Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 28 Kommentare

Partnersuche leicht gemacht: Mit KI zum perfekten Date

Das Swipen bei Tinder könnt Ihr bald vergessen! Die bekanntesten Dating-Apps werden schon bald Künstliche Intelligenz nutzen, um zu versuchen, menschliche Denkprozesse bei der Suche nach einem Lebenspartner zu reproduzieren und so Euren Seelenverwandten leichter zu finden - vielleicht.

Aktuelle Dating-Apps wie Tinder ermöglichen es Euch, in Echtzeit zu sehen, welcher Mann oder welche Frau für ein mögliches Date verfügbar ist. Ihr müsst dann mit dem berühmt-berüchtigten Wisch nach links oder rechts bewerten, ob die Person vom ersten Eindruck her in Frage kommen würde.

Doch den perfekten Partner so zu finden ist ja nun nicht so einfach. Genau hier kommt die Unterstützung der KI hinzu. Sie soll uns helfen (oder es zumindest versuchen), wertvolle Zeit bei der Suche nach unserem nächsten Partner zu sparen, und zwar basierend auf unseren Profilen und persönlichen Vorlieben.

Androidpit couple on the date 2
Die Dating-Apps schlagen auch vor, wo man sich treffen kann. / © AndroidPIT

Keine Sorge, die KI hilft Euch

Der Online-Dating-Pionier eHarmony hat die Entwicklung einer Funktion angekündigt, die Künstliche Intelligenz verwendet, um Benutzer zu ermutigen, sich nach dem Chatten in seiner App persönlich zu treffen. "Es gibt eine Menge Aktivität auf Dating-Apps, aber am Ende gar nicht so viele echte Dates", sagte eHarmony-CEO Grant Langston beim jährlichen Lisbon Technology Gathering. "Die Jungs wissen nicht, wie man fragt. Es ist erstaunlich, wie viele Leute wirklich Hilfe brauchen, und wir denken, dass wir das automatisiert tun können."

Loveflutter, eine britische Dating-App, beabsichtigt auch, mit Hilfe der KI Chats zwischen ihren Nutzern zu analysieren, um ihre "Kompatibilität" zueinander zu ermitteln und Vorschläge zu machen, wann sie sich treffen sollten. Die App schlägt Orte vor, an denen sich potenzielle Paare zu ihrem ersten Date treffen können. Es wird sogar Foursquare verwenden, eine App, die den Nutzern hilft, Restaurants und Bars zu finden, um für beide Menschen einen gleich weit entfernten Ort vorzuschlagen. Daigo Smith, Mitbegründer von Loveflutter, sagte: "Es nimmt ihnen irgendwie den Druck, dieses erste Date zu organisieren."

Die App schlägt eine Meldung vor, ähnlich wie "Ihr zwei kommt wirklich gut miteinander aus, warum geht Ihr nicht zu Eurem ersten Date?", gerade wenn die Zeit reif ist. Nach dem Date fragt die App beide Benutzer nach Feedback, anhand dessen sie beurteilt, ob das Paar geeignet ist, eine Beziehung einzugehen, oder ob Sie weitersuchen sollten.

Benutzt Ihr auch Dating-Apps, um einen Partner zu finden? Nur nicht so schüchtern! Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Quelle: The News

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Sophia Neun
    • Admin
    • Staff
    vor 3 Wochen

    Ach da gibt es in meinem Alter genug Gegenbeispiele, die sich online kennen gelernt haben. Meinen Mann habe ich zwar klassisch offline kennen gelernt, aber ich habe online viele Freunde kennen gelernt. Gerade in größeren Städten lernt man nicht so gut neue Menschen kennen. Wenn man jemanden anspricht, denkt jeder man ist seltsam. ;)

28 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • KI schlägt vor wann man sich treffen sollte und wo? Bestimmt die auch wenn man sex haben soll?🙄
    Dann steht da :
    „ So ihr zwei Turteltauben, hier habt jetzt 2 Stunden miteinander geschrieben. Ich hab für euch ein Zimmer in einer Pension gemietet da könnt ihr zusammen in die Heia euch lieben.“


  • Dazu braucht man doch keine KI, Frauen kennenzulernen ist doch eins der leichtesten Dinge überhaupt. Zumal diese KI ja noch nicht mal in der Lage ist, mir ein gutes Buch zu empfehlen. Da möchte ich die Vorschläge für Partner gar nicht sehen xD


  • Ok Google finde einen neuen Lebenspartner 😂 kann man schneller wechseln


  • Diese KI, die heute Datingapps unterstützen gabs in den 90er Jahren schon analog. Damals musste man einen langen Fragebogen ausfüllen, eben über Hobbys und persönliche Dinge. Das wurde dann mit Fragebogen anderer Partner suchenden abgeglichen und anhand dieser Analyse wurde dann mögliche Treffer gezeigt.


    • Habe ich zwar nie ausprobiert, also das mit den Fragebögen, bin da aber skeptisch.
      Ich möchte gar keine Frau haben, die die gleiche Musik hört wie ich und alle meine Interessen teilt. Das ist ja langweilig. Natürlich gibt es so eine Art Grundeinstellung, die gleich sein sollte, Stubenhocker und Partylöwe passen halt so gar nicht zusammen. Aber ich denke, auch eine KI kann mir nicht helfen. Wie auch? Ich weiß ja selber nicht so genau was ich will.


  • So, also jetzt warte ich nur noch drauf dass Amazon das aufgreift und Alexa Vorschläge macht, mit wem man sich wo treffen könnte. Wie wird das dann ablaufen?

    Ein erfundenes Beispiel (ich arbeite hier bewusst mit Klischees) :

    Kevin zu Alexa: "Hey Alexa, Shakira ist ja nun schon seit 2 Tagen ausgezogen, such mir doch mal was Neues!" Alexa "Soll ich die aufgezeichneten Daten der drei Tage Beziehung mit Shakira und ebenfalls ältere Daten von Beziehungen nutzen?" Kevin: "Ja, warum nicht!" Alexa: "Gut, ich fasse zusammen, was ich für dich suchen werden: Frau mit männlicher Ausstrahlung oder Mann mit weiblicher Austrahlung, 18 - 38 Jahre alt, agressives Grundverhalten, körperlich leicht voluminös angelegt mit semi-intelligentem Auffassungsvermögen, aber durchaus fähig Anweisungen im Liebesleben und Sexualverhalten "befriedigend" umzusetzen! Ist das okay Kevin?" Kevin: "Ja, is okay, aber bitte keine weiblichen Männer, dass hat letztes Mal schon beim Geschlechtsverkehr nicht funktioniert die haben vornerum kein ... "

    ... also so in etwas könnte das Aussehen ...

    Die KI (haha) ermittelt also vorhandene Muster und Vorlieben im Profil und eventuelle Verhaltensnormen (Verhaltensstörungen inbegriffen) oder greift auf aufgezeichnete Daten zurück und sucht dann Partner die ähnliche Verhaltensmuster (Verhaltensstörungen) aufweisen bzw. passende Vorlieben im Profil auflisten und schlägt dann entsprechende Personen vor.

    Ich kann mir vorstellen, dass diese Vorschläge ziemlich daneben gehen können aber wenn man mit entsprechender Vorfreue und Offenheit rangeht könnte das schon lusitg werden, ist aber natürlich (noch) nicht für eine ernsthafte Partnersuche geeignet.

    Ich würde dann noch die maixmale gleichzeitige Anzahl und die unterschiedlich gewünschten Geschlechter mit angeben, damit es auch richtig interessant wird.

    Wird sicher eine spannende Erfahrung ... ähm oder auch nicht :D :D :D


    • 3 von 6 Punkten decke ich ab 😂

      Statt Aggressives Grundverhalten kann ich aber mit Arroganz dienen

      Statt voluminös mit verfressen

      Und Anweisungen befolgen, egal in welche Richtung bekomme ich nicht hin... Aber auch nichts, was das ausgleichen würde.

      Doof, so wird wohl nichts aus uns. Aber sie war stets bemüht.


      •   45
        Gelöschter Account vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        @Tamriko Klingt verlockend! :-D


      • Wobei mir gestern, sowie heute gesagt wurde, dass man mit mir keine tiefgründigen Diskussionen führen kann. Heißt mit semi intellektuell kann ich doch nicht dienen...


      •   45
        Gelöschter Account vor 3 Wochen Link zum Kommentar

        @Tamriko das ist doch Eulen nach Athen (oder Sand an den Strand) getragen: "Diskussionen" mit dem weiblichen Geschlecht gibt es ohnehin nicht. Unter einer Diskussion versteht man den Austausch gegenläufiger Inhalte. Ziel ist regelmäßig das Erwecken von Verständnis für die eigene Position, Reflektion der Gegenposition und eine zweck- und lösungsorientierte Würdigung mit offenem Ergebnis. Dieses kann nicht mit einer Frau erfolgen, da bereits mit Gesprächseröffnung die Schuldfrage geklärt ist (Er!) und das Ziel (ihres!) feststeht! Eine Diskussion gibt es also nicht- nur eine leidenschaftliche, aber erfolglose verbale Gegenwehr des männlichen Opfers. :-)
        Tiefgründigkeit- an dieser Stelle könnte ich zu den männlichen Ansprüchen an "Tiefgründigkeit" einen Gynäkologenwitz machen, aber das lasse ich besser! :-D
        Semi-intellektuell: deine Kommentare sind witzig, selbstironisch und sinnig... das ist intellektueller als du dir selbst zugestehst!


      • "Mein lieber Junge, keine Frau ist ein Genie. Frauen sind ein dekoratives Geschlecht. Sie haben nie etwas zu sagen, aber sie sagen es entzückend. Die Frauen verkörpern den Triumph der Materie über den Geist, sowie die Männer den Triumph des Geistes über die Moral verkörpern." Oscar Wilde (Lord Henry - Das Bildnis des Dorian Gray)

        Mein liebster chauvinistischer Spruch, der je aufgeschrieben wurde... Wobei man nahezu eine jede Passage aus dem Buch, geäußert vom fiktiven Charakter Lord Henry stellvertretend hier einfügen kann.


  •   45
    Gelöschter Account vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Allein das Wort „Seelenverwandten“ in Verbindung mit diesen Kopulations- und Bausparvertragsalgorithmen zu verwenden, verbietet sich geradezu! Ein Auto zu kaufen, ist für viele inzwischen wohl die emotional aufwühlendere Lebenserfahrung!
    Was ich für mich festhalten würde: eine potentielle Partnerin würde sich für mich disqualifizieren, wenn ihre sozialen Kompetenzen unterhalb der Norm liegen- die Nutzung von KI, um einen Stopfer (für Konto, Zeitmanagement und Körperöffnungen) zu finden, ist unter aller Würde, sowohl im anthroplogischen als auch kulturell-philosophischen Sinne! Insoweit erfüllen diese Portale schon eine Auswahlfunktion- Sie trennen die digitale Spreu vom Weizen…. !


  • Interessant finde ich es ja schon... Aber nur, weil es mich interessieren würde, wie mich so etwas einschätzen würde.

    Da ich mit den meinten Personen immer je über andere Themen spreche und diese tatsächlich sehr von einander abweichen, hätte ich gerne gewusst, welche Date Orte man mir vorschlagen würde.

    Zumal ich als "Freundin" nichts tauge aber ein super Kumpel bin.


  • OK Google, schlage mir einen Partner vor. "Ich habe leider niemand passendes für dich gefunden du musst weiter mit mir vorlieb nehmen" ^^


  • Uta vor 3 Wochen Link zum Kommentar

    Oh man! Das ist ja so, als ob man seinen besten Freund vorschicken würde.


  • Erinnert mich an die vierte Folge der vierten Staffel von "Black Mirror" die "Hang The DJ" heißt. Beängstigend, dass die Zukunft doch so nahe sein könnte.


  • Jetzt wollen die Apps auch noch unsere Penisgröße!


  • Wollen alle bloß dein Geld mehr nicht. Das wird hier nicht erwähnt. Den wahren Partner lernt man draußen kennen. Mag sein das die KI nach gemeinsamen Hobbys sucht und Vorlieben aber es entscheidet immer noch die Sympathie ob zwei sich mögen. Spannend ist auch wenn in einer Beziehung jeder unterschiedliche Interessen hat so kann der eine vom anderen noch was lernen.


    • Sophia Neun
      • Admin
      • Staff
      vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Ach da gibt es in meinem Alter genug Gegenbeispiele, die sich online kennen gelernt haben. Meinen Mann habe ich zwar klassisch offline kennen gelernt, aber ich habe online viele Freunde kennen gelernt. Gerade in größeren Städten lernt man nicht so gut neue Menschen kennen. Wenn man jemanden anspricht, denkt jeder man ist seltsam. ;)

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern