Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Keine Limits, Festnetz und Mobilfunk für 20 Euro: Der WTF-Tarif der Telekom

Keine Limits, Festnetz und Mobilfunk für 20 Euro: Der WTF-Tarif der Telekom

Krempelt sich der Mobilfunk-Markt da gerade um? Viele Medien und auch Schnäppchen-Portale berichten von einer Tarif-Revolution – ausgerechnet bei der Telekom. Bei Magenta Eins Beta ist der Zusatz aber leider Programm.

Kurzzeitig war über die Telekom-Homepage ein Tarif namens Magenta Eins Beta verfügbar. Die Kombi aus Mobilfunk- und Festnetzanschluss wurde für diesen – leider nur – Beta-Tarif auf die Spitze getrieben. Inhalte: Flatrate für stationäres und mobiles Internet. Ja, gedrosselt auf maximal 50 MBit/s im Download und 10 MBit/s im Upload, aber: monatlich kündbar und für nur 20 Euro im Monat – tutto completto. Wie das Internet zu Hause angeschlossen wird, ist noch die Frage: Entweder es kommt klassisch per DSL oder aber per LTE-Router, wie er auf dem Werbe-Banner dargestellt ist. Nutzer, die angeblich einen der wenigen Verträge abschließen konnten, weisen auf Techniker-Termine hin - das spricht für DSL.

magenta eins beta
Mit Magenta Eins Beta startet die Telekom eine Art Tarif-Revolution. / © Telekom

Dazu kommen Extras: Im EU-Ausland sind monatlich 15 GByte mobil verfügbar und sogar außerhalb der EU, also zum Beispiel in den USA oder der Türkei, sind monatlich 1 GByte Datenvolumen mit dabei – wenngleich hier noch mehr Daten-Tempo-Limit drinsteckt – 256 KBit/s Maximalspeed, um genau zu sein.

Dreifach-Flat mobil, nur einfach zu Hause

Wer mit dem Tarif nicht nur surfen will, muss aufpassen. Magenta Eins Beta beinhaltet mobil zwar eine Dreifach-Flat, also surfen, telefonieren und SMS-Versand. Beim IP-Festnetzanschluss ist allerdings nur der Internetanschluss mit drin, eine Festnetznummer gibt's nicht. Auch die Buchung einer eSIM (zum Beispiel für Dual-SIM beim iPhone oder Pixel) ist nicht vorgesehen.

Weitere Einschränkungen

Insgesamt erinnert der Tarif entfernt an die kurzzeitig verfügbar Kombi Magenta Eins Young, mit der die Telekom vor rund zwei Jahren mit Mobilfunk und Zuhause-nur-Internet zum kleinen Preis um Kundschaft warb.

Auch der volle Kundenservice steht Beta-Kunden nicht zur Verfügung. Der Telekom-Support ist nur zu bestimmten Zeiten und via bestimmter Kanäle erreichbar. Makel, über die sich der Preis definiert.

Nochmal zum Roaming: In Ländern der Gruppe 4, als sehr exotischen Reisezielen, ist mobiles Surfen gar nicht möglich. Einerseits eine Einschränkung, andererseits ein Kosten-Rettungsschirm.

magenta eins beta screenshot
Die Buchungsseite mit dem entscheidenden Verfügbarkeits-Hinweis. / © Telekom

Bestätigt, aber nicht verfügbar

Die Eckdaten mit 20 Euro für mobiles Internet im Inland ohne Grenzen klingen alles andere als schlecht. Insbesondere mit der Flexibilität bei einer Monatslaufzeit. Buchbar ist der Tarif aber nicht mehr. Dennoch gibt es ihn, wie die Telekom bestätigt.

In der Beta-Phase wird er derzeit nur ausgewählten Telekom-Kunden angeboten. Das muss jedoch nicht so bleiben. So würde das Paket stetig weiterentwickelt. Hintergrund des nun startenden Tests, in dessen Zuge die Angebotsseite heute Morgen kurzzeitig online war, ist die Bemühung, die IT-Systeme Festnetz und Mobilfunk besser miteinander kompatibel zu machen. Tatsächlich sind dies bei der Telekom noch völlig unterschiedliche Welten. Telekom-Kunden mit Mobilfunk- und Festnetzvertrag können ein Lied davon singen.

Quelle: inside digital

Empfohlene Artikel

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Die Telekom ist inkompetent und zockt ab, dass es fast kriminell ist. Ich habe MagentaZuhauseL mit Vdsl 100000 gekündigt, da ich zu keiner Zeit Die zugesicherte Geschwindigkeit hatte. Ich musste mich verarschen lassen, mein Anschluss wurde einfach abgestellt, ich hatte Telefonterror von den Verkäufern und unklare Rechnungen, die man mir nicht erklären konnte.
    Daher bezweifle ich ernsthaft, dass es auf einmal sog günstige Tarife geben soll. Vorsicht, hier sind bestimmt versteckte Kosten drin


  • Freenet Funk gibt es schon länger. Ist im Münchner Raum sehr gut. O2 Netz.


  • War Kunde, und hab für den Laden gearbeitet. Kann beides nicht empfehlen. Technik und Zusammenspiel der verschiedenen Firmeneinheiten wirken intern wie ein gruseliges Flickwerk das von internen Machtspielen, Preisdruck und Kompromissen beeinträchtigt wird. Zu spüren bekommen das Kunden immer dann wenn mal was nicht funktioniert. Hohe Rechnungen die sich keiner erklären kann. Widersprüchliche Aussagen zu technischen Verfügbarkeiten, Techniker die nie auftauchen, oder auftauchen aber nichts tun. Ein Mahnwesen, das unmenschlich und meiner Meinung nach teils unberechtigte Forderungen durchdrückt. Meine proffessionelle Meinung ist alle mit diesem Konzern verbundenen Geschäftsbereiche zu meiden!


  • Telekom for ever - für mich jedenfalls - war zwischendurch mal bei Anderen doch hat sich nicht "gelohnt"! Jetzt seit vielen Jahren son "Magenta" - Kunde und läuft einfach ALLES!! Ist vergleichbar mit Versicherungen - habe ALLES bei Einer (Allianz) und wenn mal etwas passiert - kein Problem! Natürlich geht VIELES in manchen Bereichen "günstiger" - aber ich will das ALLES läuft - ohne Ärger /Stress!!


  • Preislich sicher ein toller Tarif, selbst mit den Einschränkungen. Damit lässt sich einer kein Filialbetrieb unterhalten. Dieses Modell kostet in Spanien bei o2 Spanien 50 € (25 GB Mobil, Allnetflats und bis zu 300 Mbit im Glasfaser) und andere Anbieter dort haben ähnliche Angebote zu ähnlichen Preisen.... und oft ohne feste Laufzeiten. Da gibt es aber auch nur original Netzbetreibershops und natürlich haben die auch alle andere Angebote und unterm Strich kommt man meist dauerhaft nicht mit 50 € im Monat durch, außer o2 Spanien. So und jetzt hier 20 € ... ne, das wird sicher kein Angebot auf Dauer bleiben.


  • Bin froh, dass ich von dem inkompetenten Laden langsam weg komme. Festnetz gekündigt, Ende Dezember bei O2.
    Mobilfunk folgt Anfang des Jahres.


    • Und Du glaubst, dass Du bei den anderen Anbietern besser behandelt wirst? Da bekommst Du nach zwei Jahren auch nur einen Tritt in den Allerwertesten.


  • „WTF-Tarif “....😅👍 neben Pummelphone das zweite Worte des Jahres. Muss ich mal morgen zur Telekom gehen und fragen ob ich den WTF-Tarif bekomme.😅....(Nee nur Spaß. Bleibe bei O2).


    • Was bedeutet WTF eigentlich in diesem Zusammenhang? Doch nicht etwa das was ich vermute? Das Wort mit F nehme ich nicht in den Mund (auch nicht die deusche Übersetzung davon).


  • Auch ich habe einen Vertrag abschließen können. Habe bereits meine neue Nummer und den Anschlusstermin nocheinmal telefonisch sowie im Webinterface bestätigt bekommen. Es stimmt aber nicht, dass der Vertrag eine Laufzeit von nur einem Monat hat. Der Tarif hat eine Vertragslaufzeit von 12 Monaten, danach ist er jederzeit kündbar.
    Anschlusstermin [DSL] ist bei mir am 22.11., die SIM-Karte ist bereits via DHL versendet worden.


  • Ein super Tarif, die Frage ist nur wie lange der Testpaketpreis gilt

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!