Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 38 Kommentare

[Update] Kein CyanogenMod für das Samsung Galaxy S4?

Schlechte Nachrichten für CyanogenMod-Fans: Aktuell gibt es noch keine Pläne, das beliebte Custom-ROM auch für das brandneue Samsung Galaxy S4 zu veröffentlichen.

cyanogenmod 101 m2 android 422

 

Wie Android Central berichtet, plant bisher niemand der Entwickler sich ein Samsung Galaxy S4 zuzulegen oder CyanogenMod für das neue Smartphone zu entwickeln. XpLoDWilD aus dem Team Hacksung erklärt unter anderem auch, dass die bisherigen Bugs auf dem Galaxy S3 mit CyanogenMod höchstwahrscheinlich auch bei einer Version für das S4 noch vorhanden sein würden.

Da sich Samsung in der Vergangenheit weniger Entwickler-freundlich zeigte und sich auch nicht bereit erklärte, mehr Quellcode des Exynos-Prozessors im Galaxy S3 und Note 2 freizugeben, kann man die Entwickler durchaus verstehen. Auch die Kamera konnte bisher nicht zufriedenstellend optimiert werden und die Qualitätsansprüche des CyanogenMod-Teams sind hoch.

Niemand vom Team Hacksung (das Team hinter Galaxy S2, Note, S3, Note2, G Tabs... offizielle CM Ports) plant, es zu kaufen oder dafür zu entwickeln. Es gibt zwei Varianten, die eine Unterstützung erschweren, Bugs, die schon beim S3 aufgetreten sind, werden wahrscheinlich ebenfalls beim S4 auftauchen, (Kamera) und wir alle kennen Samsungs Fähigkeit Quellen zu veröffentlichen, während schon damit gearbeitet wird. Ja, Qualcomm veröffentlicht Quellcodes, aber die Exynos-Quellcodes, die wir haben, sind von aktuellen Galaxy-Produkten weit entfernt. Ich bin ziemlich sicher, das dieses mal das selbe passiert.

[Nobody at Team Hacksung (the team behind Galaxy S2, Note, S3, Note2, G Tabs… official CM ports) plans to buy it, neither develop for it. There are two variants which will be a pain to maintain, the bugs we have on the S3 will probably be there on S4, too (camera), and we all know Samsung ability to release sources while staying in line with mainline. Yes Qualcomm releases sources, but Exynos sources we had were far fromactual Galaxy products. I’m pretty sure the same will happen for this one.

That’s a uniform “no” from us.]

Auch die Entwickler Codeworkx, Gokhan Moral und Entropy512 teilen diese Meinung und weigern sich, die Entwicklung von CyanogenMod für das S4 aufzunehmen.

Wie bereits bekannt geworden, wird das Samsung Galaxy S4 in zwei verschiedenen Versionen auf den Markt kommen. zum einem mit einem Exynos-, zum anderen mit einem Qualcomm-Prozessor. Diese Tatsache würde die Portierungsarbeit zusätzlich erschweren. Bleibt nur zu hoffen, dass sich auch andere fähige Entwickler ein S4 zulegen und versuchen das AOSP-System auf das neue Gerät zu portieren. Was dabei jedoch für Probleme und Bugs am Ende übrig bleiben und wie lange es bis dahin dauern wird, steht noch in den Sternen.

Update vom 19.03.2013, 16:23: 

Die Entwickler von CyanogenMod haben jetzt auf Google+ erklärt, dass es noch viel zu früh ist, um Aussagen zum S4 zu machen. Ob eine alternative Firmware für das Gerät entwickelt werde, werde man sehen, wenn es auf dem Markt ist: 

Let’s start with the simplest form of this: CyanogenMod does not pre-announce support or lack of support for devices. Ever. Even for the Nexus 4, we did not announce support until a nightly build was available. Further, any announcement regarding the ‘dropping’ of device support will be communicated via this Google+ page, Twitter, Facebook, our blog, or a combination of those; it will not be something buried in a forum post. 

This morning, a comment from a CM collaborator on XDA was taken to be as an ‘absolute’ in regards to support of the S4. He offered the opinion of four TeamHacksung maintainers, their frustrations and lack of interest in supporting the S4. What’s seemingly lost on those reading this is that his comments as anindividual do not speak for CyanogenMod as an organization. 

As for the team’s stance on the S4, there isn’t one at this time, and most definitely won’t be one before the device is sold at retail. 

-The CyanogenMod Team





Quelle: Android Central

38 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich kann mir momentan nicht vorstellen wieder. zum Stock-Rom zurückzukehren. (Jetzt Revolt)
    Und zwar ist der wichtigste Grund hierfür, dass ich, dank PDroid, volle Kontrolle über die App-Berechtigungen habe. Diese Kontrolle würde ich mir nur sehr ungern nehmen lassen. Deshalb wären die Mod-Möglichkeiten für mich schon ein Kauf/Nichtkaufargument.

  • Die Entwickler vom Mod kann ich verstehen. Samsung allerdings auch. Die Entwicklung sollte von beiden Seiten weiter gehen. Die Entwickler vom Mod sind sehr creativ und sollten bei Samsung zu einem hohen Gehalt eingestellt werden. Die Handys die Samsung baut sind klasse. Die Entwickler sollten behalten werden ...

  •   26

    Auf so ein niegel-nagel neues Handy wie dem S4 macht man ja sowieso kein Custom-ROM bzw. CyanogenMod drauf. Dafür ist das Gerät dieses Jahr noch viel zu neu.

    Erst wenn es etwas älter ist oder es keine offiziellen Updates mehr dafür gibt, kann man über CyanogenMod nachdenken. Insoweit stellt sich die Frage bei so nen neuen Handy wie dem S4 jetzt gar nicht.

    Und was in 1 bis 2 Jahren ist, sieht man dann. Es gibt dann sicher genug Sammy-basierte Custom-ROMS, die Funktionen des S5 und S6 ins Galaxy S4 bringen. ^^

  • Oh man, erst Hü ("wir werden keine CM für das S4 veröffentlichen") , dann Hott ("es ist noch viel zu früh, zu entscheiden"). Hätten die das nicht von Anfang an schon sagen können? Einfach nur Wichtigmacherei.

  • Wo ist die Stock des s3 denn mies?
    Al dann objektiv betrachtet liefert Samsung verdammt gute und bugfreie Software ab.
    Also CM hat sa selbst in den Finals noch mehr Bugs als die Stock, teils qualitativ und einstellungstechnisch schwächere apps und vor allem immer und immer wieder Probleme mit WLAN & co.

    Ich finde es sehr tapfer da vom fehlerausbügeln zu reden. Für den Großteil hier ist CM nur noch eine Möglichkeit den virtuellen versionsschwanz zu verlängern, mehr aber auch nicht.

  • Es ist doch nicht nachvollziehbar, dass ein Produkt mit einem Riesen-Hype auf den Markt geworfen wird (sorry, auch Seiten wie Android-Pit unterstützen diesen Irrsinn mit einer minutiösen Berichterstattung zu jedem erdenklichen Gerücht). Und dann müssen freie Entwickler die miese Programmierung in Ordnung bringen, nur um einer Firma noch mehr Geld in die Taschen zu schaufeln? Wenn das Gerät wegen der Bugs nicht gekauft wird, zwinge ich doch zur Qualität. Kann doch nciht sein, dass ich ein 600-Euronen-Teil kaufe und dann in eigener Regie für ein ordentliches Funktionieren sorgen muss. Also Hände weg von CM und vor allem vom S4.

  • Ich habe auf meinem S3 auch ein CM drauf und Fakt ist, dass viele Funktionen im original Rom Mist sind und das Handy nur aus bremsen. Mit einem guten CM läuft das Handy viel besser und der Akku hält auch wesentlich länger. Empfang, GPS,... wurden auch wesentlich besser. Und das ist fühl- und nachvollziehbar. Kurz um, die Schlamperei von Samsung wurde korrigiert.
    Für mich ist es auf jeden Fall ein Thema ob ich mir in ca. 6 Wochen das S4 hole oder auf xperia z, bzw HTC one wechsele.

  • Für mich ein Hauptgrund für CM (bzw. AOSP oder AOKP Roms ist pdroid

  • joe 19.03.2013 Link zum Kommentar

    hallo,
    finde ich die richtige Entscheidung;
    Wenn von Herstellerseite zugemacht wird, ist der Aufwand erheblich,
    und die paar negativen Kommentare hier über CM auf Samsung Geräten,
    zeigen das dies auch der reputation schadet für das Team.

    PS: nutze auf dem S3 : Stock + Stock Kernel, gerootet und "bereinigt"
    - nutze auf anderen Geräten in meinem Besitz gerne CM
    z.B. HP Touchpad ; bin froh über die gute Arbeit die da drinn steckt.

  • @Sascha Wieso sind dir Nexen suspekt?

  • Wenn die Vermutung wirklich stimmt, schießen sich die Entwickler von CM nur selbst ins Knie. Das Konzept von CM selbst hat meiner Meinung nach nur noch eine begrenzte Zukunft und wenn sie ihren Nutzerstamm so deutlich verkleinern, haben sie ein großes Problem.
    Damit sie überhaupt noch Zukunft haben, müssen sie ihren Nutzerstamm eben so groß wie möglich halten - ohne das neue Flaggschiff der meistverkauften Geräteserie mit Android zu unterstützen ist das nur schwer möglich. Denn die Leute brauchen primär nicht CM - die Nutzer können auch ohne. Doch die CM kann nicht ohne Nutzer. Auch im Hinblick auf die Finanzierung der ganzen Sache.

  • Na das macht die Entscheidung für mich noch leichter ob S4 oder HTC One. Finde die UI(Sense) optisch eh besser wie TW.

  • CM bringt so oder so nur was für alte Geräte die keinen offiziellen Support mehr erhalten.
    Ich hab CM auf meinem S3, aber im Nachhinein vermisse ich, das mittlerweile mit der NatureUX echt gut gelungene, TouchWiz.
    Da das S4 aber schon bestellt ist, lohnt die Mühe wieder alles runter zu schmeißen nicht.

  • Also CM für das Note war eh der größte Mist. Warum kauf ich mir ein Note wenn ich weder den Stylus nutzen kann noch die anderen Funktionen? Multi Window etc.
    Aber es gibt viele bessere Roms die das mitbringen. Aber mal ganz ehrlich: Stock Rom mit Stock Kernel und Root ist das beste was man machen kann... Und seit 4.1 mit den Samsung CSC Tweaks und eigenmodifikationen der build.Prop und Feature Datei kann ich alles einstellen was ich will.

    Außerdem noch die Schrott Apps die standardmäßig im System sind per root löschen und gut is... 2 Tage packt mein Handy ohne Probleme...

  • Sorry aber es kommt nix an die samsung-stock + launcher ran. Die galaxy-reihe ist so attraktiv gerade auch wegen der Software.
    Ich gab schon aufm s1 viel Customizing betrieben und es beim s3 mal versucht, aber ich bin aufm 3er immer wieder wegen der samsung-stock und ihrer Features zurückgekehrt.

  • und @webspider: das ist wohl das kleinste Problem, die Jungs haben schon genug Kohle für die Geräte ;) Glaub nicht, dass die da gar nix rausbekommen.

  • AOKP > CM

  • ich meinte mit anderen Roms keine aosps. sondern die aufgemotzten original roms.

  • so langsam könnt ihr euch doch eigentlich in "Samsungpit" umbenennen -.-
    ich will Ne filterfunktion, damit ich nicht mehr in jedem zweiten Beitrag Samsung lesen muss...

  • Also kein Siyah und Paramoid. Na dann bleibt es für mich auch uninteressant. Aber die Entscheidung kann ich voll verstehen, vielleicht gibt Samsung klein bei und legt künftig ihre Sourcecodes frei . Schließlich wollen sie einen möglichst großen Kundenkreis erschließen!

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!