Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 7 mal geteilt 29 Kommentare

Kazam: Ex-HTC-Mitarbeiter zeigen erste Smartphones mit Android pur

Vor rund vier Monaten meldeten wir, dass sich zwei Ex-HTC-Mitarbeiter mit einem eigenen Smartphone-Unternehmen selbstständig gemacht hatten. Jetzt gibt es die ersten Geräte von Kazam - mit purem Android, Dual-SIM und Display-Garantie wagt das junge Unternehmen den Sprung in den hart umkämpften Smartphone-Markt.

Ich würde bestimmt auch super ins AndroidPIT-Team passen!
Stimmst du zu?
50
50
1265 Teilnehmer
Kazam thunderq45
Das Thunder Q4.5 - Kazams High-End-Smartphone. / © Kazam

Es ist ein mutiges Unterfangen: Der Smartphone-Markt ist gesättigt, etablierte Hersteller kämpfen mit hart um Marktanteile, da scheint nur wenig Platz zu sein für einen Newcomer wie Kazam. Doch die beiden Ex-HTC-Mitarbeiter Michael Coombes und James Atkins scheinen zu wissen, wohin sie wollen: Nachdem sie im Juni die Gründung von Kazam bekannt gaben, zeigen sie auf der Firmen-Homepage jetzt die ersten Kazam-Smartphones. 

Thunder und Trooper

Die High-End-Sparte von Kazam trägt den Beinamen "Thunder", während die Mittelklasse-Reihe als "Trooper" verkauft wird. Engadget spricht von zwei Thunder-Modellen, eines mit 4,5 Zoll und eines mit 5 Zoll, auf der Kazam-Website ist derzeit aber nur das kleinere Modell gelistet. Hardware-Enthusiasten werden mit dem Thunder Q4.5 aber kaum zufrieden sein: Das 4,5-Display löst mit 854x480 Pixeln auf, der Quad-Core-Prozessor von MediaTek taktet mit 1,3 Gigahertz, der Arbeitsspeicher ist 1 Gigabyte groß, der interne Speicher ist auf 4 Gigabyte geschränkt. 

Display-Ersatz, Dual-SIM und Remote-Zugriff

Kazam präsentiert das Thunder Q4.5 als Oberklasse-Gerät, entsprechend schwächer ausgestattet ist die Trooper-Reihe. Profilieren möchte sich Kazam anscheinend eher durch andere Features: Unter dem Stichwort "Screen Protection" bietet das Unternehmen kostenlosen Ersatz für gebrochenes Displayglas, alle Geräte kommen mit Dual-SIM. Außerdem bietet Kazam mit "Kazam Rescue" einen Reparatur- und Hilfsservice aus der Ferne an, mit dem Probleme via Remote-Zugriff direkt auf dem Smartphone gelöst werden sollen. 

Was denkt Ihr von Kazam? Haben sie mit den vorgestellten Geräten eine realistische Chance? Und reichen die Extra-Angebote aus, um Kundschaft zu gewinnen?  

Via: Engadget Quelle: Kazam

7 mal geteilt

29 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Eigentlich kein schlechter erster Eindruck.. Scheint eine günstige Alternative zu bisherigen Smartphones zu sein. Abwarten was daraus wird.


  • Naja. Super geil sind sie nicht und vom Design her auch nicht ansprechend. Mal warten Vllt bessert sich das


  •   32

    Das ist zu wenig für anspruchsvolle und verwöhnte User der Nordhalbkugel.
    Wenn vanilla, dann bitte mit updateversprechen und purer Performance.
    Sonst kann ich gleich ein Aufsatzgerät kaufen.
    Thema Design- auch hier das gleiche. Das ist zu wenig.
    Dazu kommt noch Prestigegehabe.
    Ich vermute es bleibt in Asien und neue Wachstumsmärkte.


  • Ich verstehe den Shitstorm nicht?! Es ist nun mal kein High End Smartphone, für normale Nutzung sollte es jedoch dicke reichen (Facebook, WhatsApp&Co.) Es gibt nun mal Leute die keine 500 Euro für ein "Smartes" Handy ausgeben wollen. Falls der Preis stimmt, so glaube ich schon, dass Kazam eine Chance hat!


  • 301y


  • Das Huawei.300y.. .. nur mal als Massstab, kostet mittlerweile keine 100 €.


  •   26

    Ex HTC mit arbeiter ? Der war wohl nicht für den Design tätig bei HTC?
    Was sind das für Hardware daten villeicht vor 4 Jahren wäre das mal ne Smartphone was mann sich überlegen könnte aber Heute?
    Ich sage vorn herein das die Firma nicht lange überleben wird.
    Ganz neben bei ich heule schon bei 16GB versionen rum und ein smartphone was 2013/2014 rauskommt mit 4GB Interne Speicher?


  • Die Frage müsste dann auch eine Rolle spielen wer das Ding überhaupt zusammen baut. Was für Erfahrungen dahinter stecken?! Mir kommt es auch recht billig vor und wenn das tatsächlich in Live auch so wirkt, hat es hier keinen Wert... im Sinne des Wortes. Kann mir eine seriose Herstellung in so kurzem Zeitraum auch nicht vorstellen. Insgesamt wirkt es sehr lieblos, konzeptlos. Erwischt keine Marktlücke und wird wohl darum nicht in Erinnerung bleiben. Jedenfalls nicht in meine.


  • .....and latest version of Android, Jelly Bean 4.2.
    :-D


  • das Ding ist scheiße


  • Die Frontseite gefällt mir vom Design her. Das ist dann aber schon alles.


  • Aktuell sind SECHS Phones auf der Homepage zu "bekieken"


  • Wenn sie wirklich einen Hit landen wollen, müssen sie einen 5"er mit Tastatur bauen. Quasi ein One-Z


  • Schade, sie vertun ihre Chance mit so einem Billigteil


  • Diese Display-Garantie ist *als wesentliches Merkmal* gefährlich. Dann kaufen nämlich genau die Leute dieses Phone, die ihr Display häufig kaputt machen. Wer das nicht unbedingt braucht, kauft auch diese Geräte nicht, sodass die Mischkalkulation nicht mehr aufgeht.


  • Leo 06.11.2013 Link zum Kommentar

    Mein erster Gedanke "billig".
    Spricht mich persönlich überhaupt nicht an. Ich wüsste auch nicht wieso man dieses Gerät kaufen sollte. Kein Alleinstellungsmerkmal, alles schon dagewesen. Klar wird es hier und da ein paar Käufer geben...aber ich rechne den beiden keine großen Chancen zu...


  • Pures Android, Dual-SIM, Display-Garantie, erweiterbarer Speicher und wechselbarer Akku sind schon mal gute Ansätze. Wenn noch Preis und Verarbeitungsqualität stimmen sehe ich durchaus eine Chance, noch besser wäre es natürlich wenn sie mehr ram verbauen würden, aber das kann ja noch kommen.


  • ich denke, dass das Display aus einem Grund so schlecht ist...und dieser ist das austauschversprechen...und da wäre ein Full hd display oder ähnliches für die Firma ein finanzielles Desaster. und diese Displays kosten halt nur einen Bruchteil...


  • Die verbrennen ihre Kohle!


  •   21

    ist ne frage des produktplacemens, preisgestaltung und stabilität des phones sind die faktoren die es von den chinesen und den überteuerten etablierten geräten distanzieren kann... der nicht poweruser nraucht nur ein zuverlässiges gerät über das die profis ihren segen geben... ich nenns mal die geheimtipniesche ;)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!