Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

2 Min Lesezeit 17 Kommentare

Kazam: Günstige Smartphones ab sofort in Deutschland verfügbar

Der deutsche Smartphone-Markt bekommt dieser Tage einen weiteren Anbieter: Kazam, ein junges europäisches Unternehmen, drängt gleich mit einer ganzen Reihe von Smartphones auf den Markt. Statt auf Hardware- und Software-Extras setzt Kazam dabei vor allem auf günstige Preise und guten Kundenservice.

Die top Farbe unter Autos ist schwarz. Das muss bei Top-Smartphones nicht auch noch sein:

Wähle Mocha Brown oder Titanium Grey.

VS
  • 44
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Mocha Brown
  • 115
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Titanium Grey
kazam trooper teaser
© Kazam/AndroidPIT

Kostenloser Display-Ersatz

Vor rund einem Jahr wurde Kazam von zwei ehemaligen HTC-Mitarbeitern gegründet, das Ziel war es, einiges anders zu machen als die etablierte Konkurrenz. Anstatt auf Spitzen-Hardware und ausgefeilte Software-Features setzt man bei Kazam auf den Dienstleistungsgedanken und bietet unter anderem im ersten Jahr kostenlosen Display-Ersatz bei Bruchschäden und einen Fernservice (Kazam Rescue), bei dem der Kundensupport per Fernzugriff Probleme auf dem Gerät direkt beheben kann, außerdem lokalen Support und kurze Vertriebswege.

ThunderQ45 small
Das Thunder Q4.5 von Kazam. / © Kazam

Trooper und Thunder: Alles unter 200 Euro

Neben dem Service-Gedanken steht bei Kazam vor allem eins im Fokus: der Preis. Das Smartphone-Portfolio von Kazam gliedert sich auf in die Einsteiger-Modelle “Trooper” (vier Geräte von 4 bis 5,5 Zoll), die Mittelklasse-Reihe “Thunder” (4,5 Zoll, 5 Zoll ist geplant) und die derzeit noch nicht erhältlichen “Tornados”, die im gehobenen Hardware-Segment mitmischen sollen. Alle Geräte haben Dual-SIM, einen wechselbaren Akku und einen Steckplatz für microSD-Karten und kosten unter 200 Euro - die unverbindliche Preisempfehlung für das Thunder Q4.5 liegt bei 189 Euro, das günstigste Smartphone Trooper X4.0 kommt zu einem Preis von 109 Euro (UVP), zum Beispiel bei Amazon

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu