Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 4 mal geteilt 2 Kommentare

Kartellrecht: Qualcomm wehrt sich gegen Millionenstrafe

Erneut steht Qualcomm wegen einer Verletzung des Kartellrechts am Pranger, dieses Mal in Taiwan. Die Geldstrafe ist hoch, doch Qualcomm will das Urteil nicht auf sich sitzen lassen. Berufung gegen das Urteil ist mehr als wahrscheinlich.

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
6719 Teilnehmer

Die Geldstrafe, die von der Taiwan Fair Trade Commission ausgesprochen wurde, ist mit 23,4 Milliarden Taiwan-Dollar – das sind umgerechnet über 653 Millionen Euro – empfindlich hoch ausgefallen. Qualcomm wird vorgeworfen, ein Monopol auf zahlreiche Modem-Technologien für Smartphones zu besitzen, sich aber zu weigern, diese Technologien an andere Hersteller zu lizenzieren. In Taiwan ist Qualcomm verpflichtet, alle sechs Monate einen Bericht über den Stand der Lizenzverhandlungen mit anderen Unternehmen zu liefern. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

In einem Statement wehrt sich der Chip-Hersteller gegen die Entscheidung. Die Strafe habe keine rationale Grundlage unter Betrachtung der Umsätze und geschäftlichen Aktivitäten Qualcomms in Taiwan, so das Unternehmen. "Wir werden gegen die Strafe an sich und gegen die Methode, wie sie berechnet wurde, vorgehen", so Qualcomm.

Die Konkurrenz beklagt sich schon lange

In den vergangenen Monaten war Qualcomm immer wieder in juristische Streitigkeiten verwickelt, unter anderem mit Apple und Intel. Die Vorwürfe der Konkurrenz beziehen sich neben dem aggressiven Vorgehen gegen Konkurrenten auch auf in deren Augen deutlich zu hohe Lizenzgebühren. Qualcomm bestreitet die Vorwürfe. Qualcomms Chips stecken in unzähligen Smartphones, Tablets, Wearables und anderen technischen Geräten-

Quelle: Reuters

4 mal geteilt

2 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Bevor da die EU Zähne zeigt, sollte sie mal anfangen Steuern von den Fetten-Unternehmen zu verlangen...

    Ist natürlich einfacher den Bürger zu schröpfen, die eigenen Diäten zu erhöhen sowie Überhangmandate in Berlin zuzulassen 🤐😥

    Qualcomm ist wie Intel ein Monopol und daher nicht interessiert an fairem Wettbewerb... Also Zahlen lassen 💶


  • Egal welche Branche, wir erleben immer mehr Konzentration bis hin zu Monopolen. Auf diesen Märkten wird dann auch noch zu Gunsten von Tochterfirmen der Markt manipuliert. Hier sollte die EU endlich mal Zähne zeigen, vor allem den Mitgliedstaaten gegenüber die das durch ihre Gesetze auch noch fördern.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!