Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 22 Kommentare

Reparieren statt wegwerfen: Exklusiver 10-Prozent-Gutschein für Euch

Was macht man mit seinem Smartphone, wenn das Display nicht mehr funktioniert oder der Akku nur noch wenige Stunden hält? Verkaufen oder Entsorgen, würde man meinen. Doch wie wäre es, dem guten alten Smartphone neues Leben einzuhauchen, um es in der Familie weiterzugeben, oder gar für etwas mehr Geld zu verkaufen? In Kooperation mit kaputt.de, bieten wir Euch einen exklusiven Gutschein über 10 Prozent auf ausgewählte Reparatursets an.

Über die Jahre der Nutzung muss ein Smartphone doch einige Härtetests überstehen. Es fällt mal vom Schreibtisch und dabei wird das Display unbrauchbar. Häufigste „Krankheit“ bei Smartphones ist ein nachlassender Akku. Durch häufiges Komplett-Entladen und generell zu langes Laden über Nacht lässt die Gesamtkapazität eines Akkus nach. Um in beiden Fällen nicht gleich das gesamte Smartphone zu entsorgen und somit noch mehr Elektroschrott für unsere sensible Umwelt zu generieren, kann man das Smartphone auch reparieren. Entweder lässt man das von einem Fachmann machen oder man repariert es mit etwas Geduld und Fingerspitzengefühl einfach selbst.

Alles, was man für die Reparatur eines Smartphones braucht, sind die Ersatzteile, das passende Werkzeug und etwas Zeit. Das deutsche Startup kaputt.de aus Berlin bietet für ausgewählte Smartphones wie das iPhone 6S, iPhone 7 oder Samsung Galaxy S7 passende Reparatursets an. Mit diesen Sets kann man mit etwas Zeit und Fingerspitzengefühl dem nicht mehr alltagstauglichen Smartphone wieder neues Leben einhauchen. Passend zum jeweiligen Smartphone und der Art der Reparatur stellt kaputt.de auch noch in YouTube-Videos anschaulich die notwendigen Schritte dar, sodass man zum gewünschten Erfolg kommt. Hier ein Beispiel: 

In Zusammenarbeit mit kaputt.de bieten wir Euch nun exklusiv einen Gutschein in Höhe von 10 Prozent für Euren Einkauf im Shop von kaputt.de an, sodass Ihr Eurem alten Smartphone zu einem würdigen zweiten und aktiven Leben verhelfen könnt. Mit dem Gutscheincode androidpit-10 erhaltet Ihr im Onlineshop unseres Kooperationspartners 10 Prozent Rabatt auf alle Artikel außer den Reparaturen durch Service-Techniker.

Aber Ihr solltet Euch beeilen, denn der Gutschein ist nur gültig bis 19. November 2017, der europäischen Woche der Abfallvermeidung. An diesem Tage veranstaltet kaputt.de im Berliner Impact Hub in Kreuzberg ein Reparaturcafé, bei dem Besitzer eines defekten Smartphone unter Anleitung von Technikern Ihre Smartphones selbst reparieren können. Anmeldung zum sogenannten #Novemberfix sind ab sofort möglich.

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

22 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Nun, zuerst einmal wissen wir inzwischen, dass die Hersteller mit Absicht ihrer Geräte derart verkleben, Akkus nicht austauschbar machen, um den Neukauf zu forcieren, wenige rum die Geräte sicherer zu machen. Wenn wird Übel ander Wurzel anfassen und anstatt zum Beispiel ein Samsung für 350 Euro uns ein technisch alternativ gutes recht gleichwertiges Gerät kaufen, wo wir nicht das Werbungsetat von Samsung mit finanzieren müssen, können wir und alle 1,5 Jahre ein Neues mit aktuellem Android und aktueller Technik kaufen. Alternativen kosten rund 175€ und haben dabei meist bessere Speicherausstattung und stets DualSim dabei, im Vergleich zu einem vergleichbarem Samsung. Damit sind auch die allgemeinen Probleme gelöst, wie - dass so ein teures Gerät runterfällt mit Displaybruch und meist weiteren inneren Schaden, die mit der Zeit schwindende Akkuqualität, defekte ausgeleierte USB-Micro-Anschlüsse, fehlende oder komplizierte Upgrades auf ein neues Android. Einziger Nachteil, man muss sich Sätze anhören können wie "Ich habe aber ein Samsung", oder "ich habe ein Apple" ... "und Du nur ...?"


  • Werden dort auch Chinabomber repariert? Zum Beispiel Thl Geräte? Dort ist der Lautsprecher defekt.


  • Grundsätzlich bin ich sehr für Reparatur. Das Problem ist nur das Reparaturen häufig teurer sind als der Neukauf. Hier sollte die EU, ihr scheint ja doch sehr langweilig zu sein, mal etwas machen.


  • Akkuwechsel scheint ja recht einfach selbst zu gehen beim S7. Aber Display 199 Euro? Das lohnt sich ja eher selten. Selber geht wohl nicht über kaputt.de. Bei Neupreisen um die 400 Euro, manchmal darunter. Wenn das Ding dann schon einige Zeit auf dem Buckel hat. Kauft man sich lieber ein neues. Okay mit den 10% von euch (gelten sich auch bei Medimarkt etc? Oder nur für den Shop? Ginge es...


    • Akku wechseln soll beim s7 einfach gehen? Beim s5 geht das einfach.


      • Heut zu tage heißt einfach, wie gut bekomme ich es vom Kleber ab, muss ich vom Display aus ran was ja schwerer ist oder komme ich vom backcover aus ran was einfacher ist, dazu kommt noch, ob das Glas hinten dabei ganz bleibt oder nicht. So einfach wie es mal war z.b beim S5 ist es schon lange nicht mehr.


      • Relativ einfach nach dem Video zu beurteilen. Klar ich bin auch für Wechselakku. Und klar beim S5 geht es viel einfacher.


      • Das Video kann täuschen. Die so ein Video machen, haben das Handy schon paarmal auseinander genommen und somit es beim wieder zerlegen einfacher ist.


  • Für kaputt. de scheint es keine Smartphones von Google zu geben. Hm... 🤔


  • Hab bisher Galaxy und iPhones repariert für Freunde...

    Manchmal etwas fummelig, für alle die ein verklebtes Smartphone selber reparieren! Die Garantie ist dann nämlich futsch, daher bissel überlegen bevor man ein neues S7 oder S8 zerlegt!

    Aber den Akkutausch hätten sich viele sparen könne, wenn mehr Handys mit Wechselakku von Verbraucher gefordert wären!


    • defektes Display wird ehe nicht aus Garantie repariert wenn es eigenverschulden war. Das mit dem Akku gebe ich dir voll und ganz recht.


  • kommt auf das Display an ein OLED ist teurer als ein LCD. Aber am Ende lohnt es sich alle mal.


  • Ich habe mir bei Amazon für etwa 25€ n Display und für 8€ n Akku für ein Huawei P7 bestellt. Dazu noch ne Werkzeugtasche mit allen Hebelwerkzeugen , Schraubendreher und Klebeband für 10€ und los ging es. Mit dem Fön warm machen, vorsichtig öffnen und alles austauschen. Dauert ca. 1 Stunde. Tutorials gibt es genügend auf YouTube. Hat sich voll gelohnt. Für 43€ habe ich nun ein Super Smartphone für meine 12 Jährige Tochter. Sieht aus wie neu. Kann ich jedem empfehlen, der sich traut. War garnicht schwer.


  • Reparieren statt wegwerfen warum nicht 😃... Wenn man seinen Akku noch selber austauschen könnte würde man sich die Reparaturkosten sparen welche auch nicht ganz billig sind. Akku kostet im Schnitt 10 € aber das reparieren kommt bestimmt auch noch mal 30 € dazu


    • Akku und Display kann man immer austauschen. Man muss nur alle verklebten Teile mit dem Fön erwärmen. Ein Original Akku kostet meist zwischen 6 und 15 Euro. Für original Apple Ersatzteile muß man fast das doppelte hinlegen.

      Selber machen, ist garnicht so schwer. Schau dir mal die Tutorials auf YouTube an.

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern