Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
178 mal geteilt 45 Kommentare

Kann Android BlackBerry aus der Versenkung holen?

BlackBerry, dieser einstige Mobilfunk-Gigant, ist im Jahr 2015 nur noch eine Erinnerung. Nun deutet sich ein Comeback-Versuch mit Android an. Kann das noch gelingen?

Akku-Power satt oder neue Kameratechnik - was ist DIR wichtiger?

Wähle Akkupower oder Kameratechnik.

VS
  • 12252
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Akkupower
  • 5908
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Kameratechnik

Wer hat noch einen BlackBerry oder kennt jemanden, der nostalgisch oder tastaturverliebt genug ist, auf die einst dominanten Smartphones aus Kanada zu setzen? Viele sind es mit Sicherheit nicht, dabei war BlackBerry mal ein echter Global Player. Wer durch die Business-Klasse in Flugzeugen wanderte, sah die schwarzen Handys mit physischer Tastatur rechts und links in den Händen gut gekleideter Geschäftsleute.

Auch Politiker setzten stets auf BlackBerry, der Konzern hatte das US-Pentagon jahrelang mit Exklusivverträgen in der Hand. Bis Apple dieses Monopol durchbrach. Und das als gehackt berühmt gewordene Kanzlerinnen-Handy war bekanntlich kein BlackBerry sondern ein Galaxy S3.

Venice ist der Codename des ersten BalckBerry-Smartphones, auf dem Android läuft, und laut verschiedener Berichte soll es nicht das einzige seiner Art bleiben. Nun wissen wir auch, dass BlackBerry sich verschiedene Domains gekauft hat, zum Beispiel www.androidsecured.com.

Gleichzeitig haben Google und BlackBerry eine Partnerschaft angekündigt, um Android sicherer für die Geschäftswelt zu machen, die Domäne, die BlackBerry einst fest in der Hand hatte und in der es nach wie vor noch Vertrauen geniest. Damit ist klar: BlackBerry wird ein Android-Comeback feiern, auch wenn es sich vielleicht zunächst nur als Software-Juniorpartner Googles verkauft. Doch wenn die ersten GoogleBerrys erst ausrollen, könnte es dann auch noch mal etwas werden mit einer starken Marktposition als Smartphone-Hersteller?

Welche Chancen räumt Ihr BlackBerry mit Android ein?

BlackBerry wird mit Android...
Ergebnisse anzeigen

Top-Kommentare der Community

  • Rollo 11.07.2015

    @RootPirat
    Achtung Schreibfehler-Schreibfehler:
    Dort steht nicht "Balck berry", sondern "BalckBerry".

    Trotzdem vielen Dank! Mit deinem spektakulären Hinweis hast du vermutlich die Welt gerettet! Du bist großartig!!!

  •   22
    Johnny_Galecki 11.07.2015

    Tizen wird ein flopp falls es überhaupt rauskommt und wieso sollte apple blackberry kaufen?
    Und wieso hat der fischer jetzt 2 accounts?

  • G.T 12.07.2015

    In Jiayuguan, Gansu (China) sind es gerade 13°C bei klarer Sicht. Fischen kann man da gar nicht, weil es mitten im Inland liegt. Das nächstgelegene Meer, die Bohi Binnensee, ist etwas über 2.000 Kilometer entfernt. Mit dem Auto würde man etwa 26 Stunden benötigen. Aber ein Fluss fließt durch Jiayuguan, der Beida. Ob man da wohl Fischen gehen kann?

45 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   23

    Ich freue mich auf Erscheinen von Nokia 2016 juhuu :D

    Blackberry wird wohl dann ganz unter gehen .

  • Sehr fraglich, weil Blackberry-Kästen hauptsächlich Werkzeuge von Geschäftsonkels und -tanten sind. Privatnutzer haben im allgemeinen eine ,,Blackberryallergie“...

  • Also ich habe so einen schönen Tarif mit Multi-SIM-Cards. Alle 3 Karten laufen im selben Tarif und mit der selben Nummer. Ich habe aber keinen Sinn darin gesehen alle Geräte mit dem selben System auszustatten, daher läuft eine Karte immer mit Android, eine mit Windows und eine mit BlackBerry. Dazu haben wir noch ein Familien-IPAd und ich behaupte einfach mal, dass ich alle gängigen mobilen Systeme aus dem täglichen Gebrauch kenne. Das mit Abstand beste ist BlackBerry 10!

    Der Hub ist genial, die Multitask-Ansicht, die Bedienung, die Schnelleinstellungen, dazu das geile Display, der extreme 3450mAh Akku des Passport, die touchsensitive Tastatur und das Displayformat machen das Gerät zu meiner "Arbeitsmaschine". Bei Telefonie und Empfang stinken echt alle gegen Blackberry ab (ich kann das vergleichen wenn alle Geräte nebeneinander liegen) und ich schreibe inzwischen sogar richtig lange Texte und Emails mit dem Gerät, wozu ich bei Volltouch-Geräten nie die Lust hatte. Dazu hatte ich noch nie ein Dateiformat, das ich nicht abspielen, oder ein Gerät dass ich nicht irgendwie mit dem Passport koppeln konnte. Datenaustausch flutscht.

    Aber tatsächlich hat die Blackberry-World einige Lücken. Es gibt wenige Apps auf Deutsch, die richtig gut sind. Viele sind lieblos hingeklatschte Android-Ports, die buggy sind, oft abstürzen und sich sowieso nicht in das Bedienkonzept von BB10 und das Displayformat einpassen. Allerdings gibt es mit der neuesten Software den Amazon-App Store und mit Snap auch einen nativen Android-Store, allerdings werden niemals alle Apps funktionieren und da das in virtueller Umgebung läuft natürlich auch nie so wie auf "nativem" Android.

    Und leider ist die Navigations-App von BlackBerry Mist. Es ließen sich zwar auch andere installieren (z.B. Nokia Here), aber da ich gleichzeitig noch WP und Android habe, fällt mir der Verzicht da nicht so schwer. Aber um "nur" auf BB zu setzen reicht es dann bei mir auch nicht - zumindest habe ich Touch&Travel noch nicht auf Blackberry zum Laufen gebracht u. einige andere. Außerdem ist das Passport auf Dauer wirklich sauschwer (gut, das ist dieses spezielle Gerät und hat nichts mit dem OS zu tun).

    Da ich aber eh noch andere Geräte in der Tasche mitführe, sehe ich für mein kein Bedarf an einem BB mit Android - falls die 5-10 Apps die ich von Android wirklich vermisse, könnte ich mir einen kompletten Wechsel auf BlackBerry durchaus vorstellen.

  • Bin ebenfalls ein zufriedener BlackBerry Besitzer und finde BB10 wirklich gut durchdacht.
    Bin total gespannt auf den neuen Slider,aber wenn mit Android, dann sollte man die Möglichkeit haben zwischen Android und BB10 zu wählen. Wenn das Venice nur mit Android rauskommen sollte, kann ich mir gut vorstellen, dass das viele BlackBerry Anhänger eher abschrecken könnte.
    Kann mir mittlerweile auch nicht mehr vorstellen wieder zu Android zurück zu wechseln.

  • Bitte kein weiterer Hersteller der sich in Veränderungen bei Android verstrickt.
    Das müsste ein weitestgehend originales Vanilla OS sein mit regelmäßigen Updates und einigen Sicherheitsfeatures was Kommunikation und Verschlüsselung angeht.

    Würde ich kaufen als Alternative zum nexus (vollverschlüsselt) (Wunschdenken)
    Aber die meisten werden dann gleich WA und f drauf klatschen.... Wer Spielerei will soll ein Galaxy S kaufen

  • Android wird aus meiner Sicht nicht der Heilsbringer sein, sondern eher das Gegenteil bewirken.
    Ich habe selbst einen Blackberry und das OS10 ist schon ein super OS. Aber BlackBerry selbst war nicht in der Lage das OS für andere Nutzer interessant zu machen. Das Problem liegt doch auch darin, dass man die Shops wo man einen BlackBerry anschauen kann an einer Hand abzählen kann und wo es auch Leute gibt die sich mit dem OS auskennen und nicht nur solche Dummschwätzer die irgend einen Mist erzählen nur weil sie keine Ahnung haben.
    Und solange aus den Köpfen der Leute nicht der Gedanke verschwindet das BB nur was für Geschäftsleute ist, wird sich an der Wahrnehmung auch nichts ändern.
    Das Betriebssystem ist schon super durchdacht. Man kann richtig gut und effektiv damit arbeiten. Das ein paar Apps fehlen, damit kann ich damit leben. Brauche auch nicht von jedem ne App auf dem Handy.
    Aber das was ich machen will - einfach kommunizieren geht super.

    Für mich steht fest, da denke ich wird es vielen so gehen, dass kein BlackBerry mit Android ins Haus kommt.

  • na im Grunde warum nicht BB war mal ein Marktführer und sollte eine 2 Chance bekommen nur ist Android da das richtige Betriebssystem ich denke nicht genau wie IOS oder Microsoft. Sie sollten lieber ein eigenes basteln.

    • die haben ja momentan ihr eigenes, aber das läuft wohl deswegen nicht so gut bei den. Weil ohne Apps kann das beste BS nicht der Renner werden. Geht ja Microsoft momentan auch noch so. Finde es ja nicht mal so schlecht, nur das mir da viel zu viele Apps fehlen die ich nutze. Mehr als diese 3 Betriebssysteme werden es wohl nie werden, wenn die Appentwickler nicht für alle die Apps herstellen. Daher sehe ich das was Blackberry nun macht eher für den richtigen Weg.

      • Ich freue mich schon auf Windows 10. Laut Ankündigung läuft eine einmal erstellte App auf allen Windows 10 Geräten mit den verschiedensten Auflösungen immer gleich. ;-)

  • Ich kann mir das im Business-Sektor sehr sehr gut vorstellen.

  • Wenn die technischen Daten stimmen, warum nicht?

    5,5 zoll 16GB interner Speicher 2 GHz 3GB Ram 13megapixel cam
    3500 mAh Akku

    das würde ich mich ansprechen 😄

    • Tim 12.07.2015 Link zum Kommentar

      16GB interner Speicher? ^^ versuch's mit 64...
      Aber auch so sind die Daten mittlerweile völlig egal, weil du bei fast jedem Hersteller die von dir genannten Daten findest, das bringt keinen Hersteller ins Rampenlicht..

  • BlackBerry könnte durchaus in einem Nischenmarkt, insbesondere Anwendungen speziell für Unternehmen, wieder Fuß fassen, ich vermute, dann aber eher mit Softwarelösungen. Prozessoren mit kryptografischer Unterstützung gibt es bereits, ich weiss allerdings nicht, ob das für die derzeit gängigen Smartphone-Prozessoren schon zutrifft. Im Sicherheitsbereich und der strikten Trennung von privater und geschäftlicher Anwendung liegt noch einiges im Argen, hier könnte sich BlackBerry profilieren.

  •   26

    Hab bei der Umfrage 3mal abstimmen können...

  • Blackberry mit Android verliert sämtliche Argumente, warum man sich überhaupt für ein Blackberry entscheidet. das Design von Blackberry ist rein funktionell ausgelegt.

    im Grunde hat Blackberry nur versagt, weil es sich ausschliesslich auf die Business Klientel fixie hat. und heutzutage verstehe sie immer noch nicht, wie verspielt die Funktionen für den privaten User sein müssen.

    wenn ich schätzen müsste, welches das sicherste und stabilste os unter Blackberry, IOS und Android hätte, wäre meine Schätzung klar für Blackberry.

    meine Aussage ist,
    Nein Blackberry tut das nicht! eure Android Lösung ist der falsche Ansatz in eure Probleme zu lösen!

  • Wenn BB mit bei Google einsteigt kann ja Android nur besser werden, die Erfahrung von BB wird dann sicherlich mir einfließen. lassen wir uns überraschen was da raus kommt

  • Klar, die großen im Android Geschäft Samsung Sony und HTC kämpfen ums Überleben. Warum sollte dann dieser Markt für einen newcomer die Rettung sein?

  • Mit BB kommt man gut klar oder gar nicht. So kenne ich es von der Arbeit. Ich musste es nutzen, habe aber das Bedienkonzept nie gemocht. Was ich aber positiv fände, das es einen Impuls gäbe, Android Smartphones für den Business Bereich zu entwickeln. Das ist etwas, woran es unter Android mangelt.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!