Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Kamera-Blindtest ausgewertet: Pixel, S8 und iPhone top, LG, HTC und Sony flop

Kamera-Blindtest ausgewertet: Pixel, S8 und iPhone top, LG, HTC und Sony flop

Wir haben in der vergangenen Woche einen großen Kamera-Blindtest mit Euch durchgeführt. Mit dabei waren die aktuellen Flaggschiffe Sony Xperia XZ Premium, HTC U11, Samsung Galaxy S8 und LG G6. Außerdem hatten wir zum Vergleich noch das Apple iPhone 7 Plus und das Google Pixel dabei. Hier erfahrt Ihr, wer den Test gewonnen hat – und wieso die Ergebnisse in Zukunft ähnlich ausfallen werden.

Das Gesamtprinzip haben wir gegenüber dem vorherigen Blindtest nicht geändert. Dafür waren nun auch das Xperia XZ Premium und das HTC U11 als neue Herausforderer dabei. Letzteres war durch die hohe DxOMark-Bewertung spannend, und bei Sony als Marktführer bei den Bildsensoren sind die Erwartungen natürlich ebenfalls immer sehr enorm.

Wir haben mit den sechs oben genannten Smartphones jeweils mit Werkseinstellungen (Ausnahme: maximale Auflösung) und Vollautomatik-Modus das gleiche Motiv fotografiert und Euch dann aus den Aufnahmen von jedem Mobiltelefon den gleichen Bildausschnitt gezeigt. Als Referenz haben wir das Foto jeweils auch noch mit einer Canon-DSLR geknipst. Ihr konntet dann abstimmen, welches Bild Euch am besten gefällt.

Das zum Bild mit den meisten Stimmen dazugehörige Smartphone hat dann jeweils sechs Punkte bekommen. Für Platz zwei gab es fünf Punkte, für den dritten Platz vier Punkte und so weiter. Bei einem Gleichstand bekamen beide Telefone die zum jeweiligen Platz dazugehörigen Punkte, der nächste Platz wurde ausgelassen.

blindtest q2 2017 1f
Dieses Bild gehört zum Google Pixel – und hat 47 Prozent der Stimmen eingesammelt. / © AndroidPIT

Ergebnis

Für die beiden neuen Herausforderer Xperia XZ Premium und U11 ist das Ergebnis ein mehr (Sony) oder weniger (HTC) großes Desaster. Während das U11 zwar immerhin noch zwei dritte Plätze verbuchen konnte, landete das Xperia XZ Premium gleich dreimal auf dem letzten und nur einmal auf dem vorletzten Platz. 

Gewonnen hat den Blindtest das Google Pixel, dicht gefolgt vom Galaxy S8 und dem iPhone 7 Plus. Mit einigem Abstand folgen dann dicht beisammen das HTC U11 und das LG G6, das Xperia XZ Premium landet abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Bei unserem Aufruf zu diesem Blindtest könnt Ihr Euch die Fotos noch einmal in Ruhe ansehen. Wir haben die Bildunterschriften aktualisiert und verraten Euch jetzt, von welchem Smartphone das Bild jeweils stammt.

blindtest q2 2017 2e
Diese Aufnahme stammt aus dem LG G6 und hat beim Makro-Motiv 31 Prozent der Stimmen geholt. Ohne dieses Bild wäre es für die Koreaner deutlich schlechter ausgegangen. / © AndroidPIT

Software über Hardware

Es ist schon interessant, dass es im vergangenen halben Jahr niemand geschafft hat, das Google Pixel bei der Bildqualität deutlich zu übertreffen. Sicherlich bringt der verbaute Bildsensor mit 1/2,3 Zoll für ein Smartphone eine recht beachtliche Sensorgröße mit. Allerdings steckt der verbaute IMX378 nicht nur in den Pixels, sondern beispielsweise auch im BlackBerry KeyONE oder im Xiaomi Mi 5S

Allerdings reichen beide Telefone nicht an die Google-Smartphones heran. Während Android nämlich selbst zwar mehr oder weniger offen ist, behält Google die spezielle Kamera-App des Pixel für sich. Das ließe sich auch durchaus als Strategie verstehen, die andere Hersteller in diesem Punkt auf Distanz zu halten. Denn anders als bei Google Photos oder Gmail hat der Konzern hier nichts davon, die Anwendung zu teilen – es werden schließlich keine Daten generiert. Und Daten braucht Google für die ausgerufene Konzernstrategie „AI First“, denn für das Training neuronaler Netze sind riesige Datenmengen erforderlich. 

An die Fotos der Nutzer kommt Google dann ja sowieso über die neue Photos-App. Dieser Ansatz wird auch noch an einer weiteren Stelle sichtbar, wo ebenfalls die Kamera im Spiel ist: Bei der Alles-Scan-Anwendung Lens zeigt sich Google ebenfalls offen und setzt sie als festen Bestandteil von Android O. Aber noch einmal zurück zu den Kameras.

blindtest q2 2017 3b
Bei diesem Motiv lagen das iPhone 7 Plus und das Google Pixel mit jeweils 30 Prozent gleichauf. Dieses Bild stammt vom Apple-Smartphone. / © AndroidPIT

Smartphone-Kameras in Zukunft

Bereits heute basteln die meisten Hersteller an eigenen Kamera-Apps, beispielsweise Samsung beim Galaxy S8 oder HTC beim U11. Obwohl sowohl die Kamera-Sensoren als auch das Betriebssystem quasi frei verfügbar sind, muss man sich eben darüber im Klaren sein, dass auch Google seine sehr persönliche Agenda hat – und nichts zu verschenken hat.

Die Konkurrenz aus Windows Phone und BlackBerry OS ist aus dem Weg geräumt, und iOS mit stabil knapp 20 Prozent schon fast eher eine hartnäckige Nische. Eine Alternative zu Android gibt es aktuell nicht, und so hat Google einen gewaltigen Hebel. Und den wird man in Mountain View auch bei der nächsten Pixel-Generation wieder fleißig benutzen – das Pixel 2 ist bereits angekündigt.

Schwierig wird es für kleinere Hersteller wie HTC oder Sony, die nicht einfach zig Entwickler für Kamera-App und Bildverarbeitung abstellen können. Und so wage ich zu bezweifeln, dass wir in absehbarer Zeit auch mal wieder (zumindest konsistent) HTC, Sony oder LG bei einem solchen Test in den oberen Rängen sehen werden.

Auch wenn die Kamera-Sensoren und das Betriebssystem frei erhältlich sind, ist Google kein Wohltäter. Android ist keine Spende an die bedürftigen Hersteller. Android war, ist und wird für Google ein knallhartes Mittel zum Zweck sein, die konkurrierenden Plattformen zu eliminieren und die eigene Strategie durchzusetzen.

Das haben wir diese Woche bei der Bildqualität gesehen.

blindtest q2 2017 4e
Mit dieser Nachtaufnahme konnte sich das Galaxy S8 gegen die Konkurrenz durchsetzen. / © AndroidPIT

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Andy Twist 04.06.2017

    Fakt ist wäre das Ms Lumia 950 XL hier mit am Start gewesen, wäre der Sieger ein anderer gewesen.

    Mir fällt nur auf das alle nach ner' tollen Kamera, wechselbaren Akku, und bloss kein Glas schreien sich eigentlich ein Lumia hätten kaufen sollen. Dann gäbe es auch bei Win10 mobile kein App Gate. 😉

    Und das Lumia 950 ist schon gut zwei Jahre alt, traurig Google.

  •   50
    Gelöschter Account 04.06.2017

    Das Sony Ergebnis überrascht mich ja doch ein wenig.

  • Tim 04.06.2017

    "Schwierig wird es für kleinere Hersteller wie HTC oder Sony, die nicht einfach zig Entwickler für Kamera-App und Bildverarbeitung abstellen können."
    Bei HTC würde ich euch ja vielleicht zustimmen, aber auch eher weniger. Aber Sony? Der weltweit größte Kamerasensor-Hersteller und ebenfalls Hersteller von Profi-Kamers soll nicht genügend Entwickler für solche Software haben? Wohl kaum. Sony kann es, warum auch immer, bei Smartphones einfach nicht...

    LG ist ehrlich gesagt mein Favorit bei der Geschichte Kamera... Die Kamera-App allen anderen, vor allem im manuellen Modus, überlegen, der Weitwinkel ist mMn das mit Abstand beste Dual-Kamera-Konzept (S/W + RGB und besonders der Zoom ist Schrott) und die Fotos sind beim G6 auch kaum schlechter, als beim S8 usw.

70 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Aha das Pixel gewinnt vor Galaxy und iPhone. Komisch das woanders die Pixel kritisiert werden.


  • Ich weiß ja nicht wer bei euch die Fotos gemacht hat, aber ich habe jetzt aktuell das HTC U11 und ich muss sagen so scharfe Fotos, Farbtreue und eine so gute Belichtung habe ich schon lange nicht mehr gesehen.


  • Sony 'nur an letzter Stelle'. So what? Ihr habt doch in der Vergangenheit etliche Smartphones getestet und deren Kameras sehr positiv bewertet. Für mich ist dieser Blindtest daher ziemlich sinnfrei. Allemal vor dem Hintergrund, dass Smartphonekameras schon aufgrund ihrer winzigen Chips keine wirklich begeisternden Fotos machen können.


    • Ich würde da eher sagen gerade wegen des winzigen Sensors machen Smartphones bemerkenswert gute Fotos. Aber auch die Optik muss bei Smartphones sehr gut sein, weil diese ja auch bei DSLR Kameras noch etwas wichtiger sind, als der Sensor für die Bildqualität.


  • Und genau heute ist ein ausführlicher Test des HTC bei Chip. Ergebnis: Mit Abstand beste Handycamera aller Zeiten..... Und nu?

    Gelöschter Account


    •   35
      Gelöschter Account 06.06.2017 Link zum Kommentar

      Und nu hat die "mit Abstand beste Handycamera aller Zeiten" mit Abstand nicht den Geschmack der AndroidPIT-Leser getroffen.

      Waren die Bilder in diesem Blindtest, die dir am besten gefielen, alle von der HTC-Kamera?


  • Komisch das es keine HTC Referenz Bilder zu sehen sind, Welt weit bejubelt man diese Kamera vor und nach dem Test und ihr bemängelt sie. Euer Artikel ist sehr sehr sehr unglaubwürdig, davon abgesehen für Kameratest seit ihr eh nicht geeignet da stehen hunderte von bessere Kanäle zu Verfügung.

    Gelöschter Account


    • Weltweit bejubeln ist schon sehr übertrieben. Ich glaub mehr das der jubel der Verbesserung der Vorgänger gilt. Was auch schon ein großer Schritt ist. Aber ganz vorne mithalten kann HTC mit der Kamera trotzdem nicht.


      • Schau dir ernste tests an nicht das hier das hier ist Käse, das u11 wurde bereits gegen Digitalkamera getestet und teilweise bessere Bilder
        geschossen da kann kein S8 mithalten

        PS: HTC 10 war bereits auf s7 Niveau das U11 ist diesmal eben besser.

        Gelöschter Account


      •   35
        Gelöschter Account 06.06.2017 Link zum Kommentar

        Moin tt cc,

        hast du in diesem Community-Blindtest alle HTC-Fotos erkannt und für die besten gehalten?

        Edit: Habe kurz gegoogelt und auf die schnelle keinen vergleichbaren "Test" gefunden, in dem die Leser über ihren Geschmack bezüglich der Smartphonebilder abstimmen konnten. Getestet wurde in dieser Umfrage die Vorliebe der Leser, nicht die Kameras der Smartphones.


  • Ich finde die Idee dieses Blindtests nach wie vor gut, auch wenn mein bereits vorbestelltes HTC nicht das gewünschte Ergebnis erzielt. Was ich an den Testbildern vermisse, sind die Angaben zu Blende, Verschlusszeit und ISO. Anhand dieser Daten könnte man schon mal vergleichen, ob sich die Lichtsituation nicht doch zwischen den Probanden geändert hat. Insbesondere bei der Nachtaufnahme gibt es gravierende Unterschiede, was die Anzahl an fahrenden Autos und somit Gegenlichtquellen, angeht. Dieses Mehr an Gegenlicht sorgt sicherlich für eine Verkürzung der Belichtungszeit. Damit in den dadurch noch dunkleren Bereichen überhaupt noch etwas an Details zu erkennen ist, müssen die Schatten besonders stark aufgehellt werden und das fördert Bildrauschen, Unschärfe und Farbabweichungen. So gesehen ist es für mich nicht erstaunlich, dass dieses Motiv ein Proband "gewinnt" bei dem kein einziges Fahrzeug auf der Gegenfahrbahn zu sehen ist...

    tt cc


    • Sehr gute Beobachtung...manchmal denkt man, das ist gewollt, um bestimmte Geräte zu pushen oder abzuwerten. Danke für den Kommentar. Beim HTC sieht es so aus, als sei die Überbelichtung durch Focussierung eines dunklen Bereiches zustande gekommen, denn beim HTC 10 sahen Nachtaufnahmen nicht so schlecht aus.


  • interessant wäre auch mal Test wie die einzelnen Kameras in Sachen Bildschärfe abschneiden. Damit meine ich ein Motiv aus 20-50 Meter fotografieren. Am besten ein Straßenschild oder ein Plakat, wo man eine Schrift sieht. Dann heranzoomen und schauen bei welchem Smartphone man noch am meisten oder überhaupt was erkennt. Weil gute Fotos auf den ersten Blick machen Smartphones schon lange. Selbst mein Sony Ericsson K770i mit 3,2 MP machte am heiligen Tag sehr schöne Fotos. Aber gerade weil am Smartphone ein optischer Zoom fehlt, sind Details beim vergrößern sehr wichtig.


  • C. F.
    • Blogger
    05.06.2017 Link zum Kommentar

    Wo hat beim Test eigentlich Sony mitgemacht?

    "Mit dem Samsung Galaxy S8, dem LG G6 und dem Huawei P10 Plus sind drei frisch vorgestellte Flaggschiffe in unserem Vergleich mit dabei. Außerdem haben wir mit dem iPhone 7 und dem Google Pixel noch zwei weitere Smartphones aufgenommen, die in der Vergangenheit bei der Fotoqualität geglänzt haben. Als sechstes Gerät durfte außerdem noch das Samsung Galaxy S7 mitmischen."


    • "Angetreten sind dieses Mal das Samsung Galaxy S8 Plus, das Sony Xperia XZ Premium, das HTC U11 und das LG G6. Außerdem haben wir noch das Google Pixel und das iPhone 7 Plus mitmachen lassen."

      Würde einfach mal den aktuellen Test anschauen und nicht den vorherigen.


    • Hallo C.F., das Zitat stammt aus dem Kamera-Blindtest, den wir vor einigen Wochen durchgeführt haben, als uns noch kein U11 und kein XZ Premium zur Verfügung stand.
      Schöne Grüße,
      Stefan


      • C. F.
        • Blogger
        05.06.2017 Link zum Kommentar

        Habe ich im Nachhinein dann auch gesehen. Vielleicht hätte es geholfen, den Alten Artikel zu löschen, um Verwechslungen - wie bei mir geschehen - zu vermeiden?


      • Ist auf jeden Fall ein guter Punkt. Wir werden das diese Woche mal diskutieren, wie wir das in Zukunft übersichtlicher strukturieren können :-)


  • Viele scheinen zu vergessen das es sich HIER um einen Blindtest handelt. Es geht um die PERSÖNLICHE Vorliebe eines jeden Nutzers. Das hat nicht unbedingt etwas damit zu tun wie das Bild eigentlich aussehen sollte, siehe DxO oder sonstige Reviews.


  • Nun wäre mal eine Gegenstudie interessant, die die Fotolaborergebnisse der einzelnen Fotos darstellt. Welche Platzverteilung hätte man wohl dort bezüglich der Idealwerte zu erwarten. Ich denke nämlich, dass so ein Blindtest lediglich eine Aussage über das derzeitige ästhetische Empfinden der Befragten trifft. Was allerdings bedeuten würde, dass z. B. in einem anderen Kulturkreis ein völlig anderes Ergebnis erzielt werden könnte. Wenn man dann noch bedenkt, dass lediglich 6 Kameras getestet wurden, finde ich es ziemlich unfair bei den letzten beiden Plätzen von einem Desaster zu sprechen. Auch diese Kameras liefern ja bestimmt akzeptabele bis gute Aufnahmen. Würden diese in einem Vergleich mit, sagen wir mal, 50 Geräten auch einen fünften oder sechsten Platz belegen, wäre das Ergebnis natürlich hervorragend. Wer also jetzt aufgrund dieses Ergebnisses auf den Kauf eines Sony bzw HTC verzichtet, darf sich (wenn auch nicht mit böser Absicht) manipuliert fühlen.


    • Hallo Lefty, danke für den interessanten Kommentar. Nachdem AndroidPIT in insgesamt sechs Sprachen erscheint, haben wir diesen Blindtest beispielsweise auch auf Portugiesisch mit überwiegend brasilianischer Leserschaft durchgeführt. Das Ergebnis war dabei interessanterweise sehr sehr ähnlich wie bei der deutschen Community.
      Ansonsten bedeutet Platz sechs hier natürlich nicht, dass die Fotos eine Katastrophe sind – genauso wie der sechste beim 100-Meter-Olympiafinale immer noch verflucht schnell ist :D Aber so wie für Usain Bolt der sechste Platz ein Desaster wäre, war ich von diesem Ergebnis doch etwas überrascht. Aber Du hast recht: Die aktuellen Highend-Smartphones schießen sicherlich alle sehr ordentliche Fotos, und die Kamera ist sicherlich nur ein Aspekt von vielen.
      Schöne Grüße,
      Stefan


      • Wäre eventuell nicht schlecht, in Zukunft bei solchen Tests etwas deutlicher zu machen, dass das Ganze auf einem insgesamt hohem Niveau stattfindet.
        Kommt manchmal nicht so über, wie ich finde.
        Gibt es eigentlich auch Ergebnisse dieses Tests aus Asien? Dort ist die Wahrnehmung ja durchaus anders, als in westlich geprägten Kulturen.


      • Man merkt doch schon an den Testkandidaten, dass der Test sich im High-End-Segment abspielt. Jedem aufmerksam Lesendem fällt das auf...


    • Man sollte auch nicht vergessen das es sich hier um die besten aktuellen Smartphonekameras handelt. Natürlich könnte man in diesem Test noch 50 Einsteiger und Mittelklasse Smartphones dazugeben, dann wäre auch ein Sony vorne mit dabei.


      • Wir fanden es ehrlich gesagt schon recht heftig, dass sich die Nutzer hier pro Motiv zwischen sechs Fotos entscheiden müssen. Aber es wäre sicherlich mal spannend, z. B. zwei Highend-, zwei Mittelklasse- und zwei Einsteiger-Geräte zu vergleichen :-) Danke für die Anregung!


  • Der letzte Platz von Sony in dieser Bewertung ist für mich irrelevant. Viele Bewerter mögen, was Sättigung oder Farbtreue angeht, schon durch übersättigte und knallige Fotos von anderen Herstellern "verdorben" sein, wer weiß... Mein bestelltes XZ Premium ist unterwegs und morgen oder übermorgen bei mir. Aktuell habe ich ein XZ, davor waren es ein Z5 und Z3+. Vorher waren es einige Samsungmodelle. Den Umstieg auf Sony bereue ich überhaupt nicht. Auch nicht, was die Kamera und deren Resultate angeht. Die Aufnahmen, die meine Sonys gemacht haben, sind/waren (fast) alle gut. Kein Smartphone schafft ohne Ausnahme 1a Bilder.


  • Mit meinem Iphone 7 plus bin ich fotografisch angekommen. Immer dabei Knipse ( ich rede bewusst nicht von Kamera), Fotos im Raw Format, am PC mit lightroom bearbeiten. Für meine Bedürfnisse die ideale Kombi.


    • Jedes High-End-Android-Phone kann ebenfalls RAW-Fotos. Weiters hat Apple/iOS ja nicht mal einen Pro-Modus, was bei Samsung schon seit gefühlt einer Ewigkeit Standard ist.


  • Ist ja nichts neues das die Software mitlerweile auch sehr ausschlaggebend für die Fotoqualität ist. Samsung nutze das schon lange aus. Nun ist Google auch dabei. Scheint ja beim Pixel echt gut gelungen zu sein.


  • Sehr komisches Ergebnis beim Sony ZX Premium... Ich hätte es durchus auf einem besseren Platz erwartet 😒😕

    Denke jeder hat sein eigenen persönlichen Geschmack was Farben, Details, Sättigung usw. angeht 📷📱

    Es scheint als ob die Fachpresse oft keine guten Bilder mit dem Sony hinbekommt aber alle Sony User die ich kenne sehr, sehr zufrieden sind mit den Xperia Bildern!

    Viele Kamermodule kommen ja auch von Sony und ich mag nicht glauben dass Sony seit Jahren die Software nicht hinbekommt??? 😰

    Bei Kompakt, Sytem und DSLR Kameras ist Sony unter den TOP 3x in der Welt! Fakt!


    • Hallo Mr. Android, danke für Deinen Kommentar. Wir haben uns bei diesem Vergleichstest bemüht, vergleichbare Bedingungen zu schaffen – sprich, alle Aufnahmen unter gleichen Voraussetzungen aufzunehmen, sprich: mit Standard-Einstellungen und Automatik. Wie beispielsweise in unserem Testbericht zum XZ Premium zu lesen ist, lässt sich aus der Sony-Kamera mit manuellen Einstellungen noch mehr herausholen. Wenn sich die Sony-User in Deinen Bekanntenkreis mit Kameras auskennen, dann werden die hier sicherlich noch mehr aus den Geräten herauskitzeln können.

      Wie schon an anderer Stelle geschrieben, wollten wir hier die Fotos so knipsen, wie es wohl die Mehrheit der Nutzer tut. Und letztendlich kommt es natürlich auch ganz essenziell auf den Fotografen an – in letzter Instanz macht der nämlich die Bilder und (noch) nicht die Kamera. Zu dem Thema ist übrigens die Cheap Camera Challenge von DigitalRevTV ganz spannend. Hier müssen Profifotografen mit ganz unterirdischen Kameras fotografieren, und die Ergebnisse sind teilweise wirklich cool.

      Schöne Grüße,
      Stefan


    • Das Pixel und Mi5S haben den derzeit besten Sony-Sensor verbaut. Das Pixel führte lange die Statistik bei DXOMark an.


  • Vorher war es ein Artikel, wo sie deutlich geschrieben haben: "HTC U11 im Test: Die erste echte Alternative zum Galaxy S8". Und das war so viele Wörter, dass HTC U11 eine gute Alternative ist. Die Bilder sind so detailliert, so schön. DXoMark hat sogar 90 Punkte für HTC gegeben (Das erscheint Nummer 1 in Ihre Liste) und hier hat HTC nur Platz 4 gekriegt und weit dahinter. Wie könnte es überhaupt so was sein? Wem kann man denn vertrauen?

    Fazit: HTC U11 ist wirklich eine echte Alternative zum S8 oder nicht? Ist es so mega toll wie DXoMark gesagt oder einfach durchschnittlich?


    • Hallo, vielen Dank für den Kommentar! Das ist tatsächlich eine spannende Frage. Das Ergebnis hängt natürlich stark vom Testverfahren ab. Bei diesem sehr subjektiven Leser-Test spielt es sicherlich auch eine große Rolle, ob die Fotos eben schön aussehen, sprich: lebendige Farben, angenehme Kontraste und so weiter. Bei einem Labortest wie ihn z. B. DxOMark durchführt, ist die korrekte Farbwiedergabe natürlich auch wichtig. Um also auf Dein Beispiel Bezug zu nehmen: Es könnte beispielsweise hypothetisch so sein, dass das Handy A realitätsnähere Fotos schießt, die Bilder vom Handy B aber einfach schöner aussehen. Dann würde Handy A bei DxOMark gewinnen, Handy B im Blindtest.

      Unterm Strich muss dann jeder Nutzer für sich selbst entscheiden: Will ich lieber etwas realistischere oder schönere Ergebnisse? Wenn das Wasser auf dem Urlaubsfoto einen Tick blauer als in Echt aussieht, macht das die Facebook-Freunde sicherlich noch neidischer – sehr gut. Wer beispielsweise aber gerade Fliesen fürs Bad kauft und seinem/r Partner/in ein paar Fotos zur Anschauung schickt, muss dann hinterher vielleicht mit enttäuschten Gesichtern rechnen ;-)

      Die Entscheidung, was für Euch wichtiger ist, müsst Ihr unterm Strich also selber treffen. Wir können nur versuchen, Euch so viele Informationen wie möglich zu liefern – damit Ihr Eure Entscheidung hinterher nicht bereut. Vielleicht wäre aber genau dieses Thema auch einmal einen eigenen Artikel wert.

      Schöne Grüße,
      Stefan


      • Ach so, das wusste ich nicht. Danke für eine gute Erklärung, jetzt ist es klar, warum der Unterschied so groß ist. Ich möchte ein neues Handy kaufen und für mich ist die Kamera sehr wichtig. Darum ist der Artikel ist sehr interessant für mich. Es scheint, dass HTC ja wirklich gute Kamera hat, und wieder zurück, um mit den anderen Handys, die sehr gute Kameras haben, zu kämpfen.

        Ja, das stimmt. Es könnte sehr gute Artikel sein und viele Leser werden dafür sehr dankbar.

        Danke für schnelle Antwort!


  • Ich verstehe nicht, wo man alle Bilder mit Hersteller sehen kann? Zum Beispiel habe ich nicht 2E gewählt, sondern 2B. Wo kann ich herausfinden, was für ein Handy das ist? Ich denke, dass es viele Leute sind, die gerne so was lesen möchten.


  • Ich brauche nur ein Smartphone das gute Bilder macht und dafür brauche ich keine überteuerten Neuheiten, da tut es ein Teil vom letzten Jahr auch und man kann noch eine Menge bei sparen. 😀

    Alina


  • Diesmal ist Sony wirklich angeschlagen, was auch zur leider nicht ganz so konkurrenzfähigen Kamera passt. Zahlreiche Tests haben leider auch beim XZ Premium gezeigt das die Kamera bei Details wieder nur Matsch produziert. Obwohl das bei diesem Blindtest gar nicht erkennbar war. Etwas verwundert bin ich das LG mit dem G6 auch nicht vorne dabei ist. Aber auch hier hat LG die Kamera ziemlich umgekrempelt, und ist wohl auch nicht mehr das was sie beim g4 und g5 war. HTC, naja.. Auch HTC hat in den letzten Jahren nicht unbedingt eine top Kamera gehabt. Zwar verbessert, aber anscheinend immer noch nicht gut genug. Samsung, IPhone und Pixel sind erwartungsgemäß vorne dabei.

    Tim


  • Sony ganz unten ?
    Wie haben das hinbekommen als ein absoluter Profi dieser Domäne ?
    Schande, Sony ist ein Gigant der High-End Elektronik


    • aber nicht im Bereich Smartphone-Fotografie... das konnte Sony aus irgendeinem Grund noch nie.


    • C. F.
      • Blogger
      05.06.2017 Link zum Kommentar

      Wenn ich von vorne herein bei jedem Sony-Test die Geräte generell schlecht bewerte, kommen bei solchen "Blindtests" auch nur schlechte Bewertungen zusammen. Das nennt man Manipulation und Voreingenommenheit der Leser und Abstimmer. Ich und meine Frau haben nach dem Z3 compact das X compact und machen damit super Bilder. Dass das Pixel und S8 ganz vorne mit dabei sind, ist ja schon von Anfang an klar. Unter professionellen Bedingungen bei solchen Tests wäre das Ergebnis hier und da bestimmt anders ausgefallen.


      • Der Sinn eines BLINDtests ist aber, das man nicht weiß, welches Bild von welchem Gerät aufgenommen wurde. Also wie soll das was mit Manipulation zu tun haben? Das würde voraussetzen, dass man im Vorfeld weiß, welches Bild von welchem Gerät stammt und man dementsprechend abstimmt.


      • C. F.
        • Blogger
        05.06.2017 Link zum Kommentar

        Wenn ich zuvor immer schreibe, wie toll die Fotos vom Pixel sind, und wie schlecht doch von Sony, dann wählt die Leserschaft bei guten und bei schlechten Fotos was? Davon abgesehen kann man in den diversen Kameramodi sehr wohl Einstellungen so vornehmen, daß Fotos nicht ganz optimal werden. Oder eben anders herum.

        Außerdem: wo hat Sony beim Test mitgemacht?

        "Mit dem Samsung Galaxy S8, dem LG G6 und dem Huawei P10 Plus sind drei frisch vorgestellte Flaggschiffe in unserem Vergleich mit dabei. Außerdem haben wir mit dem iPhone 7 und dem Google Pixel noch zwei weitere Smartphones aufgenommen, die in der Vergangenheit bei der Fotoqualität geglänzt haben. Als sechstes Gerät durfte außerdem noch das Samsung Galaxy S7 mitmischen."


      • Hallo C.F., danke für deine Kommentare und die lebhafte Diskussion :-)

        Der von Dir zitierte Satz stammt aus einem anderen Blindtest, den wir vor ein paar Wochen durchgeführt haben, als uns noch keine Testgeräte von Xperia XZ Premium und HTC U11 vorlagen. Das hier ist die neue Version mit Sony und HTC ;-)

        Abgesehen davon, dass wir hier gar kein explizites Sony-Bashing betreiben (die Highspeed-Features finde ich z. B. ziemlich cool), hätte das auch gar keinen Einfluss auf einen Blindtest, da Ihr ja einfach nur wählt, welche Fotos nunmal gut und welche schlecht aussehen, ohne eben zu wissen, welcher Hersteller jetzt dahintersteckt.

        Zu guter Letzt haben wir der Vergleichbarkeit wegen alle Fotos mit Werkseinstellungen und Automatikmodus geschossen (Ausnahme: maximale Foto-Auflösung wählen, falls nicht ab Werk gesetzt). Der Grund dafür ist, dass die allermeisten Nutzer wohl auch genau so ihre Fotos schießen. Wie in unserem Testbericht zum Xperia XZ Premium auch zu lesen ist, lässt sich beim Sony-Smartphone mit manuellen Einstellungen noch mehr aus der Kamera herausholen – das gilt allerdings auch mehr oder weniger stark für die anderen Smartphones. Und dann wird es eben schwieriger mit der Vergleichbarkeit. Mit den RAW-Bildern beispielsweise lässt sich ja sicherlich auch nochmal deutlich mehr aus den Fotos herausholen – aber wie viele User machen das wirklich?

        An dieser Stelle haben wir versucht, den Fokus einfach auf die Praxisrelevanz zu setzen. Wenn Du Ideen für künftige Blindtests hast, dann freuen wir uns natürlich immer über Anregungen :-)

        Schöne Grüße,
        Stefan


  • Fakt ist wäre das Ms Lumia 950 XL hier mit am Start gewesen, wäre der Sieger ein anderer gewesen.

    Mir fällt nur auf das alle nach ner' tollen Kamera, wechselbaren Akku, und bloss kein Glas schreien sich eigentlich ein Lumia hätten kaufen sollen. Dann gäbe es auch bei Win10 mobile kein App Gate. 😉

    Und das Lumia 950 ist schon gut zwei Jahre alt, traurig Google.


    • Leider hat MS sein OS selbst gegen die Wand gefahren. Ich hatte schon vor Monaten WP den Rücken gekehrt, nutze aber gerade wieder erzwungener Maßen mein altes 950 XL, weil mein Moto bei einem Unfall sterben musste. Und Oh mein Gott - MS hat das OS ja mit jedem weiteren Update immer schlimmer gemacht. Es vergeht kein Tag ohne irgendwelche Fehler, Aufhänger und anderen Problemen. Nach einer Woche habe ich endgültig die Nase voll und verkaufe das 950 nun doch.
      Bisher behielt ich es noch wegen der Kamera. Denn hier hast du Recht - bisher hat niemand das 950 vom Thron gestoßen. Und ich hatte so viele Hoffnungen in das HTC U11 gelegt.


      • Mit dem Problemen beim Os hast aber auch nur Schwierigkeiten wenn du Insider bist das normale Creature Update läuft absolut gut auf meinem Lumia.

        Wie gesagt geht es mir nur darum wenn alle die sich über die Einschränkungen bei Android oder IOS beschweren zu Win10mobile gewechselt wären die Situation ne andere wäre.

        Und das ist Fakt.


      • Möglicherweise wird Fortschritt nur häppchenweise verteilt.
        Android ist Kommerz, nicht vergessen.
        Keine Ahnung was da wirklich läuft. Ist auch egal. Für gute Bilder eine Kamera mit großem Sensor. Handys sind Schnappschuss-Automaten.
        Handys haben sofort Patches und Updates zu bekommen, sauber zu laufen und meine Inhalte zu schützen.

        Bei allem versagen sie. So gewollt vom Cashflow-Karusell.


      • Kann ich so nicht bestätigen. Mein Lumia 950XL läuft und läuft und läuft...


      • Mein Lumia 950XL ist seit bald 2 Jahren im produktiv Einsatz und ich bin sehr zufrieden. Wenn du deine verkaufen willst wäre ich interessiert. Wieviel willst du und in welchem Zustand ist es?


      • Guter Zustand, nur kleine Kerbe am Rahmen unten links. Mit Backcover in schwarz und grün sowie die Continuum-Box und MS Tastatur.
        Bezüglich des Preises müsste ich mal schauen was das Ganze noch wert ist. Der Verkauf sollte zumindest zum Teil den Kauf eines neuen Smartphones finanzieren.


      • Kannst auch weiter Hoffnungen in das HTC legen, denn diese Blindtests hier sind auch nicht aussagekräftig, denn die Aufnahmen können sich beim nächsten Test schon wieder in eine andere Richtung verlagern. Da sind mir Tests unter Studiobedingungen wie z.B. bei DXOMark erstmal hilfreicher, weil sie besser vergleichbar sind. Das Lumia 950 XL hatte ich auch - die Kamera fand ich wirklich sehr gut, muss aber sagen, dass die Aufnahmen mit denen des Mi5S vergleichbar, dessen Ergebnisse bei guten Lichtbedingungen aber besser sind - egal ob Foto oder Video. Allerdings sind die Tonaufzeichnungen des Lumias in den meisten Fällen überlegen, weil sie mehr Bass liefern. Den kann man aber in der Nachbearbeitung auch in die Filmchen des Mi5S mischen. Und das Bedauern, dass die hervorragende W10M-Software trotz Modernität und einer Menge an Features gescheitert ist, teile ich auch - ebenso, dass MS alleine dafür die Verantwortung trägt, denn die Kunden hatten in der Entwicklungsphase mit hohem Engagement mitgearbeitet. Fehler nach den letzten Updates hatte ich nicht - da würde vielleicht ein Zurücksetzen helfen.


    • Da hast du absolut recht! Ich habe privat ein Lumia 950 XL und von der Firma ein Google Pixel XL. Das Pixel ist nett aber eben nur Spielzeug. Das Lumia ist einfach nur grandios. Es ist zum Schreiben und Lesen das beste Smartphone das ich jemals hatte, die Kamera ist unschlagbar, Dank wechselbaren Akku und SD-Kartenslot an jeden Nutzerwunsch anpassbar und es Arbeit super mit dem PC zusammen. Außerdem lässt es sich via Miracast mit jedem Endgerät (z.b. SmartTV) verbinden selbst wenn man das Conti-Dock Mal nicht zur Hand hat. Beim Pixel geht das nur noch mit Chromecast. Die Verarbeitung beim Pixel ist ein Witz. Spaltmaße sind unter aller Sau. Display ist nicht farbecht, Empfang oft miserabel...


      • Da ich das Lumia ebenfalls besaß, kann ich deine Beurteilung der Verarbeitungsqualität nicht teilen. Viele Rücken der Lumias knarzen, das Gerät fühlt sich in der Hand nicht so gut an, wie die meisten Smartphones anderer Hersteller. Zudem ist das Display leider ein Witz - viel zu dunkel, sodass im Sonnenlicht fast nichts mehr zu erkennen ist und flach wie eine Flunder. Ein deutlicher Rückschritt zum Vorgänger Lumia 930, der nicht nur ein zu den Kanten hin geschwungenes und Amoled-Display mit hervorragenden Gleiteigenschaften besaß, sondern auch deutlich heller und farbenfroher war, sodass Bedienung in der Sonne gut gelang. Auch die Verarbeitungsqualität des Gehäuses war beim 930 deutlich besser, dafür gab es keinen Wechselakku und -speicher. Mit dem zu wenig schicken 950/ 950 XL, den Bugs in der Anfangszeit und dem überaus schlechten Marketing hat Microsoft die gute Software überlagert, die nun kaum einer zu Gesicht bekommt....echt ärgerlich!


  •   50
    Gelöschter Account 04.06.2017 Link zum Kommentar

    Das Sony Ergebnis überrascht mich ja doch ein wenig.


  • "Schwierig wird es für kleinere Hersteller wie HTC oder Sony, die nicht einfach zig Entwickler für Kamera-App und Bildverarbeitung abstellen können."
    Bei HTC würde ich euch ja vielleicht zustimmen, aber auch eher weniger. Aber Sony? Der weltweit größte Kamerasensor-Hersteller und ebenfalls Hersteller von Profi-Kamers soll nicht genügend Entwickler für solche Software haben? Wohl kaum. Sony kann es, warum auch immer, bei Smartphones einfach nicht...

    LG ist ehrlich gesagt mein Favorit bei der Geschichte Kamera... Die Kamera-App allen anderen, vor allem im manuellen Modus, überlegen, der Weitwinkel ist mMn das mit Abstand beste Dual-Kamera-Konzept (S/W + RGB und besonders der Zoom ist Schrott) und die Fotos sind beim G6 auch kaum schlechter, als beim S8 usw.


    • A. K.
      • Mod
      04.06.2017 Link zum Kommentar

      Schonmal daran gedacht, dass die Smartphone Abteilung unabhängig von der Photoabteilung ist? Die arbeitet nicht umsonst, selbst um Geld innerhalb einer Firma zu schieben, muss das Geld trotzdem erstmal vorhanden sein (in der Smartphone Abteilung).


      • mir ist schon klar, dass die mitunter unabhängig voneinander arbeiten, dennoch bezweifle ich stark, das Sony einen Mangel an Entwicklern für Kamera-Software für Smartphones hat.


      • In der Schule würde man "fachübergreifender Unterricht" sagen und so sollte es hier doch auch möglich sein. Ein Teil des Wissens aus dem Profi Bereich kann man sicherlich auch in der Smartphone-Fotografie gebrauchen und das könnte man dann mit den Softwareentwickler optimieren. Sollte vorallem weil man die Chips selbst herstellt und praktisch weiß was einen erwartet nicht so schwer sein das man Jahr für Jahr gegen die Anderen scheitert.


      • Aus dem Profibereich wurde wohl das mit den 1000FPS-Videos übernommen, die das neueste Xperia anscheinend aufnehmen kann. Kommunikation gibt es, denke ich, schon, nur produziert die halt Muß.


      • Ohne jetzt die Verhältnisse bei Sony im Detail zu kennen, weiß ich von anderen asiatischen Großkonzernen, dass die potenziell vorhandenen Synergieeffekte zwischen den unterschiedlichen Divisionen in der Vergangenheit nicht immer besonders effizient genutzt wurden.

        Da fallen mir spontan die ersten Samsung-Kameras mit Touchscreen ein. Während es bei den ersten Galaxy-Generationen schon wirklich für damalige Verhältnisse tolle Bedienkonzepte gab, waren die Touchscreen-Kameras eine riesige Katastrophe. Dabei war das Knowhow im Konzern eigentlich vorhanden, wie ein Touchscreen-UI aussehen sollte.


      • A. K.
        • Mod
        05.06.2017 Link zum Kommentar

        Und selbst wenn die Synergien perfekt genutzt werden könnten... Und die BWLer sagen, eine Investition in die Entwicklung einer anständigen Kamera Software für Smartphones würde sich nicht lohnen, dann wird es auch nicht getan.
        Sony sieht allem Anschein nach einfach keinen Grund darin, in die Kamera Software der Smartphones zu investieren.


      • Auf die Schnelle hab ich jetzt zwar nur Zahlen von 2013/2014 gefunden, dürfte aber dennoch die Verhältnisse etwas aufzeigen: Samsung hat damals rund sechs Milliarden Dollar in Research & Development *allein* im Bereich Software gesteckt. Das ist mehr als Sonys gesamtes R&D-Budget mit damals knapp fünf Milliarden.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!