Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Kamera-Blindtest: Pixel 4, iPhone 11 Pro, Note 10, Mate 30 Pro

Kamera-Blindtest: Pixel 4, iPhone 11 Pro, Note 10, Mate 30 Pro

Wer hat die beste Smartphone-Kamera? In diesem Blindtest wählt Ihr den Gewinner! Die Favoriten dürften Google Pixel 4 (XL) und Apple iPhone 11 Pro (Max) lauten, dicht gefolgt vom Huawei Mate 30 Pro und dem Samsung Galaxy Note 10(+). Aber auch das OnePlus 7T Pro und der Underdog Realme X2 Pro wollen ein Wörtchen mitreden.

Update: Die Abstimmung ist beendet. Hier geht's zum Ergebnis vom Kamera-Blindtest!

Die Voraussetzungen

Wir haben fünf verschiedene Szenarien mit jedem Smartphone fotografiert und zeigen Euch in diesem Artikel die Bilder. Die Idee: Wir verraten nicht, welches Foto von welchem Smartphone stammt – und Ihr stimmt ab, welches Bild Euch am besten gefällt. Nächste Woche kommt dann die Auflösung, und Ihr erfahrt, ob Euer Favorit das Rennen gemacht hat.

Für die Fotos haben wir alle Geräte auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt. Fotografiert haben wir ausschließlich – sofern nicht beim jeweiligen Motiv anders vermerkt – mit der Automatik, um das Verhalten der allermeisten Nutzer nachzubilden. Von jedem Motiv haben wir mit jedem Smartphone drei Fotos aufgenommen und anschließend aus den drei Bildern das jeweils beste ausgewählt, um Ausreißer nach unten durch versehentliches Verwackeln oder ähnliches zu vermeiden. 

Ein Klick auf die Fotos zeigt das Bild in maximaler Auflösung. Um Euch keine Hinweise durch geringfügige Unterschiede bei der Brennweite zu geben, haben wir die Bilder teilweise leicht zugeschnitten.

Motiv 1: Portrait-Foto

Beim diesem Szenario sind wir gleich von den Standardeinstellungen der Smartphones abgewichen: Sofern verfügbar, haben wir hier den Portrait-Modus ausgewählt. Viele Kamera-Apps wechseln hier für eine schmeichelhaftere Darstellung automatisch auf die Telekamera, entsprechend haben wir hier auch diese Einstellung bevorzugt. Nur ein Smartphone weigerte sich, in das Portrait-Bild hineinzuzoomen, daher weicht bei einem Bild die Perspektive ab.


Vergleichsbilder: Portrait

Kamera-Vergleichstest Portrait 1.1Bild 1.1 Kamera-Vergleichstest Portrait 1.2Bild 1.2
Kamera-Vergleichstest Portrait 1.3Bild 1.3 Kamera-Vergleichstest Portrait 1.4Bild 1.4
Kamera-Vergleichstest Portrait 1.5Bild 1.5 Kamera-Vergleichstest Portrait 1.6Bild 1.6
Welche Portrait-Aufnahme ist am besten gelungen?
Ergebnisse anzeigen

Motiv 2: Hochkontrast-Bild

Sofern nicht künstlerisch genutzt, ist das Gegenlicht der Erzfeind der mobilen Fotografie. Mit diesem Motiv fordern wir die HDR-Fähigkeiten der Smartphones heraus: Welches Gerät kann mit der tiefstehenden Sonne am besten umgehen und bringt sowohl im Himmel als auch im Vordergrund maximal viele Details zum Vorschein? 


Vergleichsbilder: Portrait

Kamera-Vergleichstest HDR 2.1Bild 2.1 Kamera-Vergleichstest HDR 2.2Bild 2.2
Kamera-Vergleichstest HDR 2.3Bild 2.3 Kamera-Vergleichstest HDR 2.4Bild 2.4
Kamera-Vergleichstest HDR 2.5Bild 2.5 Kamera-Vergleichstest HDR 2.6Bild 2.6
Welches HDR-Bild gefällt Euch am besten?
Ergebnisse anzeigen

Motiv 3: Telezoom-Foto 5x

Das Huawei Mate 30 Pro und das OnePlus 7T Pro haben einen mehr oder weniger echten dreifachen optischen Zoom. Damit haben sie zumindest auf dem Papier einen Vorsprung, was die Bildqualität bei fünffacher Vergrößerung angeht – denn sie sind von den Hardware-Voraussetzungen einfach näher dran. Aber wer weiß: Im Zeitalter der Computational Photography sind die Algorithmen von Google & Co. vielleicht in der Lage, den Rückstand aufzuholen. Wir sind gespannt auf Eure Stimmen!


Vergleichsbilder: Telezoom-Foto 5x

Kamera-Vergleichstest Telezoom 5x 3.1Bild 3.1 Kamera-Vergleichstest Telezoom 5x 3.2Bild 3.2
Kamera-Vergleichstest Telezoom 5x 3.3Bild 3.3 Kamera-Vergleichstest Telezoom 5x 3.4Bild 3.4
Kamera-Vergleichstest Telezoom 5x 3.5Bild 3.5 Kamera-Vergleichstest Telezoom 5x 3.6Bild 3.6
Welches 5x-Telezoom-Foto ist am besten gelungen?
Ergebnisse anzeigen

Motiv 4: Nachtaufnahme 

Wenig Licht und ein winziger Sensor: Nachtaufnahmen sind die Königsdisplizin der Smartphone-Fotografie. Jedes der hier verglichenen Telefone hat einen speziellen Nachtmodus, den wir natürlich aktiviert haben. Die Unterschiede sind deutlich – aber wird es auch einen eindeutigen Sieger geben? Zumindest ein Smartphone fällt deutlich ab.


Vergleichsbilder: Nachtaufnahme

Kamera-Vergleichstest Nacht-Modus 4.1Bild 4.1 Kamera-Vergleichstest Nacht-Modus 4.2Bild 4.2
Kamera-Vergleichstest Nacht-Modus 4.3Bild 4.3 Kamera-Vergleichstest Nacht-Modus 4.4Bild 4.4
Kamera-Vergleichstest Nacht-Modus 4.5Bild 4.5 Kamera-Vergleichstest Nacht-Modus 4.6Bild 4.6
Welche Nachtaufnahme überzeugt Euch am meisten?
Ergebnisse anzeigen

Motiv 5: Ultra-Weitwinkel

Anfangs waren sie eine LG-Spezialität, inzwischen gibt es sie bei fast jedem Hersteller: Die Ultra-Weitwinkel-Objektive. Allerdings ist es nicht leicht, gute und gleichzeitig kompakte Optiken für derart extreme Bildwinkel zu konstruieren. Entsprechend gibt es auch in Sachen Qualität spürbare Unterschiede. Nur ein Smartphone in diesem Vergleich verzichtet auf den Ultra-Weitwinkel. Wir haben stattdessen den Panorama-Modus genutzt, wenngleich mit sehr bescheidenem Erfolg.

Nachdem die Smartphones beim Ultraweitwinkel teilweise deutlich unterschiedliche Bildwinkel bieten, haben wir die Fotos nicht zugeschnitten, um keinem Smartphone einen Vorteil zu gewähren.


Vergleichsbilder: Ultra-Weitwinkel

Kamera-Vergleichstest Ultra-Weitwinkel 5.1Bild 5.1 Kamera-Vergleichstest Ultra-Weitwinkel 5.2Bild 5.2
Kamera-Vergleichstest Ultra-Weitwinkel 5.3Bild 5.3 Kamera-Vergleichstest Ultra-Weitwinkel 5.4Bild 5.4
Kamera-Vergleichstest Ultra-Weitwinkel 5.5Bild 5.5 Kamera-Vergleichstest Ultra-Weitwinkel 5.6Bild 5.6
Welches Panorama-Foto ist am besten gelungen?
Ergebnisse anzeigen

Wer denkt Ihr, wird das Rennen in diesem Vergleich machen? Wir freuen uns auf Eure Kommentare – und natürlich über Eure Stimmen!

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Walter O'Dim vor 3 Wochen

    Und den Weihnachtsmann gibt es wirklich.
    Er fährt mit dem A-Team durch die Gegend und liefert die Geschenke aus. Meistens Xiaomi Smartphones, die von McGyver zusammengebaut werden...

  • Karsten 🍩😋🥛 vor 3 Wochen

    Kamera🙈Blindtest? Ein Test mit zugeklebten Kameras...an sich auch ne Art DarkMode 😅.

    Auch in der Welt der digitalen Fotografie gelten noch gern ESELSBRÜCKEN UND WEISHEITEN von Früher damit das Ergebnis ansehnlich wird:

    „Sonne lacht, Blende acht. Blende acht, auch bei Nacht.“
    Zu ernst sollte man die Reime aber nicht nehmen:

    „Für Mensch und Tier nimm Blende vier.“
    „Ist das Bild nicht wirklich top, hilft Dir auch kein Photoshop.“
    „Vordergrund macht Bild gesund, Mittelgrund tut Absicht kund, Hintergrund nicht kunterbunt“
    „Den Sensor putzen, das ist schlau, umso weniger brauchts die EBV.“
    „Die Blende auf drei – der Hintergrund ist Brei!“
    „Unterm Knie – schneide nie!“
    „Nase wie ein Schwein? Nimm ein Tele oder lass es sein.“
    „Zwischen eins und drei, hat der Fotograf frei.“
    „In der grellen Mittagssonne, sind die Bilder für die Tonne!“
    „Sonne im Rücken, Auslöser drücken.“
    „Ist es strittig, mach es mittig.“
    „Blende vier im Zimmer stimmt immer.“
    „Zwischen 12 und 3 hat der Fotograf frei!“
    „Fotografiert man ein Konzert, wird die Blende aufgesperrt.“
    „Willst du mal was Scharfes sehen, musst du an der Linse drehen.“
    „Wenn dass Objektiv zu Boden kracht, ist es vorbei mit Blende 8.“
    „Hast du vergessen abzudrücken, kann auch Photoshop nichts gerade rücken…“
    „Ist selbst Blende 2 zu knapp, nimm einfach den Deckel ab.
    „Knipst du deine Fotos roh, bist später beim Bearbeiten froh!“
    „Wenn du denkst, du bist nah dran, geh noch einen Schritt näher ran.“
    😜🤳👋🤪

  • Peter vor 3 Wochen

    Leider halte ich von solchen Tests gar nichts, da ich selber aus Erfahrung weiß das man mit ein und dem selben Smartphone sehr gute und auch recht schlechte Fotos machen kann. Es braucht nur der Winkeln bei schwierigen Lichtverhältnissen minimal anders sein und schon hat man ein völlig anderes Bild. Ebenso muss der Fokus genau passen. Nicht sich einfach auf den Autofokus verlassen, der halt auch seinen Fokus nach Lust und Laune setzt.

  • Thor217 vor 3 Wochen

    steht doch im Artikel: "Wir verraten nicht, welches Foto von welchem Smartphone stammt – und Ihr stimmt ab, welches Bild Euch am besten gefällt. Nächste Woche kommt dann die Auflösung, und Ihr erfahrt, ob Euer Favorit das Rennen gemacht hat."

91 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Zeige alle Kommentare
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!