Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
13 Kommentare

jameda Arztsuche - Den Ärzten auf der Spur

Jeder kennt die Situation, wenn ein beliebiges Körperteil anfängt zu schmerzen oder zu zwicken und man sich nach monatelanger Abstinenz mal wieder beim Arzt blicken lassen will. Nun ist es natürlich möglich einen Hausarzt aufzusuchen, aber selbst dort erhält man bei komplexeren Fällen eine Überweisung zu einem Spezialisten (je nach Lokalisation der Beschwerden) und steht nun vor der schier unlösbaren Aufgabe einen der vielen Fachärzte aufzusuchen.

Vor einigen Jahren ohne Internet hat man dann im Bekanntenkreis herumgefragt und wenn dort keiner einen Rat wusste in den Gelben Seiten nachgeschaut. Nun geben die Gelben Seiten, so kompetent sie die bestehenden Ärzte auflistet, keinen Hinweis auf die Zufriedenheit der Patienten mit dem jeweiligen Arzt oder ob die Eigenarten, die jeder Arzt besitzt, auch zu den eigenen Charakterzügen passen.

Dieses Problem der (idealen) Arztfindung verspricht Jameda zu lösen und bittet nicht nur im Web und auf iOS-Geräten zum Suchen auf, sondern auch auf unseren geliebten Androiden. Ob die App das Finden eines guten Arztes wirklich erleichtert, erfahrt ihr im heutigen Test!

Alle Fragen und Antworten zur Android App "jameda Arztsuche" findet Ihr bei uns im Forum bzw. hinter diesem Link.

Bewertung

Getestete Version Aktuelle Version
1.1 4.2.9

Funktionen & Nutzen

Testgerät: HTC Desire
Testversion: Android 2.3.4
Veränderungen: Root, Custom Rom (CM 7.1 RC)

Doch bevor ich auf die Funktionen und den Nutzen der Android App eingehe, werde ich knapp die Eckdaten des Portals Jameda.de aufführen.
So ist Jameda ein Partner von Focus (welches die Suchkategorie “Focusärzte” erklärt) und beinhaltet insgesamt über eine Millionen Patientenbewertungen über mehr als 247000 Ärzte. Klingt schon einmal nicht schlecht und bietet eine gesunde Basis für eine vernünftige Arztsuche.

Jedoch geben diese Eckdaten nichts über die Qualität der Android App wieder und deshalb musste ein Praxistest her. Hierzu sei gesagt, dass ich die Qualität der Bewertungen und der Beschreibungen der Arztpraxen nur im Raum Heidelberg und im ländlichen Gebiet rund um Kaiserslautern getestet habe und mein Fazit auch auf den Beobachtungen beruht.

jameda Arztsuche ist ähnlich aufgebaut wie die bekannte Applikation Qype. Ihr gebt euren Standort ein und sucht dann mittels eines Suchfensters nach Ärzten, Apotheken oder Heilpraktikern. Die Suche muss jedoch nicht oberflächlich bleiben und so kann der geneigte Nutzer auch nach den seltensten medizinischen Fachrichtungen suchen, denn es gibt nicht nur Hausärzte, Zahnärzte und Orthopäden, sondern auch so exotische Fachgebiete wie die Endokrinologie oder Angiologie. Dies ist schon mal ein großes Plus im Vergleich zum oben genannten Qype. So mag die Datenbasis bei Qype ähnlich groß sein, aber durch die Spezialisierung Jamedas auf diesen medizischen Bereich ermöglicht das Programm ein viel gezielteres Suchen und führt dadurch bei der Arztsuche wesentlich schneller zum Erfolg.
Sonst bietet Jameda den gewohnten Komfort, den man auch von anderen Apps kennt und natürlich heutzutage auch erwarten kann. So kann optional auch nach Namen gesucht oder (wenn man zum Beispiel nur den Nachnamen kennt) die Suchergebnisse auf einen bestimmten Umkreis reduziert werden. Auch die Weiterleitung zu Google Maps mit optionaler Navigation wird angeboten und rundet das Grundangebot sehr gut ab.

Doch nun beginnt ein wenig das Dilemma aller userbasierten Umfrageportale. Sollte man in einer Gegend wohnen in der die Bewertung des Arztes nicht genutzt wird, so erhält man eine Liste mit Namen vergleichbar mit den Gelben Seiten. Auch wenn Bewertungen aufzufinden sind, so fehlen häufig Kommentare und man sieht nur die Bewertungen der Patienten in den einzelnen Kategorien.
Denn bei Jameda kann ein Arzt oder eine Klinik nach verschiedenen Gesichtspunkten im Schulnotensystem bewertet werden. So wird in einem standartisierten Bogen nach der "Zufriedenheit mit der Behandlung" oder dem "Vertrauensverhältnis" gefragt. Leider passiert es hier oft, dass besonders Ärzte mit wenigen Bewertungen unaussagekräftig gute oder schlechte Bewertungen erhalten. Dies erschließt sich aber auch aus der Logik heraus, da bei drei Bewertungen ein beleidigter oder verprellter Patient wesentlich schwerer ins Gewicht fällt wie bei mehreren hundert Bewertungen.

Ein weiterer Kritikpunkt ist der unterschiedliche Informationsgehalt der verschiedenen Arztpraxen. So gibt es die Möglichkeit als Arzt bei Jameda ein Kundenkonto zu eröffnen und seine Praxis auf dem Online-Portal und somit auch in der App zu präsentieren. Dies ist zwar für den Arzt ein eventuell lukrativer Schachzug, aber so entstehen große Qualitätsunterschiede im Informationsgehalt über die jeweiligen Arztpraxen. So stehen bei Arztpraxis A mehrere auswählbare Reiter zur Verfügung (von allgemeinen Informationen über angebotenen Leistungen bis zu verschiedenen Extraqualifikationen) und bei anderen Arztpraxen stehen nicht einmal die Eckdaten.
Dies kann man natürlich der Applikation an sich nicht vorwerfen, da hier das Portal und die Macher gefragt sind, aber der Nutzen der Arztsuche wird dann doch leicht geschmälert.

Fazit:

Jameda Arztsuche macht die Arztsuche zum einen einfacher und zum anderen bleibt alles beim Gleichen. Warum ist dies so?

Das Konzept von Jameda ist zweifelsohne sehr gut und hat großes Potenzial. Ich glaube, dass es immer wichtiger wird einen Arzt zu finden, der zum eigenen Gemüt passt und mit dem man “auf einer Wellenlänge” ist. Dies kann Jameda zweifelsohne leisten und wird es bei entsprechender Datenmenge auch.

Leider ist zum jetzigen Zeitpunkt die Datenmenge nicht in einem solchen Zustand, dass man der Applikation eine sehr gute Note geben könnte. Dafür fehlt es bei zu vielen Arztpraxen, selbst in Gebieten in denen viele Bewertungen abgegeben werden, an den nötigen Informationen. So fehlt mir bei Jameda.de die Möglichkeit als registriertes Mitglied die Eckdaten zu den Arztpraxen hinzuzufügen. Einen besseren Ansatz verfolgt in diesem Aspekt Qype, wo sich die Mitglieder gegenseitig kontrollieren und im Bedarf der Restauranteigner die Daten verifizieren kann. Warum ist sowas bei Jameda.de nicht möglich?
So hätte man relativ schnell zumindest die gröbsten Daten wie "Privat- oder Kassenarzt, Wartezeiten und Sprechzeiten" parat, welche dann von der Gemeinschaft korrigiert und wie oben erwähnt vom Arzt verifiziert und verfeinert werden können.

Alles in allem ist Jameda Arztsuche eine gute App mit einigem Potenzial, aber auch einem langen Weg zur Komplettierung der Datensätze.

Bildschirm & Bedienung

jameda Arztsuche reiht sich glorreich in die Kategorie “iOS Port ohne sinnvolle Anpassung” ein. Genauso wie Spiegel Online und auch Newsy merkt man Jameda die Portierung auf den ersten Blick an. Die typischen iOS Schaltflächen wurden übernommen und auch die Verwendung der “Menü”-Taste ist wie bei Spiegel Online anscheinend nicht vorgesehen.

Nun hab ich nicht einmal etwas gegen diese Designrichtlinien, da sie meiner Meinung nach von der Funktionalität überzeugen und keinen Nachteil darstellen. Ich habe auch nichts gegen Apps die einen völlig anderen Stil bei der Android App verfolgen und sich dadurch von der iOS App abheben. Aber ich muss es bemängeln, wenn man völlig unnötige Verschlimmbesserungen durchführt und keine akzeptable Performance zu Stande bringt.

So sind die Ladezeiten bei Jameda im Vergleich zu Qype unverhältnismäßig länger (aber nicht unerträglich lang) und auch unglücklich dargestellt. Wo Qype den Weg geht und eine nette “Slide” Animation einspielt, um den Ladevorgang zu kaschieren, “glänzt” Jameda mit einem plumpen “wird geladen”. Diese Ladeanzeige erscheint bei fast jedem Klick innerhalb der App und wirkt einfach unrund und nicht wirklich angepasst (und dies trotz schnellem WLan und HSDPA).

Ein weiterer Kritikpunkt ist die suboptimale Verbesserung der Startseite. Die iOS App wirkt aufgeräumt und zeigt erst einmal die meistgesuchten Begriffe an. So kann man schnell und mit einem Klick nach allen umliegenden Apotheken oder Ärzten (inklusive Fachrichtungen) suchen. Sollte man nun eine genauere Suche (nach Namen) starten wollen kann man eine Schaltfläche betätigen. All dies läuft flüssig und ohne Probleme.
Bei der Android App jedoch wurden diese beiden Reiter in eine scrollbare Liste gelegt und dadurch wirkt die Startseite einfach überladen. Auch Funktionen wie die Merkfunktion für getätigte Einträge fehlen und somit verpasst die Applikation eindeutig eine sehr gute Bewertung.

Trotz all dieser (negativen) Worte ist Jameda trotz oder vielleicht wegen der iOS Aufmachung eine gut bedienbare App mit Abstrichen und es wäre unfair und nicht verhältnismäßig Jameda auf eine Stufe zu stellen mit Spiegel Online oder Newsy, da dort die Portierungen wesentlich liebloser waren und der Gesamteindruck bei Jameda wertiger ist.

Speed & Stabilität

jameda Arztsuche stürzte einmal in der Testphase ab undzwar nachdem das Programm mehrere Male nach einer Internetverbindung gefragt hatte und ich pausenlos auf “Erneut laden” hämmerte. Sonst startet die App flott und der erste Programmstart geht auch relativ zügig.

Preis / Leistung

jameda Arztsuche kommt ohne Werbung daher und ist kostenlos. In Anbetracht der Leistung, welche die App bringt ist somit eine sehr gute Preis-Leistungs-Relation gegeben.

Screenshots

jameda Arztsuche - Den Ärzten auf der Spur jameda Arztsuche - Den Ärzten auf der Spur jameda Arztsuche - Den Ärzten auf der Spur jameda Arztsuche - Den Ärzten auf der Spur jameda Arztsuche - Den Ärzten auf der Spur

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Also wenn wir schon googeln, wo unser weh-wehchen herkommt und was uns fehlt, warum behandeln wir uns denn dann nicht auch gleich selbst? Persönlich ziehe ich den guten alten Gang zum Hausarzt, der mir dann eine Überweisung ausstellt, vor. Wer aber eine wirklich gute Internetseite sucht, um Fachärzte in seiner Umgebung zu finden: es gibt für jedes Bundesland eine Arztsucheseite der jeweiligen KV. Vorteil: Hier sind wirklich alle kassenärztlich tätigen Ärzte erfasst, man kann sich gleichzeitig über deren Schwerpunkte (Zusatzqualifikationen) informieren und kein noch so guter Anbieter dürfte seine Seite so aktuell halten können. Schließlich sitzt die Kassenärztliche Vereinigung ja auch an der Quelle...

  • Man muss sicher für die Appmitgliedschaft als Arzt bezahlen. Somit erübrigt sich der Sinn. Auch Rezensionen und Bewertungen kann man faken, ist eh alles anonym. Somit unbrauchbar

  • Klar braucht man die App. Grafisch sieht diese gut aus und funktioniert hat Sie bei mir auch sehr gut und flott ;). Kann man weiter empfehlen :)

  •   5

    Scheiß auf die App alter, die braucht doch keiner ;)

  • Funktionen und Nutzen. 4. Absatz.
    "Dies erschließt sich aber auch aus der Logik heraus, da bei drei Bewertungen ein beleidigter oder verprellter Patient wesentlich schwerer ins Gewicht fällt _wie_ bei mehreren hundert Bewertungen."

  •   46

    traurige Geschichte, Jens

  • Ich finde den Ansatz einer App zum Bewerten eigentlich ganz gut.

    Einige Bewertungen von Ärzten in der Nähe meines Wohnortes habe ich mit meinen Erfahrungen abgeglichen. Manche Bewertungen kamen mir irgendwie gefaket vor. Wiederum andere waren sehr realistisch und entsprachen auch weitestgehend meinen sowie den Erfahrungen meiner Freunde und Bekannten.

  • @ Jens W: Ich glaube diese App hätte dir damals helfen können. Und bitte wenigstens vor dem ersten Post quer lesen, so viel Zeit muss sein.

  • Janne sollte ein Fehler im Text sein, dann bitte her damit... Besonders die als und wie Fehler habe ich nochmal zur Sicherheit gegooglet^^

  • "Als" und "wie" Fehler sind meine liebsten. :)

  • upps ich meinte app nicht Sport

  • stimmt hat mit der Sport nichts zu tun

  • leute ich hab die völlig bescheuerte app nich weiter angesehen, aber falls ihr ein problem habt, geht zum arzt! am besten immer ein arzt der in der stadt tätig ist! ich darf nie wieder fussball spielen (obwohl das mein traum war) nur weil mir die falschen ärzte 3 jahre lang etwas falsches diagnostiziert haben! ich hoffe das ich hier jetzt nix falsches zu einem anderen thema geschrieben hab...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!