Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Apple Watch vs. Moto 360 vs. G Watch R: Kann die iWatch den Markt aufrollen?

Apple Watch vs. Moto 360 vs. G Watch R: Kann die iWatch den Markt aufrollen?

Die finale Apple Watch wird heute Abend enthüllt, und mit ihr kann der Smartwatch-Markt endlich abheben. Der Frage, ob Apple vorlegen kann oder am Ende nur nachzieht, soll sich dieser erste Vergleich nähern.

applewatch moto360 gwatchr
Während die Android-Wear-Uhren oft noch an klassische Uhren erinnern, ist die Apple Watch (links) ein wahres Raumschiff. / © ANDROIDPIT

Auch aus Sicht eines Android-Magazins kann und muss man aus Erfahrung sagen, dass ein Markt nicht vollständig ist, so lange Apple nicht etwas zu ihm beigetragen hat. Denn nach den i-Produkten geht es historisch betrachtet erst so richtig los. Auf dem Smartwatch-Markt hat sich Apple auffällig lang zurückgehalten, die Rolle des ersten Impulsgebers ist also verloren. Doch die Rolle des antreibenden Motors beziehungsweise als Innovator und Maßstabsetzer, dem alle anderen folgen, ist noch zu vergeben.

Gerne hätten wir Euch einen Vergleich der technischen Daten geliefert, Apple hält diese jedoch noch unter Verschluss. Daher werden wir sie so schnell wie möglich nachreichen und beschränken uns zunächst auf einen ersten Eindruck.

Apple Watch vs. Moto 360 vs. G Watch R: Preis und Verfügbarkeit

Die Apple Watch beginnt bei 349 Dollar, also vermutlich auch Euro, und wird sehr bald erhältlich sein. Die Moto 360 kostet aktuell um die 250 Euro bei Amazon, die G Watch R erhält man mittlerweile für circa 220 Euro bei Amazon. Es besteht also kein Zweifel, dass die Apple Watch zu den teureren Uhren auf dem Markt gehören wird, doch das dürfte niemanden überraschend.

apple watch
Die Apple Watch verbindet Rundes mit Eckigem. / © Apple

Apple Watch vs. Moto 360 vs. G Watch R: Design und Verarbeitung

Was auch immer man von Apple-Produkten halten mag, in Punkto Design und Verarbeitung setzt und hält das Unternehmen aus Cupertino Maßstäbe, so auch hier. Bisher galt die Moto 360 mit ihrem Design als das Maß aller Dinge. LG war mit der G Watch R sichtlich bemüht, nachzuziehen, aber die LG Watch Urbane LTE dürfte in den Augen mancher sicherlich der neue ästhetische Champion sein.

Die Apple Watch wirkt definitiv wie ein Kunstwerk, auch wenn sie in Sachen Design einen Weg geht, den viele womöglich als unerwartet beschreiben werden. Sie wirkt erstaunlich dick und klobig, ist weder rund noch eckig und hat an der Seite ein Rad (die "Digital Crown"), das zum Zoomen und Scrollen gedacht ist. Ob einem das Design gefällt oder nicht, es wirkt enorm hochwertig und steht dem der Moto 360 in Sachen Wertigkeit in nichts nach. Allerdings fehlt der Apple Watch das klassische Element völlig. Sie sieht aus wie ein Stück Technologie direkt aus der Zukunft. Die Apple Watch kommt außerdem in zwei Größen (38 mm/1,5 Zoll und 42 mm/1,65 Zoll), jeweils sechs verschiedene Armbänder und 11 Watchfaces stehen zur Auswahl.

Wie zu erwarten, ist die Apple Watch nur mit iPhones kompatibel. Und auch da werden Nutzer mit weniger als einem iPhone 5 außen vor gelassen.

Apple Watch vs. Moto 360 vs. G Watch R: Display

Moto 360 und G Watch R gehören beide nicht zu den höchstauflösenden Smartwatches auf dem Markt, auch wenn das bei derart kleinen Displays aktuell keine allzu große Rolle spielt. Die Apple Watch ist durch Saphirglas geschützt und verspricht, das bisher knackigste Display auf dem Markt zu haben. Genauere Informationen erhalten wir hoffentlich bald. 

applewatch 360 gwatchr
Apple Watch, Moto 360 und G Watch R (v.l.n.r.). / © ANDROIDPIT

Apple Watch vs. Moto 360 vs. G Watch R: Software

G Watch R und Moto 360 setzen auf Android Wear, hier erhält man derzeit mehr oder weniger Einheitskost, die manche für noch nicht ausgereift halten. Zumindest aber ist sie speziell auf die Smartwatch als Plattform ausgerichtet, weshalb wir mit viel Wachstum in baldiger Zukunft rechnen können. Das System wird mit der Hardware wachsen. Über die Software der Apple Watch wussten wir natürlich noch nichts, hier ist einiges aufzuholen:

Die Apple Watch läuft mit einem völlig neuen System namens Watch OS, das selbstverständlich auf iOS basiert, jedoch mit einer Benutzeroberfläche daherkommt, die erst noch klar werden muss. Offenbar besteht der Homescreen aus einer Vielzahl kleiner Apps, in die man per Drehrad hineinzoomt und dann per Tippen auswählt. Die sogenannte Taptic Engine in der Uhr ermöglicht die Erkennung eines leichten und eines schweren Tippens, sodass die Möglichkeit eines "Rechtsklicks" entsteht, der ins Gesten-Repertoire aufgenommen werden wird.

Anstatts des Karten-Layouts von Android Wear setzt Apple auf sogenannte "glances", also Blicke. Dabei handelt es sich ebenfalls um Interface-Ebenen, die herbei- und weggewischt werden können. Unterm Strich hat Apple zahlreiche Software-Features eingebaut, von denen sich einige sicherlich als Gimmicks herausstellen werden. Doch der Bezahldienst Apple Pay wird vermutlich dazu führen, dass NFC in Zukunft eine weitaus größere Bedeutung beigemessen wird, als alle Android-Smartphones es bisher erreichen konnten.

applewatch yellow
Das Drehrad an der Seite nennt Apple "Digital Crown", also "Digitale Krone". / © Apple

Apple Watch vs. Moto 360 vs. G Watch R: Fazit

Die Apple Watch war eine Überraschung, sei es das Design, das Interface oder die Bedienung per Drehrad. Wer auf den Look der Zukunft steht und kein Interesse an klassischen Uhren hat (und ein halbwegs aktuelles iPhone besitzt), könnte seine Smartwatch gefunden haben, keine andere auf dem Markt kann hier wirklich als Vergleich herangezogen werden, höchstens noch die Samsung Gear S. Wer aber eine Uhr sucht, die sich wie eine solche anfühlt und so aussieht, ist sowohl mit der Moto 360 als auch mit der G Watch R und dessen Urbane-Ablegern weitaus besser bedient. Dennoch muss gesagt werden, dass die Apple Watch so wirkt, als sei mehr Zukunftsplanung in sie geflossen als in die bisherigen Android-Wear-Uhren - Apple hat sich ja auch Zeit gelassen.

Alleine das neue Bezahlkonzept Apple Pay wirkt richtungsweisender als das meiste, was von Android Wear bisher gekommen ist. Alternativen wurden mittlerweile auch aus dem Android-Boden gestanzt:

Auch hat man sich hier offenbar nicht auf die Konkurrenz verlassen, sondern in vielerlei Hinsicht versucht, eine Alternative zu dem zu bieten, was sich mit Android Wear schnell auf dem Markt etabliert. Unterm Strich bleibt die Feststellung, dass die Apple Watch erst mal wie eine Sache für sich wirkt, nicht wie eine reguläre Smartwatch, die sich gut mit anderen vergleichen ließe. Man wird jedoch das Gefühl nicht los, dass sie Impulse setzen wird, die auch in der Welt von Android Wear bald sichtbar sein werden. Und das ist am Ende ja alles, was wir uns von einer Apple Watch gewünscht haben.

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Florian riedl 09.09.2014

    Ganz kla Moto 360

  • Fabian B. 09.09.2014

    Jetzt ist irgendwie klar warum es zur Apple Uhr keine Leaks gab. Es hätte keiner geglaubt das das Ding so hässlich aussieht.

    Vom Design her würde ich das Ding jedem Hersteller zuordnen aber nicht Apple. Was Technik, Funktionsumfang, Bedienung angeht ist das Ding wahrscheinlich durchaus Ordnung.
    Aber vom Design her finde ich eine Moto 360 hundert mal ansprechender.

  •   23
    Gelöschter Account 09.09.2014

    Also ich muss sagen, dass ich das Teil eher hässlich finde, aber ich sehe schon, wie alle dahergelaufen kommen, weil sie glauben, Apple hätte jetzt mit der iWatch eine Mega-Innovation gebracht. Denn das haben sie sicherlich nicht.

  • Florian F. 09.09.2014

    Also jetzt wirklich objektiv und ohne Fanboygesänge:
    Da gefällt mir die G Watch R allein schon vom Optischen her sehr viel besser.

  •   18
    Gelöschter Account 09.09.2014

    Die Bedienung ist zwar um ein vielfaches einfacher, trotzdem passt das meiner Meinung nach nicht zu den aktuellen Betriebssystemen auf den Smartphones und Co.
    Und auch wenn das wieder nur meine Meinung ist, aber das Design ist vollkommen daneben.

134 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • "Allerdings fehlt der Apple Watch das klassische Element völlig. Sie sieht aus wie ein Stück Technologie direkt aus der Zukunft."
    Hahaha, die Apple Watch sieht eher aus wie ein Stück Technologie aus der fernen Zukunft, wie man sie sich vor 30 Jahren vorgestellt hat.

    Finde die LG R Watch immernoch am besten vom Design her, bin ernsthaft am überlegen mir eine zu kaufen. Ist doch eh nur ein Fashion statement, ob es jetzt eine Smartwatch ist oder eine normale Analog Uhr wofür manche ja über 1000 Euro ausgeben.


  • Das Design mag geklaut sein, für mich sieht es aber trotzdem einfach Sch..sse aus.. Da gefällt mir selbst meine "uralt" LG G Watch besser...


  • Also AP sollte mal besser recherchieren,denn das Design ist asbach uralt. Das hat Apple von den,na,Schweizern geklaut! Meine über 30 Jahre alte Schweizer Armbanduhr sieht so aus. Auch meine japanische Citizen hat das Design und war damals schon Hightech mit 5 Anzeigen simultan inklusive Temperaturmessung. Meine ersten LED Digital Armbanduhren sahen schon so aus. Was hier immer als Neu etc.in den Himmel gehoben wird,.....Dann muss das Handy immer verbunden sein,sonst nicht brauchbar. Da wäre eine autarke Smartwatch eine Innovation.


    • Etwa die Tag heuer Uhr? Wow, also weil sie rechteckig ist hat Apple das Design jetzt geklaut nur weil ihre Uhr auch rechteckig ist?


  • Wer sich eine Uhr wie auf der zweiten und vierten Abbildung von oben ans Handgelenk bindet, ist selbst Schuld. Bis 17 und für kleine Mädchen ok :-) .

    Aber Un Gern hat wohl Recht mit seiner Einschätzung- wer Apple kauft, will auch zeigen, dass es Apple ist. Nun denn.

    Nachdem Apple so lange mit seiner Smartwarch gewartet hat, bin ich mir aber ziemlich sicher, dass ihr Konzept das aller Konkurrenten in den Schatten stellen wird. Was man bisher von den Android Watches gelesen hat, war für mich wirklich nicht überzeugend.

    Aber ich kann mir auch nach diesem Beitrag über die Apple Uhr immer noch nicht so richtig vorstellen, was diese Dinger können. Also 'wartmers' ab, bis man so ein Gerät in der Hand hat.


  • 10k€ für ne smartwatch. Und es gibt tatsächlich Leute die so dumm sind und die kaufen, ich weine fast.


  • Die Apple Watch kann man halt nur voll in den Usa ausnutzen wie pay oder checkin in hotels... zudem ist der preis ja echt heftig für die normale edition 549-1049 dollar :D


  •   26
    Gelöschter Account 09.03.2015 Link zum Kommentar

    349-399 für die Sport, 550-1100 für die große mit Edelstahlarmband, 10000 für die Gold Variante. Respekt, dann doch lieber das Wankband, hat nützlichere Features


  • Meiner Meinung nach sieht die Apple Watch zu stark nach Smartwatch aus :P ^^ Für mich soll eine Smartwatch wie eine "normale" Armbanduhr aussehen und man soll nicht schon von Weitem sehen, dass ich ein Wearable am Arm habe.


    • Bei einer normalen SmartWatch hast du vielleicht recht, aber nicht bei Apple. Es gibt Gründe warum die ersten iPod weiße Kopfhörerkabel hatten. Wer sich eine Smartwatch von Apple holt, will auch zu zeigen dass die von Apple ist. Wenn die aussehen würde wie eine normale Uhr, wäre sie vollkommen uninteressant.


  • Die iwatch ist so ein Reinfall: alle was sie kann kann fast jede smartwatch auch und sie hat nur 18h akkulaufzeit 😂😂


  • Mir fällt spontan nur eins ein: Eieruhr!


  •   26
    Gelöschter Account 09.03.2015 Link zum Kommentar

    Hö kannst du auch irgendeines der "Gefühle" und "Feststellungen" begründen oder sind die einfach nur da?


  • Danke Apple....da habt ihr ja eine supertolle, auch für Linkshänder ausgezeichnet nutzbare Uhr erschaffen :D

    [/Ironie OFF ]


  • Ich kann hier wiederum Steffen G. voll zustimmen. Sehr guter Vorschlag !


  • Ich kann die Erklärung von Stephan sehr gut nachvollziehen. Ich gehöre auch zwar nicht zu denjenigen welchen dje Artikel verpasst haben,jedoch hatte ich keine Zeit ein Kommentar zu verfassen oder diese zu verfolgen. Ich finde jedoch man könnte auch neue Artikel schreiben. wenn ich mir die News auf den anderen Seiten anschaue,scheint es nicht das es an Material für ein interessanten Artikel fehlt.


  • "Kann die iWatch den Markt aufrollen?". Der Markt ist noch in der Entstehungsphase und da ist nichts zu aufrollen. Momentan versuch jeder erstmal irgend was zu entwickeln und was dann letzendlich daraus wird, steht noch in den Sternen.


    •   12
      Gelöschter Account 19.09.2014 Link zum Kommentar

      Ganz genau, zunächst sollte man mal abwarten, ob überhaupt ein Markt für Smartwatches entsteht, dann kann man immer noch spekulieren, ob nun Apple oder ein anderer Konkurrent dominieren wird.
      Ich bin immer noch überzeugt, dass es keinen Smartwatchmarkt geben wird, zumindest solane nicht, wie das Mitführen des Telefons notwendig bleibt.


  • Bis die Apple WATCH zum Verkauf steht,was ja voraussichtlich Anfang 2015 stattfindet,kann doch noch viel im Smartwatch Berreich passieren oder etwa nicht? Ich denke da allein schon an die CES und MWC,auf diesen Messen haben wir bestimmt so einiges interessantes zu erwarten. Ich denke die WATCH wird noch auf wirklich heftige Konkurrenz stossen,die unausgereiften smartwatches zum jetzigen Zeitpunkt werden dann in naher Zukunft vollig bedeutungslos sein. Also sollte man die Apple WATCH nicht an den jetzigen Geräten messen,sondern vorausschauend auf die erscheinenden Endgräte Anfang 2015,diese als Maß nehmen. Naja vielleicht lieg ich ja vollkommen falsch und wir müssen uns auch noch 2015 mit der moto 360 und Co. zufrieden geben^^ Zum jetzigem Zeitpunkt wäre die WATCH meine erste Wahl,doch da sie erst 2015 erscheint lass ich mir alles offen und hoffe auf die schnelle und konsequente Weiterentwicklung von Android Wear,wie auch den dazu gehörigen Endgeräten ;)


  •   14
    Gelöschter Account 14.09.2014 Link zum Kommentar

    Kann auch bei diesem Artikel keine Änderung erkennen... Vor allem beginnt er mit: "Heute wurde......" oder liegt das vielleicht an der AP-App?


    • Die Artikel werden einfach nur armselig gepusht .

      Gelöschter Account


      • Gibt es seitens der Verantwortlichen keinerlei Reaktion, warum hier immer wieder uralte Brühe aufgewärmt wird? Heute waren es mindestens drei Artikel, kürzlich zum Beispiel Umfragen mit einem ellenlangen Bart über den möglichen Namen von Android L (nur weil noch eine weitere Variante geleakt wurde), Artikel über das angebliche Design einer iWatch in Form eines Apfels (welche vor einem Jahr ganz lustig waren, aber jetzt nur ein müdes Gähnen verursachen).Keine Ideen? Keine Neuigkeiten auf dem Android-Markt? Wirklich nichts, worüber es sich für ein Android-Magazin heute zu schreiben lohnen würde? Sommerloch? Wochenende? An ein technisches Problem der Webseite kann ich angesichts der Vielzahl an aufgewärmten Neuigkeiten von mindestens vorgestern (teilweise sogar noch mit nur geringfügigen Änderungen zum originalen Text) gar nicht glauben. Stephan? Was ist los mit Euch, was ist los mit Dir (da vieles von dem kalten Kaffee, den Androidpit derzeit ausschenkt, von Dir stammt)?

        Viele Grüße - Steffen


      • Also wenn die "Brühe " "urtalt" ist, dann nur in Form eines Evergreens, und als solche sind jene Artikel dann ja auch im Titel gekennzeichnet. Andere Artikel erhalten eine neue Relevanz. Der iWatch-Satireartikel war so ein Beispiel, und er wurde wieder aktuell, da Apple zu dem Zeitpunkt das Event bekanntgegeben hatte, auf dem die Uhr dann erwartet wurde. Die Android-Namensumfrage wurde wie du selber erkennst wieder relevant, da ein neuer Name ins Gespräch kam. Vergiss nicht, dass nicht jeder unserer Leser jeden Tag auf der Seite ist. Es kommen täglich neue hinzu, andere sind sehr unregelmäßig da. D.h., Artikel, die keinen Nachrichtenwert haben, kann man speziell für den großen Anteil nicht sooo regelmäßiger immer mal wieder hochziehen, damit auch die eine Chance erhalten, sie zu lesen bzw. an Umfragen teilzunehmen.

        Am letzten und vorletzten Wochenende haben wir ansonsten schlichtweg die News zu den großen Events noch einmal auf der Seite hochgezogen, damit jeder, der sie womöglich verpasst hat noch mal die Chance erhält, sie zu lesen.

        Das war vorletzte Woche die IFA-Berichterstattung und am letzten Wochenende die Apple-Berichterstattung. Und wie wir an den Zahlen sehen, sind offenbar zahlreiche Nutzer jetzt erst dazu gekommen, sie zu lesen. Das ist schon die ganze Erklärung. Und dass einiges davon womöglich aus meiner Feder stammt, ist Zufall bzw. einfach nur der Tatsache geschuldet, dass seit einer Weile generell eben das Meiste von mir kommt.


      • Mal ehrlich, Stephan: Würdest Du diesselbe Erklärung im Forum von einem Nutzer akzeptieren, der seinen Beitrag pusht, weil vielleicht in den letzten Tagen nicht alle Community-Mitglieder die Zeit hatten, ihn zu lesen?
        Die Älteren unter uns werden sich ja vielleicht noch erinnern:Ähnlich dem sonntäglichen Top 5 mit den interessantesten Threads aus dem Forum gab es jeden Sonnabend im damaligen Blog einen Beitrag mit den fünf interessantesten oder meist geklickten Artikel der vorangegangenen Woche aus dem Blog von Androidpit - quasi eine Zusammenfassung der wichtigsten Themen der vergangenen Tage. Damals wurde dieses Format leider mit der Begründung der Redundanz der Artikel abgeschafft. Vielleicht wäre aber ein solches (oder ähnliches) Format eine gute Idee, um den von Dir genannten unregelmäßigen Lesern einen Überblick über die relevantesten Themen (mit Link zum Originalbeitrag) der vorangegangenen Woche zu geben - ähnlich wie backflip bei www.mobiflip.de? Gerne auch mit Themen über dem Tellerrand wie zum Beispiel den Entwicklungen bei Apple (auch ein leider eingestelltes Format im Magazin von Androidpit!).

        Viele Grüße - Steffen


      • Das Problem ist, Steffen, dass wir mittlerweile ausführlich feststellen konnten bzw. mussten, dass unsere Leser Zusammenfassungen ignorieren. Ich habe das selber lange angeregt, also Wochenrückblicke und ähnliches, und wir haben es auch ausprobiert, aber solche Formate interessieren nur sehr wenige Leser, die Zahlen belegen das sehr deutlich. Und natürlich muss man auch realistisch und pragmatisch sein, denn jede Stunde Arbeit ist nur einmal aufwendbar. D.h., wenn die Arbeit in solche Formate mehr oder weniger "verschwendet" ist, dann müssen wir andere Dinge probieren. Und dieses gelegentliche, nicht als Evergreen gekennzeichnete Hochziehen (was der Fairness halber sehr selten passiert, um genau zu sein nur letztes und vorletztes Wochenende, und da aus ganz konkreten Anlässen heraus) funktioniert erwiesenermaßen, da viele Nutzer die Artikel gelesen haben (und dass es tatsächlich neue waren und nicht alte, die nur geklickt haben, weil sie dachten, die Artikel wären irgendwie verändert, belegen die Daten ebenfalls). Wir können am Ende des Tages auch nur nach den Daten gehen. Jedes Format wird manchen gefallen und Nutzen bringen und anderen nicht. Unterm Strich ist es aber wie gesagt so, dass so etwas sehr selten passiert, Zusammenfassungen wären ja regelmäßig.


  • "Bisher galt die Moto 360 mit ihrem Design als das Maß aller Dinge. LG war mit der G Watch R sichtlich bemüht, nachzuziehen, doch Design und auch Verarbeitung konnten uns bisher nicht gänzlich überzeugen. Die Apple Watch wirkt definitiv wie ein Kunstwerk"

    Nein! Selbst Apple User haben sich währnd der Vorstellung über das Design beschwert. Meiner Meinung nach sieht es einfach nicht nach einer hochwertigen Uhr aus.

    Und beim Moto 360 und G Watch R gehen dir Meinungen auch auseinander. Finde die Uhr von LG um einiges besser im Design wobwei die 360 auch ziemlich hübsch ist.


  • Wieso soll die Apple Watch einen Markt aufrollen den es noch gar nicht gibt? Bzw. der erst im entstehen ist. Wie viele hier haben den schon eine Motorola 306 oder G Watch R?

    Meines Erachtens sind die alle - inklusive Apple Wacht - noch nicht brauchbar, wegen der geringen Akkulaufzeit... Kann man vergessen...


  • Warum werden Samsung Smartwatches nie jn die Tests miteinbezogen?


  • wieso erscheint dieser Artikel schon wieder der ist doch schon alt aber wird wieder als aktuell angezeigt!


  • Die Ei Uhr hat hier aber noch keiner in Aktion gesehen oder? Ich meine nicht das Computer animierte Video!


  • Mechanisches Rädchen, das einem bei den Liegesützen in die Hand drückt. Welche Funktion kann ein Touchscreen nicht erfüllen. Ich trage seit 2 Jahren eine Smart Watch und bin sehr zufrieden. Apple Watch hat nichts, was eine andere Watch schon hat, kostet 100 Euro mehr.


  •   12
    Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

    Ich denke auch, dass Apple eine der besten Smartwatches produziert hat, wobei der wirklich interessante Aspekt ja das Bezahlsystem ist, ähnlich wie seinerzeit Itunes (und nicht der Ipod) die wirklich relevante Neuerung darstellte.

    Entscheidend ist doch aber letztendlich nicht, wer nun die bessere Smartwatch produziert, sondern ob dies überhaupt ein Produkt ist, dass die Mehrheit der Leute benötigt oder haben will. Ich habe dies vor der Apple Vorstellung nicht gesehen und tue dies auch jetzt nicht - solange man das Telefon ebenfalls mitführen muss, ist ein wirklicher Mehrwert meines Erachtens nicht gegeben. Dazu kommen dann noch viele weitere Aspekte -man müsste dafür das Tragen einer klassischen Uhr aufgeben, das Bezahlsystem ist außerhalb der USA nicht annähernd so revolutionär oder überfällig, Datenschutz wird ein noch stärkeres Thema werden und das Tragen eines geräts direkt am Körper dürfte auch für Vorbehalte sorgen usw. - daher bin ich mir dieses Mal recht sicher, dass Apple keinen vergleichbaren Erfolg haben wird. Die Kategorie Smartwatch können sie vermutlich dominieren, aber das nutzt ja nichts, wenn sich die Idee der Smatwatch generell nicht durchsetzen kann.


    • Und das soll ausgerechnet die Bezahl -Funktion sein ? Da kann ich ja gleich mein Geld verschenken.Das wäre wirklich der allerletzte Anreiz um deswegen ein Gerät kaufen zu wollen.Ganz im Gegenteil.Und bis das hier in Deutschland möglich ist,jeder ein Visa -Konto hat, ist das Teil verrostet .Wenn das hier überhaupt durchzusetzen ist..Meines erachten ist der Großteil der Deutschen viel zu vorsichtig und damit sind sie auch gut beraten.


      •   12
        Gelöschter Account 19.09.2014 Link zum Kommentar

        Habe ich doch schon geschrieben - außerhalb der USA ist das Bezahlsystem nicht so interessant, aber in den USA eben schon.

        Niemand braucht derzeit eine Smartwatch, es geht nur darum, ob so eine Uhr ggf. trotzdem genug Kaufanreiz bietet und da ist ein Bezahlsystem nun mal schon eines der besten aller möglichen Argumente.


  • Hallo Stephan,
    die Sony Smartwatch 3 wurde mit integriertem GPS vorgestellt. Ein Artikel zu der Frage, ob der ein oder andere App Hersteller ( z.B. Runtastic ) auf das GPS zugreifen und so die Smartwatch 3 als einzige bisher zu einer voll funktionsfähigen GPS Laufuhr machen will würde mich sehr interessieren.


  •   26
    Gelöschter Account 11.09.2014 Link zum Kommentar

    Also in Kombination mit Phone mal eben > 1000€ ausgeben um mobil zahlen zu können. Achja, das kann mein Androide seit über 2 Jahren... wenn ihr mich fragt ist die Apple Watch nicht mal die Ausgaben für das Event wert, geschweige denn die Entwicklungskosten. Und als Schmuck sieht ein schöner Chronograph viel besser aus und da freut sich mein kleiner Stammjuwelier. Könnte ihm nicht mehr in die Augen schauen wenn ich mit sowas rum laufen würde.


  • Ja klar....Es werden nur noch ein paar Monate ins Land ziehen dann Minimum 350 Euro ausgeben für das günstigste Modell und dann wird mal so eben nebenbei der Markt aber so richtig aufgemischt.Habe ich so auch noch nie erlebt.Ach..eine Kleinigkeit habe ich doch fast vergessen...dazu muss natürlich vorher mal eben auch noch ein neues Phone gekauft werden .....wenn schon denn schon.


  • Ah na hoffentlich gibt es bald einen echten Funktionstest. Dann wissen wir mehr. Hatte bei Verge gelesen das den ihr Exemplar keine echte Funktion hatte. Komisch...


    •   23
      Gelöschter Account 10.09.2014 Link zum Kommentar

      Bisher stehen nur das Design und damit auch die Funktionsweise (Krone). An Apps und einzelnen Bauteilen wird aber noch geschraubt.


  • Aber euch ist bewusst das diese Apple Uhr nur ein funktionsloses Gehäuse ist. Bei der Präsentation ist nur eine Animation abgelaufen. Viele denken die Uhr gibt es schon. Manche loben sogar, dass sie so gut animiert und latenzfrei läuft. Aber keiner hat bis jetzt das echte System gesehen. Nicht mal der Oberguru von Apple.


    • Ich versteht das auch nicht! ;-))
      Da gibt es so ein Foto von einem von der BILD der das Gerät an der Hand hat. Er behauptet zu wissen das nur ein Video läuft und keinerlei Anwendungen auf dem Gerät installiert sind. Seine Bewertung trotzdem: alles läuft schon jetzt rund und schnell!!! lol

      Gelöschter Account


    • Äh... nein. Es gibt bereits genügend Hands-On-Videos mit der voll funktionstüchtigen Uhr, sei es nun die finale Version oder nicht.


      • Ähh, bin ich jetzt blind?! Das sind doch alles nur Demos die da ablaufen. Ich hab mir einige Videos angeschaut - sind aber immer die gleichen Sequenzen. Keine einzige Anwendung gesehen - sry!!!

        Gelöschter Account


  • Kaufe mir lieber eine anständige Uhr, statt dieses Plastikzeug.


  • Gegenfrage an den Verfasser.
    Was kann denn die Uhr von Apple, was die Gear S nicht kann?
    Die Gear S ist unabhängig mit GPS, Helligkeit Sensor, UV Sensor, Puls, Wasserdicht, Beschleunigungssensor, Gyros, Wechselarmbänder, Schrittzähler, Internetzugang usw...
    Und gefällt mir persönlich besser. Die nächste Generation wird bestimmt auch noch flacher und leichter. Hauptvorteil sie funktioniert schon, während die Apple Watch ne billige Simulation aus dem Computer ist. Zum Testen gibt es funktionslose Dummys.

    LOL


  • kinderuhr


  • Ich finde es schon recht amüsant das man bei Apple gerne gegen Samsung wettert aber optisch die gleiche Form wählt wie Samsung. Hat S nicht ein Patent auf die Form? ;-)
    Und was ich auch noch nicht ganz verstehe sind die zwei Bedienungssysteme. Einerseits dieses 90's Sony-Jog-dial ähnliche Drehrad und dann kann man aber auch per Touch steuern? Ein weiteres Manko dürfte sein dass die Uhr zwar gut mit Sportaktivitäten kann / soll aber nicht wasserdicht ist. Das die Uhr irgendwann 2015 in die Läden kommt wird wahrscheinlich schon auch Kalkül sein den Apple spekuliert schon darauf das die Android-Leute all die Watches kaufen und dann bei den Applejüngern ein "Need-Gedanke" entsteht. Na ja..

    Ich hoffe das bis dann Kinderkrankheiten der Moto ausgemerzt sind denn optisch ist sie absolut mein Fall!


  •   14
    Gelöschter Account 10.09.2014 Link zum Kommentar

    The Verge hatte sich noch über die Sony Smartwatch 3 lustig gemacht, nicht rund und diese Plastikbänder die niemand tragen wolle. Die Apple Watch wird jedoch in den Himmel gelobt, sieht dem Sony modell jedoch sehr ähnlich, hat in der Sportvariante auch Plastikarmbänder und sogar den metallischen Knopf. Da sieht man mal wie sehr die Leute von Apple geblendet werden.

    Gelöschter AccountGelöschter AccountDieter.B.RicMedio


    •   43
      Gelöschter Account 10.09.2014 Link zum Kommentar

      Mein Ding ist sie auch nicht, aber die Leute hatten die Uhr zumindest in der Hand, von daher trauen ich denen schon eine Aussage zu.


  • Ich bin mir jedenfalls sicher das die Schweizer Uhren Hersteller weiterhin sehr gut schlafen können.Diese Revolution an Ästhetik geht eindeutig an ihnen vorbei .Aber daran ist gut zu sehen wie sehr Apple sich in ihre eigene Realität verfangen haben.Eigendlich kann man darüber nur lachen.....zumindest nicht mehr ernst nehmen.

    Gelöschter AccountGelöschter AccountRicMedioGelöschter AccountMarcus J.


    •   50
      Gelöschter Account 10.09.2014 Link zum Kommentar

      So ist es...
      Aber genauso lache ich über die Moto360 und andere Smartwatches;-)


    •   43
      Gelöschter Account 10.09.2014 Link zum Kommentar

      Ich glaube ja eher, dass Apple über solche "Experten" wie Mapatace lachen wird.
      Bei 40 Mrd.$ Gewinn pro Jahr lacht man in Cupertino besonders laut... und nicht solche Trolle wie Mapatace ohnehin nicht ernst. Das macht ja noch nicht mal Androidpit...


    • Die Schweizer Uhrenschmieden verdienen aber nicht nur an den 35.000€ Klunkern. Gerade diese Plastikuhren die jeder haben wollte (eine weiße zum Beispiel deren Namen jeder kennt) machen einen enormen Umsatz. Gerade Leute die für so einen Haufen Plastik soviel Geld an die Schweiz gezahlt hat sind jetzt die, die dem nächsten Hype hinterher rennen werden sprich vor dem Apple Store campen. Wenn Apple angenommen 50 Millionen Uhren in 2105 verkauft (die Zahl dürften sie sogar noch übertreffen) und bei einem Durchschnittspreis von 500€ hat Apple in nur einem Jahr 25 Milliarden Umsatz. Vielleicht lachst du darüber, aber die Schweizer Uhrenhersteller werden seit gestern ihre Quartalsprognosen schon überdenken müssen.


  • Warum aufrollen, holt man sich ein Iphone, weil die Smartwatch besser ist?


  • schon komisch dass nur Apple so was einfällt, irgendwie so als ob Apple zählt das kein anderer so was verwendet


  • Ich finde die Apple Watch richtig gut design't.
    Aber eines ist ein NoGo, dass sie nur mit einem aktuellen iPhone zusammen ins Internet kann.
    Natürlich kann man argumentieren dass man sein Handy sowieso immer mit dabei hat, dennoch finde ich dass Android Wear diesbezüglich den korrekten weg geht.
    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Update-fuer-Android-Wear-Smartwatches-GPS-und-Musik-ohne-Handy-2357026.html
    So muss das sein, jetzt nur noch 5-7 Tage Akkulaufzeit, dann bin ich mit von der Partie.


  • Da gefällt mir die Moto 360 um Längen besser.


  • Wieso die Optik von AP als "Kunstwerk" bezeichnet wird, erschließt sich mir nicht die Bohne. Mehr noch empfinde ich die Apple Watch als derbe Enttäuschung. Und ich bin mir sicher, hätte ein x-beliebiges Unternehmen diese Uhr gebracht, so hätte man ihr null Beachtung geschenkt.. Aber ehh, diese ist ja von Apple!! Und was das UI anbelangt, so sehe ich Android Wear klar im Vorteil.


  • An sich hat Apple hier mit der Watch ein solides und durchdachtes Produkt entwickelt. Aber ich finde das Design und die Handhabung mit dem Rad auch nicht so toll. Hier hätte ihc vor allem designtechnisch schon mehr erwartet. Da ist die Asus Watch nach wie vor mein Favorit.

    Interessant ist auch, dass ich in vielen Apple-Foren ähnliche Kommentare von Nutzern lesen konnte, welche man da sicher als Apple-Fans bezeichnen kann.
    Das iPhone wird natürlich in den Himmel gehoben. ist ja auch ein gutes Gerät. Aber die Watch wird tw. mit Verachtung kommentiert. Interessanterweise vor allem in den USA.

    Ich glaube, dass Apple nach wie vor im iPhone und iPad seine Hauptprodukte sieht. Die Watch hat man quasi als Must-Be auf den Markt geworfen. Wenn man ehrlich ist dann war es aufgrund der bereits existierenden und durchaus ansprechenden Android-Modelle auch sehr schwer etwas wirklich revolutionäres zu bringen. Da haben die Medien und vor allem Analysten einfach wie so oft stark hyperventiliert.


    • "Ich glaube, dass Apple nach wie vor im iPhone und iPad seine Hauptprodukte sieht."

      Das stimmt. Aber mit der iWatch werden mehr iPhones verkauft. Die meisten Apple Kunden die bereits eins haben werden auch eine iWatch kaufen. Mit den jetzigen Android- und Tizen Smartwatches werden aber auch viele plötzlich zu Apple wechseln. Und dann wird auch das iPhone dazu gekauft. Gibt genug Leute die dafür das Geld haben. Samsung muss jetzt ordentlich nachlegen bevor Apple auf den Gebiet der Smartwatches nächstes Frühjahr Marktführer wird. Mit den jetzigen Galaxy Geräten werden sie es nicht schaffen.


  • Ich für meinen Teil finde die Apple Watch gar nicht mal so hässlich. Und schaut man sich die Bilder an, wie sie am Handgelenk aussieht, wirkt sie gar nicht so klobig. Mir gefällt vor allem die große Auswahl an Gehäusen und Armbändern, zum anderen die 2 verschiedenen Größen - die dicke Moto360 wäre für meine "dünnen" Ärmchen einfach viel zu fett!
    Zum anderen scheint mir die Watch als am weitesten durchdacht und entwickelt, aber Apple kann sich dahingehend auch kaum erlauben, dass das Teil nach hinten losgeht.
    Es gibt nebenbei 3 verschiede Versionen mit jeweils unterschiedlichen Gehäusen und Armbändern, was sich auch in unterschiedlichen Gewichten niederschlägt.
    Da sie nur mit einem IPhone funktioniert, fällt sie für mich aber flach, schade...


  • Ansprechendes Design - persönlich steh ich aber mehr auf rund und möchte auch nicht auf Appleprodukte umsteigen nur das ich die iWatch nutzen kann! Die UI wirkt für meinen Geschmack etwas überladen für eine UHR.
    PIXAR hat das geplante Konzept gut animiert - ich vermute nur das es bisher nicht mehr wie ein Konzept ist. Da das Gerät erst in 2015 auf den Markt kommt sehe ich meine Vermutung auch bestätigt.
    Da andere Hersteller hier schon weiter sind verschafft sich Apple damit wohl etwas Luft bzw. hält potentielle Käufer noch etwas vom Kauf anderer Geräte zurück. Weshalb sonst wird bereits jetzt etwas presentiert was erst in 2015 auf den Markt kommt. Das was zu sehen war waren schließlich fast ausnahmslos Animationen bzw. Videosequenzen.


    • Leider denken fast alle die Uhr ist schon real und loben die tolle Geschwindigkeit. Leute ihr seit ver"Äppelt" wurden. Das ist nur ein Mockup.


    • Wegen WatchKit! Je größer der Hype um die Uhr, desto mehr Entwickler steigen auf den WatchOS Zug auf. Und die Wahrheit ist, dass trotz größerem Marktanteil für Android die Apps immer zuerst auf iOS rauskommen, da Apple entwicklerfreundlicher ist.


  • Normalerweise können nur starke Impulse wecken,hier soll es angeblich einer mit 12% Marktanteile sein.Ich bin jedenfalls davon überzeugt das dazu Apple nicht notwendig war und wenn dann nur mit einem über ragenden Produkt.....und das ist hier nicht der Fall. Design ist mehr eine Katastrophe.Wer die Krone an dieser Stelle platziert hat müsste entlassen werden.Ansonsten sieht sie so erstmal ganz gut aus.Begeistern tut sie aber bei weitem nicht.Vielleicht ja die nächste.


    • "Design ist mehr als eine Katastrophe" "Ansonsten sieht sie so erstmal ganz gut aus" äääääh, ja genau.


    •   43
      Gelöschter Account 10.09.2014 Link zum Kommentar

      "Normalerweise können nur starke Impulse wecken,hier soll es angeblich einer mit 12% Marktanteile sein."

      Wieder mal ein typischer Mapatace, nur dummes Geschwätz!

      Apple hat mit dem iPhone - damals 0% Marktanteil - die komplette Mobilfunkbranche verändert.


  • Design ist immer subjektiv, keine Frage. Ich empfinde es jedoch so, dass versucht wurde ein iPhone zu verkleinern und anschließend ein Armband angebracht wurde. Besser wird die Sache nicht dadurch, dass es unendlich viele Möglichkeiten gibt, unterschiedliche Gehäusefarben mit diversen Armbändern zu kombinieren. Ist eventuell das Dilemma, da apple versucht allen Produkte ein einheitliches Design zu verpassen. Für mich sollte eine Uhr ein eigenständiges Design haben, sie muss weder zu meinem Handy, Gürtel oder Portmonee passen. Meines Erachtens sind andere Firmen da schon weiter.


  •   4
    Gelöschter Account 10.09.2014 Link zum Kommentar

    Ich finde das Konzept von Android Wear und das von Apple gar nicht mal so anders. Beide sind sich in ihren Grundzügen sehr ähnlich. Auch Android Wear wird sich in der Benutzung weiterentwickeln. Auch die Apple Watch ist noch nicht das A und O bei der Bedienung. Über saß Design lässt sich streiten.


  • Nope nope nope gefällt mir nicht, wenn dann die Moto 360. Die iWatch sieht aus wie eine Uhr für Kinder, fehlt nur das Neon Armband o_O


  • ich finde auch, dass Apple vieles mit der Watch richtig gemacht hat. Für mich ist sie zwar nichts, aber ich freu mich trotzdem... Ich freu mich richtig darauf, wie Motorola, LG und Co. darauf reagieren!!

    Arnie


  • @arnie da gebe ich dir erlich gesagt recht auch wenn ich sehe dass andere smart watch es ziemlich gut sind. klar,die Apple watch ist nicht rund aber sie erinnert mich wegen des Rahmens an ein iPhone 6 :D ich glaube Apple hat bei der Apple watch vieles richtig gemacht


  •   12
    Gelöschter Account 10.09.2014 Link zum Kommentar

    moinsen
    man kann mit dem teil ja nicht mal nen gespräch annehmen, langweilig, und dafür haben die so lange gebraucht??


    •   23
      Gelöschter Account 10.09.2014 Link zum Kommentar

      Ähm doch kann sie... Jedoch ist das nicht als Telefonersatz gedacht sondern um dem anderen mitzuteilen, das man sofort zeit hat...


  • Man muss zugeben, Apple hat mal wieder weiter gedacht als die Konkurrenz. In den Videos sah die Uhr auch bei Frauen richtig schick aus. Edles Gehäuse aus Gold (wer das Geld dafür hat), haufenweise schicke Armbänder (mit einem genormten Anschluss wo bestimmt massige Drittanbieter weitere anbieten werden), eine für eine Uhr neu konzipierte Bedienung (hier wurde bei Android und Tizen wirklich nichts richtiges entwickelt), man kann Nachrichten verschicken die beim anderen als Druckgeste spürbar sind (warum ist bisher keiner auf diese Idee gekommen), es wurden sinnvolle Funktionen gezeigt wie das mit dem bargeldlosen Bezahlen, die Kommunikation untereinander (hier haben die anderen nichts neues rausgebracht außer WhatsApp und Mails als Hinweise anzuzeigen), eine Fitness App die wirklich gut zu sein scheint, funktioniert auch mit den älteren Geräten ab dem iPhone 5 zusammen und nicht nur mit den neuen, usw.
    Sorry aber ich komm da aus dem Schwärmen nicht mehr raus. Das war die erste Smartwatch wo man endlich mal gezeigt hat was man damit alles machen kann und die auch schick aussieht. Wenn ich jetzt die Bilder von der Moto anseh und der Galaxy, dann bekommt man den Eindruck Apple hat der Konkurrenz mal wieder gezeigt wie es geht.


    • Arnie, du hast vergessen, das als Ironie zu kennzeichnen!


      • Geh mal auf die apple.com Seite und schau dir das Video an, da wo der die Funktionen der Uhr zeigt. Den Herzschlag haptisch zu übertragen ist nur ein Gimmick aber trotzdem neu. Aber die unsichtbare Navigation oder seine Freunde "anzustupsen" und das mit unterschiedlichen Gesten ist allein ein Feature was es noch nicht gab. Nein das ist keine Ironie.


      • Kann die Asus Zenwatch auch. Aber es ist eine nette Idee, auch wenn iches bei der ZenWatch schon als derzeit noch nicht ganz ausgereift halte.


      • " Den Herzschlag haptisch zu übertragen ist nur ein Gimmick aber trotzdem neu."

        Geht auch ohne Watch. Einfach Hand auf die Brust, Finger auf eine Schlagader, schon haste deine haptische Übertragung.


      • Du hast offensichtlich nicht verstanden von welcher Funktion er da spricht. Aber Hauptsache mitschwätzen.


  •   10
    Gelöschter Account 10.09.2014 Link zum Kommentar

    Ich glaube wer aus zenwatch mag wird auch Apple watch mögen.
    Und beim moto 360 umgekehrt.


  • Während man hier begeistert ist, wird sie in den Apple Foren von den meisten Usern als eine große Enttäuschung gesehen...
    Als (auch) Apple User, kann ich dieser Uhr weder vom Design, noch von den meisten (für mich) sinnlosen Funktionen absolut nix abgewinnen.


  • Da habe ich aber wirklich mehr erwartet von Apple!
    Besonders das Design ist völlig innovationslos finde ich.
    Wie die Bedienung dann in der Praxis ist, muss sich wohl erst zeigen.
    Sich die App-Icons aber erst mit dem Rad heranzoomen und mit den Fingern richtig hin schieben zu müssen klingt kompliziert bzw. aufwändig.


  •   12
    Gelöschter Account 10.09.2014 Link zum Kommentar

    moinsen
    das dingen scheint ja nicht schlecht zu sein, aber wasserdicht?? tauchen, tiefenmesser, temperaturmesser, tauchlogbücher all das fehlt leider!!!


  • Hammer Teil, die iWatch. Besser durchdacht als alles andere auf dem Markt. Alleine das Bezahlsystem.


  • Egal welche Watch ich sehe für mich keinen Sinn in den Teilen


  • Apple wird immer zu hoch geredet die Schritte die Apple in 1 Jahr macht sind lächerlich vergleicht man sie mit anderen Smartphone Hersteller.


  • Warum wird die Smartwatch 3 von Sony eigentlich nie erwähnt? ich finde sie ist bisher einer der schöneren Smartwatches.


  • Als ich das neue iPhone sah dachte ich "Hmmm, ein iPhone, nur größer.". War jetzt nicht so der Hammer, ein iPhone eben. Kennt man alles schon.

    Als ich die Apple Watch sah dachte ich "Wie hässlich!". Das Design geht gar nicht, ob das Bedienkonzept mit dem Rädchen der Weisheit letzter Schluss ist? Ich glaube, nicht. Auch das UI mag ich gar nicht... allerdings trifft das auch auf Android Wear zu.

    Ich trage zur Zeit eine AW-414.go mit eigener Sim-Karte und vollständigem Android, warum es bei anderen Wear sein muss... Ich weiß es nicht. Die Apple Watch ist also für mich kein Thema, für mich gibt es nur eine Smartwatch die meine ersetzen könnte und vielleicht auch wird, die Samsung Gear S. Ein tolles Ding!


  • Optisch ist die Apple Watch nicht so mein Ding. Rein von der Optik her gefällt mir von allen momentanen Uhren die Zen Watch von Asus noch am besten, bei der ich hoffe, dass sie in einer 2. Generation einige Schwachpunkte ausmerzen wird (automatische Helligkeit, der Homebutton auf der Unterseite).

    Allerdings muss man Apple mal wieder zu gute halten, dass sie die Uhr sehr gut durchdacht haben. Insbesondere die Digital Crown gefällt mir. Bin mal gespannt, ob das jetzt ein wirklicher Startschuss für den Wearable-Markt wird.


  • Jetzt ist irgendwie klar warum es zur Apple Uhr keine Leaks gab. Es hätte keiner geglaubt das das Ding so hässlich aussieht.

    Vom Design her würde ich das Ding jedem Hersteller zuordnen aber nicht Apple. Was Technik, Funktionsumfang, Bedienung angeht ist das Ding wahrscheinlich durchaus Ordnung.
    Aber vom Design her finde ich eine Moto 360 hundert mal ansprechender.


  • ich stelle mir das drehen an dem Rädchen zum zoomen und ähnliches ziemlich fummelig vor. Das finde ich hat Android wear besser gelöst.


  • Mit diesem Ding wäre man in den 80ern vom Schulhof gejagt worden. Sehr hässlich, und mit iOS kann ich eh nix anfangen. Lächerlich.


  •   23
    Gelöschter Account 09.09.2014 Link zum Kommentar

    Also ich muss sagen, dass ich das Teil eher hässlich finde, aber ich sehe schon, wie alle dahergelaufen kommen, weil sie glauben, Apple hätte jetzt mit der iWatch eine Mega-Innovation gebracht. Denn das haben sie sicherlich nicht.


  • Zielgruppe definitiv Sportfreaks so wie die Aussieht


    • Du brauchst trotzdem dein phone, daher Jacke wie Hose... das ist der große Nachteil bei den smartwatches wie ich finde. Kann ich ja direkt mein phone mit Armband tragen oder am Fahrrad befestigen


  • Die Wiedererfindung des Clickwheels ^^


    •   43
      Gelöschter Account 09.09.2014 Link zum Kommentar

      Klar, jetzt wo der iPod Classic gekillt wurde, sind wieder Rädchen übrig ;-)

      Gelöschter AccountGelöschter AccountGelöschter AccountRob RobRemi G.PeterGelöschter AccountGelöschter Account


  • Finde die Apple Watch(*) eigentlich ganz schön, aber an die Moto 360 kommt diese definitiv nicht ran. Das andere "Aber" wäre wiederum, dass Apple wirklich eine DICKE Auswahl an Armbändern liefert. Von Gummi über Stahl bis Leder ist alles dabei. Gerade das ändert das Erscheinungsbild ungemein. Bei der Moto 360 fehlt diese Auswahl und das Metall-Stahlarmband hab ich bisher auch nur auf Konzept-Fotos gesehen. Hier muss man unbedingt nachlegen, um es wirklich attraktiv zu machen.


  • Und Rechtsträger dürfen sich bei der Bedienung des Rädchens komisch verrenken? sehr durchdacht :D


  • Also jetzt wirklich objektiv und ohne Fanboygesänge:
    Da gefällt mir die G Watch R allein schon vom Optischen her sehr viel besser.


  •   43
    Gelöschter Account 09.09.2014 Link zum Kommentar

    Optisch naja, da ist die Apple Watch nicht ganz mein Ding, aber die UI ist Android Gear oder Tizen um Jahre voraus. Um Jahre!!

    Die Bedienung ist weitaus einfacher und logischer, eine Art dritte Dimension. So bedient man eine Smartwatch.



  •   49
    Gelöschter Account 09.09.2014 Link zum Kommentar

    Nicht schlecht ☺


Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!