Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 20 mal geteilt 62 Kommentare

iTunes für Android: Apple erwägt angeblich Kurswechsel

Im iTunes Store geht es erstmals seit Einführung im Jahr 2003 bergab, Musikverkäufe sind leicht rückläufig. Daher befindet sich Apple nun angeblich in Gesprächen um den Ausbau iTunes’ zu einer vollwertigen Spotify-Konkurrenz und - ganz wichtig - die lang erwartete aber nie realistische Android-Version von iTunes.

Musst Du ständig Datenvolumen sparen oder kannst Du vollgas streamen?

Wähle sparen oder streamen.

VS
  • 2052
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    sparen
  • 1824
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    streamen
android itunes spotify
© Apple, Google, AndroidPIT

iTunes ist ein Musikverwaltungsprogramm, das die Lager spaltet und für den einen als absolut alternativlos empfunden wird, für den anderen als undurchsichtig und kompliziert. Gleichzeitig ist es aber auch eine große Plattform zum Kaufen und Herunterladen von Musik, ein anderes Konzept als On-Demand-Streaming-Dienste wie Spotify es verfolgen.

Die Quelle dieser jüngsten Gerüchte ist MacRumors, und dort beruft man sich auf drei Offizielle, die mit den internen Gesprächen im Hause Apple vertraut sein sollen. Der Schritt, eine Android-Version von iTunes zuzulassen, ergäbe Sinn, denn iTunes reicht schon lange nicht mehr, um Kunden in die Apple-Bubble zu locken, und Android wächst iOS weltweit davon.


Link zum Video

Darüber hinaus, wachsen flexiblere Alternativen zu iTunes, allen voran Spotify, während im iTunes Store erstmalig die Verkäufe rückläufig sind. Im Januar sank die Zahl individueller Song-Downloads laut MacRumors um fast sechs Prozent auf 1,26 Milliarden, während digitale Alben ebenfalls minimal zurückgegangen sind.

Wenn Ihr Eure iTunes-Bibliothek mit Google Play synchronisieren wollt, schaut hier vorbei. Wenn es lediglich darum geht, Eure iTunes-Musik auf das Smartphone zu kriegen, zeigen wir Euch hier, wie.

Was haltet ihr von iTunes? Würdet Ihr damit auf Eurem Androiden Eure Musik verwalten beziehungsweise einen iTunes-Streaming-Dienst à la Spotify in Erwägung ziehen?

Quelle: MacRumors

62 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich würds ausprobieren :D wenns ned gefällt, wirds halt wieder runter geschmissen.

  • Manche sollten sich hier mal selber hören. So Hasserfüllte Kommentare voller Naivität und Ignoranz, sowas kenne ich von Minderjährigen nur Fanboys oder Rentnern, die nichts zu tun haben.

    Ich freue mich, wenn ITunes für Android rauskommt. Als DJ immer noch die beste Quelle für beste Audio-Qualität (außer natürlich den normalen Pools).

    • Hasserfüllt? Naiv? Ignorant? Minderjährig, Rentner? Hör dir mal selbst zu, so ein Quatsch. Freu dich doch einfach und flame nicht rum.

  • Ja, wenn man weiß wie es geht ist alles leicht. Aber erst stundenlang die Stecknadel im Heuhaufen suchen zu müssen, dafür fehlt mir die Geduld (und auch die Zeit).

  • iTunes ist einen Dreck selbsterklärend. Hatte mal ein iPod aber nie Musik drauf gehabt, weil ich es nicht hinbekommen habe, und ich Blick sonst jedes Programm auf Anhieb

  • Die können sich ihr itunes wo hinstecken.

  • Was hier aber viele vergessen ist das man bei Apple mit iTunes seine Musik, ich nenne es jetzt mal "vollständiger" syncronisieren kann.
    Also nicht nur die Dateien rüber spielen, sondern auch Ratings, Playcounts das volle Programm.
    Die einzige Software die ich kenne für Android die das kann ist Mediamonkey. Und da läuft das erst seit kurzem so richtig rund.
    Also alleine wegen dieser Funktion hab ich immer ein wenig neidig zu iTunes rüber geschaut.
    Geht halt über blödes "rüberschieben" weit hinaus...

  • Ein logischer und wirtschaftlich richtiger Schritt - ich werde mich aber trotzdem nicht daran beteiligen ;)

  • @Tobias D. Das seh ich genauso wie du. Und nein, ich hasse Apple nicht, ich mag es nur nicht und ich habe meine Gründe dafür.
    Eine Cloud mag ich bei Spielen ganz gern -> Gerätewechsel. Aber CD/DVD's kaufe ich mir lieber selber.

  • alles, nur nicht iTunes!!!

  • Ja, so werden sich auf ewig die Lager teilen: Die einen halten iTunes für das selbstverständlichste und einfachste Programm aller Zeiten, die anderen können rein gar nichts damit anfangen und sind kurz davor, das iPhone aus dem Fenster zu schmeißen. Daran wird sich wohl nie was ändern, ich bin jedenfalls froh, dass ich bei Android auch in Zukunft damit nichts damit zu tun habe. Von "Mediatheken" und "der Cloud" halte ich sowieso prinzipiell nichts - wenn ich was kaufe, will ich, dass mir das auch wirklich gehört, ist aber Ansichtssache. Die ganze Synchronisation mit der Mediathek war es auch, was mich damals entnervt aufgeben ließ.

    P.S.: Leider habe ich seit ca. einem Jahr ein iPhone 5 als Firmenhandy - das personfizierte Grauen :-(

    • Da hast du Recht, jeder macht halt andere Erfahrungen, einige wie ich sind begeistert, andere könnten aus Verzweiflung gleich den ganzen Computer aus dem Fenster werfen. Ich gehöre aber auch zu den Leuten die etwas auch an liebsten Besitzen und nicht einfach in der Cloud usw. haben wollen. Kaufe mir lieber einen Film oder eine Serie als Blu Ray und stelle sie mir im Wohnzimmer ins Regal anstatt das sie irgendwo im Internet aufrufbar zu haben. Besonders weil der Preisliche unterschied viel zu gering ist, bezahle lieber 1-2 Euro mehr und darf die DVDs in meiner Hand halten.

      • Exakt so ist das.

      • Mit Google Play Music oder Spotify kann man als Abonnent doch alle Alben auch runterladen und ist unterwegs nicht auf´s Internet angewiesen. Klar, kann man die Musik leider keinem anderen schicken, außer er oder sie hat auch ein Abo oder man nutzt einen Audio-Grabber, aber so viele Alben, wie ich legal neu entdecke und jederzeit hören kann, da würde ich in iTunes aber nen Hunni im Monat blechen müssen, mindestens.

  • Ganz ehrlich! Ich weiß echt nicht was einige Leute für Probleme mit iTunes haben, die Synchronisation zwischen Computer und iPhone/iPad ist doch wohl das simpelste und eigentlich idiotensichere Verfahren überhaupt. Habe so wohl Android also auch iOS, privat verwalte ich meine ganze Musikmediathek mit iTunes, alles ordentlich sortiert mit Cover usw. und wenn mal eins fehlt, rechtsklick drauf und Apple lädt es einem. Das Synchronisieren ist auch einfach, Gerät anschließen, auswählen was man haben möchte und unten rechts auf den großen Synchronisiere Button klicken und fertig. Und überl Wlan geht das ganze genau so einfach nur man spart sich das anschließen an den Computer und dauert paar Sekunden länger. Von daher würde ich es sehr begrüßen wenn das ganze auch so einfach wäre meine Mediathek mit meinen Android Geräten zu übertragen.

    • Geht doch mit iSyncr auch so, im Falle von iTunes.

      Und mit Google Play Music ist es noch einfacher, bis auf die Songs, die man erst hochladen muss, aber das meiste ist im Katalog. Sehr schön ist: Wenn ich auf dem Mac oder dem Tablet neue Songs in eine Playlist packe, die auf dem S4 für den Download markiert ist, werden die neuen Songs automatisch runter geladen. Und das klappt mit allen Geräten und vor allem mit Songs, die ich nicht gekauft habe.

Zeige alle Kommentare
20 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!