Verfasst von:

Heute vor sieben Jahren hat die Smartphone-Ära begonnen

Verfasst von: Stephan Serowy — 09.01.2014

Trotz des Grabens zwischen Apple und Android bricht sich niemand einen Zacken aus der Krone, wenn er das Offensichtliche anerkennt: Apple hat den wichtigsten Schritt in das Zeitalter getan, dem AndroidPIT seine Existenz verdankt. Und das geschah heute vor sieben Jahren, als Steve Jobs das erste iPhone vorstellte und eine rasante Entwicklung in Gang setzte, von der wir alle profitiert haben (und er nebenbei gesagt auch nicht zu knapp). Und nachdem man feststellen muss, dass Apple das verflixte siebte Jahr heil überstanden hat, sagen auch wir heute völlig neidlos: Danke, Steve!

homebutton
Ein Anblick, der zum Symbol geworden ist, wird sieben. / © AndroidPIT

Das Smartphone, wie wir es heute kennen, hat das verflixte siebte Jahr überstanden. Natürlich behauptet niemand, Apple habe tatsächlich das erste Telefon gebaut, das man als Smartphone hätte bezeichnen können. Aber wie so oft hat Apple etwas genommen, dessen Grundgedanke bereits existierte, und dann etwas Richtungsweisendes daraus gemacht. Das galt für den MP3-Player, für den Laptop, für das Smartphone, den Touchscreen und heute scheinbar auch für den Fingerabdruck-Scanner.

Anfangs wenig für voll genommen, wurde das iPhone fast über Nacht zu einem echten Popkulturphänomen und Referenzgerät, an dem sich die gesamte Industrie orientierte. Das renommierte Magazin Time machte es gar zur Erfindung des Jahres 2007. Und auch wenn wenige von uns hier ein iPhone besitzen mögen, ohne dieses Gerät sähe der Markt heute vermutlich völlig anders aus, sowohl in Sachen Hard- als auch Software. Wer sein Galaxy S4, HTC One oder Nexus 5 also schätzt, sollte sich heute zu einem kleinen Bisschen Anerkennung ruhig hinreißen lassen. Wir verraten es auch nicht weiter.

Nach Jahren des politischen Journalismus bei WELT und ZEIT Online war es für Stephan an der Zeit, die Richtung zu wechseln. Sein sozialwissenschaftlicher Hintergrund und seine Begeisterung für die Zukunft führten ihn ganz natürlich dorthin, wo Technologie, die das soziale Leben prägt, zelebriert wird: AndroidPIT. Er ist ein kolossaler Wissenschafts-Nerd, ein leidenschaftlicher Musiker und liebt es, Menschen den Wandel der Zeit näherzubringen - und das über nackte Zahlen und Datenblätter hinaus.

157 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Material 10.02.2014 Link zum Kommentar

    Ich hatte bereits vor dem ersten iPhone ein HTC Smartphone und wäre auch ohne jegliches Zutun von Apple bei einer solchen Hardware geblieben, da ich von Anfang an begeistert war.

    0
  • Susie 30.01.2014 Link zum Kommentar

    Herrje, das Smartphone muss noch durch die Pubertät. Ich bin gespannt was die nächsten 7 Jahre in punkto Entwicklung noch kommt! ^^

    0
  • trixi 29.01.2014 Link zum Kommentar

    was regt ihr euch darüber auf, das Steve Jobs bei anderen geklaut hat und deren Systeme weiterentwickelt hat?
    Wenn A.G. Bell nicht das System von Phillipp Reis geklaut und dieses mit dem Mikrofon von Eddison verbunden hätte, wäre diese Diskussion gar nicht möglich. Technikklau gibt und gab es schon immer- ohne dieses wären Weiterentwicklungen gar nicht möglich bzw. nötig.

    0
  • Besi 28.01.2014 Link zum Kommentar

    super Artikel

    0
  • Bjornaldo 21.01.2014 Link zum Kommentar

    Apple haben wir auf jedenfall diese Revolution zu verdanken! Natürlich gab es auch vor dem iPhone 3G gewisse smartphones, diese waren allerdings nicht mal ansatzweise mit einem iphone zu vergleichen.....
    Bevor ich zu Android kam (Galaxy S3 nun auch das Tab 3 10.1) hatte ich die iphone Modelle von 3g - 4s.. Und wir müssen definitiv anerkennen, dass uns Apple diese Revolution von Android Handys erst ermöglicht hat. Ich muss sogar immer noch sagen, der Grund weshalb ich zu Android gewechselt bin war lediglich die Offenheit des Systems, mehr Möglichkeiten für den Nutzer und keine Einschränkungen an ios.. Allerdings gibt es kein smartphone welches sooooo stabil und flüssig läuft wie ein iPHONE, dass muss man sich einfach auch als Android geek eingestehen. Meine Freundin hat momentan das iphone 5 und was die Schnelligkeit und die Flüssigkeit angeht ist es meinem s3 wirklich einiges voraus, auch wenn ich niemals mehr auf mein galaxy verzichten möchte!!

    0
  • OPhone 19.01.2014 Link zum Kommentar

    ahhh und ich gebe allen Recht die meinen, dass Apple seit Steve Jobs tot ist, nur Scheiße Raus bringt, er War wirklich das was Apple so Cool machte und die Letzte Innovation War echt NUR das iPhone 4 bzw das iPhone 4s!!!!!!!

    0
  • OPhone 19.01.2014 Link zum Kommentar

    Also ich hatte jetzt fast 2 Jahre das iPhone 4 meines Bruders (mein Erstes Smartphone) , aber es musste Schließlich dem Galaxy S4 weichen und ich muss sagen das iPhone War die Ganze Zeit stets ausgeglichen performant und ich habe schon oft gelesen, dass das Galaxy S4 nach einer Zeit Langsam wird :(( leider Ist Android nicht so Performant und effizient wie iOS...

    Und mal Ehrlich: MacBooks sind einfach nur Geil!

    0
  • Ali A. 18.01.2014 Link zum Kommentar

    @ Christoph F. ich finde das iphone 5s eine reine Katastrophe! Viel zu überteuert, das Design ist mittelmäßig (um ehrlich zu sein finde ich das xperia z/1 oder ja das s4/ note 3 schöner, sind aber beide nicht wunderschön, trotzdem meiner Meinung nach schöner)! Das iphone 4 war das letzte wirklich innovative smartphone! Das design, Verarbeitung, Haptik und alles hat gepasst! Schade das mit steave jobs tot Apple auch gestorben ist:(

    0
  • Der Carl 16.01.2014 Link zum Kommentar

    Also ich möchte jetzt mal frech behaupten, dass das iPhone 5s echt stylisch ist und da andere erstmal mithalten müssen

    0
  • daniel rottwinkel 12.01.2014 Link zum Kommentar

    Meine Meinung:
    Die wahrheit liegt irgendwo dazwischen! Apple hat sicher innovationen hervorgebracht, aber viele andere Hersteller haben das auch. Beispiel: ohne die entwicklung des Frauenhofer institutes (mp3) gäbe es vielleicht auch keinen ipod.
    Die möglichkeiten die wir heute haben sind das Ergebnis vieler Innovationen unterschiedlicher Hersteller, wenn etwas gut ist setzt es sich durch. Es gibt für mich keinen grund Apple deswegen jetzt besonders hervorzuheben.

    Danke an die elektronic Industrie.

    1
  • Alex J. 12.01.2014 Link zum Kommentar

    @Olaf Gutrun: Mit "Vorabtastung" oder auch mehreren Durchläufen vor der Quantisierung/eigentlichen Kodierung ist eine "Variable Bitrate" bei "Verlustreichen Komprimierung" IMMER BESSER...
    Abgesehen davon... Wer hört sich bitte auf so einer Anlage MP3s an? Wennschon dann WAV, WMA Pro, oder AAC+...
    Übrigens ist nicht das Audio-Format von Apple schlechter, sondern nur deren Software-Decoder und/oder (Hardware-)Digital-Analog-Wandler... Wenn man schon ein Smartphone/Tablet an so einer Anlage nutzt, dann eines wie das gute alte Samsung Galaxy Tab 10.1(n), welches wohl (mit) die besten D/A-Wandler besitzt...

    Zur Apple-Frage,... Wie wäre es mit "Kapazitiven Multitouch-Display", oder kinderleichter "swipe-Bedienung"?
    Bin ja auch kein Fanboy, aber manche Sachen sollte man denen schon lassen... Abgesehen davon haben Steve Jobs und Steve Wozniak schon wesentlich eher zur IT-Industrie beigetragen, sie gar maßgeblich mitbegründet...

    Die Fanboys rennen eher den alten Ansagen der "Scener" hinterher, die heute größtenteils auch Android nutzen... :-D

    0
  • Matthias 11.01.2014 Link zum Kommentar

    ... Schon fast traurig wie wenig Leute sich mit jenen Revolution die Apple angestoßen hat, identifizieren können :( Tatsache ist das wir heute ohne Steve Jobs, vermutlich ganz anders mit digitalen Medien umgehen würden. Halt sehr Viel weniger und alles wäre komplizierter. Androidsmartphones haben einen s sehr langen Weg zurück gelegt um annähernd so gut zu funktionieren und so benutzerfreundlich zu sein wie ein iPhone. Mittlerweile laufen sie genau so stabil wie ein iPhone. Viele feurters und benutzerfreundlichekeit, da kann Momentan nur das iPhone vollbringen. Kostengünstig und flexibel, sind hingegen die stärken von Android. Ich habe an beiden Systemen meine Freude, könnte aber auf eines nie verzichten... iPhone:)

    0
  • Matthias R. 11.01.2014 Link zum Kommentar

    Wer hats erfunden? Was interessiert es mich heute noch? Es ist erfunden worden und gut ist. Wenn es danach gehen würde, müsste man auch einem gewissen Herrn Bell oder so huldigen, der das Telefon erfunden hat oder doch lieber einem anderen der darauf gekommen ist, dass man mit 2 Blechdosen und einer Schnur über eine gewisse Distanz telefonieren(sprechen+hören) kann???

    Es mag ja sein, dass Apple aus einigen Dingen, die bereits von anderen Herstellern erfunden wurden das beste heraus geholt hat und von einigen anderen Herstellern wieder überholt wurde. ABER...Was interessiert es mich?
    Soll doch jeder Nutzen(Soft&Hardware)was er für sich gut findet und seinen Ansprüchen genügt.Nicht nur Apple hat die Idee von anderen übernommen und weiter entwickelt. Das machen fast alle Hersteller.
    Jedenfalls ist es bescheuert sich deshalb zu bekriegen. Soll doch jeder seinen eigenen Favoriten haben und gut ist. Oder wird es bald Smartphone Holligans geben, die sich ähnlich wie im Fussball gegenseitig die Köpfe einhauen?
    Ich bin froh, dass es etwas Auswahl gibt und dadurch, dass die Mitbewerber im Auge behalten werden, dafür gesorgt wird, dass es mit der Entwicklung voran geht.
    Wie würde die Welt aussehen wenn es nur Apple oder nur Nokia geben würde?
    Welcher Hersteller hatte eigentlich das erste HANDY nicht Smartphone mit Kamera? Vielleicht sollte man ihn ja auch mal huldigen? Schließlich hat der damit angefangen und ohne ihn hätte auch kein I-Phone und kein anderes Smartphone wie deren Hersteller diese Idee aufgegriffen und es wäre heute nicht selbstverständlich...

    0
  • Christian 11.01.2014 Link zum Kommentar

    Ach Kinder, hört doch einfach mal mit dem Streiten auf! Jedes Betriebssystem/Firma hat ihre Vor- und Nachteile.

    1
  • meiner einer 11.01.2014 Link zum Kommentar

    Also ich weiß ja nicht, mein erstes smartphone ist deutlich älter als 7 Jahre. Das apple Telefone baut, Hauch das erste mal beim iPhone 3 gehört.

    0
  • mapatace 11.01.2014 Link zum Kommentar

    @Frank....Du weiss natürlich was realistisch ist.Keiner weiss hier was in 5Jahren passiert.Ich habe nur als Gegengewicht argumentiert zur deiner These das Android baden geht.Und mal ganz nebenbei ...deine Affinität zu Apple ist nun ja hinsichtlich bekannt nur das Du nicht offen dazu stehst.Stattdessen argumentierst du als ob du die einzige Wahrheit kennst.Es ist ûberhaupt nicht unrealistisch das Apple es in 5Jahren nicht mehr gibt.Wie Reich war Nokia denn mal ? Warum machen sich Bôrsianer in der Hose wenn Apple 20% ihrer Aktiien verloren haben ? Hier steckt das entscheidende Kapital der Firma.Und sobald die Kundschaft solche Geschàftsmodelle nicht mehr mittragen wollen....und der Punkt wird kommen,wird Apple weg vom Fenster sein.Das kann kein Geld der Welt verhindern.Natürlich wird Apple alles entgegenzusetzen was môglich ist und wenn diese Massnahmen in die richtige Richtung geht wird's wohl auch gelingen.Aber auch nur dann.Bis dahin wird jeder Selbstmord,jeder negative Bericht teurer.Die Marktanteile werden weiter sinken,Aktienkurse fallen.Ich halte das fûr realistischer als das Android in naher Zukunft ihre dasein Berechtigung verliert.

    0
  • Olaf Gutrun 10.01.2014 Link zum Kommentar

    @Alex joa das hatte ich auch, den nachfolger davon hatte ich auch, dieser konnte unbegrenzt lange videos machen, hatte die beste Cam, und Apps gab es ohne Ende. Ich hatte schon da eine Wap Flatrate und einen Browser der bezogen auf Displaygröße den jetzt aktuellen ähnlich war, ich konnte damit Sämtliche Geräte per fernbedienung bedienung, Emails Abrufen, Online Sms versenden und was weiss ich was. Und genau das meine ich die ganze Zeit, das waren die ersten richtigen Smartphones die auch beinahe alles konnten wie die jetzigen nur halt von 2003.
    @Stephan und ich bin kein Nokia Fan Boy, werde mir niemals mehr eins kaufen, bin nur anderer Meinung und finde das Apple eben nicht so viel zu verdanken ist wie hier behauptet wird. Mir scheint es eher so das hier einige Probleme haben wenn man Apple eben nicht so toll findet. Auch ich habe absolut eingestanden das die Touch umsetzung die beste ( war ) aber etwas besonderes am Mac Book oder I Pod kann ich nicht sehen. Was nicht heissen soll das sie scheisse sind.

    Aber ganz Ehrlich, was macht ein Smartphone aus? Apps, Mobiles Surven, wiedergeben von Medieninhalten und da war halt nicht Apple der erste sondern Hauptsächlich gab Nokia den Ton an. Es bleibt lediglich die Touch umsetzung, das Design und der Hype. Ich sehe da keinen Grund zu sagen danke Steve. Die entscheidenen dinge kamen wo anders her. Und zu glauben alle Smartphones wären jetzt anders, halte ich für unsinn als ob die gesamte Entwicklung still gestanden hätte ohne Apple?

    Ich finde man brauch sich nicht wundern wenn in einem Android Forum Apple Produkte gepriesen werde, das da Leute anderer Meinung sind und gar die Bosheit haben ihre andere Meinung kund zu tuhen.

    Der Beitrag und einige Kommentare lesen sich halt so, als ob das alles von Apple her rührt. Hier wurden alle Produkte die sie haben als die Produkte gepriesen, ich sehe das halt anders.
    Aber dann ist man ein hater? Finde das klemm bemm darum einfach nur unnötig vorallem in einer Android Community.

    Da sollte man sich nicht wundern das es zu Disskussionen kommt und mancher eben anderer Meinung ist.

    1
  • Eugen-Bochum 10.01.2014 Link zum Kommentar

    scheiß Apple

    0
  • Olaf Gutrun 10.01.2014 Link zum Kommentar

    @Marcus B. War das Sony p1 nicht auch mit Symbian? Soweit ich weiss ja...

    0
  • Olaf Gutrun 10.01.2014 Link zum Kommentar

    den stärksten Abfall hatte man genau da wo Microsoft übernahm...

    0
Zeige alle Kommentare