Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

iPhone SE: Diese 5 Tricks sollte jeder Besitzer kennen

iPhone SE: Diese 5 Tricks sollte jeder Besitzer kennen

Das iPhone mit Home-Taste ist zurück. Doch wie war das noch gleich mit Drücken und Berühren? Und wie kann man den vergleichsweise schwachen Akku des iPhone SE voll ausnutzen? Wir haben fünf Tipps für iPhone-SE-Besitzer, die den Alltag erleichtern.

1. Die Kraft der Home-Taste

Man kann es so oder so sehen: Das iPhone SE ist anderen Smartphones mit dem Retro-Home-Button um Welten voraus – oder hinterher. Egal, wie man die Rückkehr des Haptic-Buttons in einem iPhone aus dem Jahr 2020 sieht: Er bietet einige nützliche Funktionen, die bei der Einrichtung des iPhone SE nicht direkt offensichtlich sind.

Klickwiderstand konfigurieren

So lässt sich beispielsweise der Klickwiderstand der Home-Taste im iPhone SE auch nach der Einrichtung noch verändern. Zur Wahl stehen drei Stärken, die bestimmen, wie hart die Taptic Engine signalisiert: Du hast den Button gedrückt. 

  1. Einstellungen aufrufen
  2. "Allgemein" auswählen
  3. "Home-Taste" auswählen
  4. Zwischen den drei Haptic-Touch-Stärken wählen

iPhone SE schnell entsperren

Mit der Einführung des nicht-mechanischen Home Buttons gab es eine große Diskussion über das Entsperren des iPhones. Denn der Fingerabdrucksensor liest die Merkmale der Fingerkuppen so rasant schnell, dass eine kurze Berührung der Home-Taste genügt, um das Gerät zu entsperren. Allerdings will man manchmal einfach das Display des iPhone SE im Sperrzustand einschalten, um etwa Uhrzeit oder Nachrichten zu kontrollieren, ohne dass das iPhone SE direkt entsperrt wird. 

Um das iPhone SE schneller zu entsperren oder eben nur per Druck auf den Taster freizuschalten, existiert eine nützliche Einstellung: 

  1. Einstellungen aufrufen
  2. "Bedienungshilfen" aufrufen
  3. "Home-Taste" aufrufen
  4. Ganz unten den Schalter "Zum Öffnen Finger auflegen" bewegen
  5. Grün heißt: Touch ID anwenden ohne Druck
  6. Grau heißt: Touch ID greift nur bei Druck auf den Home Button

Einhandbedienung einschalten

Der Home Button verfügt über eine Funktion, die es Besitzern erlaubt, die Bildschirmanzeige näher zum Daumen zu bringen. Das ist praktisch, wenn man nur eine Hand frei hat und beispielsweise eine URL im Browser eingeben will. Dabei müssen iPhone-SE-Besitzer einfach zwei Mal auf den Home-Button tippen (nicht drücken, das öffnet den App Switcher). 

  1. Einstellungen aufrufen
  2. "Bedienungshilfen" aufrufen
  3. "Tippen" aufrufen
  4. "Einhandmodus" auf grün stellen
iPhone SE Tipps fuer Besitzer
Mit dem Home Button im iPhone SE sind viele versteckte Funktionen möglich. / © AndroidPIT

2. Besser durch Text scrollen mit 3D-Touch

Das wohl am meisten unterschätzte 3D-Touch-Feature ist das Scrollen in Text mithilfe der Leertaste der virtuellen Apple-Tastatur. Gerade auf dem vergleichsweise kleinen iPhone SE ist dieser "Trick" Gold wert! Denn viele iPhone-Besitzer versuchen immer noch, den Cursor in Text-Links oder Nachrichten in WhatsApp und Co. mit dem Finger an die richtige Position zu bringen. Das ist auf Dauer nervenaufreibend, und Apple hat bereits vor längerer Zeit ein Feature dafür eingeführt. Zunächst unter Force Touch auf dem gesamten Display verfügbar, lässt sich nun für alle iPhone-Modelle die Leertaste als Cursor-Hilfe unter 3D-Touch verwenden. Und so geht's:

  1. In einer URL oder geschriebenen Text die Leertaste gedrückthalten 
  2. Die Tastatur wird verschwommen angezeigt
  3. Finger nach links oder rechts, oben oder unten bewegen, um den Cursor an die gewünschte Stelle zu bewegen

Jetzt lesen: Das ist Apples geheime Datenbrille

3. Textgröße auf dem iPhone ändern

Ich habe bereits zwei iPhone SE in meinem Bekanntenkreis eingerichtet. Die Wahl der Textgröße fiel unterschiedlich aus und auf dem kleinen Display profitieren Menschen mit nicht mehr ganz so guten Augen von größerer Schrift deutlich. Standardgemäß ist auf dem iPhone nämlich alles ziemlich klein eingestellt. Auch iPhone-Nutzer, die von einem größeren Modell zum iPhone SE wechseln, können von der Vergrößerung der Schrift profitieren. Und so ändert man die Schriftgröße im iPhone SE: 

  1. Einstellungen aufrufen
  2. "Anzeige und Helligkeit" aufrufen
  3. "Textgröße" auswählen
  4. Per Schieberegler eine der sieben möglichen Stufen einstellen
IMG 1534
Dank Haptic Touch besitzt der Home Button einen Klickwiderstand; ist aber weniger anfällig für Schäden. / © AndroidPIT

4. Akkuleistung des iPhone SE verbessern

Die Batterie im iPhone SE ist eines der Mankos. In sämtlichen Tests geht dem kleinen iPhone mit altem iPhone-8-Akku vergleichsweise schnell die Puste aus. Wer alles aus der verbauten Batterie rausholen will, sollte den Verbrauch der installierten Apps im Blick behalten. Die Batterienutzung gibt Aufschluss darüber, welche Anwendung im täglichen Gebrauch besonders viel Strom frisst. Welche App wie viel Akku benötigt, findet Ihr so heraus: 

  1. Einstellungen aufrufen
  2. "Batterie" aufrufen
  3. Batterienutzung pro App in Prozent oder Nutzungsdauer anzeigen lassen

Hier finden sich Spiele oder Apps, die enorm am Akku zerren – und die Info, wie oft diese tatsächlich im Vergleich zu anderen verwendet werden. Um auf dem iPhone SE Akku zu sparen, lohnen sich folgende Einstellungen: 

  1. Helligkeit des Displays nicht permanent auf ganz hell setzen
  2. Automatische Displaysperre einrichten: Einstellungen -> Anzeige & Helligkeit -> Automatische Sperre
  3. Stromsparmodus aktivieren: Einstellungen -> Batterie -> Stromsparmodus einschalten
Wie findet Ihr generell Home Buttons in Smartphones?
Ergebnisse anzeigen

5. Porträt-Effekt von Fotos anpassen

Mit dem Porträtmodus ist das iPhone SE seinem optischen Zwilling, dem iPhone 8, voraus. Denn Software zeichnet den Hintergrund unscharf, wenn Ihr Menschen vor der Linse habt. Diesen Effekt kann man schon vor dem Erstellen eines Bildes verändern. So geht's:

  1. Foto-App öffnen
  2. Auf den Porträtmodus wechseln
  3. Auf das kleine "f" oben rechts drücken
  4. Es erscheint eine Skala, um den Tiefeneffekt zu justieren

Tipp: Die Stärke des Bokeh-Effekts lässt sich auch im Nachhinein noch für jedes Porträt unter "Bearbeiten" und dem kleinen "f" nachträglich verändern.

Neueste Artikel

Empfohlene Artikel

Top-Kommentare der Community

  • Nobody vor 3 Tagen

    Der Tipp für mehr Akku Leistung die Display Helligkeit nicht auf voll zu stellen ist ja revolutionär. Jetzt meine Frage. Bringt das nur beim SE was oder vielleicht bei allen Smartphones? Mmmmm wer weiß. Und zu den Aussagen hier das der Akku zwei Tage reicht. Das hängt ja wohl immer davon ab wie intensiv man sein Smartphone nutzt. Wo der eine über zwei Tage kommt muss der andere schon mittags an die Steckdose. Solche Aussagen sind immer subjektiv finde ich.

  • Ostseebrise13 vor 2 Tagen

    @Tim
    In Bezug auf meinen Kommentar zeigt deine Antoert das du nichts verstanden hast (was anscheinend häufiger der Fall ist) aber trotzdem wieder völlig sinnfrei dagegen argumentierst.
    Wenn man ein kleines Display in ein zu großes Gehäuse baut ist es natürlich logisch das nicht jeder es mit einer Hand bedienen kann. ABER genau das ist der Punkt den du nicht verstehen willst.
    Du bist auch einer derer die solch kleine Displays fordern wegen der Einhandbedienung. Dir wurde aber hier schon von einigen Usern erklärt das ein kleines Display auch ein kleines Gehäuse benötigt um die Einhandbedienung für jeden sinnvoll zu machen. Wie du selber eingestehst ist das beim SE nicht der Fall.
    Fazit: Das SE hat ein zu großes Gehäuse um euer Argument der Einhandbedienung sinnvoll zu machen.
    So wie es jetzt ist hätte man dann ja doch ein größeres Display in das Gehäuse bauen können und jeder hätte es dann ebenfalls mit den Einhandmodus bedienen können.
    Aus der Nummer kommst du nicht wieder raus. 😁
    Und um Bezelless-Müll geht es hier wieder einmal überhaupt nicht.
    Du verfällst immer in die gleiche sinnfreie Argumentation und glaubst deshalb recht zu haben was leider oftmals nicht der Fall ist wie man hier fast täglich lesen kann.

  • Ostseebrise13 vor 2 Tagen

    @Tenten
    Dann sollten sich einige "alte Hasen" hier mal ansehen wie arrogant und überheblich sie für sich in Anspruch nehmen immer Recht zu haben.
    Im übrigen bin ich weder Android Fan noch Apple Fan, ich nutze immer das was mir persönlich den größten Nutzen bringt. Und wenn es aus meiner Sicht etwas zu kritisieren gibt tue ich das. Das es hier eine handvoll (Alt-)User gibt die damit überhaupt nicht umgehen können ist mir allerdings innerhalb weniger Tage sehr deutlich bewusst geworden.
    "Leute, lasst doch andere kaufen und gut finden, was immer sie wollen."
    Richtig jeder soll kaufen was ihm gefällt, das schließt aber doch nicht aus auch kritische Diskussionen zu führen.
    Leider fühlen sich hier einige recht fanatische Apple Fans immer genötigt ihre Apple Geräte mich Klauen und Zähnen zu verteidigen, selbst wenn die Kritik durchaus berechtigt ist.
    Und das die Kritik an Apple in einem Android Forum schon mal deutlicher ausfällt als bei Androiden sollte niemanden wundern. In einem Microsoft Forum darf man auch keine Kritik äußern ohne direkt Gefahr zu laufen gesteinigt zu werden.
    Man sollte sich halt Fragen wie sinnvoll es als Apple Fan in einem Android Forum sämtliche Kritik an Apple permanent widerlegen zu wollen.

    Wir haben diverse Apple Geräte im Haushalt und meine Frau war jahrlang glühender Apple Fan, aber trotzdem kommt auch von ihr immer häufiger Kritik in Sachen Apple.
    Nur weil diese Firma vieles gut macht heißt das aber nicht das es nicht aus genügend zu kritisieren gibt.

  • Karsten 🍩😋🥛 vor 3 Tagen

    Ich mag die Hometaste mit Touch-ID. Wenn Apple die schon nicht vorn verbaut, dann wenigstens auf der Rückseite.Hab noch das iPhone 5S und will Touch-ID nicht missen und alt ist dieses Design nicht.

70 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • @Julia Froolyks
    Gutes Thema aufgegriffen, Glückwunsch. Diese Berichte sorgen schnell für ein ein bisschen Zündstoff, da gehts im Kommentarbereich immer gleich schön rund.


  • Textgröße geht aber nicht bei jeder App sondern nur wenn es unterstützt wird was aber selten der Fall ist .


  • Was den Homebutton angeht so wünsche ich mir den schon oft wieder zurück. Aber nicht unbedingt mechanisch sondern Touch sensitiv. Und daneben die anderen beiden Tasten für zurück und App Auswahl. Das mit den On Screen Tasten kann gerade bei Video schauen wie YouTube, wenn man die Tasten wieder hochwischen muss schon ziemlich nervig sein.


    • Oder zum Beispiel wie der Drucksensitive "Button" bei Samsung. Bescheuert, dass sie das mit dem S10 einfach ersatzlos gestrichen haben. Damit konnte man einfach unten in der Mitte einmal etwas fest drücken und landet auf dem Homescreen, egal ob da Buttons eingeblendet sind oder nicht.


  • Mir völlig schleierhaft, wo bei Androidfans dieser Frust herkommt, dass man sobald es um das Thema Apple geht, nur noch arrogant und voller Hass und Häme kommentieren kann. Leute, lasst doch andere kaufen und gut finden, was immer sie wollen. Was nützt es euch, das schlecht zu machen und andere zu beschimpfen und herabzusetzen? Damit überzeugt ihr niemanden, im Gegenteil. Mir macht es langsam keinen Spaß mehr hier auf Apit Kommentare zu lesen und ich weiß, dass es vielen anderen auch so geht. Und ich kann mir auch kaum vorstellen, dass es den Autoren großen Spaß macht, gute Artikel über ein breites Themenspektrum zu recherchieren, um dann solche Kommentare zu bekommen.


    • @Tenten
      Dann sollten sich einige "alte Hasen" hier mal ansehen wie arrogant und überheblich sie für sich in Anspruch nehmen immer Recht zu haben.
      Im übrigen bin ich weder Android Fan noch Apple Fan, ich nutze immer das was mir persönlich den größten Nutzen bringt. Und wenn es aus meiner Sicht etwas zu kritisieren gibt tue ich das. Das es hier eine handvoll (Alt-)User gibt die damit überhaupt nicht umgehen können ist mir allerdings innerhalb weniger Tage sehr deutlich bewusst geworden.
      "Leute, lasst doch andere kaufen und gut finden, was immer sie wollen."
      Richtig jeder soll kaufen was ihm gefällt, das schließt aber doch nicht aus auch kritische Diskussionen zu führen.
      Leider fühlen sich hier einige recht fanatische Apple Fans immer genötigt ihre Apple Geräte mich Klauen und Zähnen zu verteidigen, selbst wenn die Kritik durchaus berechtigt ist.
      Und das die Kritik an Apple in einem Android Forum schon mal deutlicher ausfällt als bei Androiden sollte niemanden wundern. In einem Microsoft Forum darf man auch keine Kritik äußern ohne direkt Gefahr zu laufen gesteinigt zu werden.
      Man sollte sich halt Fragen wie sinnvoll es als Apple Fan in einem Android Forum sämtliche Kritik an Apple permanent widerlegen zu wollen.

      Wir haben diverse Apple Geräte im Haushalt und meine Frau war jahrlang glühender Apple Fan, aber trotzdem kommt auch von ihr immer häufiger Kritik in Sachen Apple.
      Nur weil diese Firma vieles gut macht heißt das aber nicht das es nicht aus genügend zu kritisieren gibt.


      • Erstens, nur weil hier Android oben drüber steht, ist das noch lange kein Grund, dass Kritik hier schärfer im Ton ausfallen muss als anderswo. Weil das hier ein Heimspiel ist kann man die Hose runterlassen? Sorry, nein! Außerdem hat man auf Androidpit schon vor Monaten erklärt, dass man nicht mehr nur über Android berichten möchte, sondern sich breiter aufstellt, was du eigentlich auch daran sehen kannst, dass man hier auch über Apple berichtet. Oder denkst du, das tut man, um hier eine Plattform für Applehater zur Verfügung zu stellen?

        Wenn ich mir zweitens ansehe, mit welcher Vehemenz du weiter unten Tim erklärst, was er alles nicht versteht, kann ich deine Kritik nicht nachvollziehen. Du machst es doch keinen Deut anders. Auch wie du mir mein eigenes Nutzerverhalten erklärst, finde ich ziemlich anmaßend. Also wo soll da deine "kritische Diskussion" sein?

        Aber egal, ich bin raus aus dieser Diskussion, ich habe keine Lust mehr, meine Zeit mit "Meins ist aber viel besser als deins" zu vertrödeln. Es ist sehr schade, dass hier von einigen Androidfans bewußt das Niveau derart in den Keller gezogen wird, auf anderen Plattformen ist das nicht so. Dort kann man auch ohne Beleidigung und Herabsetzung über Apple UND Android diskutieren.


      • @Tenten
        "........um hier eine Plattform für Applehater zur Verfügung zu stellen?"
        Diese vielen Applehater sehe ich hier bisher nicht, sondern überwiegend User die durchaus berechtigte Kritik äußern.
        Nur weil man Apple nicht in den Himmel lobt ist man noch lange kein Hater.
        Und ich nutzte selber Apple Hardware und habe z.Z. gar keinen Androiden.

        "Wenn ich mir zweitens ansehe, mit welcher Vehemenz du weiter unten Tim erklärst, was er alles nicht versteht, kann ich deine Kritik nicht nachvollziehen."
        Siehst du und genau das ist eines eurer Probleme.
        Anderen erklären das sie nichts verstehen, aber wenn man euch das ebenfalls unter die Nase reibt, vor allem wenn es offensichtlich auch noch so ist, fehlt euch jegliches Verständnis. Und genau das ist die Arroganz und Überheblichkeit die ich meine.
        Gerade Tim bemüht sich extrem alles falsch zu verstehen nur um dann die eigentlichen Aussagen so zu verdrehen das er danach glaubt mit seiner oftmals abschweifenden Argumentation recht zu haben.
        Da muss man sich nicht wundern wenn vom Gegenüber in der gleiche Weise zurückgeschossen wird.

        "Auch wie du mir mein eigenes Nutzerverhalten erklärst,....."
        Jetzt wird aber richtig lustig.
        Wo erkläre ich dir denn Nutzungsverhalten?
        Kann es sein das hier der eine oder andere Verständnisprobleme hat nur weil man sich immer direkt persönlich angegriffen fühlt?

        "Es ist sehr schade, dass hier von einigen Androidfans bewußt das Niveau derart in den Keller gezogen wird,....."
        Sorry aber das sehe ich hier nirgends.
        Statt dessen gibt es hier eine handvoll User die täglich allen anderen erklären das sie nur sie wissen was Sache ist und alle anderen keine Ahnung haben.
        Genau das macht ihr nämlich wenn man euch nicht nach dem Mund redet.
        Und gerade die Diskussionen zum SE zeigen auffällig deutlich das ihr allen die etwas zu kritisieren haben und das zum Teil zurecht, sagt das sie keine Ahnung haben und nicht wissen was die Meisten wollen.
        Einfach mal die eigene Art und Weise reflektieren wie man User mit anderer Meinung gegenüber tritt, dann muss man sich auch nicht wundern wenn es starken Gegenwind gibt.


      • @Ostseebrise13 
        Da muss ich dir leider zustimmen. Es wird immer so hingestellt das nur die Android nutzer hier aggressiv wären. Es gibt sicher welche hier das stimmt. Aber es gibt genauso viele Apple nutzer die genauso militant gegen jegliche Art von Kritik vorgehen. Das geht sogar soweit das man mich hier diese Woche als Lügner hingestellt hat weil alle anderen Argumente nicht funktionierten. Das dieses aggressive dagegen halten wiederum aggressives Verhalten auf der anderen Seite auslöst braucht dann auch nicht zu wundern. Mist ist beides. Wenn diese Apple Spezialisten ein wenig entspannter agieren würden dann würde es sehr oft auch nicht so eskalieren. Aber es werden hier immer nur die Android nutzer als böse hingestellt und alle Apple nutzer sind nur arme Opfer. Aber das ist nicht so. Opfer und Täter sind in beiden lagern vertreten. Und es wäre nicht schlecht lieber Tenten wenn du auch mal die Apple nutzer hier darauf hinweisen würdest und nicht immer nur auf die Android nutzer los gehst.


      • @Ostseebrise13

        Du sprichst nicht nur mir aus der Seele mit dem was du über Tim geschrieben hast. Vielen Dank!


  • Hier noch ein Tipp,
    Am iPhone SE vorbei laufen und ein anderes aussuchen 😜

    toyo


  • Der Tipp bzgl. der Einhandbedienung amüsiert mich außer ordentlich.
    Das widerspricht den ganzen Argumenten das angeblich so viele auf ein kleines Display gewartet haben um es mit einer Hand zu bedienen. Und jedem der gesagt hat das ein kleines Display in einem viel zu großen Gehäuse da nicht wirklich Sinn macht wurde vehement widersprochen.
    Und nun zeigt euer Tipp das ein kleines Display in einem zu großen Gehäuse doch nicht so sinnvoll für die Einhandbedienung ist.
    Hoffentlich lesen das User wie @Tim und Co. die anderen gerne absprechen irgendwas zu verstehen und die glauben für alle zu wissen was so Viele wollen. 🤣


    • Wieso widerspricht es dem? Du musst ihn ja nicht nutzen und gibt auch Leute, die auch bei so einem Display nicht überall hinkommen. Zumal Apple ja generell einen anderen Ansatz mit dem "Einhandmodus" verfolgt, als Android.
      Das hat nichts mit dem Display zu Gehäuse-Verhältnis zu tun.
      Nur weil das SE das kleinste Display alle aktuellen Smartphones hat, heißt das nicht, dass automatisch jeder das Display problemlos bedienen kann.
      Apple hat die Funktion damals mit dem iPhone 6 (und 6 Plus) eingeführt. Und seit dem hat sich absolut gar nichts in der Motorik des Menschen geändert - wieso sollte Apple es also bitte entfernen?

      Nebenbei spreche ich niemandem etwas ab und bilde mir auch nicht ein, zu wissen, was viele wollen. Aber ich versuche wenigstens auch mal an die zu denken, die nicht jeden Bezelless-Müll abfeiern, als wäre es DAS Must-have überhaupt, wie "ihr" oftmals.


      • @Tim
        In Bezug auf meinen Kommentar zeigt deine Antoert das du nichts verstanden hast (was anscheinend häufiger der Fall ist) aber trotzdem wieder völlig sinnfrei dagegen argumentierst.
        Wenn man ein kleines Display in ein zu großes Gehäuse baut ist es natürlich logisch das nicht jeder es mit einer Hand bedienen kann. ABER genau das ist der Punkt den du nicht verstehen willst.
        Du bist auch einer derer die solch kleine Displays fordern wegen der Einhandbedienung. Dir wurde aber hier schon von einigen Usern erklärt das ein kleines Display auch ein kleines Gehäuse benötigt um die Einhandbedienung für jeden sinnvoll zu machen. Wie du selber eingestehst ist das beim SE nicht der Fall.
        Fazit: Das SE hat ein zu großes Gehäuse um euer Argument der Einhandbedienung sinnvoll zu machen.
        So wie es jetzt ist hätte man dann ja doch ein größeres Display in das Gehäuse bauen können und jeder hätte es dann ebenfalls mit den Einhandmodus bedienen können.
        Aus der Nummer kommst du nicht wieder raus. 😁
        Und um Bezelless-Müll geht es hier wieder einmal überhaupt nicht.
        Du verfällst immer in die gleiche sinnfreie Argumentation und glaubst deshalb recht zu haben was leider oftmals nicht der Fall ist wie man hier fast täglich lesen kann.


      • Du hast vielmehr nicht verstanden, wie die Bedienung eines Smartphones funktioniert. Ein Smartphone mit kleinerem Display wird sich IMMER leichter einhändig bedienen lassen, als eins mit größerem Display - auch wenn das Gehäuse gleich groß ist. Das ist nun mal eine Tatsache.
        Ein noch kleineres Gehäuse hätte nur dazu geführt, dass der Akku noch kleiner hätte werden müssen und Leute wie du noch weiter sich darüber aufregen könnten. Der Verbrauch wäre identisch, da das Display gleich groß wäre. Aber das der Platz dahinter wäre deutlich weniger. Hast du eindeutig auch kein bisschen dran gedacht.
        Ich muss mir nichts eingestehen, weil es nichts einzugestehen gibt. Tut mir herzlich leid für dich.


      • @Tim
        "Du hast vielmehr nicht verstanden, wie die Bedienung eines Smartphones funktioniert. Ein Smartphone mit kleinerem Display wird sich IMMER leichter einhändig bedienen lassen, als eins mit größerem Display - auch wenn das Gehäuse gleich groß ist. Das ist nun mal eine Tatsache."
        Alter Schwede, du willst aber auch grundsätzlich alles falsch verstehen nur um weiterhin recht zu behalten oder?
        Natürlich ist ein kleineres Display leichter einhändig zu bedienen, ABER nur sinnvoll wenn die Gehäusegröße auch entsprechen angepasst wird.
        Mit kurzen, kleinen Fingern bekommt du trotz kleinem Display doch trotzdem Probleme bei der Einhandbedienung da das große Gehäuse dem eigentlich Sinn eines kleinen Displays gegenüber steht.
        Das kann doch nicht so schwer sein das zu verstehen.
        Kleines Display und angepasstes Gehäuse macht eine Einhandmodus überflüssig.

        "Ein noch kleineres Gehäuse hätte nur dazu geführt, dass der Akku noch kleiner hätte werden müssen und Leute wie du noch weiter sich darüber aufregen könnten. Der Verbrauch wäre identisch, da das Display gleich groß wäre. Aber das der Platz dahinter wäre deutlich weniger. Hast du eindeutig auch kein bisschen dran gedacht."
        Wieder so ein alberner Versuch von eigentlichen Thema abzulenken.
        Falls es dir entgangen ist rede ich hier lediglich von dem Widerspruch, Einhandbedienung, kleines Display, großes Gehäuse.
        Ein entsprechend angepasste Gehäuse hätte durchaus Platz für die gleiche Akkugröße haben können. Allerdings hätte Apple dann nicht an den alten und großen Komponenten festhalten können, die diese enormen Bezell oben und unten erfordern.
        Der Behauptung das in einem angepassten Gehäuse zwingend ein kleiner Akku verbaut werden müsste, fehlen leider die stichhaltigen Fakten.
        Du merkst ich denke wesentlich mehr nach als du es dir vorstellen kannst.


  • Der Tipp für mehr Akku Leistung die Display Helligkeit nicht auf voll zu stellen ist ja revolutionär. Jetzt meine Frage. Bringt das nur beim SE was oder vielleicht bei allen Smartphones? Mmmmm wer weiß. Und zu den Aussagen hier das der Akku zwei Tage reicht. Das hängt ja wohl immer davon ab wie intensiv man sein Smartphone nutzt. Wo der eine über zwei Tage kommt muss der andere schon mittags an die Steckdose. Solche Aussagen sind immer subjektiv finde ich.


    • Angaben zur Akkulaufzeit sind immer subjektiv ^^ Auch ins andere Extrem "Die Laufzeit ist super schlecht", ist halt bei jedem anders.


      • Die DoT ist dafür ziemlich objektiv.


      • Selbst die nicht unbedingt. Gerade bei OLED kommt es massiv drauf an, was man darstellt. Lässt man einfach nur dauerhaft irgendwas im Dark-Mode laufen, hält's ewig. Nutzt man hingegen auch helle Darstellungen usw., sieht das oft ganz anders aus. Und auch was man damit macht, ist immer anders. Jemand, der viel mit dem Handy spielt und Videos sowie Bilder macht, wird niemals auch nur Ansatzweise so eine hohe DoT erreichen, wie jemand, der nur per WhatsApp schreibt und auf Social Media unterwegs ist.


      • Akkuangaben sind immer Werte aus dem Labor nicht aus der Realität. Ähnlich ist es mit dem Spritverbrauch beim Auto.


      • Nur hat das SE kein OLED.


    • Ich bin zufrieden!
      Ich besitze das SE 2020 und die Akkulaufzeit entspricht der geringen Kapazität. Nicht mehr und nicht weniger. Dass man sich da keine Wunder erwarten darf ist sonnenklar. Die hervorragende Laufzeit aus diversen youtube-Videos oder sonstigen Chip-Schwachsinnsportalen im direkten Vergleich zu anderen Geräten kann ich persönlich nicht nachvollziehen. Auch das ganze Geschwätz vom energieeffizienten A13 Prozessor, ist im Alltag nicht wirklich spürbar. Das SE 2020 hat allerdings, analog zu den anderen aktuellen iPhones, einen sehr geringen Standbyverbrauch.

      Der langen Rede kurzer Sinn: Das SE 2020 ist logischer Weise eindeutig "nur" ein iPhone 8 mit all seinen Eigenschaften samt ein paar kleinen Modernisierungen (Fotosoftware, Farbdarstellung und Helligkeit des Displays, Dual-SIM..) und dem Wegfall von 3D-Touch. Wenn euch jemand etwas anderes verklickern will, lügt er euch an. Wenn ihr selbst an ein Wunder geglaubt habt, dann hinterfragt euch mal warum ihr das tut. 😉


      • @eoute 9
        Danke für die Klarstellung das das SE halt nur eine überarbeitete Version der 8er ist. Das wollten hier einige ja nicht so wirklich wahr haben. 😉


      • Den! Eindruck habe ich auch. 😉 Andererseit kursieren ja im Netz generell sehr viele Unwahrheiten vom Blick durch rosarote Brillen bishin zum verächtlichen Nasenrümpfen. Es ist fast unmöglich sich da ein halbwegs korrektes Bild zu machen.


      • @route 9
        Aber es war doch eigentlich klar das das SE nichts weiter ist als ein 8er mit aktuellerer Technik. Das man da keine Wunder (trotz neuestem Prozessor) erwarten durfte hätte jeder wissen müssen.
        Wobei ich eh immer noch nicht verstehe wer so viel Leistung in einem solche „kleinem Gerät“ braucht bzw. wer diese Leistung jemals abruft.
        Ein SE mit dem Vorgänger des Prozessors hätte immer noch mehr Leistung gehabt als die Meisten brauchen, aber der Preis wäre noch attraktiver geworden.


      • @Ostseebrise13
        Der A13 ist nicht wegen der reinen Leistung, sondern das Langlebigkeit da... Durch den A13 kann Apple problemlos gewährleisten, dass das SE 5-6 oder noch mehr Jahre Updates bekommt. Das wäre mit einem A11 (aus dem iPhone 8) unter Umständen vielleicht nicht möglich.
        Das ist der Hauptgrund für den A13. Außerdem nutzt du die Leistung ständig. Dieses Argument "man nutzt die Power doch gar nicht" ist Quatsch. Sie wird ständig genutzt, wenn du bspw. Fotos oder Videos machst und auch bei zig anderen Dingen. Nur merkst du davon eben nichts, weil das alles im Hintergrund stattfindet... Die Leistung eines Prozessors wird nicht nur dann genutzt, wenn du davon auch was auf dem Display siehst.


      • @Tim
        Ich bitte dich endlich mal etwas realistisch zu sein. Die Leistung der heutigen Prozessoren ist dermaßen hoch das kaum jemand in der Lage ist diese Leistung komplett abzurufen.
        Fotos und Videos funktionieren ja auch problemlos mit Mittelklasse Smartphone ohne das du etwas davon merkst das der Prozessor überfordert ist.
        Also zu behaupten das das Leistungsargument Quatsch ist, ist der wirkliche Quatsch an deiner Aussage.
        Und das Argument der A13 ist unbedingt nötig um utopisch lange Update zu garantieren ist mehr als schwach. Mehr als 5 Jahre ist mehr als lächerlich. Die Updates haben auch bei Apple nach einigen Jahren nicht mehr den vollen Umfang für alle Geräte und auch du als Apple Fanboy solltest in den letzten Jahren bemerkt haben das Geräte die 4-5 Jahre alt sind nicht mehr wirklich Spaß machen mit aktuellen Updates.
        Der A13 dient nur dazu den Preis höher anzusetzen sonst hat der keinen relevanten Vorteil zum Vorgänger.


      • Also wir haben hier 2 Ipad Mini 2 von 2014 in Betrieb, die immer noch Spaß machen. Und auch noch mit Updates versorgt werden. Bei Android hätte ich in der Zeit vermutlich schon mindestens vier neue Geräte zusätzlich kaufen müssen, wenn ich überhaupt was Gescheites gefunden hätte.

        Tim


      • @Ostseebrise13
        Ach, ist das so? Welches Mittelklassephone abgesehen vielleicht vom Pixel 3a macht auch nur Ansatzweise so gute Bilder, wie das SE? Und vergiss dabei nicht, wie lange das 3a zum bearbeiten dieser Bilder braucht. Oder UHD mit 60fps und aktiver Stabilisierung. Deine "Mittelklasse" kriegt das bestenfalls bei 1080p30 hin (oft nicht mal das) - dank schlechterer Rechenleistung.
        Ich BIN realistisch. Genau deswegen habe ich geschrieben, was ich oben geschrieben habe.
        Und sorry, aber jetzt zu versuchen, einen langen Update-Support als "utopisch" und "macht keinen Spaß mehr" zu deformieren, ist lächerlich. Auch ein iPhone 6S hat bis auf 1-2 winzige Ausnahmen ALLE Funktionen von iOS13 bekommen und wurde dadurch auch noch schneller gegenüber älteren Versionen!
        Dein letztes Argument macht dann auch noch generell NULL Sinn.
        Apple hat durch den A13 höhere Kosten und will laut deiner Aussage den Preis erhöhen. Den Preis, mit dem Apple aktiv wirbt und welchen sie (z.B. durch Verwendung älterer Komponenten) so niedrig wie möglich halten wollen? Ja klar, total sinnig.


      • @Tenten
        Wir haben unsere iPad Minis und das iPad Pro 12,9" erste Generation schon längst verkauft weil sie so langsam geworden sind das sie keinen Spaß mehr gemacht haben.
        Aber wenn man recht geringe Ansprüche hat, reichen einem diese Geschwindigkeit vielleicht noch.
        Aber dann macht das Argument für einen A13 ja noch weniger Sinn denn um hohe Geschwindigkeiten geht es Usern ja anscheinend nicht wenn sie ihre Geräte auch nach 5-6 Jahren noch als schnell empfinden.
        Also egal von welcher Seite man es betrachtet, der A13 hätte für User die ihr Gerät 5 Jahre und länger nutzen wollen nicht sein müssen weil der Vorgänger auch ausgereicht hätte.

        Eine Arbeitskollegin mit wirklich geringen Ansprüchen an ihr iPhone ist inzwischen auch schon völlig genervt das ihr iPhone 6 extrem träge geworden ist.
        Also scheint es ja durchaus Fälle zu geben wo die Performance deutlich nachgelassen hat.
        Ob das nun bei anderen Geräten tatsächlich nicht der Fall ist kann ich nicht beurteilen, aber glaubwürdig erscheint mir das nach meinen persönlichen Erfahrungen nicht, das man den deutlichen Performance Verlust nicht merkt.


      • Ja, du musst es ja wissen, wie hoch meine Ansprüche sind und wie wir unsere Geräte nutzen. Wahrscheinlich bin ich kein omnipotenter Powersuperuser wie du. Natürlich kann ich dann auch nicht mitreden, ich Wurst xD
        Ich bin halt leider auch nur einen von diesen Verblendeten, denen du immer und immer wieder erklärst, was wir für gut halten sollen und die es dann trotzdem nicht verstehen. Du hast es schon nicht leicht, ehrlich.


      • @Tim
        In erster Linie ist eine gute Kamera wichtig für gute Fotos und Videos und nicht der Prozessor. Ein iPhone 8 hat auch schon gute Bilder gemacht ohne den A13. Ist schon wieder amüsant wie du hier Sachverhalte völlig durcheinander würfelst um um jeden Preis recht zu behalten.
        Das SE braucht nicht zwingend einen A13 um gute Bilder und Videos zu machen. In diesem Zusammenhang ist deine Argumentation quatsch.
        Und ganz nebenbei gibt es einige, auch aktuelle Geräte die gute Fotos und Videos liefern ohne den aktuellsten Prozessor zu haben.

        Zu behaupten außer dem Pixel 3a gibt es das nichts ist quatsch. Da würde ich dir raten Testberichte auch hier bei A-Pit aufmerksamer zu lesen.

        "Und sorry, aber jetzt zu versuchen, einen langen Update-Support als "utopisch" und "macht keinen Spaß mehr" zu deformieren, ist lächerlich."
        Tja da hast du mal wieder den Sinn hinter der Aussage nicht verstanden.
        Es ist utopisch damit zu argumentieren das Apple den A13 verbaut um 6 Jahre und mehr an Updates zu liefern, denn das war deine Aussage. Lächerlich ist das du oft selber nicht verstehst was du schreibst.

        "Auch ein iPhone 6S hat bis auf 1-2 winzige Ausnahmen ALLE Funktionen von iOS13 bekommen..."
        Soso, dann frage ich mich warum mein iPhone XR nicht den gleichen Kameraumfang zur Verfügung hat wie aktuelle Modelle. Sowas wie Deep Fusion ist alles andere als eine Kleinigkeit.

        "Apple hat durch den A13 höhere Kosten und will laut deiner Aussage den Preis erhöhen. "
        Auch hier zeigst du wieder auffallend deutlich deine Verständnis Probleme.
        Apple verbaut den nicht unbedingt notwendigen A13 um einen höheren VK zu generieren. Hätten sie einen A12 oder A11 verbaut hätten sie den VK nicht mehr rechtfertigen können, denn abgesehen vom besseren Kameramodul und dem Prozessor ist das SE eben nur ein weiteres iPhone 8.
        Ein neu aufgelegtes 3. Generation altes iPhone ohne bessere Kamera und ohne A13 hätte Apple zu einem deutlich niedrigerem Preis anbieten müssen. Damit würde sie sich aber als Premiumhersteller selber schaden, also greift man zu dem Mittel den aktuellsten Prozessor anzupreisen auch wenn er in einem Gerät dieser Größe völlig überpowert ist.
        Ich glaube zwar nicht wirklich das du jetzt verstanden hast wovon ich rede, aber zumindest habe ich versucht die etwas schlauer zu machen.


      • @Ostseebrise, du weißt aber schon das man die Leistung eines Highend Prozessors nicht nur an der maximalen Leistung misst? Ein Highend Prozessor hat in allen Leistungsschritte mehr Potenzial als ein Mittelklasse Prozessor. Dazu kommt noch eine bessere Effizienz. Wenn du ein Auto mit 1200 PS hast und es mit einem 90 PS Auto vergleichst, dann spürst du die mehr Leistung auch schon im Stadtverkehr beim beschleunigen an der Ampel und nicht erst auf der Autobahn wenn das Gas voll durchgedrückt ist.


      • Hab das 5s und bin auch zufrieden. Der Apfel schmeckt noch sehr gut.


      • Das SE von 2016 war auch bloß die Technik vom 6s bzw. 7 reingestopft ins Gehäuse vom 5s😜


      • @Tenten
        Du glänzt auch immer wieder damit in die Kommentare anderer etwas hinein zu interpretieren das dort nicht steht.
        Ich habe nirgendwo etwas zu deinen persönlichen Ansprüchen gesagt.
        Wenn du nochmal aufmerksam liest merkst du vielleicht das dieser Satz ganz allgemein gehalten ist.
        Was du für gut hältst oder nicht geht mir am Bürzel vorbei.
        Dein Kommentar bestätigt nur das was ich weiter oben bereits gesagt habe. Es gibt hier eine handvoll User die extreme Probleme damit haben wenn man ihnen nicht nach dem Mund redet und meinen dann komisch werden zu müssen. Zu denen gehörst du eindeutig.


      • Ah ja, verstehe. Und weil ich jetzt DIR nicht sofort zustimme, werde ich also komisch? Recht weit her ist es ja bei dir wohl auch nicht mit der Akzeptanz anderer Meinungen ;)
        Aber bitte, ganz wie du meinst.


      • @Tenten
        Falsch, du musst mir nicht zustimmen.
        Du solltest aber unterlassen mir etwas zu unterstellen was ich nicht gesagt habe.
        Du darfst eine andere Meinung vertreten, aber solltest auch die Gegenargumente tolerieren wenn du sie nicht widerlegen kannst.
        Deine Reaktion auf meinen Kommentar bzgl. der Erfahrungen der Performance älterer Geräte zeigt ja eindeutig wie du tickst.
        Bildest dir Sachverhalte ein die dort nicht stehen und wirst dann komisch.
        Einfach mal darüber nachdenken was du hier von dir gibst dann musst du hinterher nicht rum heulen wenn es Gegenwind gibt.


      • @Peter
        natürlich weiß ich was du meinst, ich habe auch nichts anderes behauptet.
        Nur haben viele Prozessoren in Smartphones wesentlich mehr Leistung als man in der Regel abrufen kann. Genau deshalb ist ein HighEnd Prozessor in vielen Geräten eigentlich gar nicht mehr nötig und viele würden den Unterscheid gar nicht bemerken.
        Und das was ein SE leisten muss erfordert definitiv nicht zwingend einen A13, um z.B. ein Fotos eine Zehntelsekunde schneller zu verarbeiten.
        Außerhalb der Tech Blase in der wir uns hier befinden wissen die Meisten eh nicht was für ein Prozessor in ihrem Smartphone werkelt. Und gerade die Zielgruppe eines SE interessiert sich herzlich wenig dafür ob der Porzessor einige Nanosekunden schneller ist. Da interessiert in erster Linie der Preis, dann die Größe und noch die Kamera und alles andere ist eher nebensächlich.


      • @Tenten
        Ich hab ein Sony Tablet Z von 2012 in Benutzung. Das läuft auch noch einwandfrei. Der Akku ist nicht mehr ganz so toll wie zu anfang aber es läuft schön rund. Und das auch ohne Updates. Da ich es zum Zocken und Internet surfen benutze ist das auch nicht so tragisch für mich. Also auch ohne Updates muss man ein Android Gerät nicht wegwerfen.


      • @Ostseebrise, bei Smartphones ist es aber auch so das die besten Prozessoren meist auch die besten restlichen Komponenten verbaut haben. Schneller Speicher und RAM, beste Kamera, beste Displays usw.. Ausnahmen wie das Poco Phone wo der Prozessor Highend ist und der Rest Mittelklasse gibt es selten. Dann kommt es natürlich auf die Nutzung an. Wenn man sein Smartphone vielleicht 20 mal am Tag raus holt oder 200 mal. Damit meine ich da fällt es in Summe schon auf wo es hackt und wo nicht. Ein gutes Beispiel ist auch der neue 108 MP Sensor. Xioami hat mit dem redmi note 10 pro einen Mittelklasse Prozessor verbaut und die Verarbeitung dauert hier wirklich lange für heutige Maßstäbe. Beim Xioami mi 10 pro ist ein Highend Prozessor verbaut und da geht die Verarbeitung um ein vielfaches schneller. Das war jetzt auch ein krasses Beispiel, weil bei einem 12 Mp Foto wird man den Unterschied in der Verarbeitung wahrscheinlich nur Messtechnisch nachweisen können. Und ja, außer uns Technik Freaks wird es kaum wem interessieren weiche Leistung der Prozessor hat. Aber auch hier, wer eine sehr gute Kamera will bekommt in der Regel auch einen sehr guten Prozessor dazu.


      • @Peter
        Ich verstehe ja was du meinst, aber du ziehst jetzt hier Extrembeispiele ran, die mit dem SE nichts zu tun haben.
        Wenn man sich die Tests zu den 108MP Smartphonekameras anschaut muss man sich eh fragen welchen Sinn die tatsächlich haben denn die Fotoqualität ist da eher enttäuschend.
        Aber darum geht es hier gerade nicht. Im SE ist eine solche Kamera nicht verbaut.


      • @Nobody
        Ja, das stimmt auch, aber Geräte ohne Updates kommen für mich nicht in Frage. Im Gegensatz zur Meinung eines Mitkommentators hier nutzen wir die Ipads nicht nur für Kleinigkeiten, sondern zum Teil auch mal beruflich. Und da sind Updates Pflicht, verlangen allein schon unsere Vertragspartner. Und da kommt Android halt definitiv nicht in Frage, weil du nicht weißt, wie lange das Gerät überhaupt mit Updates versorgt wird.
        Aber klar, fürs surfen und mal zocken reichen ältere Geräte ohne Updates locker noch.


      • Das du deine Geräte auch beruflich nutzt war aus deinem Kommentar nicht ersichtlich. Deshalb hab ich das mit meinem Sony Tablet geschrieben. Bei beruflicher Nutzung ist das dann natürlich was anderes. Aber da könnte man dann auch welche mit Windows nehmen. Die bekommen ja auch ihre Updates länger. Mir kommt es nur so vor als ob hier einige immer den Eindruck erwecken wollen das man ein Gerät verschrotten muss wenn es keine Updates mehr bekommt.


      • Natürlich muss man das nicht, Geräte, die keine Updates mehr bekommen kann man zu vielem nutzen. Es gibt ja im Netz etliche Artikel darüber, wozu man alte Geräte noch verwenden kann. Und auch als Smartphone kann man sie natürlich noch nutzen, wenn man möchte. Die Geräte können ja erstmal nicht weniger als mit Update. Man muss aber auch so fair sein und zugestehen, dass ein Gerät, das keine Updates mehr bekommt, einem Gerät gegenüber, das weiterhin Updates bekommt, nicht gleichwertig ist. Legt man auf Updates keinen Wert, kein Problem, dann ist das eine so gut wie das andere. Legt man aber Wert auf Updates, hier insbesondere Sicherheitsupdates, kann das eine nicht dem anderen gleichgesetzt werden. Und ob man Wert auf Updates legt oder nicht, entscheiden nicht andere, sondern man selbst. Leuten also immer wieder zu sagen, 5 Jahre Updates seien Unsinn, weil Geräte auch ohne Update noch funktionieren, macht keinen Sinn, weil diese Leute schon selbst entscheiden, ob sie Wert auf Updates legen oder nicht.


      • @Tenten
        Lass doch dieses pubertäre Gehabe einfach mal sein.
        Der Mitkommentator hat nicht ein Wort darüber verloren wie DU deine iPads nutzt.
        Und eine berufliche Nutzung impliziert ja nicht automatisch das man auch eine gute Performance benötigt.
        Wenn ich beruflich Office auf dem iPad Pro 9,7“ nutze reicht dort die Performance völlig aus.
        Sobald es aber um Bildbearbeitung geht merkt man selbst bei diesem Gerät das die Performance bereits schwächelt.
        Du machst den gravierenden Fehler das nicht zu differenzieren und beißt dann direkt wieder um dich wenn dir jemand anderes eine andere Erfahrung mitteilt.
        Übrigens habe ich hier noch nirgendwo einen Kommentar gesehen in dem jemand sagt das Update über 5 Jahre Unsinn sind.
        Ganz in Gegenteil, selbst Android Fans äußern oft genug das sie auch gerne ähnlich lange Updatezyklen hätten.
        Es macht solche Diskussionen nur zielführend und sinnvoll wenn man bei den Tatsachen bleibt.
        Du verdrehst aber gerade wieder eine Aussage so, das sie nicht mehr der Wahrheit entspricht nur um daraus ein Argument zu konstruieren von dem du dann glaubst das es deine Aussage bestätigt, was leider nicht der Fall ist.
        Vor allem sollte man nicht aus den Augen verlieren das sehr viele User spätestens mit jeder Vertragsverlängerung ein neues Smartphone bekommen. In dem Fall sind die 5 Jahre Updates nämlich nebensächlich.
        Ursprünglich ging es hier auch nur um die Aussage von Tim, das Apple den A13 nur verbaut hat um 6 Jahre und mehr Updates zu liefern und diese Begründung darf stark bezweifelt werden. Wie du selber anmerkst bekommen deine iPads Mini 2 ja auch noch Updates obwohl dort nicht der leistungstärkste Prozessor verbaut wurde. ;-)


      • Geht nur mit Beleidigungen bei dir, oder?
        Außerdem habe ich nicht mit dir diskutiert, sondern auf Nobodys Beitrag geantwortet.


      • @Tenten
        Aber auch andersrum wird ein Schuh draus. Einem nutzer der sich alle 2 Jahre ein neues Smartphone holt (egal ob mit IOS oder Android)sind die immer wieder beworbenen 5 Jahre Updates von Apple Wahrscheinlich egal. Weil auch der selber entscheidet was er will. Aber die dann zu kritisieren weil sie die 5 Jahre nicht als wichtig erachten geht genauso wenig.


      • @Tenten
        In dem Kommentar gibt es keine Beleidigung sondern lediglich eine Beschreibung deines Verhaltens.
        Was soll denn dieser provozierende Seitenhieb in deinem Kommentar, wenn du es nicht verträgst das du dann direkt wieder Gegenwind bekommst.
        Nicht nur die Anspielung war völlig überflüssig, du hast auch wieder die eigentliche Aussage falsch dargestellt. Aber das scheint ja deine übliche Vorgehensweise zu sein wie einige deiner Kommentare deutlich zeigen.
        Wenn du sowas nicht unterlässt bekommst du von mir jedesmal Kontra das garantiere ich dir.

        Übrigens warum meldest du dich in einem anderen Thread zu Wort in dem ich etwas zu Tims Kommentar geschrieben habe, der mit DIR gar nichts zu tun hatte?
        Warum glaubst du dir hier etwas raus nehmen zu dürfen was du anderen absprichst?
        Versuch doch einfach mal sachlich zu bleiben, damit andere Diskussionsteilnehmer auch sachlich bleiben können.


      • Peter vor 20 Stunden Link zum Kommentar

        @Ostseebrise, ich hab dir lediglich ein Beispiel gebracht wo man tatsächlich einen großen Unterschied merkt zwischen einem Mittelklasse Prozessor und einem Highend Prozessor. Und das bei dem von dir besagter Aussage das Fotos und Videos problemlos funktionieren mit Mittelklasse Smartphones ohne das man davon was merkt.


  • Ich mag die Hometaste mit Touch-ID. Wenn Apple die schon nicht vorn verbaut, dann wenigstens auf der Rückseite.Hab noch das iPhone 5S und will Touch-ID nicht missen und alt ist dieses Design nicht.


  • Kommt man mit dem SE über den Tag? Dann reicht der Akku. Andere Smartphones schaffen auch nicht mehr. Und wozu auch😂. Überall gibt es mittlerweile Strom 👍🤣


    • Ich komme bequem über knapp zwei Tage mit dem SE. Selbst bei intensiver Nutung hält es länger als einen Tag.


    • Ich kenne das vom iPhone 5S sehr gut😅


    • Ich hatte mit dem iPhone 11 Pro am Abend durchschnittlich 70 bis 80 Prozent Restakku, mit dem SE 2020 sind es so an die 50 - 60 Prozent. Das reicht mir völlig. Außerdem habe ich daheim sowieso schon überall Ladematten herumliegen.

      Ich bin allerdings kein Poweruser.


      • @route 9
        Ich bin Werktags 11 -12 Stunden außer Haus und habe nicht immer die Möglichkeit mein Smartphone zwischen durch zu laden und hatte dadurch öfter mal den Fall das mein iPhone XS Max Feierabend bereits in Stromsparmodus lief.
        Wenn ich hier dann lese das ein SE bei intensiver Nutzung mehr als einen Tag durchhält kann ich das einfach nicht glauben., zumindest nicht bei intensiver Nutzung. Das schafft auch mein aktuelles XR nicht und dem wird eine ausdauernde Akkuleistung nachgesagt.


      • @Ostseebriese 13 ja das denke ich mir auch die ganze zeit alle deutschen youtuber haben bestätigt dass die akkulaufzeit beim neuen SE sehr schlecht ist. Deswegen kann ich auch nicht nachvollziehen dass hier welche als „Poweruser“ locker durch den Tag kommen wenn nicht mal das XR/11 das schaffen


  • Danke für den Tipp. Dass der Klickwiderstand konfigurierbar ist, wusste ich noch gar nicht. Im übrigen ist das SE (für meinen Bedarf) das ideale iPhone. Klein, mit "Corona-Maske-Touch-ID" und super Leistung. Der Akku hält (bei mir!) zwei Tage. Ein Superding!


  • Ihr gebt Tipps zum SE, obwohl dieses nicht mal 3D-Touch hat... ^^


  • Das neue SE hat kein 3d Touch und eine extrem schlechte Akkulaufzeit.


    • Das SE 2020 ist logischer Weise kein Akkumonster, hat aber jedenfalls eine spürbar längere Akkulaufzeit als das Samsung Galaxy S10e.


      • Das ja dafür sieht das S10e deutlich „moderner“ aus und hat dazu noch Ultraweitwinkel+SD Slot + Klinke ;)


      • ... und einen fast doppelt so großen Akku


      • @Smartphone Freak
        Und? Das will nicht jeder. Nicht jeder liebt diesen Bezelless-Nonsense, den die Hersteller seit Jahren als "Muss" bewerben und verkaufen wollen.
        Und ob es "moderner aussieht" ist auch nur dein Geschmack. Ich finde auch heute noch das iPhone 8-Design deutlich moderner und auch schöner, als das eines S10e und das liegt schlicht und ergreifend am symmetrischen Design...
        Und für die Klinke interessiert sich heute auch kaum noch jemand, so wenig Kritik wie Samsung und alle anderen für das Weglassen bekommen haben. Da wurde wie jedes mal nur gegen Apple geschossen.

        @route9
        ... und der hält trotzdem nicht länger ^^


      • @route9
        ... und der hält trotzdem nicht länger ^^

        Doch, Tim. Jedenfalls bei meinem Gebrauch. Ich habe sie ja beide hier vor mir. Das SE 2020 saugt zwar bei Gebrauch ziemlich ähnlich wie das S10e , im Standby schlägt es aber das Samsunggerät deutlich. In Summe hält das SE 2020 bei mir somit länger durch, wobei so ein hausgemachter Vergleichstest zugegebener Maßen echt schwierig ist.

        In dieser Hinsicht hat @ Smartphone Freak schon Recht. Das s10e bietet in Summe mehr Möglichkeiten (vor allem bei der Kamera), aber schöner finde ich das S10e nur bildschirmseitig, von hinten sieht es genauso scheiße aus, wie all die anderen Samsung-Flagships seit dem 8er (natürlich meine Meinung).

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!