Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 5 mal geteilt 100 Kommentare

iPhone 5: Android surft auf der Apple-Welle

Morgen Abend um 19 Uhr deutscher Zeit wird das neue iPhone vorgestellt. Und schon jetzt ist klar, dass Apple keine Modellauffrischung betreibt, sondern einen Generationswechsel einleitet, der für die nächsten zwei Jahre beim Hersteller tonangebend wird. Wird das Erdbeben in Cupertino auch Auswirkungen auf Android haben?

Apple iPhone 4S: Morgen kommt der Nachfolger. / (c) Apple

Nach den Sprüngen von iPhone 3G auf 3GS und iPhone 4 auf 4S steht wieder ein grundlegender Generationswechsel an. Apple wird diesmal nicht einfach nur das Modell überarbeiten, sondern ein Gerät mit einer vollständig modernisierten Technologie vorstellen, einem anderen Design und mit der nächsten Betriebssystemversion. Folgende Informationen sind bisher durchgesickert und so gut wie bestätigt:

  • 4-Zoll-Touchscreen mit 16:9-Seitenverhältnis
  • schnellerer Prozessor und größerer Arbeitsspeicher
  • länger, aber nicht breiter als das iPhone 4(S)
  • 6,9 Millimeter dünner Aluminium-/Glas-Unibody
  • LTE-Unterstützung
  • kleinerer Dock-Connector
  • Verkaufsstart Ende September

Wer jetzt glaubt, dass uns das im Android-Lager gar nicht weiter interessieren muss, ist auf dem Holzweg. Egal ob man Apple mag oder nicht – das neue iPhone 5 wird globale Auswirkungen auf den Mobilfunkmarkt haben. Ich rechne mit den folgenden Konsequenzen:

  • LTE bekommt einen kräftigen Schub. Das neue iPhone wird LTE beherrschen und das wird vor allem den LTE-Netzen in den USA einen gehörigen Kick nach vorn geben. Unklar ist noch, ob Apple auch die europäischen LTE-Frequenzen unterstützen kann, denn das iPad 3 hat ja gezeigt, dass die dafür erforderlichen Multimode-LTE-Transceiver noch in der Entwicklung sind. Denkbar sind auch zwei Versionen: ein US-Modell mit LTE und ein World Phone mit HSPA+ für alle nicht LTE-fähigen Netze. In jedem Fall wird das iPhone 5 die Akzeptanz für LTE in der Bevölkerung vergrößern und damit auch anderen LTE-Smartphones (mit Android OS) den Weg ebnen.
  • Beschleunigter Niedergang der Navigationsanbieter. Mit iOS 6 wird Apple einen eigenen Kartendienst auf dem neuen iPhone installieren, der wie Google Maps die kostenlose Navigation beinhaltet. Damit haben alle großen Systeme (iOS, Android, Windows Phone) die Umsonst-Navigation an Bord. Über teure Navi-Apps und Navigationsgeräte wird in drei Jahren kein Mensch mehr sprechen.
  • Stärkere System-Vernetzung und -Integration. Passbook ist in meinen Augen eine der am stärksten unterschätzten Funktionen von iOS 6. Die App bündelt an einem Ort ganz unterschiedliche Dienste und Informationen: Boarding-Karten, Kino-Tickets, Treue-Karten. Das ist keine große Kunst, aber der Clou ist: Wenn die Kinovorstellung ansteht, kommt eine Termin-Erinnerung, ein Wisch, und das vorher in der App gekaufte Ticket mit QR-Code erscheint. Eine mit Passbook vernetzte Bord-Karte zeigt nicht nur den Sitzplatz im Flugzeug, sondern informiert auch, wenn sich das Abflug-Gate ändert. Diese neue Dimension der Vernetzung unterschiedlicher Dienste kennen wir unter Android als Google Now und Wallet – nur ist Apple Google in diesem Bereich mehr als nur zwei Schritte voraus.


Apple Passbook: Die totale Vernetzung / (c) Apple

Ich möchte hier noch einmal betonen, dass ich Apple aufgrund der der Geschlossenheit seines Dienste-Ökosystems und der damit verbundenen Bevormundung des Anwenders sehr kritisch gegenüber stehe. Aber ich muss auch anerkennen, dass der iPhone-Hersteller einige Sachen besser macht, als die Android-Fraktion oder Windows Phone. Passbook ist ein Beispiel, ein anderes das unbestritten großartige Design des iPhone.

Ich rechne jetzt schon fest damit, dass das iPhone 5 ein Erfolg werden und Apple wieder ein paar neue Verkaufsrekorde aufstellen wird. Eine Gefahr für Android ist damit aber nicht verbunden, dafür ist sind die Zielgruppen zu unterschiedlich, außerdem ist das globale Smartphone-Wachstum (noch) so gewaltig, dass für beide Unternehmen genug übrig bleibt. Apples Marktanteil bei Smartphones dürfte auch mit dem iPhone 5 stabil bei 20 Prozent bleiben – was in realen Zahlen einem ordentlichen Wachstum entspricht, weil der Gesamtmarkt stark zunimmt.

Es könnte sogar sein, dass das iPhone 5 zum Steigbügelhalter für Android wird. Zum einen, weil Apple der neuen LTE-Technik den Weg freischießen wird. Zum anderen, weil das iPhone unbestritten viele Kunden anzieht, die vorher noch gar kein Smartphone besessen haben. Diese Erstnutzer werden nie wieder zu einem stinknormalen Feature Phone zurück kehren, aber sie werden sich vielleicht beim nächsten Mal einen Androiden kaufen, weil sie ihre (schlechten) Erfahrungen mit Apple gemacht haben.

Diskutiert auch in unserem Forum über das iPhone 5 und iOS 6!

100 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • @Schant D.

    Da bin ich zu 100% deiner Meinung. Ich weiß nicht warum man hier immer gegen irgendwelche Systeme wettern muss. Das was einem persönlich gefällt, sollte man kaufen und nicht Anderen, denen es nicht gefällt aufzwängen wollen. Der der sich IOS - Systeme kaufen möchte, der soll sie kaufen. Andere werden sich dem WM8 von MS hingezogen fühlen. Bitte kauft es. Alles Systeme mit einer Daseinsberechtigung, da es User gibt die es gut finden. Ich für meinen Teil finde Android gut und ich würde mir auch nur ein Phone und ein PAd mit diesem System kaufen. Da kann mich auch ein Apple- oder Windows-User nicht von einem dieser Systeme überzeugen. Also spart Euch doch die Kommentare für Apple oder Windows-Systeme hier in einem Android-Blog!

  • Der Eintrag hört sich an als wären wir hier in nem Apple Blog (böser smiley)

  • @Felix
    Also ich habe mein s3 noch nie hängen sehen, da hing das 4s meiner Mutter schon öfter. Vor allem im Bereich dee Kamera.
    Und meinen 4,8' Display kann ich wunderbar mit einer Hand bedienen :)

    Natürlich ist das iPhone eines der besten Handys, aber man kann es einfach NICHT mit Andoid vergleichen. Die Betriebssysteme sind volkommen anders, man könnte eine endlos lange Pro-Kontra Liste anfertigen, am Ende zählt nur das, was man selbst von einem Handy erwartet!
    Man kann so viel reden wie man willst, es wird nichts bringen. Ich hoffe du nimmst das zu Herzen, Pascal!!! (Oder wie du auch heißt).

    Und an die Leute, die zu Apple wechseln, weil Android so lahm Updates bereitstellt: Apple hat bis heute 5 Geräte, Android deutlich über 100. Da kann man doch nichts erwarten, das hätte man auch vor dem Kauf wissen können. (Es sei denn, ihr kauft euch ein Nexus ;). )

  • ich finde mac osx genial! aber im bereich mobiltelephone kann das iPhone nicht mit top androiden mithalten. Ich habe das xperia p

  • Fischi

    Ich rede von Usability, Performance und der User Experience... wobei das wohl er eine Sache des OS und Geschmacks ist. Dass ein One X oder S3 und ICS sehr flott läuft ist jedem Klar, aber ein Iphone 4 mit IOS 5 wirkt allgemein "flotter und smoother". Leere ich den Speicher meines S3 nicht regelmäßig macht sich das ordentlich bemerkbar, was zum Beispiel beim IP kein Problem darstellt.
    Klar bietet mein S3 einige tolle Features mehr, allerdings habe ich dort immer das Gefühl es sei nicht richtig durchdacht bzw. fertig. Wobei das Iphone mir kaum Situationen bietet in denen ich sagen muss " wer denkt sich sowas aus" oder "warum funktioniert der mist denn nicht". Dafür hat man halt ein paar funktionen weniger, aber alles was man braucht ist an Bord... ;)

    Was heute Abend vorgestellt wird ist mit Sicherheit keine Bahnbrechende Neuerfindung sein. Es wird halt ein etwas größeres Iphone mit besserer Leistung... genau das wir ja schon von Android gewohnt...Größer+Schneller= völlig neu und toll.

    Aber es wird halt ein sehr solides und durchdachtes Gerät sein,was leider bei anderen Hersteller nicht immer der Fall ist... dort ist Quantität wichtiger wie Qualität ;)

  •   51
    XXL 12.09.2012 Link zum Kommentar

    @Reinhard
    Normalerweise würde man das tatsächlich als Ironie einstufen. Aber wahrscheinlich weisst du nicht, wer dieser Pascal Kocher ist. Schaue mal seine Kommentare an (auch unter dem gesperrten Username Alexander Eglin), dann weisst du was ich meine. 1. Ist es keine Ironie wenn jeder Beitrag so daherkommt / 2. Will er nur provozieren, wie in jedem anderen Androidforum auch / 3. Hat er nicht mal ansatzweise einen Bezug zu Android und missioniert wie ein Geistesgestörter für Apple...

  • Ich bin sehr gespannt welch (sicher Wegweisendes) Handy heute Abend Apple wieder vorstellen wird. Es ist nicht notwendig, das Handy mit immer größere Prozessoren etc. aufzurüsten und tausende "Sachen", Optionen zur Verfügung zu stellen wie es bei Android der Fall ist. Man sollte abwegen was sinnvoll ist und was nicht. Und da muss ich als Galaxy S2 Nutzer sagen, dass das Apple besser kann. Die Updatepolitik oder eher das Wirrwarr was es bei Google mit Android gibt, diese unzähligen Handys mit denen der Markt überschwemmt wird und und und.. Es wird sich irgendwie nicht auf wesentliches konzentriert.
    Ich werde wohl den Wechsel zum iPhone machen.. Wenn es mir doch nicht gefällt kann ich ja allemal wieder das S2 rausholen, welches bis zum Update auf 4.0.4 ja gute Dienste geleistet hatte.

  • @Felix H

    Was heisst hier überlegen ?
    Ich weiss ja nicht welche Androiden du damit meinst ,es kommt doch darauf an was ich damit machen will.

    Naja bin trotzdem mal gespannt auf's Neue ,nicht weil ich es mir kaufen will - bin nämlich glücklich mit meinem in gewissermaßen überlegenen Xplay ;)

  • Einige User hier checken die Ironie nicht, die sich hinter seinen Beiträgen versteckt, auch wenn sie ihnen ins Gesicht springt ... ;)

  • Klingt nicht übel.

    Das "neue" Design finde ich nicht besonderst ansprechend. Naja auch Geschmackssache. Trotzdem werden sich viele das neue IPhone kaufen. Ich werde ganz bestimmt nicht dazu zählen.

    Bin mal auf die Verkaufszahlen gespannt.

  •   7

    Tom L.

    Ich kann dir meine FaceTime ID geben. Dann können wir miteinander telefonieren und ich kann dir alle Produkte von mir zeigen.

  • Ich finde es geil das der gute Pascal Kocher hier mit Geräten angibt die er noch nicht mal hat. Ist schon erbärmlich sie über seine iGeräte zu profilieren und sie dann noch nicht mal zu besitzen.
    PS: Ick fahre nen Audi R8 Spyder Cabriolet (Hab ich noch nicht Kauf ich mir aber bald)
    ahahahaha....du tust mir echt leid^^

    Das mit dem R8 war ein scherz, für die die es nicht verstanden haben.

  • Ach ja die Leute wieder , die ihre Weisheiten über Klischeehafte Iphone schwachstellen aus einem Androidblog beziehen^^ 90% der Leute hier hat wahrscheinlich noch nie auf einem aktuellen Iphone rumgedaddelt... aber erstmal schlecht reden was man nicht kennt ;)

    Und was ist an 4 Zoll verkehrt? Heisst größer immer gleich besser? Mich zum stinkt es an, dass ich alle Telefon mit 2 Händen bedienen muss, dass musste ich vor 15 Jahren schon mit meinem Bosch Handy...

    Das Iphone wird sicherlich wieder einmal ein Verkaufsschlager, aber jeden einzelnen Käufer als "unwissend" und "dumm" zu bezeichnen zeugt von sehr hoher Aroganz! Ich zum Beispiel zähle mich selber zu den Menschen die etwas Ahnung von der Materie haben und nutze trotzdem neben dem S3 auch ein Iphone 4... es ist trotz des Alters noch so einigen aktuellen Androiden "überlegen" .

  • Nein? Schade ihr könntet Zwillinge sein....

  •   51
    XXL 12.09.2012 Link zum Kommentar

    Ah, genau, als Alexander Eglin war er hier unterwegs... :-)

  •   7

    Nein? Ich kenne keinen Alexander.

  • @Pascal

    Du kommst mir sehr bekannt vor ...ich glaube Alexander Eglin ,richtig ?

  • @Pascal Kocher Danke das du hier bist! Hier ist ein lebender Apple-Fanatiker. Er hat einmal ein Apple Produkt und muss es seitdem verteidigen. Denn das schlimme an Apple, man ist gezwungen wegen der Geschlossenheit ein Lebenslang treu zu bleiben. Denn funktioniert 1.iCloud auf anderen Geräten? 2. Man hat Apps bei gekauft und muss bei den teuren Geräten bleiben! 3.iTunes 4. Alle Programme funktionieren nur mit Apple, das heißt einmal Apple zweites Apple, der wird nur mehr Apple kaufen. Bei Samsung kann man gut auf HTC oder Sony umsteigen, aber du entschuldige wirst immer Apple benutzen. Wirst viel Geld Apple schenken und trotz Schwächen immer für Apple stehen, hast ein Blatt vorm Auge. Der wichtigste Grund kein Apple zu kaufen, das Apple so *geschlossene* in Apple Produkte ist das man bei Apple bleiben muss. immer Unmengen Geld zahlt. Nicht bei einem Gerät sondern bei zwei oder drei. Freund dich das du Apple Geräte hast, fühl dich Cool erzähl es allen! Dann bist du besser als ich uns alle anderen. Der angebissene Apfel ist an das was du morgen denkst und Abends einschläft.( Ich finde Apple unheimlich und derbe Käufer komisch deshalb Schreibt ich so!) Sonst beim Lebensmittel... wollen alle möglichst was gutes zum billigen Preis! überall wird Geldgespart, aber fürs iMac Pro oder iPhone 64Gb reicht's. Schließlich:Ich mag kein Apple! (Meine Meinung und die bleibt so, auf Auswirkungen und Dumme Kommentaren Fragen sie Apple oder irgendjemand, aber nicht mich)

  •   51
    XXL 12.09.2012 Link zum Kommentar

    Haha, jetzt ist mir klar, wer sich hinter dem Name Pascal Kocher verbirgt:-) Vor ein paar Monaten war er hier schon mal mit einem anderen Namen unterwegs und wurde wegen seinen Provokationen gesperrt (leider weiss ich den Namen nicht mehr). Soso, jetzt ist er also wieder hier gelandet. Der Clown ist unterdessen fast schweizweit bekannt wegen seinen Provokationen und und Apple-verherrlichenden Aussagen, die oftmals sogar einen schon fast krankhaften Charakter haben. Der Typ ist den ganzen Tag im Netz unterwegs und lässt kein Newsportal aus, wo er seinen Quatsch verbreitet (auch bekannt unter iMensch und anderen Pseudonymen). Das Schlimme ist, dass er das meiste so meint, wie er es schreibt, kein Witz.

    Sperren.... und Ruhe ist!

  • Tim 12.09.2012 Link zum Kommentar

    vor allem, sagt mal im ernst, wer von wem abkupfert:

    Eines ist aber jetzt schon sicher: Es wird das neue Betriebssystem iOS 6 nutzen. Und das liefert coole neue Funktionen.

    Hier sind die zehn wichtigsten Neuheiten:

    1. SIRI WIRD SCHLAUER
    Die Spracherkennung und -steuerung Siri war bisher bestenfalls beschränkt hilfreich. Jetzt lernt die Assistentin neue Tricks, kann unter iOS 6 auf Sprachkommando Apps starten, Kinokritiken und Trailer heraussuchen und sogar den Weg ins nächste Restaurant weisen.

    2. VERBESSERTER SCHUTZ
    Bisher war unklar, welche Apps welche Daten auf dem Handy lesen dürfen. Das neue iOS bietet die Möglichkeit, bei jeder App zu sehen, welche Daten sie nutzt und den Zugriff auf Kalender, Kontakte, Ortungsdienst, Erinnerungen, Fotos, etc. individuell zu steuern.

    3. ENGER VERNETZT MIT FACEBOOK
    Auf Wunsch erlaubt das neue iOS einen automatischen Abgleich von Daten aus dem Adressbuch mit Facebook. Ändert ein Kontakt seine Rufnummer oder Mailadresse im sozialen Netzwerk, wird die auch automatisch auf dem iPhone auf den neuesten Stand gebracht.
    Außerdem kann man Bilder oder seinen Standort direkt aus den iPhone-Apps auf Facebook posten.

    4. ZIEHEN ZUM AKTUALISIEREN
    In den vielen Apps von Facebook bis Twitter ist es schon Standard: Wenn man die Listenansicht nach unten zieht, wird der Inhalt der Liste aktualisiert. Im neuen iOS wird das endlich auch in Apples Mailprogramm möglich sein. Man muss also nicht mehr unten auf "aktualisieren" tippen, sondern kann einfach die Liste der Mails nach unten ziehen.

    5. GEMEINSAME FOTOALBEN
    iCloud macht's möglich: Einfach einen Haken vor Bilder in der Galerie setzen und die Freunde auswählen, mit denen man Bilder teilen möchte - schon landen die Aufnahmen bei ihnen auf der Festplatte.

    6. FACETIME FÜR UNTERWEGS
    Bislang klappt der Apple-Videochat-Dienst Facetime nur im heimischen WLAN. Mit iOS 6 klappte es endlich auch übers Handy-Funknetz.

    7. KARTEN IN 3D
    Platte Karten sind von gestern, bzw. von iOS 5. Das neue Betriebssystem liefert zumindest für ausgewählte Großstädte einen eindrucksvollen 3D-Modus, mit dem man sogar virtuell durch die Strassenschluchten fliegen kann. Karten sind nur die halbe Miete – der Routenplaner im neuen iPhone liefert auch aktuelle Verkehrsnachrichten. Dafür verbannt Apple Google Maps vom Start-Bildschirm des neuen iPhones und setzt in Zukunft auf ein eigenes Navi-System. Wobei: So richtig „eigen“ ist das Apple-Navi nicht. Verkehrsspezialist TomTom liefert Karten, Stauinformationen und Technologie.

    8. SCHLAUER TELEFONIEREN
    Bisher gibt's nur „Annehmen“ und „Ablehnen“ wenn das Telefon klingelt. Mit dem neuen iPhone kann man beim Ablehnen auch gleich eine SMS verschicken oder sich per Knopfdruck an einen späteren Rückruf erinnern lassen. Weitere Neuheit: Mit der „Nicht stören“-Funktion kann man Zeiten einrichten, in denen das Telefon überhaupt nicht klingelt.

    9. DER BROWSER IN DER DATENWOLKE
    Mit dem neuen Safari nutzt Apple die Cloud auch für den Browser. So sieht man, welche Webseiten man gerade auf anderen iPads, Computern oder Notebooks geöffnet hat und kann sie mit nur einem Fingertipp auch aufs iPhone holen.

    10. DIGITALE BRIEFTASCHE
    Passbook heißt eine neue iOS-6-App, die vom Flugticket über die Kinokarte bis zum Kaufhausgutschein allerlei Dokumente sammelt und auf dem iPhone sicher verwahrt.

    quelle: http://www.bild.de/digital/handy-und-telefon/iphone5/dinge-ios-6-iphone-26145070,view=popupAutoOverflow.bild.html

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!