Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 122 mal geteilt 138 Kommentare

iOS 8: Gut geklaut ist halb gewonnen

Viele kleine Revolutionen und dennoch nichts Neues - so in etwa würden böse Zungen Apples Philosophie beschreiben. Nach der Vorstellung von iOS 8 scheint dies wahrer denn je. Wer radikale Veränderungen oder wahrhafte Innovationen erwartet hat, wurde enttäuscht. Android-Fans dürften sich nach der Präsentation gut fühlen - wenn auch mit einem gewissen Beigeschmack.

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 21346
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 15151
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
ios8 teaser commentary2
© Apple, Google, AndroidPIT

Die diesjährige Entwicklerkonferenz war Apple in Reinform. Was meine ich damit? Apple hat auf perfekte Art und Weise gezeigt, worin es am besten ist: Im Aufgreifen von Konzepten die es woanders schon gibt, im sie Verbessern und dann als eigene Innovationen verkaufen. Das ist sowohl eine Statement der scharfen Kritik als auch der Anerkennung.

iOS 8: Android in bunt?

Apples neues mobiles Betriebssystem reflektiert diese Abart, die gleichzeitig ein beneidenswertes Talent ist, hervorragend. Wer Android kennt, stolperte während der WWDC-Präsentation von einem déjà-vu ins nächste. Gehen wir durch die Liste der “neuen” Features:

  • Interactive Notifications: Hier wird es künftig möglich, direkt aus Benachrichtigungen heraus zu reagieren und zum Beispiel auf eine SMS oder einen Anruf zu antworten. Wie bei Android.
  • QuickType: Ein Tastatur-Feature, das das nächste Wort vorschlägt, bevor es getippt wurde. Wie bei Android. Und übrigens: Endlich dürfen auch iPhone-Nutzer Tastaturen von Drittanbietern installieren und als Standard definieren - somit wird ihnen sogar endlich das unter Android schon lange Bekannte Wischen oder Swypen möglich.
  • Tap To Talk: Unter WhatsApp, Facebook und anderen Diensten nennt sich dieses Feature Push To Talk und existiert schon ein Weilchen. Nun wird es in Apples Nachrichtendienst integriert.
  • Location sharing: Auch diese Funktion ist bereits aus zahlreichen Apps bekannt - unter anderem seit dem letzten Jahr aus Google Hangouts.
  • iCloud Drive: Denkt irgendwer an Google Drive? Richtig. Auch Fotos werden nun automatisch mit der Apple-Cloud synchronisiert, etwas, das Google schon seit einer Weile auf Android-Smartphones macht.
  • Siri: Nun wird es möglich sein, das iPhone mit "Hey Siri" anzusprechen, ohne es berühren zu müssen. Erinnert sich irgendwer an “Ok, Google” beziehungsweise das Moto X und die so genannte “Always-On-Funktion, die seit längerem im Android-Kosmos immer wieder diskutiert wird”? Bingo!
  • Widgets: Lange von Apple-Advokaten als unnütz abgetan, nun von iOS 8 erstmals erlaubt, wenn auch nur in eingeschränktem Umfang.

Dies sind ein paar der Beispiele, die einem vor Augen führen, wie Apple dieser Tage arbeitet. Insgesamt entsteht der Anschein, man orientiere sich insgeheim an Google, denn Apple öffnet sich stärker der Entwicklergemeinschaft.

audio message ios 8
Fotos und Audio-Nachrichten direkt im Chat? Nicht wirklich neu. / © Apple

Grund für eine stolzgeschwellte Android-Brust?

So weit dürften sich Android-Verfechter bestätigt fühlen. Doch wieso sprach ich eingangs von einer Freude mit Beigeschmack? Wenn Apple etwas aufgreift und als neu verkauft, dann tut es das meistens nicht völlig unverdient, denn die “geklauten” Ideen sind nicht selten besser und konsequenter umgesetzt. Das muss man einfach anerkennen, und hier wird auch eine Schwäche eines durch und durch offenen Systems wie Android sichtbar. Zu viele Köche verderben nunmal mitunter den Brei.

Nehmen wir die systemübergreifende Synchronisation des Browsers, iCloud Drive oder allgemein die nahtlose Korrespondenz von Smartphone mit Laptop. Hier geht Apple einige Schritte weiter als Google es mit Chrome oder Google Drive bisher getan hat. Oder betrachten wir die wischgestenlastige Bedienung der Mail-App, von der wir fast mit Sicherheit annehmen können, dass sie weitreichender und komfortabler ist als wir sie bisher aus Gmail kennen, selbst wenn Wischgesten dort schon länger beheimatet sind.

Auch HealthKit ist ein gutes Beispiel: Gesundheit uns Fitness sind Themen, mit denen vor allem Samsung Pionierarbeit geleistet und auf dem Android-Markt Trends gesetzt hat. Doch Apple nimmt den Gedanken auf und macht mehr daraus. So wird HealthKit unter iOS 8 zur Schaltzentrale für Gesundheits-Apps und deren Daten. Apps von Drittparteien müssen sich mit HealthKit verbinden und unter dessen Dach operieren. Doch anders als man es Samsung teils vorwerfen mag, verfolgt Apple hier nicht nur eine Spielerei: Gesundheitsdienstleister können HealthKit-Daten für Vorsorgeuntersuchungen und ähnliches nutzen.

ios8 synch
Die Verbindung verschiedener Geräte hebt Apple auf eine neue Stufe. So können Anrufe auch über den Mac entgegengenommen und Gespräche über den Computer geführt werden, egal wo das iPhone gerade ist. / © Apple

Fazit

Mit missmutiger Anerkennung muss man sagen, Apple hat nicht viel getan, und trotzdem kommt der Konzern damit davon, denn er versteht es, das “Alte” neu wirken zu lassen und dabei mitunter auch wirklich zu verbessern. In Mountain View wird man sich auf die Schultern klopfen und gleichzeitig die Köpfe schütteln. Und es bleibt eine gewisse Ironie, wenn Apple-Chef Tim Cook davon spricht, dass Millionen neuer Apple-Nutzer von Android gewechselt seien, da sie mit dem Kauf eines Android-Smartphones “einen Fehler” gemacht und mit iOS eine “bessere Erfahrung und ein besseres Leben gesucht” hätten. Denn dieses sieht mit jedem Jahr mehr nach Android aus.

122 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

138 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Gut geklaut ist halb gewonnen! Genau! Nur wer klaute von wem? ;)
    M.E. ist Androh-it (if you pardon the pun) eine (teils gelungene) Nachahmung von iOS: Das iPhone wurde am 9. Januar 2007 vorgestellt. Das erste Gerät mit Android als Betriebssystem kam am 22. Oktober 2008, also über 1 3/4 Jahre später auf den Markt. Es ist wohl nicht schwer von selbst drauf zu kommen, wer wohl von wem geklaut hat :)
    Ich benutze übrigens beide Systeme. iOS "klappt einfach", es tut was es soll und Siri kennt auch Satzzeichen ;)
    Meine iPhones kann ich einfach updaten wenn ein neues iOS verfügbar ist - das alte Android-Handy kann ich wegwerfen, wenn ich eine neuere Version von A. nutzen möchte, da sich die meisten And.-Händys nicht einfach, meistens garnicht updaten lassen. Aber dieser zyklischen Konsum und geplante Obsoleszenz sind in unserer heutigen Wegwerf- und Konsumgesellschaft gewollt und leider akzeptiert. Android macht einen zusammengefummelten Eindruck, macht nur selten was es soll, oder richtiger: was man erwartet. Allgemein bekannt ist, dass And. originären NSA Code enthält und man nie genau weiss, was das Gerät da grade (im Hintergrund) macht, welche Daten das OS und die apps abgreifen und wo sie diese Daten hinschicken, während man sowieso permanent von der Datenkrake Google überwacht, ausgewertet und verkauft wird.
    Zum Glück hat der Author - trotz evidenter Android-Affinität - den Artikel, abgesehen von der reisserische Schlagzeile, weitestgehende neutral gehalten, ja, eine gewisse Hochachtung vor Apple nicht verhehlen können, Danke :)

    • Nun, die "Android-Affinität" wirst du mir als AndroidPIT-Redakteur hoffentlich nachsehen ;) Aber wie du dankenswerterweise anerkennst, bin ich in der Sache schon recht neutral, und wo man Apple Lob aussprechen muss, tue ich das auch ganz unverhohlen. Das halte ich auch für gar nicht problematisch. Ehre, wem Ehre gebührt. Ich denke auch, dass es ganz klar ist, dass der gesamte Markt Apple unglaublich viel schuldet, auch Android. Das will bloß nicht jeder akzeptieren, das Lagerdenken ist eben weit verbreitet.

      Vielleicht hast du ja vor einer Weile diesen Artikel von mir gelesen, für den ich viel Prügel einstecken musste ;) http://www.androidpit.de/iphone-smartphone-aera

      In diesem speziellen Fall ist es aber schon sehr deutlich, wer sich an wem orientiert hat, und dafür ist es auch nicht relevant, wie viel Android vor Jahren von Apple geklaut haben mag. In diesem Artikel geht es eben nicht um 2007, sondern um iOS 8. Von daher sind deine Anmerkungen zwar sicherlich richtig, aber unter diesem speziellen Artikel nicht wirklich essenziell.

  • Seit wann ist denn Android ein "durch und durch offenes" System?!

  • Dieser Artikel wirkt irgendwie merkwürdig. Klar Android hatte paar Sachen vorher..aber apple setzt die Sachen einfach besser um..so leid mir das tut^^

  • Im Grunde nichts Neues das Apple woanders klaut und es als seine eigene Idee verkauft. Mich wundert es nur immer wieder aufs Neue das die ganzen Apple Fanatiker das wie immer gekonnt ignorieren aber wehe jemand anderes schaut mal bei Apple ab... Und wie sich jeder pro Apple Anhänger gleich für alles rechtfertigen muss... Einfach süß diese Sekte.

  • Was für eine Verschwendung geistiger Energie.
    Ob eine wesentliche Erneuerung oder unwesentlich. Wer sich darüber ärgert, hat zu wenig Launen im eigenen Leben...und wer sein technisches bis stylische Gerät nicht mehr mag, kann wechseln. Es ist -wie alles im Leben- die Frage der eigenen Güte, sich nicht an fremden Leistungen zu messen...und wo bleibt die Toleranz?

    Anscheinend brauchen die Menschen Konflikte um ihren Wert darzustellen, welches nicht ihr eigener ist.

  • Ist ja zum Glück nicht so, dass android die ganze Grund GUI das System mit dem Apps und jegliche Definition eines heutigen Smartphone OS geklaut hat ;)
    Und ja an alle Kinder die android so feiern . Ohne Apple hätten wir heute wahrscheinlich immernoch keine Apps und hätten immernoch kein Multi Touch . Und android gäbe es erstrecht nicht.

  •   26

    Apple kommt halt erst mit den Sachen auf den Markt wenn sie meinen das die Zeit reif dafür ist, und die Leute es auch wollen.obs das bei android schon seit Jahren gibt oder nicht ist denen halt egal.
    Warum hat Apple noch keine smartwatch raus gebracht? Weil sie erst mal sehen wollen was die anderen so machen. Den Reinfall bei Samsung kennt man ja noch die erste gear der größte Müll aller Zeiten und ne Unverschämtheit so was überhaupt zu produzieren geschweige,denn Ressourcen da für zu verschwenden. Ich gehe jede Wette ein wenn die iwatch raus kommt ist sie mehr als durchdacht!

    • Wenn ich sowas lese kann ich nur lachen. Apple kann genau eine Sache am besten... Konzepte anderer aufgreifen/Klauen, zusammenpacken und als eigene Innovation verkaufen. Apple hat genau einmal was gebracht was einen gewissen Eigenanteil an Arbeit enthielt, und das war das iPhone. Alles andere ist mehr oder minder geklaut.
      Das sind die Fakten. Und etwas zu verbessern ist keine Innovation aber das kapiert ihr ja nicht.

  • Apple hat auf perfekte Art und Weise gezeigt, worin es am besten ist: Im Aufgreifen von Konzepten die es woanders schon gibt, im sie Verbessern und dann als eigene Innovationen verkaufen.

  • Apple ist in der Neuzeit angekommen. Welch eine Erkenntnis. Android ist längst in der Zukunft.

  • Das ist doch nur, weil Android sich besser verkauft und Apple die Hauptpunkte erkannt hat, und einen größeren Marktanteil haben möchte!

    • Der Umsatz wäre dir glaub ich in dieser Situation auch wichtiger, als das du die Nutzer begeisterst.. Apple's Produkte sind für die "Normaluser" gedacht und nicht für Individualisierungsfreaks, wie du wahrscheinlich einer bist..

  • Mein vorherrschender Eindruck war eigentlich das Apple viel getan hat um noch mehr Geld zu verdienen.Das Nutzer Erlebnis hat doch einen untergeordnetes Status.Finde es auch merkwürdig das die Vereinfachung zum Mac so hoch gepriesen wird.Natürlich logisch aber wer keine Lust oder das Geld nicht ausgeben mag Apple Geräte Flotte sich einzuverleiben der hat von allem dem gar nichts..
    Schade das man nicht die Möglichkeit hat die neurotischen Apple Konsumenten hier zu sperren.Von mir aus könnten sie auch Hausverbot bekommen......werden die denn nicht auf ihren Foren vermisst ? Ich höre mir doch auch keine Musik an die mich nicht interessiert oder gehe in Foren wo alles schlechter ist und mache die's kund .Verstehe nicht was die hier wollen.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!