Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 16 Kommentare

Apple verpasst kommenden iPads FaceID inklusive Notch

Die erste iOS-12-Beta ist eine kleine Wundertüte, denn Apple hat auf der gestrigen Keynote nicht alles gezeigt, was das Entwickler-Team in das neue mobile Betriebssystem für iPhone, iPods und iPads implementiert hat. Brisant sind Änderungen und ein Feature in der iOS-12-Beta für iPads, die auf ein mögliches neues iPad inklusive FaceID und Notch hinweisen.

Apples iPads könnten in der nächsten Generation tatsächlich FaceID erhalten. Sinnvoll wäre es, denn das Unternehmen aus Cupertino könnte durch die Einführung von FaceID auf den Tablets zum Einen den Umgang mit dem Tablet vereinfachen und zum Anderen durch den Wegfall des Fingerabdrucksensors auch die diese Geräteklasse mit einem formatfüllenden Display ausstatten. In der ersten Beta von iOS 12 für iPads gibt es zumindest schon einmal in den Einstellungen eine Option "FaceID & Passwörter".

AndroidPIT apple ipad 2018 3799
Die aktuellen iPads, hier das jüngste und auch günstigste Modell aus 2018, verfügen noch über breite Ränder ober- und unterhalb des Displays. / © AndroidPIT by Irina Efremova

Sicher kann diese Option noch aus den kommenden Beta-Versionen von iOS 12 entfernt werden, aber dass Apple diese Funktion schon "aus Versehen" in der ersten Betaversion für Entwickler integriert hat, kann eigentlich nur bedeuten, dass das gut ein Jahr alte iPad Pro der 2. Generation sich langsam dem Ende des Produktzyklus nähert. 

Ein weiterer Hinweis auf FaceID und die notwendige TrueDepth-Hardware ist in der UI von iOS 12 zu erkennen. Bis iOS 11 befand sich die Uhranzeige mittig am oberen Rand der Statusleiste. In der Beta rutscht diese Anzeige nun von der zentralen Postion nach links außen. Dadurch wird in der Mitte Platz geschaffen für eine Notch. 

Beim Smartphone kann man noch verstehen, dass die Hersteller auf die Notch gehen, um das Display teilweise so dicht wie möglich randlos gestalten zu können, aber bei einem Tablet mit 9,7 Zoll und mehr wäre aus meiner Sicht eine Notch nicht notwendig. Die Notch ist beim iPhone auch nur so breit, weil man zwischen der TrueDepth-Kamerasensoren noch den Gesprächslautsprecher integriert hat. Da dieser bei einem iPad Pro der 3. Generation nicht benötigt wird, ließe sich die Hardware in einen schmalen Rand oberhalb des Displays integrieren. 

Was haltet Ihr von einem iPad Pro der 3. Generation mit einer Notch und FaceID? Ist eine Notch bei einem Tablet sinnvoll? Eure Meinung zu diesem Thema könnt Ihr in den Kommentaren kundtun. 

Quelle: Twitter

4 mal geteilt

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ein randloses Tab wird es sicher nicht werden. Ne Notch ist natürlich nicht komplett unmöglich, aber ob das Sinn macht? Dünne Ränder und Anfassen ist sicher software- oder hardwareseitig lösbar. Ob das Teil dann aber nicht hässlich wird... hmmm...


  • Es währe lustig gewesen zuzuschauen, wenn alle anderen Hersteller wieder mitziehen würden, wen Apple die Notch bei den nächsten Geräten weg lassen würde.😂😂😂


  • Gerade bei einem Tablet sollte schon ein wenig Rand da sein! Wie soll man denn das Gerät halten, ohne jedesmal Finger auf dem Display zu haben? Eine Notch fände ich absolut unsinnig! FaceID, okay.


    • Tim vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Es wird auch einen Rand haben... Das nächste iPad wird keinen so dünnen Rahmen haben, wie das X und dann mit Notch. Das ist kompletter Bullshit.
      Es wird mit Sicherheit einen um das Display perfekt gleich dicken Rahmen haben, aber eben einen deutlich dickeren (in etwa so dick, wie die seitlichen Rahmen beim iPad Pro 10.5). Und es wird auch keine Notch besitzen...


  • Wenn das wirklich kommen sollte, dann muss aber ein Mehrbenutzer Modus möglich sein. Gerade die IPads werden in der Familie von mehreren Leuten benutzt.


    • Tim vor 1 Woche Link zum Kommentar

      mit der iOS12-Beta kann man aktuell schon zwei Gesichter einscannen. Es ist zwar eher als Doppel-Scan gedacht und nicht für zwei Personen, aber es geht.

      Apple ist nicht Google, die einfach irgendeinen Quark raushauen, ohne im geringsten darüber nachzudenken ^^


  • Wenn so ein Tablet PC eine Aussparung hat im Display dann stört mich das nicht so sehr wie beim Smartphone weil das Display beim Tablet PC größer ist


    • Tim vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Ein iPad hat aber deutlich dickere Ränder (und wird es auch immer haben), weil man es völlig anders halten muss, als ein Smartphone. Du hättest also einen mind. 5-7mm dicken Rand und trotzdem eine Notch. Sowas stört schon sehr.
      Aber sowas wird nicht kommen. Was APit hier behauptet oder sich zusammenreimt ist kompletter Quark.


  • Wie schon jemand sagte: Iehhhhhhh....!
    Willkommen im Notch-Zeitalter. Wenn den Herstellern nichts mehr neues einfällt, dann halt wenigstens ein Display mit Notch. Und dann noch auf einem Tablet, wo ja "sooooo wenig" Platz ist?! Bähhhh. Soll das jetzt Innovation oder Kundenverarsche sein? Also unter technischem Fortschritt verstehe ich was anderes als solche Zwitter-halbfertig-Lösungen. Notch my day u. hoffentlich hat es sich bald ausge-notcht.


  •   27
    Gelöschter Account vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Ihhhhhh... -.-


  • FaceID schließt TouchID doch gar nicht aus ✌

    Auf einem Tablet ist genug Platz für beide Features. Ob es eine echte/unnötige Notch gibt, zeigt uns erst die Vorstellung der neuen iPad Generationen.


    • Tim vor 1 Woche Link zum Kommentar

      Naja doch, ich denke schon ^^
      Nachdem Apple beim X behauptet hat, FaceID sei die Zukunft und soo viel besser und sicherer, werden die beim nächsten iPad sicherlich nicht beides verbauen. Wäre ja auch irgendwie witzlos. Eine Kette ist nur so stabil, wie das schwächste Glied. Dieses 1.000.000:1 bei FaceID wäre also für die Tonne, wenn TouchID nur eine Sicherheit von 50.000:1 hat :D

      Bin mir sehr sicher, dass sie nur FaceID verbauen werden, aber in einer angepassten Version mit vielleicht größerem Winkel, mehreren Gesichtern zum einscannen, Horizontal und Vertikaler Scan usw.


  • Ganz offensichtlich wird das UI vom iPhone für's iPad reused und ebenfalls offensichtlich sind ja noch nicht alle Anpassungen geschehen, worauf ja auch eindeutig hingewiesen wird.
    Und wenn die UI von einem Telefon mit Notch auf ein anderes Gerät portiert wird, ist es doch wahrscheinlicher, dass die Position der Uhrzeit noch nicht angepasst wurde, als dass das iPad eine Notch kriegt.

    Beim Thema Notch wird aber auch alles mögliche an den Haaren herbeigezogen (siehe Lenovo Z5).


  • Tim vor 1 Woche Link zum Kommentar

    Ehm, wo bitte seht ihr beim iPad bitte eine Notch?
    Nur weil das neue iPad FaceID kriegen wird, kriegt es noch lange keine Notch...
    Auch die Uhrzeit ist nicht der geringste Indikator dafür. Höchstwahrscheinlich wollte Apple das Design nur dem X anpassen. Aus dem gleichen Grund hat das iPad mit iOS12 auch die gleichen Gesten, wie das iPhone inkl Control Center von rechts oben.
    Ganz ehrlich, diese Überschrift ist purer Clickbait. Peinlich.


    • Man halt wohl wieder bei anderen Seiten gelesen. z.B. Computerbase, phonearena, Heise, und viele mehr berichten von einem vermeintlichen Notch für iPads. Entweder schreibt einer vom anderen ab, oder alle zusammen habe keine Ahnung, ...oder eben doch ;-)