Verfasst von:

Prozessorwahnsinn: Intel plant Mega-CPU mit 48 Kernen

Verfasst von: Nico Heister — 02.11.2012

Chiphersteller Intel, der sich erst seit kurzem mit dem Motorola Razr i in den Smartphonesektor vorgewagt hat, möchte in spätestens zehn Jahren Smartphone-Prozessoren mit bis zu 48 Rechenkernen auf den Markt bringen. Was auf den ersten Blick absolut irrsinnig aussieht, könnte durchaus Sinn ergeben.

Aktuell sind Prozessoren mit zwei respektive vier Kernen in Smartphones üblich. Doch die deutlich potenteren Vierkerner werden heutzutage fast gar nicht ausgereizt. Das liegt unter anderem daran, dass rechenintensive Aufgaben wie beispielsweise die Spracherkennung von Apples Siri in die Cloud ausgelagert werden. Damit sind allerdings auch Nachteile verbunden, etwa wenn man gerade keine Internetverbindung hat. Mit 48 Rechenkernen ließen sich solche und andere Aufgaben schnell und effizient auf dem Smartphone erledigen. Egal ob Spracherkennung oder das Rendern von HD-Videomaterial: Mit genügend Pferdestärken wird selbst das zum Kinderspiel.

Akku leer?

Wichtig ist aber vor allem, dass die neuen Super-CPUs stromsparend arbeiten. Die Taktfrequenzen werden sich deshalb vermutlich unter 2 Gigahertz bewegen müssen, aber die schiere Anzahl der Rechenkerne sorgt trotzdem für genug Leistung. Trotz allem muss natürlich auch die Akkutechnologie entsprechend weiter entwickelt werden.

Aus heutiger Sicht mögen 48 Rechenkerne in einem mobilen Prozesor zwar noch absurd klingen, aber bei der rasenden Entwicklung, die die Technik an den Tag legt, könnten sie in 10 Jahren durchaus notwendig werden.

(Foto: strichcode/pixelio.de) 

Quelle: Pressetext.com

Begeisterter Android-User seit Dezember 2009 und dem Motorola Milestone. Außerdem allgemein technikinteressiert und immer auf der Suche nach den neuesten Gadgets, die ihm das Leben entweder leichter oder schwerer machen. Nico ist zudem bekannt dafür, zu viel Kaffee zu trinken und zu wenig zu schlafen. In seiner raren Freizeit genießt er einen guten Film und lange Spaziergänge am Strand. Der letzte Teil war gelogen.

36 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • LollipopXD 05.11.2012 Link zum Kommentar

    denkt mal vielleicht jemand an die wertvollen stoffe und Mineralien, die in diesen cpus sind? und das diese vielleicht von Kindern verarbeitet werden? und das es in Afrika kriege um diese Mineralien uns was da hält alles ist gibt? nein es geht nur um besser besser besser und immer schön niedriger preis! dieser Stoffe die in den smartphones enthalten sind das Geld wert, Leute!! und man kann ja dem Kindern uns Arbeitern in diesen niedriglohnländern zuliebe auch nicht jeden 4. monat ein neues Handy kaufen!! bitte leute, denkt nach!!! lg lollipop

    0
  • Seppman 05.11.2012 Link zum Kommentar

    @mark: theoretische 45 ghz bei 5 watt leistungsaufnahme. da sind die HEUTE schon.
    @berat lambo: 32kb pro core immo, wenn ich mich nicht irre?

    0
  • User-Foto
    lolo 04.11.2012 Link zum Kommentar

    oh man .... warum so ein thema hier veröffentlicht wird erschließt sich mir nicht ...48 kerne begrüße ich , wenn ich es iwann wirklicj brauche ... aber zu behaupten in 10 jahren kommt sowas auf den markt ist mir viel zu spekuliert... hardware kommt für die software und was kn 10 jahren softwareteschnisch gemacht wird weiß noch keiner

    0
  • A1140NE 04.11.2012 Link zum Kommentar

    @Seppman
    Naja die 64 kerne vom Parallela haben jedoch keine eigene Cache, weswegen sie die auf den Arbeitsspeicher auslagern muss, was viel zeit kostet und somit den Anwendungsbereich ziemlich einschränkt. Das teil hat nicht Umsonst noch nen "normalen" Dualcore ARM A9 Prozessor

    0
  • mark 04.11.2012 Link zum Kommentar

    Das glaubst du doch selbsbst nicht!1.000,ich lach mich ja schlap.In einen Smartphone auch noch?Der Akku hält nicht mal mehr 2 Sekunden!

    0
  • Seppman 03.11.2012 Link zum Kommentar

    48 Kerne in zehn Jahren. Ich lach mich schlapp.
    googlet mal nach parallella. Und das ist nur eins von vielen Projekten.in zehn Jahren sind die 1000 Kerne locker geknackt... Und Intel ist dann bei 48. Herzlichen Glückwunsch :-)

    0
  • Simon F. 03.11.2012 Link zum Kommentar

    Ich denke nicht, dass die GHz Zahl noch so weit steigt. Bei den Desktop PCs haben wir seit Jahren CPUs um 2 GHz. Mehrere Kerne baute man, weil man mit der reinen Taktung an die Physikalischen Grenzen stiess. Mehr Kerne bringen bei einzelnen Anwendungen nicht unbedingt einen Geschwindigkeitsvorteil. Damit mehrere Kerne werken können braucht es geeignete Anwendungen oder mehrere Anwendungen gleichzeitig.
    Was da noch alles kommen wird, hängt wohl wesentlich von den Käufern ab.
    Ich rechne eher mit Cloudlösungen. Man will sich heute weniger um die technischen Daten kümmern. Es ist auch schwer da noch durchzublicken. CPUs mit ähnlichen Eckdaten sind ganz unterschiedlich schnell In einigen Jahren wird das LTE Netz soweit ausgebaut sein, dass Anwendungen in der Wolke überall möglich werden. Dann braucht vermtlich ausser dem Anbieter niemand 48 Kerne.

    0
  • Michel k. 03.11.2012 Link zum Kommentar

    in 10 jahren wird es die alleinige zahl 2 in verbindung mit ghz nicht mehr geben ( ich will damit sagen.... ach vergesst es ich weiß.nicht wie ich dass erklären soll.... a doch jz fällt es mir ein : ich glaube in 10 jahren wird es so aussehen 48 kerne mit jeweils 9 ghz oder 11 ghz ) (ihr wisst schon was ich meine )

    0
  • Eugen-Bochum 03.11.2012 Link zum Kommentar

    wozu das ganze..

    0
  • Hippo 03.11.2012 Link zum Kommentar

    Ich denke schon das wir bald mehr Kerne in Smartphones haben werden, denn wenn man sehr stromsparende Kerne mit z. B. 200 mhz baut 48 x auf einem Chip unterbringt ist die Leistung ausreichend und stromsparender als z.B. ein Quadcore mit 3 Ghz. Bei den Desktop PC wird das wahrscheinlich noch nicht gemacht, weil dort der Stromverbrauch nicht so wichtig ist. Aktuelle PC CPUs verbrauchen teils deutlich über 100 W, das geht in Smartphones einfach nicht auch wegen der Abwärme. Die CPU ist einer der größten Verbraucher Smartphone und wenn in der Akkutechnologie nichts bahnbrechendes passiert ist das größte Problem der Stromverbrauch!

    0
  • JayDee 02.11.2012 Link zum Kommentar

    Also Ich denke das hier bald eher ibm interessant wird. Die sind auf einem guten Weg.

    http://www-03.ibm.com/press/us/en/pressrelease/39250.wss

    0
  • mapatace 02.11.2012 Link zum Kommentar

    Ich denke auch es gibt wichtigere Baustellen (Akku )die zu lösen sind. Danach kann kommen was auch immer. Ich freue mich drauf.

    0
  • mapatace 02.11.2012 Link zum Kommentar

    Ich denke auch es gibt wichtigere Baustellen (Akku )die zu lösen sind. Danach kann kommen was auch immer. Ich freue mich drauf.

    0
  • Comyu 02.11.2012 Link zum Kommentar

    Heiliger Vater Google
    Jetzt und in der stunde des todes der smartphones
    Mit google glas hast du uns erlöst
    und mit dem Orkan in Apple Hauptquartier den IosGlauben Vernichtet!
    Amen..

    0
  • Michael S. 02.11.2012 Link zum Kommentar

    lächerlich, mein kirschkernkissen hat ja mehr davon. :)

    aber abgesehen davon, wieviel Kerne hat den so ein Intel 5 Prozessor in einem Notebook.
    gibt es Unterschiede zwischen Kern und Prozessor?

    0
  • Andy N. 02.11.2012 Link zum Kommentar

    Naja, in 10 Jahren ist lange hin.
    Videos werden aber nicht von der CPU verarbeitet.

    0
  • Frank K. 02.11.2012 Link zum Kommentar

    Sorry, aber kein Mensch würde durch die reine Bedienung überhaupt Rückschlüsse auf die Anzahl der Kerne ziehen können. Deswegen ist es mir auch ziemlich egal, wie viele Kerne ein Prozessor hat.

    Ob ich jetzt nen Smartphone mit 64 Kernen auf 200 MHz habe, oder eins mit 2 Kernen auf 2,5 GHz juckt mich doch wenig. Wenn die 64-Core CPU stromsparender und schneller ist, kann es mir doch egal sein; und umgekehrt. Ich würde nicht einmal sehen wie viele Kerne die CPU hat, wenn ich die in der Hand hätte. Auf das Output kommt es doch an...

    0
  • dieCrisa 02.11.2012 Link zum Kommentar

    Was drin ist, ist egal. Wichtig ist, was raus kommt. Und da gibt es endlich eine wirklich gute Alternative, wo sich die bisherigen Trendsetter eine Scheibe von abschneiden können:
    http://www.google.de/url?sa=t&source=web&cd=1&ved=0CC8QtwIwAA&url=http%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3Dr0RqPhr-hdA&ei=0_iTUJmkMpDcsga7sIGoBA&usg=AFQjCNGlcZ8uYLvFzlj0ri66xynxDvOsdA&sig2=CS9Mct0YGlOXvO5t-yhw_A

    0
  • Herbert 02.11.2012 Link zum Kommentar

    Echt lustig was für Schwachköpfe immer Ihren Senf dazu abgeben müssen.
    Viele nutzen vllt Ihre Kerne nicht ganz aus, aber allein heute habe ich zwei RAR Datein entpackt, dabei mit Microsoft Ice ein Panorama Bild erstellt, es lief Torchlight 2 im Hintergrund und ich hab nebenbei gesurft.
    Es war knapp an der Grenze.
    Einen solchen Fortschritt kann man nur begrüßen.

    0
  • oZaka 02.11.2012 Link zum Kommentar

    waaaaaas, nur 48 Kerne. ich warte dann auf 64 Kerne... ist das der einzige technologische Fortschritt für die nächsten 10 Jahre? einfach die Kerne verzehnfachen. ich denke, dass wir eine komplett neue cpu Technologie sehen werden.

    0
Zeige alle Kommentare