Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 8 Kommentare

Inside AndroidPIT: Im Interview... mit Andreas Seeger

Wir werden immer wieder gefragt, wer eigentlich hinter AndroidPIT steckt und was die vielen Menschen machen, die bei uns in verschiedenen Abteilungen arbeiten. Aus diesem Grund haben wir die Serie “Inside AndroidPIT” ins Leben gerufen. In regelmäßigen Abständen werden Mitarbeiter Euch hier Rede und Antwort stehen. Dieses Mal habe ich mit unserem Chefredakteur Andreas Seeger gesprochen.

Inside AndroidPIT Teaser 628
© AndroidPIT

Was machst Du bei AndroidPIT?

Als Chefredakteur bin ich verantwortlich für alle redaktionellen Inhalte des Portals, also für alle Beiträge, die in allen Sprachen veröffentlicht werden. Neben der Steuerung der Redaktion und dem Qualitätsmanagement bin ich außerdem eine wichtige Schnittstelle nach Außen und zu anderen Unternehmensbereichen, also zu Produktentwicklung, IT, Sales, Vorstand, und so weiter. Eine spannende Position, die es aber leider mit sich bringt, dass ich selbst kaum noch zum Schreiben komme.

Wie lange arbeitest Du schon hier?

Seit gut einem Jahr, seit August 2012.

Was hast Du vor AndroidPIT gemacht?

Ich habe in der Branche angefangen, als Mobiltelefone noch dicke Klötze waren, und "Nokia" ein Begriff, mit dem jeder etwas anfangen konnte, weil er auf fast jedem dieser Klötze draufstand, damals als Redakteur/Chefredakteur bei Areamobile, dann als freier Mitarbeiter für Connect-Publikationen im Print- und Online-Bereich. Ja, und dann kam AndroidPIT, die ich natürlich seit der Gründung genau verfolgt habe – so groß ist die Szene in Deutschland ja nun auch nicht.

Der Vollständigkeit halber: In einem früheren Leben habe ich Geschichte an der HU Berlin studiert und eine Magisterarbeit mit dem Thema „Die Okkupation Estlands als Revolutionsmythos 1939/40“ geschrieben.

Was machst Du in Deiner Freizeit?

Meine Frau und ich haben kürzlich unser erstes Kind bekommen und da ist unser Leben entsprechend fokussiert. Wenn ich aber gerade nicht Vater werde, lese ich entweder gerne Perry Rhodan (ich bin dabei, seit ich 17 bin und habe mit ein paar Ausnahmen alle 2.712 Hefte gelesen), fahre raus aus Berlin ins Brandenburgische oder an die Küste (Mein Tipp: Die Strände von Wollin gehören zu den besten der Ostsee), oder koche etwas Leckeres.

Inside AndroidPIT Andreas02
Frisch aus der Babypause zurück: Das ist Andreas! / © AndroidPIT

Welches Android-Smartphone hast Du?

Ich benutze ein Xperia ZL aus Redaktionsbeständen, weil mein Galaxy S3 einen Displayschaden hat. Das Ding ist mir bei einem Konzert aus der Hosentasche gefallen und sieht jetzt tatsächlich so aus, als wäre es aus 10 Meter Höhe auf den Asphalt geknallt. Früher habe ich noch fast jedes Smartphone für ein paar Tage/Wochen ausprobiert, aber man wird ja älter :-). Jetzt sind mir nur noch zwei Sachen wichtig: Ein Display mit 1080p und ein Akku, der einen Tag knapp durchhält. Drunter mach ich‘s nicht mehr.

Welche Android-App ist für Dich unverzichtbar?

Ich mache ziemlich viel mit dem Smartphone, also sind es entsprechend viele Apps: Spotify, WhatsApp, Hangouts, Google+, Analytics, RunKeeper, Kindle, Sonos, Drive, Maps, Skype, Swype, Commerzbank, Feedly.

Was für Gadgets nutzt Du noch?

Ein Nexus 10 für‘s Sofa. Ein MacBook Air (2012) zum Arbeiten. Eine PS3, die ich aber kaum noch nutze (siehe oben). Außerdem eine Netatmo-Wetterstation und eine Withings-Waage. Die beiden letzteren sind allerdings Pressesamples, die gehen demnächst wieder zurück an die Hersteller. Ich finde die klasse, würde sie mir aber privat nicht kaufen. Der Preis für solche Spielereien ist momentan zu hoch.

Was magst Du an Android und speziell an AndroidPIT?

Im Vergleich mit iOS und anderen mobilen System ist Android außerordentlich flexibel und lässt dem Anwender viele Freiheiten. Google bevormundet mich nicht, so wie etwa Apple das macht, sondern respektiert mich als Nutzer. Aber ich sehe Google nicht durch die rosarote Brille. Um ehrlich zu sein machen sie mir momentan ein bisschen Angst, weil sie in so vielen Marktbereichen mit großem Abstand dominieren. Ich denke auch, dass hier eher früher als später die Politik gefragt ist, etwa über das Kartellrecht. Allerdings gehört unsere aktuelle Politikergeneration zu den Noobs, die die digitale Macht von Google und die Auswirkungen noch gar nicht begriffen haben.

An AndroidPIT gefallen mir zwei Dinge. Ich kann in einer Branche arbeiten, die sich grundlegend verändert, sowohl in Bezug auf das Thema Mobile, als auch in Bezug auf die journalistische Darstellungsform. Wir erleben gerade eine unheimlich spannende Transformationsphase, und mit AndroidPIT bin ich nicht nur ganz nah dran, ich arbeite auch in einem Unternehmen, das die Power und die Leute hat, um in dieser Phase eigene Impulse zu setzen. Aber genug der großen Worte, kommen wir zum wichtigsten Punkt: Die Kollegen, die mit mir am Tisch und um mich herum sitzen. Ich komme gerne zur Arbeit und freue mich (fast) jeden Morgen darauf, die zu sehen.

8 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Dieser Artikel würde mich sehr interessieren, da ich ebenfalls beide Systeme seit Jahren kenne.

    Ich persönlich halte in diesem Zusammenhang nichts von irgendwelchen emotionalen Kommentaren für oder wider Google, Samsung, Apple usw. Ich beschränke mich da lieber auf die sachliche Ebene. Ich nutze das, was mir persönlich am besten gefällt und respektiere aber auch andere Ansichten / Meinungen, solange sie sachlich belegbar sind. Kommentare, wie meins ist super und Deins ist Mist, sind bei mir schon gestrichen / vergessen, bevor ich sie noch zu Ende gelesen habe.


  • Besten Dank für die Glückwünsche und für die netten Worte! Das hat mich sehr gefreut. @Baron Samedi: Das im Detail zu erläutern, nimmt viel Raum ein, vielleicht schreibe ich da mal einen separaten Artikel drüber. An dieser Stelle muss genügen, dass es sich um meine in Jahren gewonnenen Erfahrungen handelt (Ich habe längere Zeit privat ein iPhone und ein iPad benutzt und keine daher beide Systeme sehr gut).


  • Also die Aussage "Google bevormundet mich nicht, so wie etwa Apple das macht, sondern respektiert mich als Nutzer" macht mich ziemlich nachdenklich. Neben meinem Nexus 4 nutze ich noch ein iphone 5, aber ich fühle mich von Apple nicht bevormundet. Falls dem doch so ist, macht Apple das ziemlich gut. Ich fühle mich von Apple als Kunde auch respektiert.


  • Tolles Interview!


  •   26

    jaha die haben es gut ein xperia aus redaktionsbeständen. so gut möchte ichs auch mal haben. dann das iphone 5s gold edition mit128gig Speicher:-)))


  • Jep, das war sympathisch, informativ und unterhaltend.. :)

    Perry rohdan mal aussen vor.. Lol

    Glückwunsch zum Nachwuchs und Glück und Gesundheit für die Familie! :)


  • Der beste Mann bei Androidpit...leider kommt er kaum noch zum schreiben. :-(


Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!