Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 9 mal geteilt 6 Kommentare

imcoV6L: Offener E-Reader mit Android unterstützt viele E-Book-Formate

Mit dem E-Book-Reader imcoV6L stellt das Schweizer Unternehmen ImCoSys einen offenen E-Reader vor, der mit Android läuft und eine Vielzahl von Formaten unterstützt. Außerdem lassen sich auf dem Gerät kompatible Android-Apps installieren.

Fingerprint-Sensor oder Filmen in 4K - was ist DIR wichtiger?

Wähle Fingerprint-Sensor oder 4K-Videoaufnahme.

VS
  • 12292
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprint-Sensor
  • 5740
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    4K-Videoaufnahme
imcov6l e reader 01
Der imcoV6L: ein offener E-Book-Reader mit Android. / © ImCoSys

Der auf der Frankfurter Buchmesse vorgestellte Reader imcoV6L ist technisch betrachtet ein durchschnittliches Gerät. Ein 6-Zoll E-Ink-Pearl-Display mit einer Auflösung von 1024 x 758 Bildpunkten bei 16 Graustufen soll auch bei direkter Sonneneinstrahlung bequemes Lesen ermöglichen, dank Hintergrundbeleuchtung auch bis spät in die Nacht. Ob das Display qualitativ mit Amazons E-Ink-Technologie des Kindle Paperwhite mithalten kann, wird erst ein Praxistest zeigen.

Der E-Reader lässt sich über den Touchscreen oder die seitlichen Funktionstasten am Gehäuse bedienen. Was im Vergleich zu vielen anderen E-Readern positiv auffällt: der imcoV6L kommt mit einem Audioausgang und integrierten Lautsprechern zum Abspielen von Musik und Hörbüchern im MP3-Format.

Verbaut sind ein SoC von Rockchip, getaktet mit 1 Gigahertz. Dazu kommen 256 Megabyte Arbeitsspeicher und 4 Gigabyte interner Speicher, von dem circa 3,2 Gigabyte zur Verfügung stehen und der sich mit microSD-Karte auf bis zu 32 Gigabyte erweitern lässt.

Ein großer Vor- und Nachteil in einem ist das Betriebssystem: der imcoV6L ist ein offener Reader und kommt mit Android, allerdings mit der Version 2.3.1 Gingerbread, die man als veraltet ansehen muss und mit der viele Apps nicht mehr kompatibel sind. Trotzdem lassen sich Android-Apps als APKs nachinstallieren, wodurch die Funktionalität erweitert werden kann. Eine alternative Reader-Software ist zum Beispiel denkbar, allerdings werden bereits über zwanzig Formate unterstützt (siehe technische Daten unten). Die Kindle-App von Amazon läuft derzeit noch nicht auf dem imcoV6L, heißt es von ImCoSys, man arbeite aber an einer funktionsfähigen Version. Auf dem Reader bereits vorinstalliert sind ein Player für DRM10-Dateien und ein Dropbox-Client.

e book reader imcoV6L covers
Außer in Schwarz soll der imcoV6L-E-Reader noch in sechs weiteren Farben erhältlich sein. / © ImCoSys

Buchtitel können über den Browser und den Buchshop von ImCoSys erworben werden, eine Bindung an einen bestimmten Shop gibt es aber nicht. Der imcoV6L wird in sieben Farben erhältlich sein und wird vom Hersteller selbst sowie diversen Händlern vermarktet. Ab Ende November soll das Gerät für 99 Euro erhältlich sein.

Technische Daten

  imcoV6L 6-Zoll E-Book-Reader
Bildschirm: E-Ink-Pearl-Display (HD), Multi-Touch, Auflösung: 1024 x 758 Pixel, 16 Graustufen, Frontlight (integrierte Beleuchtung)
Prozessor: Rockchip 1 GHz
Arbeitsspeicher: 256 MB
Interner Speicher: 4 GB, mit microSD-Slot erweiterbar bis max. 32 GB
WLAN: 802.11 b/g
Abmessungen: 161 x 126 x 8,9 mm
Gewicht: 214 Gramm
Unterstützte Formate: EPUB, EPUB2, EPUB3, PDF, FB2, MOBI, TXT, RTF, HTML, HTM, CHM, DOC, DOCX, XLS/XLSL, PPT/PPTX, PDB, DJVU, DJV, ZIP, RAR, 7ZIP, MP3, WAV, WMA, Adobe DRM, PDF reflow, DRM10 (WMDRM)
Betriebssystem: Android 2.3.1 Ginger Bread
Sonstiges: Funktionstasten am Gehäuse, 3,5mm Kopfhörerausgang, Eingebaute Lautsprecher
Preis: 99 Euro

Via: Pro-Linux Quelle: ImCoSys

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Habe mit grade den Tolino Shine gekauft. Bin sehr zufrieden. Hätte ich das hier allerdings vorher gelesen....

  •   18

    @Jackob: Ja, ja die Plugins sind schon cool...
    Ein Test von dem Reader würde mich interessieren!

  • Nutze Calibre auch, mit "diversen" Plugins... werde den imco-Reader bei Gelegenheit mal testen.

  •   18

    Das ist aber böse...
    VIELEN DANK! :-)

  •   25

    Mit DRM mach ich kurzen Prozess (plug-in für Calibre) und alle Ebooks sind zukunftssicher archiviert.

  •   18

    Schade, für E-Book-Reader scheint sich niemand zu interessieren... :-(
    Ich finde das Gerät sehr interessant, obwohl Amazon mit dem Kindle alle anderen platt machen wird. Ich habe mir gerade den neuen Kindle Paperlight gekauft. Klasse Teil!
    Die Bücher in den verschiedenen Shops sind auch DRM verdongelt und kosten eh das Gleiche. Beim Kindle ist der Einkauf sicherlich einfacher. Außerdem wird Amazon nicht von heute auf morgen verschwinden und man kann seine Bücher auch noch in vielen Jahren lesen.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!