Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 16 mal geteilt 58 Kommentare

Ignore No More: Die App für Leute, die nie ans Telefon gehen

Habt Ihr eine Person in Eurem Leben, die nie ans Telefon geht? Wollt oder müsst Ihr sie aber erreichen können? Dann gibt es endlich eine Lösung - und die ist brutal effektiv.

ignore no more teaser
Jeder kennt den Frust, der entsteht, wenn jemand nie ans Telefon geht. / © shutterstock/ Guryanov Andrey

Selbst ist die Frau! Diesen Ausspruch hat eine Mutter in den USA bewiesen, als sie kurzerhand eine App programmierte, die ein ganz zentrales Problem in ihrem Leben lösen sollte: Ihr Kind - im “schwierigen” Teenager-Alter - ging nie ans Telefon. Als sie “Oh, ich hab’ es gar nicht klingeln hören…” nicht mehr hören konnte, schritt sie zur Tat und erschuf Ignore No More. Das ist eine App, die das Smartphone der Zielperson lahmlegt, sollte diese nicht ans Telefon gehen.

In dem Zustand sperrt die App das Ausführen von Apps und erlaubt dann nur noch das Anrufen vordefinierter Nummern, unter ihnen selbstverständlich Notrufnummern und, in diesem Fall, die der Eltern. Diese können dann einen einmaligen Code durchgeben und das Smartphone wieder entsperren. So schafft man echte Anreize! Angeblich soll es praktisch unmöglich für den durchschnittlichen Jugendlichen sein, die App zu entfernen oder zu umgehen.

ignore no more
Einfaches Konzept, einfache App: Ignore No More. / © Google, ANDROIDPIT

Ich persönlich habe das gleiche Problem, stellt es sich nur in meinem Fall umgekehrt dar. Und so sieht man schnell, Ignore No More ist auch auf die Frau Mutter anwendbar, die mit Smartphone ausgerüstet ist, aus reiner Faulheit jedoch nie an dieses geht, wenn man sie erreichen muss/möchte und einen damit in den Wahnsinn treibt. Und dann heißt es: "Du meldest Dich nie!" Aber ich schweife ab... Andere Anwendungsgebiete sind ebenfalls denkbar.

Was haltet Ihr von dem Ansatz? Radikal aber zweifelsohne effektiv. Vielleicht schaue ich mal demnächst bei meiner Mutter vorbei und biete ihr an, ihr Handy “aufzuräumen”...

[UPDATE: 22.08.2014, 17:00]

Mittlerweile wurde die App aus dem Google Play Store verbannt. Ein offizielles Statement liegt uns nicht vor.

Quelle: Google Play

Top-Kommentare der Community

  • Stephan Serowy 19.08.2014

    Dennis, es gibt Inhalte, die niemand "klaut", sondern die über Nachrichtenagenturen verbreitet und dann von zahlreichen Medien übernommen werden. Das ist in unserer gesamten Medienlandschaft Usus. Der GIF-Wettbewerb damals war weder von uns geklaut, noch hatte Chip ihn geklaut. Das war ein großes Medienereignis, das zu der Zeit stattfand, über das dann viele geschrieben haben, auch wir. Und in diesem Fall ist es ähnlich. Androidnext haben sich diese App nicht ausgedacht und auch nicht als erste oder einzige über sie geschrieben. Darüber hat der SPIEGEL geschrieben und zahlreiche andere Medien. Auch wir. Und auch bei uns war der Artikel lange fertig, bevor er nun eben online ging, da es Content-Zeitpläne gibt und jede Publikation ihre eigenen Prioritäten setzt. Mehr steckt schlicht und ergreifend nicht dahinter.

  • Dennis Z. 19.08.2014

    Okay Johannes und Stephan, das akzeptiere ich jetzt so und werde vielleicht in Zukunft weniger direkt losschießen. Abgeschrieben wird überall, manchmal wäre es nur schön man würde viel mehr Neues lesen. Vielleicht Wunschdenken.
    Eure ruhige, sachliche Art mir auf den leichten Ausraster zu Antworten verdient Respekt und ist professionell, sorry im Nachhinein.

    Die App ist wirklich größtenteils krank, es lässt sich damit extrem viel Mist anstellen den ich nicht auf meinem eigenen Smartphone erleben will.

  • Johannes Wallat 19.08.2014

    Lieber Dennis, Wenn Du einmal ein wenig durch die Artikel in unserem Magazin blätterst, wirst Du reichlich Inhalte finden, die auf unseren eigenen Ideen basieren und in die wir viel Zeit und Mühe gesteckt haben, ohne dafür bei anderen zu "klauen wie die Raben" , wie Du es ausdrückst.
    Natürlich wirst Du auf der anderen Seite auch Themen finden, die auch von der Konkurrenz behandelt wurden - das ist in unserer Branche nicht zu vermeiden. Ich bin gespannt, ob Du mir eine Fachpublikation, eine beliebige Tageszeitung oder ein sonstiges Medium nennen kannst, bei dem es nicht so ist.

    Und in diesem Fall wollten wir es uns außerdem nicht nehmen lassen, darüber zu berichten, auch wenn die Kollegen das Thema ebenfalls behandelt haben. Wie Du sagst - genial und krank zugleich ;-)

  • Lars Baeter 19.08.2014

    Bei allem Verständnis, dass es nervt, wenn eine Person Anrufe bewusst nicht annimmt ... Wenn die Eltern glauben Ihren Nachwuchs stalken zu müssen oder wenn Teenager keinen Bock haben mit Ihren Eltern zu reden .. dann stimmt doch schon was ganz Anderes nicht .. die App wird nur Öl in die Flammen der Beziehungsprobleme schütten. Und wenn deine Mutter nicht ans Handy geht ... dann fahr doch vorbei und schau nach Ihr ...

  • adi 19.08.2014

    Ich habe den Artikel zum ersten Mal gelesen zu dieser app

    Also gibt es auch Leute die sich auf einer Nachrichten Seite beschränken .

    Wäre aber auch traurig wenn was Welt bewegendes auf der Erde passiert und wenn nur arte berichten würde


    Dann bekomme ich das nicht mit

58 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • grandiose app!

  •   8

    Ich finde man sollte selbst die Kontrolle über sein Smartphone haben

  • Jeder hat das Recht an sein Handy zu gehen wann er Lust und Laune hat ungeachtet dessen wer anruft! Die Telefonkonzerne sehen das genau so , sonst hätte man keinen annehmen und ablehenen Knopf eingebaut !!!!!!!

  • Anna S.
    • Admin
    • Staff
    20.08.2014 Link zum Kommentar

    ..ich persönlich fände es ja etwas unpraktisch spezielle Anrufer nicht mehr ignorieren zu können!

    • Ruft Dich Deine Mutter/Dein Freund/Dein Bruder so oft an und will wissen, wo du bist, oder was? Dann würde ich sagen, geb ihnen nie Dein Handy unbeaufsichtigt in die Hand, dann bist du sicher ;)

  • Kann mir kaum vorstellen das die App in den Playstore kommen kann.

    Hmm die App wird sich wohl kaum auf einem Root phone einer löschung entziehen können?

    Dazu die Frage wenn die App ohne root installiert wird, wie soll es möglich sein das diese alles sperren kann? Dann wäre Android ja mega empfindlich und angreifbar, führ ähnliche Apps die bösartig sind.

    Und jeder halbwegs pfiffige Teenager wird es doch wohl umgehen?

    Also mein Vater sperrte als ich 8 Jahre war auch den Rechner mit einem Bios Passwort, dann wurde der Rechner halt auf geachraubt und die Batterie heraus genommen wodurch das passwort weg war.

    Gerade Teenies sind sehr einfallsreich (:

    So ganz glaube ich an die Effektivität der App nicht. Als Xposed Modul oder via Knox ja, aber w8e soll das sonst gehen? Dann wären ja schon sau viele opfer von ähnlichen Apps die einem das Phone sperren.

  • Da wird Cyanogenmod neu drüber geflasht oder ein full wipe durchgeführt und alles ist gut

    sehe das eher als eine APP um ein Kumpel mal eins aus zuwischen wenn der mal wider sein Handy zu Hause vergessen hatte und man ihn schon 100x angerufen hat so wie es mal abgemacht war

    dann lässt man ihn einfach mal 1-2 Tag mit mit einem gesperrten Handy rum laufen und beim nächsten denkt er vielleicht drann es mit zu nehmen :D

  • Einfach die App als Administrator entfernen?

  •   15

    Noch einen Schritt zurück, da wird ich zerstört sondern da ist schon zerstört !!!
    Die App komnt von einem Menschen der dem Kontrollwahn/Verlustängste unterliegt und mit Sicherheit geschieden ist, und jetzt werden die Kinder zum "Ersatz" die, bevor man sie auch noch verliert , engmaschig kontrolliert werden !So jemand braucht keine app sondern eine Therapie

  • Die Tatsache, dass die App an Jugendlichen Anwendung finden soll, ist schon irrsinnig gedacht. Da wird doch die Vertrauensbasis zwischen Eltern und Kind komplett gestört, egal ob die App heimlich oder mit Warnung/unter Zwang installiert worden ist. Man sollte einfach genug Vertrauen untereinander haben, sodass man nicht zu so einer App greifen muss.

  • Wie immer typisch für unsere moderne Gesellschaft. Anstatt die Ursachen zu ergründen, wird mal wieder versucht bequemer mit den Konsequenzen leben zu können. Ich persönlich hatte in meiner Teenagerzeit jedenfalls Gründe zum Ignorieren.

  •   25

    Niveau ?

  • *lach* ja da fallen mir auch ein paar Personen ein.....

  • Überall wird diese App seit Montag durch die Medien geschleift. Ich find das total sinnlos und jeder berichtet über das selbe.
    Man kann sich die App ja auch aus anderer Sichtweise ansehen, aber das verrate ich hier jetzt nicht :P

  •   32

    Was fürn Bullshit die APP.
    Macht den Teenie noch genervter.

    Die neue Waffe eifersüchtiger Partner.
    -wo bist du ??-
    30 min später
    -wann kommst du-
    ...keine Antwort
    Die App oder Sexentzug... ufff 😤🆘

    Genauso krank wie ne APP vor kurzem hier. Aber nett zu lesen auf was für Ideen die Leute kommen.


    Nicht ans Handy zu gehen oder no facebook ist mein freies Recht.
    Das kapieren viele unter den smartie kranken nicht. Ganz unabhängig vom Thema hier (besorgte Eltern).

    Jetzt fehlt noch ein "stiller" GPS tracker der nachts heimlich aufs Handy gespielt wird. Natürlich mit Mikrophon-on Funktion. 💩

    Muuaaaahhhh

  • Der Dieb setzt das Telefon auf werkseinstellung zurück und gut ist. Wer heute noch so dämlich ist und mit nen gestohlenen smartie die Freunde anruft braucht sich über den Besuch zwei Tage später nicht wundern. Gegen Diebstahl gibt's effektiv noch keine App die zu 100 % Sinn macht

    • Die App braucht sicher Root Rechte und installiert sich vermutlich als System Anwendung (ansonsten glaube ich nicht, dass sie jemand nicht entfernen kann), da bewirkt auf Werkeinstellungen zurücksetzen gar nichts, sondern man muss sie entweder mit root löschen oder eine neue Rom flashen!

Zeige alle Kommentare
16 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!