Verfasst von:

Warum Android-Tablets nicht so erfolgreich wie das iPad sind

Verfasst von: Mike sh — 02.04.2012

(Bild: manofthehouse.com)

Seitdem ich studiere, bin ich viel weniger zuhause als vorher. Jetzt habe ich auch noch einen Wohnheim-Appartment, wodurch ich unter der Woche gar nicht mehr an meinem Desktop-PC bin und eine mobile Lösung brauche. Gut, einen Laptop habe ich, dieser ist mit seinen 15“ aber immer noch recht sperrig und schwer. Also nichts für das „immer-am-Mann-haben“. Das sieht beim Smartphone (Galaxy Note) schon wieder anders aus, jedoch ist dieses zum produktiven Arbeiten trotz des schon sehr großen Bildschirms weniger zu gebrauchen. Ein Luxusproblem, aber als Tech-Fan muss das Problem gelöst werden: Ein Tablet!
Na gut, ich könnte Euch nun weiter mit dieser Geschichte langweilen, also mache ich es kurz: Nach langem Hin und Her habe ich mich für das neue iPad entschieden. Dabei habe ich mir Gedanken darüber gemacht, was das iPad eigentlich so viel erfolgreicher als die Android-Tablets macht.

1. Kompromisslosigkeit

Was mich an Apple-Produkten immer gefreut hat ist, dass nicht - wie so oft - am falschen Eck gespart wird. Bei Apple gibt es grundsätzlich eine solide Verarbeitung (meistens Aluminium), funktionierende Software, da fehlerhafte Features einfach weggelassen werden. Bei den Geräten aller anderen Hersteller denke ich mir immer: „Mensch, das ist so ein tolles Gerät, wäre nur dieses Plastikgehäuse nicht.“ oder bei meinem HP Laptop etwa, "warum gibt es soviele Software-Features, vom Hersteller, wenn a) die Hälfte nicht funktioniert und b) das ganze System dadurch ausgebremst wird? Ist ja sicherlich gut gemeint, dennoch habe ich Windows bei meinem nagelneuen Laptop neu aufsetzen müssen, damit der ganze Kram weg ist und ich einfach ein schönes, schnelles Windows 7 habe.
Apple-Geräte sind auch nicht perfekt, es gibt immer wieder Probleme (Antennagate, Überhitzung,..), doch was ich meine ist die grundsätzliche Erscheinung des Gerätes. iOS läuft immer flüßig, während es bei Android immer wieder zu kleineren Rucklern kommt. Außerdem wirkt ein Metallgehäuse einfach hochwertiger als ein Plastikgehäuse.

2. Preis/Leistung

Hier kommt die zentrale Aussage meines Blogs. Ist euch mal der Preis von dem iPad aufgefallen? Das iPad liegt mit den teureren Android-Tablets in etwa gleich auf. Zumindest in den kleineren Versionen. Viele Androiden werden sogar teuerer angeboten. Ich finde es ungewöhnlich, dass die Konkurrenz nicht in der Lage ist, gleichwertige Ware günstiger anzubieten, wie es bei iPhone und Mac der Fall ist. Liegt es daran, dass die Android-Hersteller auf einmal mehr Gewinn machen wollen, oder daran, dass Apple sein Tablet erschwinglicher machen und eine breitere Masse erreichen will? Die Einzelteile für das iPad 3 („das neue iPad“) kosten (16GB WiFi-Variante) ca. 316$ und es wird für 499$ (USA) verkauft. Bei größeren Varianten ist die Gewinnmarge allerdings deutlich größer. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Androidtablets höhere Herstellkosten haben. Leider habe ich nicht viele Informationen dazu gefunden, nur den groben Anhaltspunkt, dass das „Ur“-Galaxy-Tab (7 Zoll) etwa 200$ in der Herstellung gekostet hat.

Hier nun meine  These: Der Preis für das iPad ist deshalb so günstig, weil Apple langfristig Marktführer bei Tablet-PCs werden will.

Letztendlich ist das Kindle Fire das einzige Android-Tablet, das wirklich erfolgreich ist. Jedoch kostet dies in der Herstellung 210$ und wird für 199$ (USA) verkauft. Dabei soll der Gewinn über den Content gemacht werden, also letztendlich genauso wie beim iPad mit iTunes.

3. Es ist von Apple

Für die meisten hier - genauso wie für mich - kein nachvollziehbares Argument. Aber für die große Masse schon. Wenn man in den Laden geht und die iPads (das neue und das iPad 2) sieht, worauf das große Apple-Logo prankt und daneben ein Galaxy Tab, sowie ein Asus Tranformer Prime, fällt die Wahl in den meisten Fällen auf das iPad. Denn: Der Preis ist in etwa gleich und das iPad ist von Apple und Apple hat eben den Ruf, die besten Produkte herzustellen.
So und jetzt schnell zurück zu den sachlichen Argumenten...

4.Software-Angebot

Ich weiß und sehe es täglich, der Android Market (neuerdings Google Play) wird immer besser. Es gibt immer mehr Software und vor allem auch immer bessere Programme, jedoch ist der App-Store von Apple - gerade was das Tablet anbelangt - noch meilenweit voraus. Bevor ich mich für das iPad entschieden habe, habe natürlich dort gestöbert und viele interessante Programme entdeckt, die zwar Geld kosten (jedoch <10€ pro Programm), die es so aber nicht für Android gibt- Leider sieht es auch nicht danach aus, als würden diese in nächster Zeit erscheinen. Gemeint ist in meinem Fall vor allem Musiksoftware. Ich bin Hobby-Komponist und war höchst erfreut als ich (den Rezensionen zufolge) sehr brauchbare Musik-Apps entdeckt habe. Waren es nicht die Gorillaz, die ein ganzes Album mit dem iPad aufgenommen haben?


Also eigentlich können die Android-Hersteller nur dann mit Apple mithalten, wenn sie günstiger sind. Genauso wie beim iPhone. Es ist nunmal so, dass diese Firma einen sehr guten Ruf hat. Auch durch die starke Medienpräsenz der Apple-Produkte wird erreicht, das Apple für den Otto-Normal-Verbraucher das Nonplusultra darstellt. Meiner Meinung nach können die Android-Hersteller zur Zeit nur durch günstige (Kindle Fire) oder innovative/exotische Produkte (Transformer, Padfone) einen gewissen Erfolg auf dem Tabletmarkt erzielen. Momentan ist Apple bei Tablets auf dem besten Wege das zu werden, was man auf dem PC-Markt nie geschafft hat: Marktführer, und das für lange Zeit.

Um noch auf die Story vom Anfang zurückzukommen: Das Semester fängt nächste Woche wieder an. Und ich werde versuchen unter der Woche nur mit Tablet und Smartphone klar zu kommen. Wenn Interesse besteht, kann ich dazu noch einen Blog schreiben, auch wenn ich ein iPad benutze.

So, das wäre dann alles. Ich hoffe es hat euch Spaß gemacht, meinen ersten Blog zu lesen und ich hoffe auch das es einigermaßen informativ war. Ich würde mich auch sehr freuen, wenn wir im Kommentarbereich noch ein wenig über dieses Thema diskutieren können.

Gruß,

Ingo

85 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • ggg 03.04.2012 Link zum Kommentar

    Ende gut alles gut!

  • 18
    Flash Fan 03.04.2012 Link zum Kommentar

    Bist Du nicht! Das mit dem iPad sehe ich im Prinzip auch so und warte daher noch auf ein vernünftiges Android-Tab, aber das wird wohl noch dauern...
    Dir auch noch einen schönen Abend!

  • ggg 03.04.2012 Link zum Kommentar

    @ Flash Fan
    Ich finde Apple bei weitem nicht toll. Sorry falls das so rüberkam. Ich bin aber Tablet Fan. Und da für mich das IPad als Gesamtsystem mehr überzeugt als Android Pendants habe ich mich nun für IPad entschieden. Ich hoffe auch,dass vor allem mehr Content für Android kommt, damit mein nächstes Tablet in zwei Jahren keinen Apfel mehr tragen muss. Ich hoffe nun kommt mein Standpunkt besser rüber. Momentan sehe ich das IPad bei Tablets vorne, so ist nunmal meine Meinung und ich vertrete sie auch, ich möchte weiß Gott niemanden missionieren oder so, lediglich den Android Fanboys, zu denen du offensichtlich nicht zählst, zeigen , dass man durch eine leicht andere Haltung zur Konkurrenz der "bessere Fanboy" wird, und nicht alles schlecht redet, was andere besser können. So nun hoffe ich wirklich keinem mehr zu Nahe zu treten. Schönen Abend noch.

  • 18
    Flash Fan 03.04.2012 Link zum Kommentar

    @ggg: Habe ich irgendwo das iPad schlecht gemacht? Nein. Weil ich mir über das Gerät kein Urteil erlaube! Ich nehme ein iPad nur in die Hand, um die HTML5-Komponenten meiner Webseiten auf iOS zu testen. Apple Geräte kommen mir aber nicht ins Haus, nicht weil sie schlecht wären, ganz im Gegenteil. Aber ich finde die Philosophie und Geschäftspraktiken von Apple nicht besonders toll. Der Vereinfachungswahn grenzt an Verdummung. Schlimmer ist, dass Apple alles aus einer Hand anbietet (Hardware, Software, Musik, Filme, E-Books) und beißt alle potentiellen Mitbewerber weg. Das hat für den Kunden sicher auch Vorteile, aber man macht sich von Apple abhängig. Außerdem treibt das verbraucherunfreundliche Blüten oder kann MacOS inzwischen BlueRay-DRM? Wohl nicht, schließlich möchte Apple HD-Filme per iTunes verkaufen.
    Also wenn Du und andere Apple toll finden, bitte schön! Ich diskutiere auch gern mit Euch, aber bitte sachlich und nicht mit dümmlichen Pauschalurteilen.
    Aber hört mit diesem ständigen Missionieren auf!

    Herzlichen Glückwunsch, dass Du Semesterbester bist. Meine Einschätzung war auch nicht gegen Dich gerichtet, sondern kommt aus der Praxis, denn meistens stehe ich auf der anderen Seite des Hörsaals und bin dadurch etwas desillusioniert...

  • 18
    Flash Fan 03.04.2012 Link zum Kommentar

    @Robert K.: Also keine Beispiele! Dachte ich es mir doch. Nochmal, es gibt nicht nur werbefinanzierte Apps unter Android und auch nicht nur schlechte Apps. Sicher gibt es auch einen Haufen Müll, aber den muss man sich nicht ansehen. Was bleibt, sind unbegründeten Pauschalurteile.

  • R.S. 03.04.2012 Link zum Kommentar

    Btw. heute hatte bei "Big Bang Theorie" Sheldon den stumpfsinnigsten Job des Universums gesucht. Unter anderen fiel da "Fachverkäufer in einem Apple Store" - wobei man die Worte Fachverkäufer und stumpfsinnig nicht in einem Kontext nennen kann... ;-) Deswegen ist er lieber Tellerwäscher geworden...

  • R.S. 03.04.2012 Link zum Kommentar

    Wenn sich ein ifanboy als anspruchsvoll bezeichnet, bruste ich immer literweise Cola aus meiner Nase.
    Ich hatte mir vor langer Zeit ein IBook aus den Staaten mitgebracht. Irgendwann meinte dann Apple (bei 10.4) man müsste keine PowerPcs mehr unterstützen...dann habe ich mir Ubuntu drauf gemacht - und plötzlich konnte ich sogar wieder Flashinhalte RUCKELFREI anschauen...mein Bruder hat ein IPad2 (das Dritte auf Garantie - zwei sind schon abgeschmiert...), ich habe ein GalaxyTab 10.1 mit CM9 und erst sagte erst wieder vor Kurzen, dass sein nächstes Pad auch ein Androidpad ist, wenn ich es ihm einrichte... soviel dazu...
    Ich bin ausschließlich Linux Nutzer. Meine Frau liebt es und meine Kinder kommen damit ebenfalls in Berührung.
    Ich muss ihnen nur erzählen, was Steve J. zum Schluss für Lächerlichkeiten von sich gegeben hat und wie man auch mit Bescheidenheit ALLES hin bekommt. Das reicht...
    Außerdem lese ich fast ausschließlich Leute mit Iphones beraubt werden... (Thema Handygrabbschen) - Statussymbole konnten noch nie das halten, was man sich von ihnen versprochen hatte...

  • ggg 03.04.2012 Link zum Kommentar

    @ Flash Fan: ich will dich nicht angreifen. Ich möchte nur wissen ob du schon mal länger als ne Stunde ein IPad benutzt hast? Oder kennst du nur die Vor und Nachteile von anderen, die die Geräte durch eine Fanboybrille betrachten. Damit meine ich sowohl Android als auch iOS. Ich will nicht abstreiten, dass Android seine Vorteile hat. Ich besitze ein Android Handy. Mein Vater besitzt übrigens ein Sony Tablet S, was an sich überhaupt kein schlechtes Gerät ist. Ich benutze es auch hin und wieder, weiß also wovon ich spreche. Und in meinem Anwendungsfall bietet mir IOS ganz einfach eine sehr breite und vielfältige Auswahl an Apps. Das ist das, was ich ausdrücken wollte mit meinem Kommentar. Wie gesagt beide
    Lager profitieren von Weiterentwicklungen im anderen Lager. Beide Seiten haben ihre Daseinsberechtigung und wir meckern hier eigentlich auf sehr hohem Niveau. Nur weil diese Seite AndroidPit heißt, muss man ja nicht nur im eigenen Lager jagen, sondern kann auch über den Tellerrand blicken, ohne Neid und böse Gedanken.

    Ach von wegen schlechten Leistungen von Leuten mit Technikkram, ich bin Bester im Semester, also daran kann es nicht liegen. Ich habe das Gefühl, dass du scheinbar gerne Leute über einen Kamm scherst, aber das bleibt dir selbst überlassen.

    Grüße und schönen Feierabend.

  • Thorsten F. 03.04.2012 Link zum Kommentar

    Bringt doch eh nichts. Zumindest kann ich es besser beurteilen da in unserem Haushalt vier iOS und zwei Android Geräte sind. Die Apps sind qualitativ nunmal deutlich besser und nicht nur werbefinanziert wie bei Android. Wer aber nur surft und eMails checkt kommt auch mit Adroid klar, ich bin da nunmal deutlich anspruchsvoller.

  • 18
    Flash Fan 03.04.2012 Link zum Kommentar

    Ich hätte gern ein paar Beispiele und nicht nur Apple Marketing-Getöse...

  • Thorsten F. 03.04.2012 Link zum Kommentar

    Es ist nunmalf Fakt, dass es bei Android mehr Wallpaper und Furzapps mit Werbebanner gibt als sonst ersthafte Software. Was soll man da noch sagen? Im Ernsthaften Bereich ist die Software von Apple selber natürlich erwähnenswert. Für nur 7,99 bekommt man Software, welche auf grossen Rechnern ein vielfaches kostet und auf dem Tablet recht einfach zu bedienen ist. Sowas hat man auf Android nicht. Deswegen kann ich es mir auch gut vorstellen, wenn es in vielen anderen Bereichen für Studenten etc.. ähnlich aussieht. IOS ist schlicht DER Standard, ergo erscheint hier auch die Software.

    Dann sind für mich selber noch Spiele, Filme und Musik wichtig. Also keine Raubkopien, sondern offiziell erhältliche Spiele, welche ich einmal kaufe, dann Generationen später wie auf dem iPad3 ohne Aufpreis geniessen kann.. und zwar mit z.B. neuer Retina Optik. Was kannst ad denn so großartiges mit dem ach so offenen Android machen, was ich nicht besser mit einer App hinbekomme?

  • 18
    Flash Fan 03.04.2012 Link zum Kommentar

    Was willst Du den mit Deinem Gerät machen? Erkläre das doch einfach mal...
    Nicht nur konsumieren ist doch OK, da bin ich mit Dir einer Meinung, aber produktiv arbeiten auf einem Smartphone oder Tablet, abseits von Kommunikation, Kalender, Kontakte, Texte markieren, kommentieren, kleine Texte schreiben und einfache Zeichnungen???
    Zu den Apps: Zu Tablets kann ich nichts sagen, da warte ich noch auf ein vernüftiges Android-Gerät ;-)
    Zu Deinem Rundumschlag auf Smartphone-Android-Apps: Das ist Blödsinn! Bei werbefinanzierte Apps kann man in der Regel gegen ein kleinen Betrag die werbefrei Version erwerben. Ich sehe mir inzwischen keine kostenlosen Apps mehr an. Fehlerhaft und Amateurhaft??? Dann nenne doch bitte einfach mal ein paar Beispiele! Ich kann dieses Gejammer immer nicht verstehen, zumal es viele Apps gibt, die auf dem iPhone genauso aussehen und funktionieren, wie auf Android... und umgekehrt...

  • Thorsten F. 03.04.2012 Link zum Kommentar

    Software ist keine Ansichtssache. Mir kommt es bei einem Tablet auf die Möglichkeiten und Qualität der Apps an. Solange Android so schlecht läuft und die Apps so amateurhaft sind, werden sie nie wirklich eine Konkurenz zu iOS sein. Leider kommt es hier nicht nur auf Pfurz, Wallpaper- und Werbeapps an. Die Technik der Androiden ist nicht nur schlechter, nein auch die Software ruckelt und zuckel wohin das Auge reicht. Sorry, ich will einfach nur konsumieren, und mich nicht mit Android rumärgern. Ich ärgere mich heute noch ein Galaxy Note gekauft zu haben. Der Bildschirm tröstet über die schlechte Perfomance und die lächerlichen Apps einfach nicht hinweg. Deswegen ärgert es mich immer wieder wenn ich die sauguten Apps, und die den wahnsinns Bildschirm samt der super Auflösung inkl. der astreinen Perfomance auf einem alten iPhone4 meiner Freundin sehe. Ich frage mich nur manchmal, was die Android User wirklich sinnvolles mit ihren Geräten anfangen, welches über die schlechten Apps und Performance hinwegsehen lässt. Würde ich mal interressieren? Apps sind werbefinanziert, Apps sind meistens total amateurhaft und fehlerhaft, es ruckelt und zuckelt überall, die Akkulaufzeiten sind ein Witz. Also was zum Geier hat man für Vorteile eines Droiden, ausser der direkten Verbindung aks Massenspeicher mit einem PC?

  • 18
    Flash Fan 03.04.2012 Link zum Kommentar

    @Robert K.: Ach weißt Du, das erzählen mir Apple-Nutzer seit über 20 Jahren. Und? Letztlich ist das alles Ansichtssache und es kommt auf die persönlichen Anforderungen und Fähigkeiten an.
    Signifikante Unterschiede zwischen Nutzern von Android Tablets, iPads, Netbooks und Notebooks konnte ich noch nicht ausmachen. Dann schon eher zu Studenten, die ohne irgendwelchen Technikkram in der Vorlesung sitzen (ja, die gibt es auch noch), die sind in der Regel konzentrierter, da weniger abgelenkt, was sich dann nicht selten auch in den Leistungen niederschlägt...

  • Thorsten F. 03.04.2012 Link zum Kommentar

    @Flash Fan, die neidischen Blicke kamen sicherlich nicht wegen dem iPad ansich, sondern sowas geschieht immer nur, wenn ein Android User, welcher eigentlich von seinem Gerät überzeugt ist wiedermal sieht, wie Software funktionieren kann.. Er hat es schon ganz gut rüber gebracht, es ist die fehlende gute Software, welche Android User neidisch blicken lässt.

    Apple User schauen die Android Geräte und Software eher fragend an... Wieso kaufen sich Leute nur schlechte Alternativen fürs gleiche Geld?

  • 50
    XXL 03.04.2012 Link zum Kommentar

    @Eddi
    Nein, selbstverständlich wird aus AndroidPit nicht ApplePit. Das ist nur eine neue Kategorie auf AndroidPit: Jede Woche schreibt jemand anders einen Blogeintrag unter dem Titel "Warum es Apple voll drauf hat und Android-Tablets für die Tonne sind". Wie du vielleicht schon feststellen konntest, muss das Ganze auch nicht nachvollziehbar oder sauber formuliert sein, etc. Wer am meisten Klicks hat, der hat gewonnen, das ist die einzige Spielregel;-)

    Aber das hat man bereits schon mehrmals begründet, weshalb der Name Apple in keiner anderen Android-Community mehr genannt wird als hier. Da es hier um technische Gadgets geht, gibt es hier anscheinend auch viele Leute die sich für Apple interessieren würden (als wäre das hier die erste Anlaufstelle wenn man nach Apple-News sucht^^). Komischerweise machen die Vergleiche und Beiträge mit Windows Phones nur einen Bruchteil aus wenn man diese mit der Anzahl Apple-Beiträgen vergleicht. I don't know... Vielleicht geht es ja doch nur um Klicks;-)

  • 18
    Flash Fan 03.04.2012 Link zum Kommentar

    @ggg: "Alu wird heißer als Plastik. Ja, weil Plastik vorher schmilzt. Metall ist der bessere Wärmeleiter ja, wird dadurch aber schneller wieder kalt. Selten so gelacht." - Aha, dann hast Du wahrscheinlich auch Topflappen aus Alu-Fasern, weil sie doch so toll abkühlen, während Du Deine verbrannten Hände behandelst. Bevor das Plasikgehäuse schmilzt, ist eh die CPU hin...
    Ach ja, dass mit den neiden Blicken der armen unterprivilegierten Android-Tablet-User wage ich mal zu bezweifeln, aber genau solchen Aussagen scheinen ein Hauptargument für den Kauf eines iGerätes zu sein.

  • Eddi 03.04.2012 Link zum Kommentar

    Habe ich die Überschrift: "Herzlich Willkommen bei ApplePit" überlesen?

  • Nima Begli
    • Mod
    03.04.2012 Link zum Kommentar

    @Andreas Stein:

    Geht sogar sehr gut. Ich studiere Medizin und kann deswegen nicht für technische Studiengänge sprechen, aber bei uns verwenden einige ein iPad als Hauptgerät für das Studium ;)

  • Andreas Stein 03.04.2012 Link zum Kommentar

    Moin Moin,
    mich wuerde solch ein Alltags Blog interessieren, kann mir gar nicht so recht vorstellen wie man seinen UNI Alltag nur mit dem iPad meistern will...

Zeige alle Kommentare