Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 20 Kommentare

iDEN Motorola i866 – Androidphone mit zwei Tastaturen

64 ROM interner Speicher ist bei einem Smpartphone für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

close
Du hast undefined gewählt!
Was würden deine Freunde wählen?
Teilen
VS
  • 2
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 5
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Motorola scheint sich unter anderem auf ungewöhnliche Designs zu konzentrieren. Das Gerät mit dem (eventuell) momentan ungewöhnlichsten Formfaktor besitze ich selbst, Motorolas Flipout und das ist gar nicht mal schlecht. Um einmal Lars zu zitieren, ein „Surf-Hanuta“, mit dem sich aber auch wirklich was anfangen lässt. Motorolas neuester Streich könnte das Flipout in Sachen „ungewöhnlicher Formfaktor“ allerdings noch toppen.

Auch wenn die Push-to-talk Option eines der Hauptfeatures des Gerätes sein dürfte, fällt das Design des iDEN Motorola i866, mit seinen beiden Tastaturen, zuerst einmal auf. Außer einer ausklappbaren QWERTY Tastatur, verfügt es über eine normale Handytastatur. Sinnvoll oder Sinnlos? Dazu müsste man sich das Gerät wohl einmal näher anschauen und testen.

Laut Androidspin sehen die Specs folgendermaßen aus:

Android OS
Motoblur
2-megapixel camera
Video recording
Push-to-talk
Wi-Fi
GPS





Welche Android Version auf dem iDEN Motorola i866 läuft, ist noch nicht bekannt, auch gibt es noch keine Informationen bezüglich Preis und Erscheinungsdatum.

Quelle: Androidspin

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Es ist übrigens nicht der Touchscreen, welcher Smartphones von anderen Handys unterscheiden. Smartphones gab es lange bevor sich Touchscreens etablierten. Man denke an Symbian OS mit S60 und S90 Benutzeroberfläche. Die Anpassbarkeit an den Benutzer zeichnet ein Smartphone aus. (Ja, das iPhone würde ich als Feature Phone bezeichnen, da es sehr unflexibel daher kommt und Anwendungen fast so eingeschränkt daherkommen wie einfache Java Spielchen auf den alten Handys.)

  • Ich hab mich in das Gerät verliebt. Ich finds schade, dass man sonst fast nur noch Geräte ohne die bewährte Handytastatur findet. Bei meinem P990i hab ich auch beide Tastaturen benutzt. Die Telefontastatur lässt sich einfach am besten mit nur einer Hand bedienen.
    Hoffentlich denkt Motorola an die auschaltbaren Tastentöne. ;)

  • Also was Design angeht:
    Sieht genau so scheußlich aus, wie alle anderen Handys von Moto, bevor es Milestone gab.

    Wenn die wieder so was machen, dann gehen die ganz bestimmt pleite, da hilft auch Android nicht. ;-)

  •   13

    Ja geil 70.000 Apps, die für nen Touchscreen ausgelegt sind und das Handy hat keins.

  • "innovativ" wie das nokia e75...mit 2 tastaturen....

  • doppeltes posting, sorry.

    Interessante Zahl: 83% der Telefone im Jahr 2009 waren sogenannte Feature Phones - also ein gigantischer Markt! (siehe oben verlinkter Wikipedia-Artikel)

  • Wer sagt eigentlich, dass dieses Telefon ein Touchscreen haben wird?

    Es könnte sich dabei auch um eine "Rückentwicklung" vom Smartphone zum 'nem Art Feature Phone handeln (siehe auch eine Definition von Feature Phone hier: http://en.wikipedia.org/wiki/Feature_phone). Unter diesem Gesichtspunkt wären dem Telefon durchaus Chancen anzurechnen, denn nicht jeder Telefonkunde möchte überhaupt ein "richtiges" Smartphone mit allem Schnickschack haben.

  • Ähnlich designte Teile gab's doch schon von HTC für WinMobile?

    z.B. HTC S710: http://www.htc.com/de/product/s710/overview.html

    Naja, wer's braucht...

    ;-)

  •   13

    Wofür gab Gott uns den Touchscreen? Um größere Displays nutzen zu können!

  • @Carsten Noch eine Kuriosität am Rande: Die Palm Treo hatten immer einen Antennenstummel, nicht weil sie ihn für besseren Empfang brauchten, sondern weil die Amerikaner damit dokumentieren wollten, dass es sich um ein Handy handelte, eben das man mit dem "Palm Pilot" sogar telefonieren kann.... Es gibt schon seltsame Entwicklungen

  • ich hatte jahrelang ein handy in diesem formfaktor mit windows ce
    ich fande das praktisch (haptisches feedback der nummerntastatur)
    endlich gibts das auch mit android


    fazit: könnte mein nächstes werden

  • Naja, Motorola ist ein Unternehmen, dass stärker als jedes andere den US-amerikanischen Markt im Fokus hat. Und dort tickt die Welt nunmal gänzlich anders als hier. Die sind ja auch ewige Zeiten alle mit Pagern rumgerannt, zusätzlich zum Mobiltelefon, weil man dort auch für eingehende Telefonate auf dem Mobiltelefon noch immer munter zur Kasse gebeten wurde, während in Deutschland schon jahrelang eingehende Anrufe nix kosteten.

    Man könnte es auch so formulieren: Die sind reichlich schmerzbefreit, da drüben.

    Und da passen solche kruden Handy-Designs doch geradezu wie Faust auf Auge...

  • @Holger: Naja, für ein Handy, das mit einem "TouchScreen-OS" ausgerüstet ist, ist das Design schon ungewöhnlich.

    Auch meiner Meinung nach eine totale Fehlkonstruktion!

    Ich meine - Da hat platziert dann jemand seinen (womöglich noch Wurstfinger-)Daumen auf dem Display - und dann ist das Display weg! Oo

    Surfen mit dem Display??? - Sicher nicht!

    Da fragt man sich doch, für was man bei so einem Mini-Display noch 2 Tastaturen braucht???

  • Ich dachte die entwickeln motoblur nicht mehr?! Hauen sie's einfach noch auf ein paar Geräte das sie die Entwicklungskösten gedeckt haben?

  • Wie bitte, "ungewöhnliches Design"?? Also für mich sieht das Ding genau so aus wie ein typisches Barren-Handy aus der Zeit bevor Touchscreens "cool" wurden. Auch auch da gab es ja diverse Modelle mit ausziehbarer Tastatur, die gerade im Business-Bereich sehr beliebt waren...

  •   9

    *Zitat" Auch wenn die Push-to-talk Option eines der Hauptfeatures des Gerätes sein dürfte *Zitatende*

    Hm, haben nicht alle, deutschen, Provider, das PTT wieder gestrichen?
    Naja, zumindest gibt es ja genug APP-Alternativen :-)

    Auf jeden Fall hatte Moto schon einmal ein ähnliches Gerät im Produktreigen,
    das MPx (längs aufklappbar als Handy, quer aufklappbar als Organizer).

    Bei diesem Modell stört mich jedoch der kleine Screen. Genauso wie beim Nokia E75.
    Aber glücklicherweise ist ja alles Geschmackssache.
    Werde aber mit Sicherheit bei meinem Milestone bleiben....

  • Wäre es denn denkbar das Moto all seine "alten" Entwürfe (zu denen es finanziell nicht gereicht hat) kurzerhand "überarbeitet", Andro draufkloppt, und an Wunder glaubt ?
    Wer hat diese Designer eigentlich eingestellt und wo wurden Ihre Referenzen gefälscht ?
    Oder glaubt wirklich jemand das dieses Gerät der neue Verkaufsschlager wird ?
    Sequentziell erkenne ich doch hier und da schwächen im Konzept ! LOL

  • und beim nächsten Gerät gibt es garkein Display mehr, dafür hat es aber 10!!! Tastaturen, für jeden Finger eine :-)

  • Mit welchen Argumenten (ver-)kauft man den so ein Phone? Künstlich den Platz für ein Display zu verschwenden, ergibt doch nun gar keinen Sinn.

    Für mich wäre es also auch nichts. Ich freue mich auf das Droid2. Auf das es bald kommt.

  • Das Display ist konstruktionsbedingt aber arg klein geraten ... wär' nix für mich.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!