Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 52 Kommentare

Huaweis faltbares Smartphone: Erster Blick auf das Design

Die jüngsten Aussagen des Huawei-Chefs sind klar: Das Unternehmen strebt an, Samsung als den weltweit größten Smartphone-Hersteller zu überholen. Im Jahr 2019 wird die Schlacht jedoch auf mehr Feldern ausgetragen als zuvor und Huawei wird nicht nur an einer Front kämpfen müssen. Falt-Smartphones werden einer der Trends im Jahr 2019, da machen Samsung und Huawei natürlich mit. Hier ist die chinesische Antwort auf den südkoreanischen Riesen!

Richard Yu, CEO von Huawei, hat keine Zweifel: "Auch ohne den US-Markt werden wir die Nummer eins in der Welt sein. Das ist unser Jahr!" Klingt vermessen? Vielleicht, aber Huawei hat alle Voraussetzungen, um zu wachsen, die Fortschritte in den letzten Jahren zeigen es. Doch 2019 wird es schwieriger. Da sind etwa die Probleme mit den USA und Kanada nach der Verhaftung des CFO von Huawei. Außerdem wird sich der Markt mit der Einführung von klappbaren Smartphones merklich verändern.

patent huawei foldable smartphone
Das erste Huawei-Patent für ein Falt-Smartphone wurde im März letzten Jahres angemeldet. / © LetsGoDigital

Der direkte Konkurrent Samsung hat bereits während seiner Entwicklerkonferenz eine Vorschau des Galaxy Fold, so der inoffizielle Name, in Form eines Prototyps gezeigt, hat es aber niemandem erlaubt, es anzufassen. Das wird erst beim Unpacked-Event 2019 zum Galaxy S10 am 20. Februar möglich sein.

huawei foldable smartphone 3d renders 3
Dies ist die erste 3D-Rekonstruktion von Huaweis Falt-Smartphone. / © LetsGoDigital

Die Antwort von Huawei wird nicht lange auf sich warten lassen, und schon jetzt können wir Euch dank der Arbeit des LetsGoDigital-Teams wieder einmal 3D-Renderings des faltbaren Smartphones zeigen, welches das chinesische Unternehmen voraussichtlich während einer Veranstaltung auf dem Mobile World Congress 2019 in Barcelona präsentieren wird.

huawei foldable smartphone 3d renders 2
Huaweis Gerät sieht dünner aus als das von Samsung. / © LetsGoDigital

Das Huawei-Smartphone sieht nicht wesentlich anders aus als das Design von Samsung. Vergleicht man jedoch beide 3D-Renderings des Smartphones, so sieht man, dass Huaweis Smartphone etwas dünner und mit einem etwas anderen Scharnier ausgestattet ist als sein südkoreanisches Pendant. Ihr könnt auch den USB-Typ-C-Anschluss an der Unterseite des Geräts und zwei Löcher im Bildschirm erkennen, eines für die Kamera und das andere für den LED-Blitz.

huawei foldable smartphone 3d renders 1
Wahrscheinlich ist der Kirin 980 an Bord zu finden. / © LetsGoDigital

Leider liegen uns keine weiteren Details zum technischen Datenblatt vor und wir möchten auch darauf hinweisen, dass die fraglichen Renderings das Ergebnis von Informationen aus unserer Quelle oder von Patentanträgen sind, die zuvor von dem chinesischen Unternehmen angemeldet wurden.

Welches Falt-Smartphone sieht für Euch spannender aus, das von Huawei oder das von Samsung?

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Sophia Neun
    • Admin
    • Staff
    vor 2 Wochen

    Ach Robin, warum bist du eigentlich noch hier, wenn du unter jedem Artikel immer nur meckerst? Zeit ist kostbar, verbringe sie doch mit Dingen, die dir gefallen. Wir können es dir anscheinend nie recht machen.

  • Robert Starfox vor 2 Wochen

    Wäre es vielleicht nicht besser wenn der Bildschirm beim zusammenfalten innen wäre? Kratzer und Schrammen sind doch bei den Plastikscreens hier vorprogrammiert. Also Bildschirm nach innen bitte und außen einen zweiten GlasScreen ala Nubia X. Aber selbst dann wüsste ich nicht wozu diese Faltdinger notwendig sind.

  • Thor217 vor 2 Wochen

    Und schon wieder ein Falt-Phone bei dem das faltbare Display im Zusammengeklappten Modus aussen liegt. Ich bin zwar durchaus ein Fan dieser Technologie kann mir aber einfach nicht vorstellen wie das Display in dieser Variante vor Kratzern Geschütz werden soll.

52 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Keines der beiden, aber xiaomi 3 in 1 Smartphone, hat das Potenzial, die Breite um das Dreifache zu erhöhen.


  • Spannend ist das Thema, aber es bleibt abzuwarten wie lange Google selbst braucht diese Technik so zu implementieren das alle Programme aus dem Play-Store damit laufen ?
    Ich fürchte da wird es am Anfang viel Frust geben bis das System so läuft wie erwartet.


  • Ich gucke mir das mit den faltbaren Displays erst einmal 2-3 Jahre entspannt an. Egal welcher Hersteller, ich denke die ersten Geräte werden noch Probleme haben. Man muss sehen wie das Display aussieht wenn man es im Alltag schon 10.000 Mal geknickt hat. Außerdem sind sie alle noch recht dick. Also nix für die Hosentasche. Ich finde das eine interessante Idee, aber ich möchte nicht viel Geld ausgeben und dann erstmal den Tester spielen.


  • Samsung macht mit? Die haben das Segment IMO begründet. Die Wortwahl "Mitmachen" finde ich jedenfalls in diesem Zusammenhang deplaziert.


    • Bastian Siewers
      • Admin
      • Staff
      vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Sie haben bisher kein einziges Gerät tatsächlich gezeigt, einzig Royole. Wie haben sie es dann begründet? Weil sie als erster darüber gesprochen haben?


  • Hm - interessant! Die Bluetooth-Kamera mit 12 Objektiven ist dann sicher separat zum Umhängen!? (kleiner Spaß!) - Ich liebe ja große Displays wie bei meinem Pixel 3 XL- aber dieses Display zum zusammen klappen wirkt doch "etwas" empfindlich... - bin gespannt!!


  • Ich bin gespannt auf jedwede Äußerung der Huawei Verantwortlichen bezüglich Displayschutz respektive Kratzervorbeugung. Das sieht mir alles ziemlich schwer aus, um das zu realisieren. Können ja nicht einfach mit Displayschutzfolie/-glas arbeiten wegen dem Faltmechanismus


  • Wo wird eigentlich die Kamera verbaut sein? Auf der Rückseite? Dann könnte man aber nur im Tablet-Modus fotografieren, was ziemlich unpraktisch wäre.


    • Bastian Siewers
      • Admin
      • Staff
      vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Gute Frage, habe ich mir tatsächlich bisher noch gar nicht gestellt 🤔
      Auf der Rückseite wäre tatsächlich eher unpraktisch :/


      • Beim nochmaligen Überlegen, denke ich wird es bestimmt nur eine Kamera im Display geben die, wenn das Gerät zusammengeklappt ist, je nachdem wie man es dreht Front- oder Rückkamera ist. Wie auch auf dem dritten Bild dargestellt. Allerdings müssten dann doch wenigstens eine Dualkamera rein. Mit der dargestellten Einfachkamera wird man fototechnisch nicht mit den normalen Flaggschiffen mithalten können. Was bei dem zu erwartenden Preis aber definitiv sein muss.


      • Bastian Siewers
        • Admin
        • Staff
        vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Grundsätzlich halte ich eine Dual- oder Triple-Kamera nicht für ein absolutes Muss, aber bei Huawei kann ich mir im Leben nicht vorstellen, dass sie darauf verzichten würden. Bin mal gespannt, welche Lösung sie dafür finden ...


  • Weil ich mir auch ein 3cm dickes Smartphone zulegen werde u in die Tasche stecken. Können sich Männer holen die umhänge Taschen nutzen 😂 nein danke, ich hoffe Apple lässt den Nonsens u beginnt erst damit wenn die Dinger Alltag tauglich sind u nicht so dick wie ne Packung Zigaretten werden


    • Und wenn jeder so denkt, gibt es gar keine Neuigkeiten mehr.
      Jemand muss anfangen, dann wird weiter entwickelt.
      Entweder wird es ein Flop, oder aber es wird so gut verfeinert, dass es eine Daseinsberechtigung hat.


    • Dann wird Apple noch sehr lange darauf verzichen müssen, denn dünner bedeutet aktuell weniger Akku, was auch niemand möchte. Leider sind dünne leistungsstarke Akkus nicht so bald zu erwarten.


  • Dass aufsteigende Unternehmen aus China (auch Russland), welche US Unternehmen bedrohen, boykottiert werden, sehen wir doch gerade. Festnahme der Huawei Tochter, Ansage USA an Europa, dass wir beim 5G Ausbau auf Huawei gefälligst zu verzichten haben, Spionage Kampagne,...
    Die USA sind natürlich lupenreine Demokraten und spionieren nicht.

    Sarah


  • Fake-Bildchen.
    Fake-News.
    Billig made by FakePIT.
    🤮

Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern