Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Huawei will bis Juli 100.000 Mate X produzieren
Huawei Mate X Hardware 2 Min Lesezeit 26 Kommentare

Huawei will bis Juli 100.000 Mate X produzieren

Huawei schickt sich an, den aufkeimenden Markt der klappbaren Smartphones anzuführen. Medienberichten zufolge wollen die Chinesen mit mindestens 100.000 Einheiten des Mate X an den Start gehen. Der Patzer von Samsung mit seinem Galaxy Fold kommt da wie gerufen.

Die nun veröffentliche Zahl ist zugegebenermaßen niedriger als vielleicht angenommen. Doch handelt es sich hierbei nur um die erste Charge der neuen Generation von Smartphones. Diese gilt das der Haupttrend des Jahres 2019. Er könnte sich jedoch auch als sein größter Flop erweisen.

Dass auf dem kommenden Formfaktor ein Fluch liegen könnte, zeigt Samsung am unrühmlichen Beispiel des Galaxy Fold. Dessen erste Testmuster fielen reihenweise aus, weil ihr Display dauerhaft die Biege machte.

Captura de Tela 2019 02 20 as 16.12.45
Beim Galaxy Unpacked sah das Galaxy Fold noch perfekt aus. / © Samsung

Huaweis will sein Mate X noch vor Juli auf den Markt bringen. Damit könnten sich die Chinesen das Stück des Kuchens sichern, das Samsung hätte gehören können. Dafür muss sich aber zeigen, dass deren Hardware im Alltag besteht.

Doch Samsungs Fauxpas hat auch Auswirkungen auf Huaweis Falt-Phone. Seine Gesamtstückzahl soll mit 300.000 verhältnismäßig gering ausfallen, bemessen an den üblichen Absatzzahlen ihrer oder gar Samsungs Smartphones. Doch möglicherweise wird sich diese Vorsicht als berechtigt herausstellen.

AndroidPIT huawei mate x inside2
Der Bildschirm des zugefalteten Mate X ist außen vorne und hinten. / © AndroidPIT

Der Preis des Mate X wird ein weiterer Schlüssel zum Erfolg oder Misserfolg der neuen Smartphone-Kategorie sein. Denn dieser soll bei 2.229 Euro liegen. Wie viele Kunden dies für die erste Generation der Foldable-Smartphones ausgeben wollen, weiß noch keiner. Immerhin soll das Huawei Mate X zusätzlich mit 5G kompatibel sein. Doch auch der neue Netzwerk-Standard ist 2019 noch in den meisten Ländern Zukunftsmusik.

Freut Ihr Euch auf Foldables wie das Huawei Mate X? Und glaubt Ihr, Huawei wird Samsung im neuen Wettbewerb vom Start weg ausstechen können?

Quelle: Gizchina

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

26 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich hoffe dass das mate-x keine Probleme hat. Nicht weil ich Huawei besonders mögen würde sondern weil ich die Foldable Phones eine gute Entwicklung finde und die Sparte aber wieder bessere News braucht. Samsung hat sich echt keinen Gefallen getan. Noch heute frage ich mich wie man mit so einem Gerät überhaupt an den Start gehen wollte.


  • Falls ich mich dafür interessieren würde, würde ich mir auf jeden Fall die Garantiebedingungen ganz ganz genau durchlesen.

    Über 2000 € und dann ist es vielleicht genauso schrottig wie Samsung?

    Falls das Mate X in Ordnung ist, dann hat Huawei aber einen Volltreffer gelandet!


  • Also mich interessiert ja schon brennend, wie Huawei das mit dem Display macht. Im zusammen geklappten Zustand ist das Display vorne und hinten. Wie wirkt dich das auf Kratzer aus, uvm. Da gibt es noch viele Fragen die beantwortet werden müssen. Ansonsten geiles Teil !! 😎😉😉😉


  • Hm, freue ich mich? Nö, aber ich bin gespannt wie sich das weiter gestalten wird. Flop oder Top? Huaweis Modell ist immerhin optisch ansehnlich im Gegensatz zu den anderen Modellen, die ich schon gesehen habe. Bei dem Preis kommt das für "Normalverdiener" ja ehr nicht in Frage, darum auch die niederen Mengen, wird wohl hauptsächlich in Asien über den Ladentisch gehen. Erste Produkttests auf Youtube werde ich mir sicher ansehen....


  • So tiefe Taschen, dass ich es mir kaufen könnte, habe ich leider nicht. Aber wenn es sich ergibt, würde ich es sehr gerne einmal ausprobieren.


  • Hihi..und schon Iphone Z ...das ist ja so wie 10.1 Zoll Tablet und als Pc nutzbar mit Tastatur..das würde ich kaufen mit Android...es sind so fast 3000 und fast geschenkt🙄


  • Ich frage mich wer dieses Gerät zu diesem übertriebenen Preis kauft...........


    • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Offenbar viele... Samsung musste die Vorbestellungen in den USA nach nur 4h stoppen, weil zu viele Leute das Ding vorbestellt haben. Und das Mate X ist ja (angesichts des Preisniveaus) nur unwesentlich teurer.

      Kann mir btw. aber auch gut vorstellen, dass eben jene Vorbesteller auch gleichzeitig jene sind, die sich ständig über die steigenden Preise wundern und aufregen... ^^


  • Ich werde mir sofort eins kaufen. Die Bauart des Huawei Falthandys gefällt mir deutlich besser als das Konzept von Samsung: dünner, größere Diagonale gefaltet, größere Diagonale auseinandergefaltet, weniger Displays, weniger Kameras, ...


    • Tim vor 3 Wochen Link zum Kommentar

      Und wo genau ist der Vorteil von "weniger Kameras"? ^^
      Das Fold hat halt einfach nur zwei Frontkamera-Systeme, während man das Mate X dafür umdrehen muss.

      Und ob ein Plastik-Display auf beiden Seiten jetzt so eine gute Idee ist, sei mal dahingestellt ^^
      Aber ja, das Konzept von Huawei finde auch zumindest optisch ansprechender. Meiner Meinung nach hätte Samsung das Fold quer und nicht horizontal Falten sollen. Wäre dann nicht so hoch, dafür aber etwas breiter für ein größeres bzw. vor allem breiteres Display auf der Außenseite.


      • Weniger Kameras bedeutet geringere Produktionskosten, geringeres Gewicht und geringerer Platzbedarf.

        Auch bei der aktuellen Faltung des Galaxy Fold hätte Samsung außen ein größeres Display verbauen können.


  • für 22,90€ 😂 würde ich mal nachdenken. ....


  • Weiss eh nicht wer sich so ein Riesen Teil kauft.

Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern