Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Huawei überarbeitet das P20 Lite für 2019
Hardware Huawei 2 Min Lesezeit 9 Kommentare

Huawei überarbeitet das P20 Lite für 2019

Huawei wird demnächst ein Mittelklasse-Smartphone namens P20 Lite 2019 auf den Markt bringen. Dank des aktualisierten Prozessors und vier Kameras stellt es ein wesentliches Upgrade gegenüber dem P20 Lite vom vergangenen Jahr darstellen dar. Jetzt sind Render-Bilder und Details aufgetaucht.

Laut Winfuture verfügt das Gerät über das gleiche 5,84-Zoll große LCD mit FHD+ Auflösung wie das Original, jedoch mit einem Loch für die Frontkamera anstelle einer Notch. Auf den Render-Bildern sind keine Antennenbänder zu sehen, was auf ein Gehäuse aus Kunststoff und nicht aus Metall hindeutet.

huawei p20 lite 2019 winfuture leak 2
Der P20 Lite 2019 in "Charming Red". / © WinFuture

Wie Ihr auf der Rückseite erkennen könnt, wird es vier Kameras geben. Die Hauptkamera hat eine Auflösung von 24 Megapixel und eine Blende von f/1,8. Es gibt jedoch keine Informationen über die anderen Sensoren. Einer davon könnte jedoch ein Time-of-Flight-Sensor sein. Die Selfie-Kamera könnte einen Sensor mit 25 Megapixel haben, wie das Huawei Nova 4, das auch eine Punch-Hole-Kamera hat und Ende letzten Jahres angekündigt wurde.

Das P20 Lite 2019 wird mit dem SoC Kirin 710 betrieben und kommt in zwei Speicherkonfigurationen: 4 GByte RAM und entweder 64 oder 128 GByte Speicher, der wahrscheinlich per microSD erweiterbar ist, auf den Markt. Frühen Spekulationen zufolge liegt der Preis zwischen 280 und 330 EUR. Es wird drei Farben geben: Midnight Black, Charming Red und Crush Blue.

Was haltet Ihr vom überarbeiteten P20 Lite 2019? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Quelle: WinFuture.de

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Hallo zusammen

    Also was hier manche über schwache Prozessoren schreiben kann ich so nicht nachvollziehen

    Hatte das Mate 20 Lite mit dem Kirin 710 oder hatte auch schon manches mit dem Snapdragon 660...

    Bei den normalen alltäglichen Situationen war da absolut nichts lahm oder Leistung reichte nicht...

    Kommt halt drauf an was man A mit dem Smartphone machen will und B auch wie man es persönlich nutzt, ich meine nutz man es zum spielen oder aufwendiger Foto Nachbereitung? Oder sind 100 verschiedene Apps installiert...

    Oft wird Langsamkeit immer gleich den Herstellern oder den Prozessoren unterstellt, ohne an die Apps zu denken die man benutzt.
    Ich denke da kommt auch einiges her was, mit ruckeln oder Leistungsproblemen zu tun hat.
    Denke das viele Apps eventuell eben nicht so gut programmiert sind, dann eben auch kommt es auf den Empfang oder die Internet Qualität an.

    Das alles zusammen kann, den Eindruck denke ich erwecken das ein Smartphone langsam scheint.
    Nur auch muss ja keiner diese lahmen Smartphones kaufen, und kann weiter Benchmarks hinterher hecheln. Oder dem subjektiven Gefühl eine App geht 0,0002 Sekunden schneller auf.
    Klar ein flüssiges System ist fein, aber nur weil es eventuell mal zu einem stottern kommt, der wie ich finde viele Gründe haben kann. So mittlere Smartphones generell zu verteufeln finde ich übertrieben.

    Gruss


  • Ganz Ehrlich. Mir ist es egal. Huawei sollte mal schauen das die Handys mit Updates versorgt werden und nicht immer nur Produzieren und Aufjubeln.


  • Ganz ehrlich, die Kirin Socs 659, 710.....😄😄😄 schon witzig das Huawei/Honor jährlich nur 2 Kirin Modelle baut. Der eine schrott, der andere grade schnell genug. Und nicht nur das, dazu gibts noch gefühlte 36 Smartphones im Angebot. Letztes Jahr mit Kirin 659/970.....dieses Jahr mit 710/980......ob die nächste Runde mit Kirin 745 dann mal ruckelfrei läuft? Ohjeee.....achja und diese plötzlich Plastik Nummer......hallo? Und am Ende noch ne UVP von vermutlich 389 Euro verlangen....

    cosmo


    • Endlich einer der meine Meinung zum 710´er Kirin teilt. Das Teil ist einfach nur grausam.
      Und zum Thema "Plaste".... genau das ist doch die Strategie der Hersteller (nicht nur Huawei/Honor). Nach dem der Absatz der Flagship Smartphone´s immer mehr stagniert (immer weniger können 1000,- oder mehr Euro dafür ausgeben), wird der meiste Gewinn mit sogenannten Mittelklasse Smartphone´s gemacht. Das haben auch die Marktstrategen sehrwohl erkannt. Also wird dort immer mehr auf Plaste, schwache Hardware und z.T. nicht funktionierende Fingerabdruckscanner gesetzt. Somit kann man zum einen den Gewinn maximieren und zum anderen doch einige dazu nötigen deutlich tiefer in die Geldbörse zu greifen.
      Ich bin der Meinung das es auf dem deutschen Markt keine wirkliche Mittelklasse, gerad in Sachen Hardware, gibt.
      Während die SoC´s im Flagship Bereich immer leistungsfähiger werden, werden in der Preiskasse bis 350,-/400,- € immer noch zum Teil über zwei Jahre alte SoC´s, welche schon damals bestensfalls "ausreichend" waren verbaut. Namentlich die ganzen SD 62x und SD 63x, Kirin 659/710, MTK P20 - P60 und diverse Exynos SoC´s.


  • Generell der Begriff "Lite" ist totaler Blödsinn.


  • So ein Schwachsinn, ehrlich. Das Ding hat NICHTS mit dem P20 Lite gemein.


    • Es ist einfach genau das gleiche wie beim P8 Lite 2017. Eigentlich war es ein Honor 8 Lite, aber da das P8 Lite sich besser verkauft hat haben die es einfach anders genannt. P20 Lite 2019 = "Honor 20 Lite".


  • Das original hatte aber 5.84".
    Vermute ihr habt euch vertippt 😊

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern