Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Huawei sucht die Harmonie, Instagram bekämpft die Influencer

Huawei sucht die Harmonie, Instagram bekämpft die Influencer

In dieser Woche ist Huawei ein Schritt weiter in eine Zukunft ohne Google gelungen, während Influencer mit Instagram einen regelrechten Krieg austragen. Wir zeigen Euch unsere Gewinner und Verlierer der Woche.

Gewinner der Woche: Huawei

Auf der HDC 2019, der Huawei Developer Conference, hat der chinesische Riese sein neues, Google-freies Betriebssystem offiziell getauft. Harmony OS heißt die Plattform, die in Zukunft alle möglichen Gerätschaften antreiben soll. Die Unterstützung von Google braucht Huawei dafür nicht, Android-Apps sollen trotzdem laufen. Eine spannende Entwicklung, über die es bisher vor allem Gerüchte gab und nun auch handfeste Informationen.

Natürlich ist es noch ein enorm langer Weg, um Harmony OS zu einem funktionierenden, lebenden Betriebssystem zu machen - vor allem für Smartphones. Auf der Entwicklerkonferenz war kaum mehr zu sehen und zu hören als ein Screenshot und einige Eckdaten. Aber ein Anfang ist gemacht, und damit vielleicht auch ein Signal sowohl an die Partner und Kunden als auch an die Gegenseite, also die US-Regierung, gesendet: Es wird nicht leicht, aber wir lassen uns nicht klein kriegen und machen es zur Not auch ohne Euch. Dafür gebührt Huawei Respekt.

AndroidPIT huawei p30 lite hero
Harmony OS könnte irgendwann auch Smartphones antreiben. / © AndroidPIT

Verlierer der Woche: Influencer bei Instagram

Wenig Grund zu jubeln haben unterdessen die zahlreichen Influencer bei Instagram, denn die sehen ihr Geschäftsmodell bedroht. Der Hintergrund: Instagram testet derzeit eine Änderung, bei der keine Like-Zahlen bei Posts mehr angezeigt werden. Die sind jedoch bares Geld für Influencer, und wenn sie nicht angezeigt werden, werden sie auch weniger freimütig verteilt. Für Instagram ist diese Entscheidung durchaus nachvollziehbar, wie Euch mein Kollege Simone in seinem Kommentar erklärt. Für die Influencer jedoch wäre diese Änderung, so sie denn nach dem Test flächendeckend umgesetzt wird, ein echter Keulenschlag. Vielleicht ist die neue Strategie von Instagram für den einen oder anderen Influencer ja ein willkommener Anlass, darüber nachzudenken, ob es wirklich so ein schlaues Geschäftsmodell ist, auf eine einzige Plattform zu setzen, über die man selbst keinerlei Kontrolle besitzt ...

Empfohlene Artikel

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Leute auf Instagram sind nur wegen likes aus meiner Sicht keine Stars. Die sollen mal lernen richtig arbeiten zu gehen und nicht "Möchtegern" Modeln machen und zu denken die wären Stars. Habe kein Mitleid mit denen.


  • Auf jeden Fall ist Huawei kein zahnloser Tiger. Von ca. 1,4 Milliarden Einwohnern bleiben genügend 'Erwachsene' übrig, die sich für Harmony entscheiden müssen und/oder wollen.

    Und im Rest der Welt gibt es auch 'einige' User, welche der Datenkrake gerne den Rücken kehren würden.

    Huawei muss keine Crowdfounding-Kampagne starten - Kohle müsste genügend vorhanden sein.

    mfg
    .gerd

    TSHx14Aug19_Mi. gg. 07:36 h

    +++


  • Dann muss der eine oder andere der Influencer wohl mal richtig arbeiten gehen. Mein Mitleid wird sich in Grenzen halten.


    • Diesen Kommentar verstehe ich nicht und habe ich nie verstanden.

      Für mich klingt das sehr nach Neid und, in diesem Fall, fehlgeleiteter Genugtuung.

      Wer nicht versteht, wieso Influencer auf Social Media Netzwerken und YouTube Erfolg haben hat das Grundkonzept des Kapitalismus, welches ganz einfach auf "Angebot und Nachfrage" basiert nicht verstanden.

      Jemand, der auf Social Media viel Geld verdient hat, hat dies auf ehrliche Weise getan, Teilen der Gesellschaft also etwas gegeben was sie sehen oder hören wollte.
      Nur weil Du oder ich zu dumm oder faul waren so eine Lücke zu finden, bedeutet das noch lange nicht dass man es den Protagonisten dieser Szenerie nicht gönnen kann.

      Aber typisch Deutsch: Hauptsache niemandem etwas gönnen.


      • Nö, Maximilian, stimmt ja nicht. Wer auf Instagram Geld verdient, mag ja den Kapitalismus rudimentär verstanden haben, hat aber Null, aber auch wirklich Null Ahnung von Geschäftsstrategie, Betriebswirtschaft, ja eigentlich von nix 'ne Ahnung. Instagram ändert eine Bedingung und die Influencer kommen aus dem Heulen und Zähneknirschen nicht mehr raus? Peinlich. Mit solch einer Voraussicht würde kein Bäcker oder Klempner auch nur eine Woche überleben.
        Nein, Raiko hat schon recht. Entweder diese Influencer suchen sich jetzt einen richtigen Job, oder überdenken mal ihr Geschäftsmodell.
        Mein Mitleid hält sich bei diesem selbstverschuldeten Versagen auch in enge Grenzen. Und du kannst mir ruhig glauben, ich habe so gar keinen Grund für Neid.


      • "und Du kannst mir ruhig glauben, ich habe so gar keinen Grund für Neid".
        Alleine diese Aussage bestätigt meine Annahme, die ich zwar nicht über Dich anstellte jedoch ein grandioses Fallbeispiel darstellt.


  • Was, bitte, ist ein InflEUncer?


  • Typo in der Überschrift? :-)


  • Wird Zeit das Google Konkurrenz bekommt. Google emanzipiert sich von Trump und wandert aus von Amerika oder geht unter wie davor Symbian.


    • Genau. Google nagt schon seit vielen Jahren am Hungertuch. Ein falscher Schritt und es ist vorbei.

      Huawei hingegen startet mit Harmony OS gerade so richtig durch und wird vermutlich noch dieses Jahr Dienste anbieten, gegen die Maps, die Suchmaschine, Gmail, Docs, Android und andere Google-Produkte so richtig blass aussehen.

      Kurz, Google wird es wohl nicht schaffen. Aber eigentlich braucht die ja auch keiner.


      • was glaubt ihr wieso HarmonyOS eine ART hat? Und wieso Huawei weiterhin Android verwenden möchte? Schon die IDE für HarmonyOS hat keinen modernen Eindruck gemacht. Baustellen ohne Ende.


      • Dass sagt jemand der sowieso Apple User ist und Google ja eh Doof findet.


      • Es gibt Leute, die Ironie auch ohne so peinliche Hinweise wie «Vorsicht, Ironie!» verstehen. Und dann gibt es Leute wie dich.

        Ich bin fälschlicherweise davon ausgegangen, dass jeder die Ironie in meinem Text versteht, denn falscher kann er nicht sein. Aber eben …


  • Harmonie - find ich meist früh morgens mit Kaffee 😴☕.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
[Error]