Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 21 mal geteilt 53 Kommentare

Huawei P10: Unterschiedliche Speicherart sorgt für Missmut

Huawei gerät gerade mächtig unter Feuer, denn anscheinend liefert der chinesische Hersteller sein aktuelles Top-Smartphone, das P10 und P10 Plus, mit unterschiedlich schnellem RAM und ROM aus. Ob man nun ein P10 mit schnellem UFS 2.1 oder langsameren eMMC 5.1 erwischt, wird somit beim Kauf zur Lotterie.

Richtig gute Fotos mit dem Smartphone zu schießen, ist mir...

Wähle super wichtig oder total egal.

close
Du hast undefined gewählt!
Was würden deine Freunde wählen?
Teilen
VS
  • 1288
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    super wichtig
  • 347
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    total egal

Das Huawei P10 zählte mit dem LG G6 mit zu den Smartphone-Highlights des Mobile World Congress 2017, aber nun legt sich ein dunkler Schatten über das eigentlich gute Smartphone mit Leica Dual-Kamera. Anscheinend verbaut Huawei im P10 unterschiedliche RAM- und ROM-Speichertypen. Beim Arbeitsspeicher kann je nach Modell schneller LPDDR4 RAM oder aber der ältere und langsamere LPDDR3 RAM zum Einsatz kommen. Neben diesem Glücksspiel in Sachen RAM gibt es noch eine weitere, denn auch beim internen Speicher, dem ROM, kommen beim P10 unterschiedliche Speichertypen zum Einsatz. Wenn man Glück hat, dann ist UFS 2.1 oder UFS 2.0 verbaut worden. Wenn man Pech hat, dann leider kommt eMMC 5.1 zum Einsatz.

Da sich aktuell in unserer Redaktion drei Huawei P10 und ein P10 Plus befinden, haben wir selbstverständlich mit Hilfe von AndroBench den Speicher überprüft. Bei unseren P10-Version scheint es so, dass wir Glück hatten und sowohl der schnelle LPDDR4 RAM und UFS 2.1 zum Einsatz kommen, dafür sprechen die Benchmark-Werte, die wir als Screenshot eingefügt haben.

Huawei P10 Storage benchmark april
Die sequentiellen Leserate sind ausschlaggebend und hier sind Werte von über 700 MB/s ein Hinweis auf schnellen UFS 2.1 / © AndroidPIT

In einem Statement, das Android Authority von Huawei erhalten hat, wurde für das P10 und P10 Plus niemals erwähnt, welcher Speichertyp in den beiden neusten Top-Smartphones verbaut wird. Somit hat Huawei also nach eigener Sicher der Dinge niemals ein Versprechen gegenüber dem Kunden abgegeben und nicht geschummelt. Zusätzlich soll der Kunde im normalen Alltag den Unterschied in den Speichertypen nicht bemerken.

Opinion by Shu On Kwok
Unterschiedliche Speichertypen in einem Top-Smartphone verbauen ist kein guter Schachzug.
Stimmst du zu?
50
50
619 Teilnehmer

Wir haben noch mal eine Anfrage an Huawei geschickt mit der Bitte um zusätzliche Informationen. Darunter haben wir gefragt, ob es eine Möglichkeit gibt, über die Seriennummer oder IMEI zu erkennen, welche Speichertypen verbaut worden. Auch wollen wir wissen, ob der #Speichergate weltweit gilt oder ggf. nur in einem spezifischen Land. Sobald wir Seitens Huawei ein Statement erhalten haben, werden wir an dieser Stelle den Artikel aktualisieren. Bis dahin können wir gemeinsam in den Kommentaren über den Einsatz von unterschiedlichen Speichertypen in Smartphones diskutieren. 

21 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • NoName vor 3 Monaten

    Selbst wenn man keinen Unterschied merkt ist es sehr ärgerlich wenn man für 600€ teilweise schlechter ausgestattete Geräte bekommt als andere.

  • Leon R. vor 3 Monaten

    Kann ich nicht bestätigen. Gerade in den letzten 1-2 Jahren hat Huawei sowohl Qualitativ als auch Ausstatungsmäßig ziemlich aufgeholt.

  • Moritz
    • Mod
    • Blogger
    vor 3 Monaten

    Das ist schon eine Frechheit. Man bezahlt genauso viel Geld für die Variante mit dem besseren Speichertyp, doch leider wenn man Pech hat bekommt man die schlechte Variante!

  • Fritz F. vor 3 Monaten

    Was wollen Hersteller damit bezwecken? Das ist Kundenbeschei**erung...

53 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • ist das mit dem Honor 8 pro auch so...?
    wenn ja ...dann habe ich die langsame...280mb und 90 mb

    vielleicht kann mir das jemand beantworten

  • Mittlerweile wurde auch bei der Werbung für das Mate 9 der Hinweis auf schnellen UFS 2.1 Speicher entfernt.

  • Wenn man das nicht in Ordnung findet, dann kauft man das Gerät einfach nicht. Ganz einfach.
    Ist ja nicht das erste Mal, dass asiatische Hersteller ein abgespecktes Produkt (z. B. weniger Speicher, keine Dual-SIM-Möglichkeit) für Europa anbieten, dass obendrein sogar mehr kostet als im Heimatland - oder zumindest im asiatischen Raum.

  • Prinzipiell finde ich es auch nicht in Ordnung. Die Frage ist aber wirklich wieviel von dem Unterschied tatsächlich im Alltagsbetrieb spürbar ist.
    Bei meinem P10 plus ist es DDR4 und UFS 2.0., daher ist es bei mir vermutlich nicht spürbar. Pfeilschnell und ich möchte es auf keinen Fall wieder hergeben.

  • Hier hat doch so mancher nicht alle Latten am Zaun. Die meisten Nutzer wissen doch nur von den Portalen wie AP oder Giga, dass es überhaupt die unterschiedlichen Speicher gibt. Wenn der Hersteller nicht explizit im technischen Datenblatt einen bestimmten Speicher ausweist, liegt auch kein Betrug vor, wenn er verschiedene einbaut. Und das Gerät wird auch nicht durch den Speicher einfach mal 100€ billiger. Da bestimmen ganz andere Komponenten den Preis.

    • Hä ich bezahle 500€ für das Handy. Max Mustermann bezahlt auch, 500€ für das Handy.

      Mein Handy ist langsamer, Max Mustermanns Handy aber schneller.

      So jetzt sag mir mal wie ich das vor dem Kauf herausfinden soll. Oder sagen wir mal so. Ich habe mir das Handy gekauft und habe eine 50/50 Chance.

      Wer im Premium Sektor mitmischen will, sollte sowas nicht machen. Bei einem 200€ Handy könnte man sowas noch verschmerzen, aber nicht bei so einem hohen Preis.

  • Marcel. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Das ist alles ganz logisch warum das gerne in Deutschland 🇩🇪 gemacht wird. Kauf mal ein langsameres P10 und versuch dagegen vor zu gehen. Du wirst schlechte Karten haben vor einem Deutschen Gericht. In den USA 🇺🇸 sieht das ganz anders aus wie man am VW Skandal sehr sehr gut sehen kann.

  • Moins,
    sicherlich mag die Verwendung unterschiedlicher Speichertypen nicht ganz dem Empfinden mancher Poweruser entsprechen, dennoch wurde / wird m. E. nirgendwo im Vorfeld ausdrücklich von dem einen oder anderen Speichertyp geschrieben. Auch denke ich, dass es den meisten Usern nicht auffällt, welcher Speichertyp denn nun verbaut ist. Dann aber sofort von Huawei gleich Schrott etc. zu sprechen schadet der Ojektivität. Richtigerweise sollte der Hersteller allerdings hingehen und bei der Verwendung preiswerterer Komponenten im gleichen Gerät diese Chargen entsprechend markieren und auch einen Preisnachlass weitergeben.

  • Wow heftig was Huawei da bei einem 600 EUR Gerät abzieht und deren Ausrede mit:

    "Wir haben keine Versprechen gemacht welcher Speicher verbaut wird!" ist ne Frechheit gegenüber Kunden die hunderte Euros bezahlen! 😤😲

    Ich gehe stark davon aus das kein weiteres offizielles Statement Apit in diesem Fall erreichen wird...

    Huawei dafür gibt's die goldene Smartphone "Himbeere" 2017 👿😡

  • Habe gerade mal mit AIDA64 nachgeschaut was mein Honor 8 für n RAM Speicher hat. Hier werden 4 GB LPDDR 4 verbaut.

    Also wir sprechen von einem Smartphone das aktuell bei etwas über 300€ zu haben ist.

    Bei Smartphones der P10 Preisklasse darf so'n Scheiß wie billiger RAM Speicher doch nicht sein. Beschiss ist das!

  • Benny vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Hallo Leon R., du meintest sicherlich "das gleiche". Nicht böse sein.

  • Takeda vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    auch Huawei bescheißt, der eMMc ist ja billiger, so könne sie das P10 für den selben Preis mit billiger Hardware verkaufen. betrogen wird nur der Käufer, aber vielen wird es nicht auffallen.

  • Benny vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    N'abend. Das P10 hatte ich noch nicht in der Hand, das P9 aber und das lief sehr unruhig, es war nicht direkt langsam; jedoch hakelig und das fiel mir besonders beim öffnen fast aller Apps auf, so abrupt war die Reaktion und nicht angenehm. Wurde mir Mitte Januar im Shop für 400 angeboten und ich wurde zu 'ner Entscheidung gedrängt.
    Habe am nächsten Tag ein iPhone 6s, 32 GB, Baujahr erste Dekade September 16 für fünfhundertsiebzig neu bei nem Einzelhändler gekauft plus Lederhülle und Glasfolie von Hama komplett 620. Gerät läuft super, keine Probleme. Diesen Text schreibe ich grad auf nem Nexus 4.
    Also nach meinem Erlebnis mit dem P9 war Huawei völlig uninteressant.
    Viele Grüße

  • Karl K. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Da finde ich Samsung schlimmer die haben zwei verschiedene Kamerasensoren verbaut.....
    Mit der App Aida64 kann man wenigstens den Arbeitsspeichertyp anschauen. Ich hab dr4.

    • Was ist daran schlimmer, der eMMC 5.1 speicher ist 3mal langsamer als der UFS 2.1. Bei den Kamera Sensoren gibt es kaum unterschiede.

      • Karl K. vor 3 Monaten Link zum Kommentar

        Eine gelblicheres Foto als keinen Unterschied zu bezeichnen finde ich nicht schlecht. Schau dir mal die Fotovergleiche an. Was merkst beim Speicher? Die Lesegeschwindigkeit? Hast du so nen Datenfluss wie auf einem Pc? Ein normalen User wird es nicht auffallen. Sicher ist es nicht ok, aber leider machen soetwas mittlerweile alle Hersteller. Mich würde es gar nicht wundern wenn jetzt zb. In einem s7 zum Teil andere Komponenten verbaut sind als bei der Erscheinung. Wer testet dies jetzt einkaufen Jahr später?

  • Chris vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Huawei halt. Niemals so schlechte Handys bessesen.

  •   32
    Mogwai vor 3 Monaten Link zum Kommentar

    Gibt es nicht nur bei Huawei auch bei Apple gibt es das ,im 6s sind 2 verschiedene A9 CPUs verbaut ,einmal der von Samsung der Akku frisst und der von TSMC der sparsamer ist .

    www.iphone-ticker.de/iphone-6s-mit-a9-chip-von-samsung-und-tsmc-87635/

    Aber das wird dir auch keiner beim Kauf sagen ,die sind froh das sie es verkauft bekommen so .

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!