Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

4 Min Lesezeit 10 Kommentare

Huawei P10 Lite vs. P9 Lite vs. P8 Lite (2017)

In der Mittelklasse zwischen 250 und 350 Euro ist nicht nur auf dem Smartphone-Markt insgesamt eine Menge los, sondern auch speziell bei Huawei. Mit dem seit dieser Woche erhältlichen P10 Lite wird für viele Kunden die Verwirrung komplett.

Es könnte alles so einfach sein. Mit dem P8 Lite startete Huawei seine Serie von abgespeckten Varianten der Flaggschiff-Smartphones. Im Jahr darauf folgte das P9 Lite, nun das P10 Lite. Doch so leicht ist es am Ende nicht, denn Anfang des Jahres ergänzte Huawei die Reihe noch um das P8 Lite 2017, das in anderen Ländern mit unterschiedlichen Namen, teils gar als Honor-Smartphone verkauft wird. Der Start des P10 Lite bedeutet außerdem nicht das Ende der vorherigen Lite-Modelle, denn sowohl das P9 Lite als auch das P8 Lite 2017 bleiben weiterhin im aktiv vermarkteten Sortiment bei Huawei. 

huawei p10 lite launch 1
Das Huawei P10 Lite / © AndroidPIT

 

Mit dem P10 Lite versucht Huawei, neben dem Innenleben durch ein schickes Design zu überzeugen. Mit den schick reflektierenden Glasflächen wirkt das teuerste Lite-Modell - das P10 Lite kostet 349, das P8 Lite 2017 249 Euro, das P9 Lite kam für 299 Euro auf den Markt und kostet derzeit etwa 230 Euro - tatsächlich edler als die anderen beiden Leichtgewichte. Die Ausstattung ist außerdem gut für den Preis und liegt kaum hinter deutlich teureren Smartphones aus dem Vorjahr zurück.: 4 GB RAM, 32 GB Speicherplatz, zwar keine Dual-Kamera, aber die Technik und weite Teile der Kamerasoftware aus dem P9, dazu Details wie Fast Charge, damit hat das P10 Lite echte Vorteile gegenüber den anderen beiden Lite-Smartphone von Huawei.

Das Marketing gibt die Richtung vor

Mit dem P8 Lite 2017 ergibt sich Huawei den Wünschen des Marketing, denn das P8 war laut eigenen Angaben dermaßen erfolgreich, dass die Verkäufer einen Nachfolger mit dem Namen "P8" verlangt haben. So versucht Huawei, den Erfolg des 2015er Modells zu wiederholen. Der Preisunterschied von 100 Euro zum P10 Lite spiegelt sich hier sowohl beim Material und Design als auch in der Ausstattung wieder.

Mit den drei Lite-Modellen ist es aber noch nicht getan, denn schließlich bietet Huawei auch noch das Nova und das Nova Plus an, die ähnlich viel kosten. Dazu kommen noch die Smartphones der Tochtermarke Honor, die etwa mit dem Honor 8 und dem Honor 6X ebenfalls Dual-Kameras, Fingerabdrucksensoren und schicke Gehäuse, im Falle des Honor 8 zudem aus Glas wie beim P10 Lite. Klar, Honor ist nicht gleichzusetzen mit Huawei, aber im Endeffekt gehören beide zum gleichen Stall. Somit liegen gleich sieben Smartphones des chinesischen Herstellers in einem Preisbereich, und vor allem das Honor 8 und das P10 Lite gleichen sich beim Design, der Ausstattung und dem aktuellen Straßenpreis auffallend stark.

Lite-Trio mit unterschiedlichen Ansätzen

Im Gespräch mit Huawei-Mitarbeitern wird schnell klar, woran das liegt. Bei jedem Gerät liege der Fokus ein wenig anders, so Sprecher der Firma. Das P10 Lite konzentriert sich auf Design, gute Performance und die Kameras, bei den Honor-Smartphones auf unterschiedlich gute Dual-Kameras, beim P8 Lite 2017 auf einen günstigen Preis. Das P9 Lite liegt technisch nahe am P10 Lite und unter dem Strich zwischen den anderen beiden aktuellen Lite-Modellen, kostet derzeit im Handel aber sogar weniger als das L8 Lite 2017. Die Nova-Smartphones hatte Huawei zunächst eher für den südeuropäischen Markt eingeplant, sie dann aber doch nach Europa gebracht. Und Honor soll sich unter anderem durch unterschiedliche Vertriebskanäle - möglichst große Konzentration auf den Online-Vertrieb über den eigenen VMall-Store - und durch eine jüngere Zielgruppe von Huawei abgrenzen.

huawei p10 lite launch 2
Schickes Glas und viel Technik / © AndroidPIT

Huawei verspricht, den Kunden das Sortiment deutlich zu erklären. Das soll vor allem durch exzessive Schulungen bei den Händlern passieren, die den Interessenten dann näher bringen sollen, welches Huawei-Smartphone für sie das passende ist. So ganz glücklich scheinen aber auch die deutschen Vertreter des Herstellers mit der aktuellen Situation, die aus dem Hauptquartier gesteuert wird, nicht zu sein. Michael Seitz von Huawei vergleicht die Situation mit der Auto-Branche, wenn etwa VW den Passat ebenso anbietet wie den nahezu baugleichen, aber günstigeren Skoda Superb. Es seien eben unterschiedliche Marken und Produkte für unterschiedliche Zielgruppen, so Seitz weiter. Bleibt zu hoffen, dass die Mitglieder der jeweiligen Zielgruppe beim Smartphone-Shopping dann auch verstehen, welches Huawei- oder Honor-Smartphone denn nun für sie gedacht ist. 

Wie sieht das bei Euch aus? Blickt Ihr bei Huawei noch durch? Verratet es uns in den Kommentaren. 

Huawei P10 Lite vs. Huawei P9 lite: Technische Daten

  Huawei P10 Lite Huawei P9 lite
Abmessungen: 146,5 x 72 x 7,2 mm 146,8 x 72,6 x 7,5 mm
Gewicht: 146 g 147 g
Akkukapazität: 3000 mAh 3000 mAh
Display-Größe: 5,2 Zoll 5,2 Zoll
Display-Technologie: LCD LCD
Bildschirm: 1920 x 1080 Pixel (424 ppi) 1920 x 1080 Pixel (424 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel 8 Megapixel
Kamera hinten: 12 Megapixel 13 Megapixel
Blitz: LED Dual-LED
Android-Version: 7.0 - Nougat 6.0 - Marshmallow
Benutzeroberfläche: Emotion UI Emotion UI
RAM: 4 GB 3 GB
Interner Speicher: 32 GB 16 GB
Wechselspeicher: microSD microSD
Chipsatz: HiSilicon Kirin 658 HiSilicon Kirin 650
Anzahl Kerne: 8 8
Max. Taktung: 2,1 GHz 2 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 4.1 HSPA, LTE, Bluetooth 4.1

 

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Ich finde das Lineup grundsätzlich garnicht so unübersichtlich aber die Nova-Reihe hätte man sich ruhig sparen können.


  •   35
    Gelöschter Account 24.03.2017 Link zum Kommentar

    kein type c kein schnell laden und die restlichen specs auch zu schwach. Für 350€ gibts besseres zb honor8 oder das moto g5 plus oder einfach 80€ drauf und man hat gleich ein s7 oder oneplus 3t


    •   6
      Gelöschter Account 24.03.2017 Link zum Kommentar

      Das stimmt aber, wenn man sich z.B das P9 Lite anschaut wird man merken das der Preis sehr schnell gesunken ist um etwa 20-30€. Und z.b ein Honor 8 kann man nicht im Handel kaufen sondern nur online und viele wollen ein Smartphone erstmal in die Hand nehmen bevor sie es kaufen.


      • Hatte das Honor 8 gerade erst gestern im Media Markt in der Hand. Soviel zu "kann man nur online kaufen".


  • Durchblicken? Ja klar, ist doch kein Thema, man muss doch nur lesen: P8 lite (2017) P9 lite und P10 lite. Wobei das ursprünglich P8 lite (2015) ja inzwischen kaum noch zu haben ist. Das ist die einzige unglückliche Namensgebung. Nova lite wäre besser gewesen, so soll es irgendwo angeboten werden. Na gut, aber sonst, wo ist das Problem, achso, man kann es natürlich mit dem Artikel erschaffen. Ich finde es jedenfalls unproblematisch. Auch bei Samsung hat sich das ja inzwischen gelegt, es gibt die A-Serie und die S-Serie, die J-Serie und die Note-Serie und diese Outdoor-Reihe, das ist doch nciht verwirrend. Zudem hat man sich entschieden den Namen in der A-Serie immer zu lassen und das Release-Jahr stattdessen zu benennen, find eich besser als ständig ein neuen Namen zu bringen. Also aus meiner Sicht alles gut bei diesen beiden Herstellern.


  • C. F.
    • Blogger
    24.03.2017 Link zum Kommentar

    Wenn man den Datenvergleich vom P10 lite zum P9 lite sieht, könnte man meinen, es handle sich um fast indentische Geräte mit geringsten Unterschieden....confusing


    • Ich würde das P 10 lite als "P 9 lite plus" bezeichnen. Mehr als sind doch die paar Upgrades nicht zu vermitteln..

Empfohlene Artikel