Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
Test 14 mal geteilt 14 Kommentare

Huawei Nova im Test: Schönheit ist nicht alles

Huawei hat im Rahmen der IFA 2016 mit dem Nova und dem Nova Plus zwei neue Smartphones vorgestellt. Der Hersteller will an seinen Premium-Anspruch festhalten, aber gleichzeitig auch die Mittelklasse bedienen. Mit dem P9 hat Huawei schon ein beeindruckendes High-End Gerät auf den Markt gebracht und nun kommen zwei Mittelklasse-Smartphones dazu. Der kleinere der beiden Ableger ist 5 Zoll groß, hat einen kleineren Akku und ist ansonsten weitgehend identisch zum Plus-Modell. Wir schauen uns die Stärken und Schwächen im Test des Huawei Nova an.

Bewertung

Pro

  • Premium Design
  • Kompakte Abmessungen
  • Lange Akkulaufzeit

Contra

  • Zu hoher Preis für die Leistung
  • Schlechte Fotos bei schwachem Licht

Günstigstes Angebot: Huawei Nova

Bester Preis

Huawei Nova: Preis und Verfügbarkeit

Das Huawei Nova ist im September 2016 vorgestellt worden. Es startet bei 399 Euro (UVP) mit 32 GByte internem Speicher und 3 GByte Arbeitsspeicher und ist in den Farben Silber, Grau oder Gold erhältlich. Nach wenigen Monaten schon ist der Preis des Dual-SIM-Smartphones im Handel um 50 Euro gefallen. Als Alternative böte sich das ähnlich teure aber besser ausgestattete Honor 8 an.

Huawei Nova: Design und Verarbeitung

Das erste, das beim Design des Huawei Nova auffällt, ist seine Ähnlichkeit zum Nexus 6P. Im Gegensatz zum sehr großen Nexus 6P mit seinem 5,7 Zoll Bildschirm ist das Nova mit 5 Zoll aber recht handlich. Auch die geschwungene Rückseite trägt dazu bei, dass es sich regelrecht klein anfühlt. Der Bildschirm macht 76% der Gesamtfläche des Nova aus.

AndroidPIT huawei nova 0406
Die Glasschiene oben auf der Rückseite kennt man vom Nexus 6P. / © AndroidPIT

Der matte Metall-Unibody verleiht dem Huawei Nova ein unvergleichliches Premium-Design. Nachteil der Konstruktion aus einem Guss ist freilich, dass sich der Akku nicht entfernen lässt. Dafür ist der Corpus mit 141,2 x 69,1 x 7,1 mm recht kompakt; mit 146 Gramm ist das Nova Plus auch recht leicht. Das Samsung Galaxy S7 etwa wiegt 152 Gramm.

Auch ergonomisch ist das Nova gut gelungen. Lautstärkewippe und Power-Button am rechten Rand lassen sich mit dem Daumen gut erreichen. Das Ladekabel wird mittig unten am Typ-C-Anschluss eingesteckt. Die Mini-Klinke für Headsets und Kopfhörer befindet sich sinnvollerweise oben. Der Fingerabdrucksensor ist mittig auf der Rückseite plaziert, wo man das Huawei Nova mit dem Zeigefinger ohnehin abstützen würde. So entsperrt es sich beim Aufheben quasi von alleine.

AndroidPIT huawei nova 0397
Neben dem USB-Typ-C-Anschluss befindet sich der Grill für den Lautsprecher. / © AndroidPIT

Vorne setzt Huawei auf so genanntes 2.5D-Glas. Das heißt, seine Ränder gehen rund in den Rahmen über. Dies sorgt für glattere Haptik und kann Brüche vermeiden. Als Material setzt Huawei auf das solide Gorilla Glass 4. Im Test hat sich dies als gute Wahl erwiesen. Insgesamt ging das Huawei Nova ohne sichtbare Gebrauchsspuren aus dem mehrwöchtigen Test hervor.

AndroidPIT huawei nova 0380
Die Display-Ausnutzung des Huawei Nova ist okay. / © AndroidPIT

Zum Lieferumfang des Huawei Nova gehören ein 5-Volt/2-Ampere-Ladegerät und das passende Typ-A-auf-Typ-C-Ladekabel. Das Headset fehlt; dies erhaltet Ihr nur beim Plus-Modell.

AndroidPIT huawei nova 0404
Das runde Seitenprofil verleiht dem Huawei Nova eine schlanke Haptik. / © AndroidPIT

Der Dual-SIM-Schlitten ist so konstruiert, dass Ihr Euch wahlweise für eine zweite SIM-Karte oder eine MicroSD-Karte entscheiden müsst.

Huawei Nova: Display

Das Huawei Nova wird mit einem IPS-Display ausgestattet. Auf fünf Zoll habt Ihr 1.920 x 1.080 Pixel, also ziemlich scharfe 441 ppi. Huawei-typisch lässt sich die Helligkeit in großem Umfang anpassen. Die minimale Stufe erlaubt schonendes Lesen bei Nacht. Die maximale Helligkeit reicht auch bei starken Sonnenlicht aus.

AndroidPIT huawei nova 0386
Das Full-HD-Display ist scharf und hell. / © AndroidPIT

Während die Bildschirm-Ausnutzung recht gut ist, fällt der schwarze Rahmen um das Display etwas störend auf. Auch das weiße Modell hat den sichtbaren Passepartout. Es handelt sich hierbei aber eher um ein Design-Makel als um ein technisches Problem. Funktionell ist das Display tadellos.

Huawei Nova: Software

Per Auslieferung läuft auf dem Huawei Nova Android 6.0 Marshmallow mit der Oberfläche EMUI 4.1. Letztere ist mit Features angereichert, die teilweise sichtbar vom iPhone-Betriebssystem iOS inspiriert sind. Hinzu kommen teilweise hilfreiche Optimierungs-Funktionen sowie zahlreiche vorinstallierte Apps. Ein Update auf Android 7.0 und EMUI 5 wird das Software-Erlebnis voraussichtlich deutlich verändern.

EMUI 4.1 ist eine umfangreiche Veränderung zum ursprünglichen Android-System, wie man es von anderen Smartphones kennt. Der Sperrbildschirm enthält mehr Informationen und Funktionen. Der Startbildschirm ist anders sortiert und hat ab Werk keine App-Übersicht sondern nur Ordner. Die Schnelleinstellungen lassen sich anpassen. Die Kontakte-App kann Visitenkarten scannen und deren Informationen sofort in Euer Adressbuch speichern.

AndroidPIT huawei nova 0384
Android Marshmallow mit EMUI 4.1. / © AndroidPIT

Leider ist die Zahl der vorinstallierten Apps recht groß. Direkt nach dem ersten Einschalten sind von den eigentlich 32 GByte des internen Speichers nur 21,54 für Eure Apps und Fotos verfügbar. Der werkseitig belegte Speicher lässt sich nicht mehr ohne Weiteres freigeben. Andere Hersteller reservieren geringere Mengen an Speicher für Ihre Apps und Funktionen.

Huawei Nova: Performance

Das Huawei Nova bietet zwar mittelmäßige, aber konstante Leistung. Für Spiele eignet es sich eher aufgrund der hohen Akkulaufzeit als wegen der guten Grafikleistung. Der interne Speicher ist recht langsam, so dass es zum Teil lange Ladezeiten gibt.

Die Hardware des Huawei Nova besteht aus dem Octa-Core-Prozessor Qualcomm Snapdragon 625. Die Mittelklasse-CPUs takten mit maximal 2.0 GHz. 3 GByte LPDDR3-Speicher und 32 GByte eMMC sind von der Menge her genug, aber Tempo-mäßig nicht auf Augenhöhe mit dem überraschend guten Honor 8.

In Spielen wie Real Racing 3 spürt man dies. Während das Rennspiel ohne Absturz oder Ruckeln spielbar ist, wartet man mitunter frustrierend Lange, bis der Ladevorgang endlich beendet ist. Die Stabilität hingegen ist gut. Auch ausgedehnte Sessions in Shadow Fight 2 konnten das Huawei Nova nicht ins Schwitzen bringen, sodass temperaturbedingtes Drosseln ausblieb und die Leistung konstant blieb.

Falls Ihr Euch übrigens fragt, ob das Nova Plus gegenüber dem Nova schneller ist, lässt sich dies klar verneinen. Der Verdeutlichung wegen haben wir das gleich teure Honor 8 in die Tabelle mit aufgenommen: Man bekommt bei der Schwestermarke deutlich mehr Leistung fürs Geld.

  3D Mark Sling Shot ES 3.0 3D Mark Sling Shot ES 3.1 3D Mark Ice Storm Unlimited ES 2.0 Geekbench 3 - single core Geekbench 3 - multicore PC Mark Storage PC Mark Work Performance
Huawei Nova 842 459 13899 834 3027 4118 5736
Huawei Nova Plus 839 464 14038 845 3145 4256 5601
Honor 8 1229 948 19866 1709 5095 7202 6262

Huawei Nova: Audio

Die Telefonqualität des Huawei Nova ist gewöhnlich gut. Der interne Lautsprecher des Huawei Nova hingegen eignet sich allenfalls fürs Freisprechen; jedoch ist er schwach und verzerrt recht früh. Ein Headset fehlt leider; Huawei hätte mindestens ein notdürftiges mitliefern können. Immerhin wurde eine UKW-Radio-App vorinstalliert, mit der Ihr FM-Sender empfangen könnt - jedoch eben nur bei angeschlossenem Kopfhörer, da dessen Kabel dann als Wurfantenne genutzt wird.

Huawei Nova: Kamera

Die eigentlich gut durchdachte Kamera scheitert leider in den wichtigsten Lichtszenarien. Während sie bei Tageslicht ähnlich gut performt wie im teuren Schwestermodell Huawei P9, kann die Kamera des Huawei Nova im Innenraum oder bei Dämmerung geschweige denn am Abend nicht mehr mithalten und sorgt für schlechte Ergebnisse. Die Selfie-Kamera wiederum ist überdurchschnittlich.

Die Hauptkamera des Huawei Nova löst mit 12 Megapixeln auf. Die Pixel sind 1,25 µm groß; die Öffnung beträgt f/2.2. Die Frontkamera hat 8 Megapixel. Die Kameras lassen sich in den inzwischen üblichen Modi ansteuern: HDR, Nacht oder Panorama. Filter geben den Bildern einen Instagram-Look. Yummi perfektioniert Euren Foodporn-Schnappschuss.

AndroidPIT huawei nova 0431
Zahlreiche Filter bringen neue Farbe in Eure Bilder - schon in der Vorschau. / © AndroidPIT

Der Profi-Modus gibt Euch die Kontrolle über Weißabgleich und ISO. So könnt Ihr eventuell dem ansonsten unvermeidlichen Bildrauschen bei Dämmerung entgegenwirken. Dies setzt aber ein ruhiges Händchen voraus. Scharf werden Aufnahmen abends ohnehin nur selten. Der fehlende Laser-Fokus macht Fokussieren bei Dämmerung kompliziert; das Kontrast-basierte System scheitert dann oft und es gibt bei Dunkelheit zunehmend unscharfe Fotos.

Die Selfie-Kamera hingegen hat mich positiv überrascht. Ihr Kontrastumfang und die Farbwiedergabe sorgen für natürliche Selbstporträts und eignen sich hervorragend für Videochats. Besonders praktisch: Ihr könnt den Fingerabdrucksensor als Auslöser verwenden, was die Bedienung der Selfie-Cam deutlich erleichtert.

Seht Euch die Testfotos des Huawei Nova in voller Auflösung an:

Huawei Nova: Akku

Das Huawei Nova hat eine lange Akkulaufzeit. Als ich es am Freitag um 17 Uhr vom Stromnetz nahm, musste ich es erst am Samstagabend um 21:30 Uhr mit zehn Prozent Restladung wieder aufladen. Dazwischen lagen mehrere Stunden intensiver Tests, Spiele, Kurznachrichten, Facebook, Alltagsbetrieb im Mobilfunknetz. Nach 1:40 Stunden ist der Akku zu hundert Prozent wieder aufgeladen.

Der Akku fasst eigentlich durchschnittliche 3.020 mAh. Software-Optimierungen und die Auswahl effizienter Hardware sorgen jedoch für die überdurchschnittliche Ausdauer. Im Dauer-Test PC Mark Battery hält das Huawei Nova 8:30 Stunden durch. Hier lohnt jedoch die Anschaffung des minimal teureren Nova Plus; es kommt im selben Test auf bis zu 13 Stunden.

Huawei Nova: Technische Daten

    • Typ:
    • Smartphone
    • Modell:
    • Keine Angabe
    • Hersteller:
    • Huawei
    • Abmessungen:
    • 141,2 x 69,1 x 7,1 mm
    • Gewicht:
    • 146 g
    • Akkukapazität:
    • 3020 mAh
    • Display-Größe:
    • 5 Zoll
    • Display-Technologie:
    • LCD
    • Bildschirm:
    • 1920 x 1080 Pixel (441 ppi)
    • Kamera vorne:
    • 12 Megapixel
    • Kamera hinten:
    • 8 Megapixel
    • Blitz:
    • LED
    • Android-Version:
    • 6.0 - Marshmallow
    • Benutzeroberfläche:
    • Emotion UI
    • RAM:
    • 3 GB
    • Interner Speicher:
    • 32 GB
    • Wechselspeicher:
    • microSD
    • Chipsatz:
    • Qualcomm Snapdragon 625
    • Anzahl Kerne:
    • 6
    • Max. Taktung:
    • 2 GHz
    • Konnektivität:
    • HSPA, LTE, Bluetooth

Abschließendes Urteil

Beim Design und der Verarbeitung geht man mit dem Huawei Nova keine Kompromisse ein: Das Gerät mutet edel und hochwertig an und es ist fehlerfrei verarbeitet. Auch das Display und die Selfie-Kamera leisten gute Dienste - letztere aber nur bei Tageslicht. Die Akkulaufzeit ist vernünftig, jedoch nicht mit der überragenden Leistung des größern Plus-Modells zu vergleichen.

Sucht Ihr jedoch nach einer Alternative zum Huawei Nova, werdet Ihr schnell fündig. Das Galaxy S6 ist gleich groß, macht bessere Bilder bei Dämmerung, hat aber weniger Akkulaufzeit. Das Nexus 5X macht bessere Fotos, hält ähnlich lange durch, ist schneller und preiswerter, sieht aber bescheiden aus. Das Honor 8 ist schneller, macht besser Bilder, sieht gut aus, ist aber deutlich größer.

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Gorilla-Glas ist falsch!

    Bei ein paar anderen Tests des Geräts wird festgestellt, dass KEIN Gorilla-Glas verwendet wird und auf der Huawei-Seite wird zum Glas garnichts gesagt - ein sicherer Hinweis, dass normales Glas verbaut wird.

    Damit ist das Ding endgültig zu teuer!

  • Eine Frage an die Redaktion:

    Hattet ihr auch so viel Probleme, brauchbare Bilder mit dem Gerät aufzunehmen? Bei mir ist schon mit ruhiger Hand, oft alles verwackelt und unscharf gewesen.

  • Und dennoch, schön ist es. Und es fasst sich auch sehr schön an. Die specs ein wenig mehr Richtung Honor 8 und einen homebutton a la xiaomi und ich würde es sofort bestellen...
    oh guck mal, oneplus 3t...

  • Noch nerviger sind allerdings die, Möchtegern Deutschlehrer, die immer ihren sinnlosen Senf dazugeben, der nicht zu dem Titel gehört.

    • Thom vor 4 Wochen Link zum Kommentar

      Aber sowasvon !

    • 33

      Noch nerviger als "Möchtergern Deutschlehrer" sind allerdings die, die Sprachregeln als unverbindliche Hinweise zur fakultativen Verwendung betrachten.

  • Also "deutlich" größer... Naja. Ich habe das Honor 8 und dieses heute mit dem Nova im MM verglichen. Es ist größer ja, aber nicht deutlich... Wollte eigentlich das Nova aber seit dem Vergleich heute bin ich froh das Honor 8 genommen zu haben.

  • 33

    Kann den Artikel bitte noch mal jemand aus der Redaktion, der Deutsch Leistungskurs hatte, Korrektur lesen?

    - Selten soviele Deppenbindestriche in einem Artikel gesehen
    - Falsch verwendete Fremdworte
    - Nominativ statt Akkusativ Fehler
    - und diverse andere Grammatik- und Orthografiefehler

    Habt ihr den Artikel einfach nur durch Google Translate gejagt?

    • Der Schenkelklopfer ist: "Die Hardware des Huawei Nova besteht aus dem Octa-Core-Prozessor Qualcomm Snapdragon 625. "
      Der Rest ist wohl Software.

      Mir fehlt ein sinnvoller Vergleich mit dem Nova Plus. Würde sich ja wohl an dieser Stelle anbieten...

    • @karl mayer...... dann beleg du doch ein deutschkurs bei der VHS.... du klugscheisser....... Irren ist menschlich!!!.... oder bist du ein Übermensch......?????

    • Du bist hier auf einer Android-Technikseite und eben nicht im Deutschleistungskurs!

    • Keiner hat behauptet hier Germanistik studieren zu können .
      Einen guten Film definiere ich zumindest auch nicht ausschließlich über die Bildqualität.

  • Zum Glück ist "Schön" ja relativ...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!