Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

7 mal geteilt 19 Kommentare

Huawei Nova 2 im Test: Schickes Smartphone mit Durchblick

Die Nova-Serie hatte Huawei 2016 zur IFA ins Leben gerufen, nun kommt kurz vor der Messe 2017 der Nachfolger in den Handel - und hat mit dem ersten Nova nur noch wenig zu tun. Eine Dual-Kamera, ein komplett neues Design und als Highlight eine 20-Megapixel-Selfie-Cam sollen das Huawei Nova 2 an die Spitze der Mittelklasse führen. Wir haben es getestet.

Mein neues Lieblingsphone - welches hättest Du gern?

Wähle Sony Xperia XZ1 oder LG V30.

VS
  • 421
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Sony Xperia XZ1
  • 933
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    LG V30

Bewertung

Pro

  • Gute Kameras
  • Viel Speicher
  • Kompakte Größe

Contra

  • Rückseite verschmutzt schnell
  • Fingerabdrucksensor schwer zu ertasten
  • Performance nicht auf Highend-Niveau

Huawei Nova 2: Preis und Verfügbarkeit

Das Huawei Nova 2 ist ab sofort bei zahlreichen Händlern im Angebot. Das Smartphone wird in den Farben Graphite Black, Prestige Gold und Aurora Blue angeboten. Wer das Huawei Nova 2 kaufen möchte, muss dafür zum Start 399 Euro über die Ladentheke schieben. Bis zum 17. September bekommen die Nova-2-Käufer noch ein Huawei Band Pro 2 dazu, wenn sie sich auf der Aktionsseite registrieren.

Huawei Nova 2: Design und Verarbeitung

"Das sieht ja aus wie ein iPhone!" - Ich kann diesen Satz nicht mehr hören, zumal er meistens nicht mal im Ansatz stimmt. Beim Huawei Nova 2 muss man aber tatsächlich sagen: Ja, wirklich, es sieht dann doch ein bisschen mehr nach iPhone aus als viele andere Smartphones. Nicht, dass das prinzipiell schlecht wäre, denn das iPhone ist durchaus schick und auch gut verarbeitet. Es wirkt halt dann nur nicht ganz so originell.

Mit einer Bildschirmdiagonale von 5 Zoll zählt das Huawei Nova 2 zu den kompakten Smartphones, ist außerdem nur 6,9 Millimeter dünn und bringt 143 Gramm auf die Waage. Die Antennenstreifen hat Huawei nahezu unsichtbar oben und unten an der Rückseite versteckt. Ein bisschen auffälliger dürfte die Textur auf dem Powerbutton sein, den man kaum erfühlen kann. Bei der Dual-Kamera wiederum hat Huawei etwas lieblos gearbeitet, die beiden Objektive stehen deutlich hervor und sind recht scharfkantig. Auch der Rand des Fingerabdrucksensors könnte feiner gearbeitet sein. 

AndroidPIT HUAWEI Nova 2 5523
Die Rückseite des Huawei Nova 2 ist etwas empfindlich. / © AndroidPIT

Die Rückseite ist matt lackiert und sieht schick aus - erst einmal. Denn einerseits ist die Oberfläche wie beim Huawei P10 ziemlich anfällig für Fingerabdrücke, andererseits ist sie auch nicht allzu widerstandsfähig. Unser Testgerät des Nova 2 hat nach zwei Wochen bereits eine deutliche Macke erlitten, bei der das silberne Aluminium durchkommt. Eine Hülle ist daher ratsam, das Nova 2 ist auch dann noch angenehm flach und kompakt. Die breiten Ränder ober- und unterhalb des Bildschirms wirken ein bisschen altbacken und wollen nicht so recht zum Rest passen. Das Nova 2 wird in Schwarz, Gold und Blau angeboten.

Huawei Nova 2: Display

Das Huawei Nova besitzt ein 5 Zoll großes LTPS-Display mit Full-HD-Auflösung. Das reicht bei dieser Größe vollkommen aus und sorgt für einen Wert von 443 ppi auf dem Papier und eine sehr scharfe Darstellung im Alltag. Die Farbdarstellung gefällt mit einer gewissen Natürlichkeit. Die Blickwinkelstabilität ist gut, kommt aber nicht an bessere Panels aus der Luxusklasse heran. Von der Seite betrachtet wird das Display ein wenig dunkler. Schade: Statt den großzügigen Platz unterhalb des Displays für die Android-Buttons zu nutzen, setzt Huawei auf On-Screen-Bedienung, was bei dem kleinen Display weiteren Platz kostet.

AndroidPIT HUAWEI Nova 2 5544
Das Display des Nova 2 ist mit 5 Zoll recht kompakt. / © AndroidPIT

Huawei Nova 2: Besonderheiten

Zu den Besonderheiten des Huawei Nova 2 zählt der Fingerabdrucksensor - obwohl der in dieser Preisklasse ja eigentlich längst zum Standard gehört. Doch bei Huawei weiß man offensichtlich nicht so recht wohin mit dem Bauteil. Früher saß der Scanner stets an der Rückseite, mit dem P10 wanderte er dann nach vorn und sollte dort bei allen Smartphones mit Bildschirmen kleiner als 5,5 Zoll auch bleiben. Das war allerdings kurze Zeit später mit dem P10 Lite schon wieder Makulatur, und auch das Nova 2 will wieder von hinten betatscht werden. Seltsam, dass Huawei hier einfach keine konsequente Linie findet und verfolgt.

An sich funktioniert der Sensor beim Nova 2 gut, das ist man von Huawei mittlerweile auch gewohnt. Allerdings ist der Sensor hier nicht leicht ins Gehäuse eingelassen, sondern plan angebracht. Zusammen mit dem kaum fühlbaren Ring drumherum ist er deshalb nicht besonders gut mit dem Finger zu ertasten. Das kann Huawei besser.

AndroidPIT HUAWEI Nova 2 5530
Geladen wird standesgemäß mit Quick Charge und USB-C. / © AndroidPIT

Huawei Nova 2: Software

Huawei liefert das Nova 2 mit Android 7.0 Nougat aus, darüber liegt die eigene EMUI 5.1. Deren Optik lässt sich nicht nur mit vorgefertigten Themes, sondern auch sehr kleinteilig anpassen. In der Standardeinstellung wirkt EMUI auf dem Nova 2 etwas verspielt und nicht wirklich modern, doch dies liegt stets auch ein wenig im Auge des Betrachters. Löblich: Huawei installiert nur ganze drei Apps von Drittanbietern vor: Facebook, Instagram und Booking.com. Alle lassen sich deinstallieren. Zu den Eigenheiten von EMUI zählen die überall mit einem Wisch nach unten verfügbare Systemsuche und der Verzicht auf den App-Drawer - der sich mittlerweile aber einblenden lässt.

Huawei Nova 2: Performance

Im Huawei Nova 2 steckt ein Kirin 659 von Hisilicon. Der Octa-Core-Prozessor hat jeweils vier schnelle und langsame Cortex-A53-Kerne und kommt maximal auf 2,36 GHz. Die Speicherausstattung ist mit 4 GByte RAM und 64 GByte internem Speicher mehr als ausreichend in dieser Preisklasse. Apps starten im Test schnell, auch mit aufwendigen Websites und grafisch ansprechenden Spielen hat das Huawei Nova 2 kein Problem. Einzig wirklich fordernde 3D-Games bringen das Smartphone in Bedrängnis, dafür ist es einfach nicht gedacht. Im normalen Alltag wird kaum ein Nutzer Probleme bei der Leistung des Nova 2 haben.

Huawei Nova 2: Audio

Das Nova 2 besitzt an der Unterseite einen Mono-Lautsprecher, der qualitativ nur Durchschnitt bringt. Das gilt auch für das Headset mit den Plastik-Ohrhörern, das besser ist als gar kein Kopfhörer, aber auch nicht viel.

Huawei Nova 2: Kamera

AndroidPIT HUAWEI Nova 2 5560
Das Nova 2 hat eine Dual-Kamera auf der Rückseite. / © AndroidPIT

Die Frontkamera des Huawei Nova 2 hat zwei Optiken mit einem 12- und einem 8-Megapixel-Sensor. Die Blende liegt bei f/1.9. Beides sind Farbsensoren, einen Monochrom-Sensor wie bei den Leica-Kameras der P- und Mate-Serie gibt es nicht. Trotzdem macht das Nova 2 sehr ansehnliche Fotos, die zudem mit einem feinen Bokeh-Effekt überzogen werden können. Für Portrait-Aufnahmen gibt es einen eigenen Modus. Die Fotos haben lebhafte Farben und viele Details zu bieten. Bei Videos wird kein 4K unterstützt, dafür aber Zeitlupe und Zeitraffer.

IMG 20170830 170728
HDR-Testfoto mit dem Huawei Nova 2. / © AndroidPIT

Die Frontkamera hat einen 20-Megapixel-Sensor und soll entsprechend gute Selfies abliefern. Das tut sie im Test auch, und die Software zaubert sogar ein wenig Bokeh-Effekt ins Bild, allerdings nicht ganz so hübsch wie mit der Dual-Kamera hinten. Die Verschönerungs-Option mit einer Skala von 0 bis 10 ist eher eine Spielerei. Dennoch: Die Selfie-Cam des Huawei Nova 2 macht Spaß und liefert bessere Bilder ab als viele Kameras anderer Smartphones in dieser Preisklasse.

IMG 20170830 083008
Selfies werden mit 20 Megapixel aufgenommen. / © AndroidPIT

Weitere Bilder in voller Auflösung findet Ihr hier.

Huawei Nova 2: Akku

Der Akku des Huawei Nova 2 ist fest verbaut und hat eine Kapazität von 2.950 mAh. Das reicht im Test locker aus, um das Smartphone auch bei stärkerer Benutzung über den Tag zu bringen. Wer lange Zeit Videos bei voller Helligkeit schaut, muss sich nach gut sechs Stunden nach einer Steckdose umschauen. Das ist ein ordentlicher Wert. Das beiliegende Quick-Charge-Ladegerät von Huawei liefert 2 Ampere und schaufelt den Akku in rund anderthalb Stunden wieder voll. Kabellose Aufladung gibt es nicht.

Huawei Nova 2: Technische Daten

Abmessungen: 142,2 x 68,9 x 6,9 mm
Gewicht: 143 g
Akkukapazität: 2950 mAh
Display-Größe: 5 Zoll
Display-Technologie: LCD
Bildschirm: 1920 x 1080 Pixel (441 ppi)
Kamera vorne: 20 Megapixel
Kamera hinten: 12 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 7.0 - Nougat
Benutzeroberfläche: Huawei EMUI
RAM: 4 GB
Interner Speicher: 64 GB
Wechselspeicher: microSD
Anzahl Kerne: 8
Max. Taktung: 2,36 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, Bluetooth 4.2

Abschließendes Urteil

Das Huawei Nova 2 ist ein gelungenes Smartphone der Mittelklasse, das mit den Kameras aus der Masse herausstechen kann. Zwar ist die Leistung nicht auf dem Niveau eines Highend-Smartphones, doch das kann man für unter 400 Euro auch nicht zwingend erwarten. Für diesen Preis bekommen die Käufer ein ordentliches Gesamtpaket, das zudem angenehm kompakt und in einem gut verarbeiteten Gehäuse daher kommt.

7 mal geteilt

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Karsten vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Mit Wechselcover ähnlich Nokia damals noch schicker... Aber Hardware ist ähnlich anderen Herstellern also auch nix besonderes. 🙄 Und noch mit Android 7.0🤔👎???
    Warum nicht 7.1 ist gleich 8.0? Für knapp 400 teuros muss das drin sein....


  • 2A sagt heute nix mehr aus. 5V,9V,12V?Ist es huawei Quickcharge? Und 3 Frontkameras? Da hat sich einer verzählt oder wie. Sorry aber an dieser Stelle höre ich auf und lese lieber einen anderen Artikel. Ifa hin oder her aber was nützt es wenn der Leser hier am Ende des Artikels mehr Fragen im Kopf hat als vorher?


  • Die Frontkamera ist sehr gut und sicherlich für Selfie-Knippser klasse geeignet 📱

    Der Rest der Hardware hört sich aber eher nach nem Moto Z Play 2016 an und dieses gibt es schon für etwas über 200€ zu kaufen?!

    Daher finde ich den hohen Preis unpassend beim Nova 2 in 2017, preiswert scheint für Chinesen zum Fremdwort geworden zu sein 😂


  • fail!X vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Kleiner Fehler im Text: Es wird bei Front- und Rückseitenkamera von Frontkamera gesprochen. Ich vermute das die Dual-Kamera die rückseitige ist


  • 5 Zoll = kleineres Display - ich glaubs ja nicht...


  • Finde es auch sehr schade, dass Huawei beim kompakten Nova2 den Fingerprint nicht vorn verbaut hat, da man diesen dann zur Steuerung nutzen könnte und die On Screen Tasten ausblenden. Würde doch gerade bei den kleineren Displays Sinn machen.


  • Peter vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Wurde hier schon mehrfach erwähnt das die Performance kein Highend Niveau hat. Ist auch nur Mittelklasse. Die Frage ist jetzt in wie weit es stört. Ich bin großer Fan von flüssigem und sehr schnellen Arbeiten am Smartphone. Da kann eine nicht so flotte Performance durchaus störend sein.
    Frage : wird es wie beim ersten Nova auch ein Plus Modell geben? Das wäre dann bestimmt interessanter.


  • Dirk T. vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Welches High end? Selbst bei einem iPhone für 700-1000€ wird auch gemeckert. Also


    • Zu High End gehören Samsung S8/S8+, HTC U11, Google Pixel, iPhone, Huawei P10/P10 Plus, Mate 9, LG V30, Sony Experia Premium ... usw. Man kann sogar OP5 für 500€ nehmen.


  • Dirk T. vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Ich sagte ja schon egal was für ein Smartphone auf den Markt kommt,es gibt immer was zu meckern. Bleibt doch einfach bei euren jetzigen Smartphone s und alles ist gut.


  • Zu teuer für den preis kriegt man ein s7 (379) ein honor 9 oder sonstige china handys mit besseren prozessoren


  • lod2000 vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    5 Zoll gelten heute schon als recht kompakt 🤣wie die Zeiten sich doch ändern 😎


    • Jop , vor nicht allzu langer Zeit fingen bei 5" die Phablets an🤣
      Heute ist Sony der einzige Hersteller, der noch ein gutes kompaktes baut.
      Bin gespannt wie das XZ1 Compact wird.


      • Peter vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Ich erinnere mich noch an 2011, als Nokia das X7 vorgestellt hat. Da stand in einem Magazin : Endlich hat Nokia auch ein riesiges 4 Zoll Display.


  • Wieder hässliches Standard-Handy ohne Daseinsberechtigung.


  • C. F.
    • Blogger
    vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Ich habe den Artikel noch nicht mal fertig gelesen:

    "...sollen das Huawei Nova 2 an die Spitze der Mittelklasse führen."

    "Performance nicht auf Highend-Niveau"

    Hä? Warum ist die Performance ein negativer Punkt, wenn das Gerät nur in der Mittelklasse liegen soll?

    "Rückseite verschmutzt schnell"

    Die von euren heiß geliebten Samsungs und Pixel etwa nicht?

    "Unser Testgerät des Nova 2 hat nach zwei Wochen bereits eine deutliche Macke erlitten, bei der das silberne Aluminium durchkommt."

    Hmmm....Aluminium ist nun mal ein Weichmetall...


    • Da hast du vollkommen Recht. Die Performance muss kein High End Niveau haben, wenn es für die Mittelklasse konzipiert worden ist...also ist der Contra Punkt nicht nachvollziehbar (für mich)

      By the way...ich vermisse die 3 Sterne Bewertung

      By the way 2
      "Statt den großzügigen Platz unterhalb des Displays für die Android-Buttons zu nutzen, setzt Huawei auf On-Screen-Bedienung, was bei dem kleinen Display weiteren Platz kostet."
      --> Huawei/Honor haben alle Handys nur On-Screen Buttons


      • Ja schon , aber beim P10 wie auch beim Honor 9 kann man die bei Bedarf ausblenden und dafür den Fingerprintsensor als eine Art Bedienfeld nutzen. Im Internetbrowser ist das sehr vorteilhaft da dort jeder cm Displaydiagonale zählt.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu