Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 20 mal geteilt 21 Kommentare

Nexus 6P: Zubehör, Cases und Hüllen im Überblick

Wir haben für Euch das beste Zubehör für Euer zukünftiges Nexus 6P zusammengestellt. Alles, was Ihr braucht, seien es Taschen, Cases und andere nützliche Accessoires, findet Ihr hier!

Das Nexus 6P lässt nicht mehr allzu lange auf sich warten - Release ist Ende Oktober 2015, Kostenpunkt: Die 32-GB-Variante soll bei 649 Euro beginnen, mit 64 GB sind es 699 Euro und für 128 GB dürfen wir 799 Euro entlöhnen. Bei so einem hohen Preis sollte man den mobilen Begleiter für die Welt da draußen rüsten. Mit dem richtigen Zubehör ist das Huawei-Smartphone besser geschützt und das ist auch ein Muss, wenn man es lange Zeit unbeschadet nutzen möchte. Einige Accessoires bieten aber nicht nur Schutz, vielmehr ergänzen sie Funktionalität, bringen etwa einen Ständer an das Gerät an, oder dienen als Smartphone-Tasche und gleichzeitig als Portemonnaie. 

nexus 6p mumbi flipcase
Mit einem Flipcase schützt Ihr nicht nur das Gehäuse, sondern auch das Display vor Kratzern und Beschädigungen. / © mumbi

Wer es etwas edler mag, der kriegt von mumbi ein schwarzes Flipcase geboten, das zum Schutz im Inneren weich gefüttert ist und mithilfe einer Kunststoffschale am Smartphone angebracht wird. Die Kunstleder-Tasche umschließt dabei komplett die Rückseite und die Front des Smartphones. Die Vorderklappe des Flipcase verschließt man mit einem praktischen Magnetverschluss, das spart Zeit, wenn man es aus der Tasche holt und etwa einen Anruf annimmt. Das Problem dabei ist, dass sich keiner der Fingerabdrucksensor des Nexus 6P dann mehr nutzen lässt.

nexus 6p mumbi bookstyle
Praktisch: Das Bookstyle-Case von mumbi ist Smartphone-Schutzhülle und -Ständer zugleich. / © mumbi

Wer nach einer Hülle sucht, die mehr als nur mit Schutz bietet sollte sich einmal das Bookstyle-Case von mumbi anschauen. Wie beim Flipcase erhält das Smartphone eine weich gefütterte Kunstleder-Rüstung, die sich so aufklappen und hinstellen lässt, dass die Tasche als Ständer für das horizontal liegende Smartphone dient, etwa wenn Ihr YouTube-Videos schaut. Ein Magnetverschluss soll dafür sorgen, dass die Frontklappe sich nicht von alleine öffnet. Das sorgt für mehr Schutz vor Kratzern und Beschädigungen, wenn es in der Tasche liegt. Auch hier besteht das Problem, dass der Fingerabdrucksensor von der Hülle bedeckt wird, und den Scanner auf diese Weise unbrauchbar macht.

nexus 6p schutzfolie
Um das Display besser vor Kratzern zu schützen, helfen dünne Schutzfolien, die man einfach auf dem Display anbringt. / © mumbi

Soll das Display das Extra an Schutz erhalten, reicht eine Schutzhülle meist nicht aus, da das Smartphone-Display bei der Nutzung immer noch ungeschützt ist. Um einen guten Rundumschutz zu erhalten, braucht das man lediglich eine Schutzfolie, die nicht viel kostet und Kratzer noch länger vom Display fernhält. Und ist die Schutzfolie bis zur Display-Unkenntlichkeit verschrammt, kann man sie ganz leicht wieder entfernen und eine neue draufkleben.

nexus 6p google store cases
Zwei Schutzhüllen, die schon bald im Google Play Store verfügbar sein werden. / © Google

Im Google Store stehen ebenfalls einige Hüllen und ein Flipcover im Angebot, sind aber erst zu einem späteren Zeitpunkt verfügbar. Vier verschiedene Schutzcover werden offeriert: so gibt es ein aufklappbares Flipcover in Schwarz und Braun, und drei sehr unterschiedliche Hardcover, die sich je nach Aussehen und Griffigkeit, etwa dank Gummistruktur, unterscheiden.

nexus 6p google store cases plastic
Google bietet unterschiedliche Schalen-Designs an. Auch mit Schutzhülle lässt sich der Fingerabdrucksensor des Nexus 6P nutzen. / © Google

Wer die Kombination aus Portemonnaie und Smartphone-Schale sucht, der wird unter anderem bei 32nd fündig. Eine ähnliche, wenn nicht gleiche Schutzhülle, gibt es auch für das Nexus 5X. Im entsprechenden Zubehörartikel für das Nexus 5X habe ich Euch bereits die Schale gezeigt. Für das Nexus 6P gibt es nun auch eine Variante in Pink, mit der Ihr das Smartphone und etwa die Fahr-, Bank- oder Kreditkarte transportieren könnt. Die aus PU-Leder bestehende Schutzhülle bietet in puncto Design einen guten Farbkontrast zur schwarzen oder weißen Variante des Nexus 6P.

nexus 6p 32nd case
Das Flipcover von 32nd ist Smartphone-Tasche und Portemonnaie gleichzeitig. / © 32nd

Neben Polykarbonat und Kunstledertaschen liegen vor allem Echtleder-Accessoires schwer im Trend. Die Suncase-Tasche etwa verstaut das Smartphone in Rindleder, um es so vor Kratzern zu schützen, wenn es in der Hosentasche oder im Rucksack ruht. Steckt das Nexus 6P in der Tasche, kann es leicht mit einer Rückzugslasche rausgezogen werden.

nexus 6p suncase
Die Suncase-Echtleder-Hülle sieht schick aus und schützt das Smartphone vor externen Einflüssen. / © Suncase
20 mal geteilt

21 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Was wirklich mal super wäre, da ihr bei AndroidPIT wohl etwas bessere Kontakte zu Google habt als wir Normalos: Findet doch mal raus, ab wann das Vorbestellen des Nexus 6P in Deutschland möglich sein wird bzw. was dahingehend geplant ist und wann es dann schließlich verschickt wird.

    Wird das alles noch im Oktober passieren oder wird es November werden (oder im Extremfall sogar noch später)? Wird es sofort alle Farben und Speichergrößen zum vorbestellen geben (ich will mir Grafit und 64 GB holen)?

    Habe gestern schon mal mit einem Google-Store Mitarbeiter gechattet, der konnte mir aber keinerlei Info zu diesen Fragen geben.

    Finde es echt ätzend, dass Google dass nicht transparent kommunizieren kann. Die werden sich doch wohl ein paar Gedanken gemacht haben und das geplant haben. Kann mir kaum vorstellen, dass sie noch keinen Plan haben, wann Vorbestellen und Release passieren sollen und das dann einfach mal spontan machen, wenn gerade jemand Bock drauf hat oder so.

    Dafür ist Google dann doch ein etwas zu großes Unternehmen.

  • Klaus
    • Mod
    • Blogger
    07.10.2015 Link zum Kommentar

    Ich habe mich in Sachen "Hülle" irgendwie zu den fitBAG's bewegt und finde diese total Klasse. Würde mir auch für ein neues Nexus (sofern ein fitBAG erhältlich sein wird - was ich glaube) eins kaufen. :)

    • Die machen Maßfertigungen und werden auch dafür sicherlich welche machen. Ich bin da Stammkunde, da die Hüllen super sind und lange Zeit sehr gut halten.

  • Also Display Folie kommt auf jeden Fall drauf, finde die Ledertasche sehr schick.

    Mal sehen für was ich mich dann entscheide.. Klar ist es ohne Hülle wesentlich schöner aber bei so viel Geld wäre es doppelt ärgerlich wenn was passiert... 😕

    • Displayschutzfolie brauche nur Orang-Utans. Ist blanker Unsinn bei Gorilla-Glass 4. ;-)

      Wichtig ist eine Hülle die als Fallschutz dient. Sichert den Wiederverkaufswert.

  •   33

    Displayschutzfolie für ein Gorilla Glass 4? Was macht ihr mit euern Telefonen?
    Das was tatsächlich geeignet ist, das Glas zu zerkratzen, hält die Folie doch ohnehin nicht ab.

    Mein altes Desire war 4 Jahre in Gebrauch und es hat nur einen minimalen Kratzer vermutlich durch einen Sturz.

    • "Displayschutzfolie für ein Gorilla Glass 4? Was macht ihr mit euern Telefonen?"

      Uhh, muss man das jedes Jahr aufs Neue erklären? Egal wie hart Gorrila Glas 4 oder 5 oder 37 werden wird, Sand ist immer härter. Ein Sandkorn am Strand oder See auf dem Display, einmal drüber wischen, Kratzer. Gegen solche Dinge kann man sich nicht schützen, außer durch Folien. Diese ulkigen Videos, wo das Glas mit einem Messer oder Schlüssel zerkratzt wird, sind nur noch langweilig und kaum beeindruckend. Ein einfacher Blick in die Mohshärte-Skala reicht dafür.

      •   33

        Uhh, muss man das jedes Jahr aufs Neue erklären?
        Ein Smartphone ist kein Schäufelchen, mit dem man Sandburgen baut. Dafür gibt es spezielles Werkzeug bei ToysRUs.

        Aber das klärt natürlich meine Frage, was mit den Telefonen veranstaltet wird.

      • Schön wenn du es schaffst deine Tasche immer klinisch zu reinigen bevor du dein Smartphone reinsteckst.

      • Ganz zu schweigen es am Strand niemals, aber auch niemals auch nur ein einziges Mal aus der Tasche zu holen.

        Karl Mayers erster Kommentar war ja schon dumm, aber mit dem zweiten schießt er den Vogel ab.

      •   33

        Ja, das wirds sein. Offensichtlich bin ich zu "dumm" meine Displays zu zerkratzen.

      • Nein zu klinisch reinlich.

  • Warum ein schönes Gehäuse und Gorilla Glas wenn man es danach mit Schutzhüllen verunstaltet?

  • Kann ich bestätigen

  • Statt den Schutzfolien empfehle ich eher eine dieser gehärteten Glasschichten zu nutzen.
    Die Folien hab ich spätestens alle zwei Monate wieder austauschen müssen, weil sie zu schnell zerkratzen. Die Glasfolie hab ich jetzt seit 3 Monaten drauf und es ist nicht ein Kratzer zu erkennen. Ist zudem einfacher zu montieren.

    zB: http://www.amazon.de/ELTD-Displayschut-Tempered-Protector-Displayschutzfolie/dp/B0155UTKSM/ref=sr_1_10?ie=UTF8&qid=1444212620&sr=8-10&keywords=nexus+6p (um auch mal wie der Autor irgendein Random-Zubehör rausgesucht zu haben).

    • Tempered glass ist auch in Asien Trend, und jeder haut sich diese dicken Glasscheiben auf die Displays seiner Geräte. Ich hab mein Note 3 damit geschützt.

      • So dick sind die nun auch wieder nicht. Und man hat wenigstens noch das "Finger gleitet über Glas"-Gefühl. Die Folien, die ich bisher ausprobiert hatte, haben so unangenehm ausgebremst.

      • Geschmacksache, mich stört das etwas dickere Panzerglas nicht, aber einige meiner Freunde schon!^^

      • Das kommt bestimmt auch aufs Smartphone auf sich an. Wenn dieses ohnehin schon an de Seiten abgestufte Displayränder hat (iPhone, Mate S), dann sieht eine weitere Stufe bestimmt seltsam aus.

      • Klaus
        • Mod
        • Blogger
        07.10.2015 Link zum Kommentar

        Also wenn bei mir eine Folie rauf kommt, dann auch nur eine Glasfolie. Sofern ich mir das N6P wirklich kaufen sollte, hoffe ich dann aber auch, dass die Glasfolien etwas größer als das Display sind, nicht wie beim aktuellen N6 (2014er)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!