Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Huawei Mate S im Test: Das edel verpackte Honor 7 zum Luxuspreis
Huawei Mate S Hardware IFA 13 Min Lesezeit 186 Kommentare

Huawei Mate S im Test: Das edel verpackte Honor 7 zum Luxuspreis

Update: Nun mit Schnellaustausch bei Garantiefällen

Huawei hat auf der IFA 2015 sein Mate S vorgestellt. Lange wussten wir nicht, was sich dahinter verbirgt, nun ist es klar: eine echte Design-Offensive und das neue Gesicht eines chinesischen Herstellers, der es mit Samsung, Apple und dem Rest aufnehmen will. Ob es das auch kann, soll unser Mate-S-Test beantworten. Neu: Der Hersteller bietet Kunden innerhalb der Garantiezeit nun einen Premium Swap Service an, mehr dazu im Abschnitt Preis und Verfügbarkeit.

Bewertung

Pro

  • Sehr hochwertige Verarbeitung
  • Gute Leistung
  • Gute Kamera
  • Exzellenter Fingerabdrucksensor

Contra

  • Relativ hoher Preis
  • Geringe Akkukapazität
  • Vermutlich späte Software-Updates

Huawei Mate S: Preis und Verfügbarkeit

Das Huawei Mate S mit 32 GB und ohne Force Touch kann zu einem Preis von 649 Euro im Huawei VMALL-Onlineshop bestellt werden. Dabei habt Ihr die die Wahl zwischen den Farbvarianten Mystic Champagne und Titanium Grey. Andere Händler bieten das Mate S mittlerweile schon für deutlich weniger an.

Fraglich ist, ob es die Version mit 64 GB überhaupt nach Europa schaffen wird, denn in der Vergangenheit hat Huawei immer nur eine Speichervariante seiner Smartphones nach Europa gebracht. Anders als erwartet hat es die Force-Touch-Variante mit satten 128 GB des Mate S nicht mehr bis zum Ende 2015 nach Deutschland geschafft. Der Preis für diese Variante wird mindestens 799 Euro betragen, wenn nicht sogar dadrüber liegen. Vermutlich wird sie nun im Laufe des ersten Quartals 2016 ausgeliefert. 

Für Kunden praktisch: Ab dem 13. Januar 2016 bietet Huaweis Kundendienst während der Garantiezeit einen kostenlosen Schnellaustausch für das Mate S an. Bei einem Garantieschaden sollen Kunden das neue Gerät mittels Premium Swap Service binnen ein bis zwei Tagen erhalten. Möglich ist die Lieferung Werktags vor oder nach 12:00 Uhr sowie Samstags vor 12:00 Uhr. Das defekte Gerät nimmt der Paketdienst dann gleich mit.

Huawei Mate S: Design und Verarbeitung

Edel geht die Welt zugrunde! Man muss es ganz klar sagen: Das Mate S gehört zum Edelsten, was ich je gesehen oder gefühlt habe. Wie man es dreht oder hält, schreit das Mate S Premium. An allen Ecken und Kanten glänzt es. Überall lächeln den Nutzer geschliffene Aluminiumkanten an, sei es am Rahmen, rund um die Kamera oder um den Fingerabdrucksensor herum.

Solltet Ihr Begeisterung heraushören, ist das kein Zufall, das Mate S hat mich in Sachen Design seit dem ersten Blick begeistert. Es liegt trotz des Metalls gut in der Hand, die geschliffenen Kanten stören nicht, die Buttons sind gut zu erreichen und der rückseitig angebrachte Fingerabdrucksensor ist sinnvoll platziert.

androidpit Huawei Mate S 6
Immer noch sehr sinnvoll: der Fingerabdrucksensor auf der Gehäuserückseite. / © ANROIDPIT

Vom Design her ist das Mate S eine Mischung aus Huaweis Phablet-Reihe, konkret dem Mate 7, und der Design-Reihe, genauer gesagt, dem Huawei P8 (zum Test). Es vereint die ästhetischen Vorzüge beider Modelle in sich, wirkt dabei jedoch noch hochwertiger und ästhetisch ansprechender. Und die Verarbeitung lässt sich nur als tadellos beschreiben.

Die Rückseite des Mate S ist minimal gebogen, was man erkennt, wenn man sich die Ober- und Unterseite des Gerätes ansieht. Die beiden Lautsprecher am Geräteboden werden ob ihrer Platzierung nicht jeden glücklich machen, doch die Bohrungen im unteren Gehäuse gehören mittlerweile fast schon zum guten Ton (siehe Galaxy S6, iPhone 6 und Co.).

androidpit Huawei Mate S 15
Das leicht geschwungene Unibody-Gehäuse schmiegt sich gut in die Hand.  / © ANROIDPIT

Die Mate-S-Kamera steht leicht hervor - auch das wird nicht allen gefallen. Dabei fällt sie aber nicht so stark auf wie die Kamera des Galaxy S6 und stört nicht, wenn man das Gerät auf dem Rücken ablegt. Übrigens: Trotz der leichten Kurve liegt das Mate S ziemlich stabil auf seinem vertikalen Schwerpunkt und kann auch auf dem Tisch liegend ohne Probleme bedient werden.

androidpit Huawei Mate S 8
Der doppelte Diamantkantenschliff verleiht dem Huawei Mate S einen edlen Look. / © ANROIDPIT

Also, wer edel sucht, kommt nicht umhin, das Huawei Mate S wenigstens in Erwägung zu ziehen, denn aktuell gibt es kein Smartphone auf dem Markt, das den Edel-Chinesen in den Schatten stellen könnte.

Huawei Mate S: Display

Das Mate-S-Display kommt in Full-HD daher, was bei 5,5 Zoll Diagonale auf ausreichende aber im Kontext ihrer Zeit moderate 401 ppi hinausläuft. Wer meint, mehr zu brauchen, dem sei gesagt, dass der helle und blickwinkelstabile Bildschirm des Mate S keinerlei Pixel vernehmen lässt und buchstäblich brilliert. Selbst bei sehr naher Betrachtung bleiben Pixel unsichtbar. 

Was aber entscheidender ist, ist der eigentliche Darstellungscharakter. Entscheidet selber per Schieberegler, ob Euch die Farbtemperatur zu warm oder zu kalt ist (ich empfehle jedoch den Standardwert).

androidpit Huawei Mate S 2
Das Huawei Mate S kommt Netzteil, Kopfhörer und einem Schutzhülle in den Handel.  / © ANROIDPIT

Die Displaykanten sind zum Rand hin leicht abgerundet, was seit dem iPhone 6 als 2.5D-Glas bezeichnet wird. Nur ein kleines Detail, doch es wirkt, wenn auch nur rein ästhetisch.

5,5 Zoll mögen heute Standard sein, doch für kleine Hände stellen sie ein Problem dar, zumindest, wenn man das Gerät mit einer Hand bedient. Ich bin einer dieser Nutzer, die auf Einhandbedienung bestehen, weshalb ich auf dieses Kriterium achte. In meinem ersten Mate-S-Test fiel mir sofort positiv auf, dass 5,5 Zoll in diesem Modell nicht unangenehm groß wirken. Tatsächlich hätte ich mir auch vorstellen können, dass es sich “nur” um 5,2 Zoll handelt.

androidpit Huawei Mate S 20
Leider hat Huawei aus unerfindlichen Gründen die Dual-SIM-Funktionalität beim Mate S gestrichen. Eine microSD-Karte nimmt es aber trotzdem auf. / © ANDROIDPIT

Huawei Mate S: Besonderheiten

Ein Feature, das meinem Testgerät zwar fehlt, das wir jedoch auf der IFA bestaunen konnten, ist Force Touch, also ein drucksensibles Display. Alle Welt dachte, dass Apple dieses clevere Bedienungselement in seinem iPhone 6s der Smartphone-Welt vorstellen würde, doch Huawei kam ihm zuvor.

Force Touch bedeutet, dass Ihr beispielsweise alleine über einen stärkeren Druck des Fingers in Bilder hineinzoomen könnt oder dass Ihr die Bildschirmtasten verschwinden lassen könnt und stattdessen einfach dort, wo die Buttons normalerweise wären, kurz stärker drückt. Andere Features wie die “Magic Corners” erlauben den Schnellstart von Apps über ein stärkeres Drücken auf die Displayecken.

Hawei Mate S hero 4
Das Zoomen via Force Touch ist eines der brandneuen und wirklich innovativen Features des Huawei Mate S. / © ANDROIDPIT

Ein weiteres Feature, das man heutzutage womöglich nicht mehr als “besonders” bezeichnen kann, das aber besonders gut funktioniert, ist der Fingerabdrucksensor. Die Einrichtung gelang beim ersten Anlauf innerhalb von Sekunden und der Entsperrvorgang geht derart schnell und unproblematisch vonstatten, dass ich es ernsthaft nicht geschafft habe, dass der Sensor meinen Finger nicht erkannte, egal wie sauber oder unsauber ich den Finger auflegte. Aktuell ist mir kein Smartphone bekannt, dessen Fingerabdrucksensor schneller arbeitet.

Aus meiner Sicht ist die Platzierung am Rücken ideal, auch wenn Sonys Lösung an der Geräteseite ebenfalls viel Sinn ergibt. Doch der Finger wandert automatisch in die Gegend, in der der Sensor angebracht ist, und so braucht es mehr oder weniger null Übung, um sich an seine Nutzung zu gewöhnen.

Und das lohnt sich, denn der Fingerabdrucksensor ist vielseitig einsetzbar, sei es zum Entsperren, zum Bezahlen, zum Entgegennehmen von Anrufen, zum Auslösen der Kamera, zum Öffnen der Benachrichtigungsleiste und - ganz besonders - zum Navigieren, etwa zum Wischen durch Bildergalerien.

androidpit Huawei Mate S 9
Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite des Mate S reagierte in unserem Test schnell und präzise. / © ANROIDPIT

Huawei Mate S: Software

Auf dem Mate S läuft Android 5.1.1 Lollipop samt Herstelleraufsatz EMUI 3.1. Das entspricht genau der Software des Honor 7, der Zweitmarke von Huawei. Einzige Unterscheidung zwischen der Honor- und Huawei-Version sind die vorinstallierten Apps und die Themes. Beim Huawei Mate S sind die Themes der Farbe des Huawei Mate S angepasst. In unserem Fall erstrahlte die ganze Software mit güldenen Akzenten und Icons, passend zum äußeren Erscheinungsbild des champagnerfarbenen Mate S. 

Alle Besonderheiten von Huaweis EMUI-Herstelleraufsatz könnt Ihr Euch im Test des Huawei P8 noch einmal zu Gemüte führen, sodass ich sie Euch hier erspare. Einen Tipp will ich Euch aber nicht vorenthalten: Wenn Ihr einen alternativen Launcher installieren wollt, wie zum Beispiel den Google Now Launcher, dann reicht leider nicht das reine Downloaden und Installieren des Launchers, sondern Ihr müsst in Einstellungen > Apps verwalten auf App-Standardeinstellungen klicken und dann dort in Übersicht reingehen. Erst hier kann man einen alternativen Launcher aktivieren. Das ist nicht weiter tragisch, aber durchaus ein wenig komplizierter als auf anderen Geräten.

Huawei Mate S EMUI 1
Huaweis Emotion UI ist stark an Apples iOS angelehnt und muss ohne App Drawer auskommen.  / © ANDROIDPIT

EMUI hat leider ein kleines Problem und das liegt im Update-Zyklus. Huaweis EMUI zählt wohl zu den am stärksten angepassten Herstelleraufsätzen und in der Vergangenheit liefen die Smartphones des chinesischen Herstellers in Sachen Android-Version mehrere Monate hinter Google her. In einem Gespräch mit Huawei während der IFA 2015 in Berlin hat der Hersteller aber Besserung gelobt. Wir hoffen stark, dass Huawei somit Android 6.0 Marshmallow zügig nach Release auf den eigenen Smartphones ausrollt.

Huawei Mate S EMUI 2
Knuckle Sense ist keine eigene Entwicklung von Huawei, sondern eine zugekaufte Technologie. / © ANDROIDPIT

Huawei Mate S: Performance

Das Mate S ist mit der nahezu identischen Hardware ausgestattet wie das günstigere Honor 7. Im Inneren sorgt ein HiSilicon Kirin 935 für mehr als ausreichend Leistung in nahezu allen Umständen. Vier der acht Kerne des hauseigenen Prozessors takten mit maximal 2,2 GHz während die restlichen vier mit maximal 1,5 GHz getaktet werden.

Huawei Mate S Benchmark
Der HiSilicon Kirin 935 ist gut, aber er kommt nicht an die Leistung eines Snapdragon 810 oder Exynos 7420 heran. / © ANDROIDPIT

Der interne Speicher von 32 GB kann beim Huawei Mate S per microSD-Karten um bis zu 128 GB erweitert werden. Leider hat Huawei beim Mate S die Dual-SIM-Fähigkeit weggelassen, so dass man nicht wie beim Honor 7 einen Kombi-Slot für microSD und Nano-SIM hat. Schade, denn dieses Feature hätte weder mehr Platz benötigt, noch den Preis des gesamten Smartphones hochgetrieben.

Die Prozessoren von Huawei zählen nicht zur absoluten Spitzenklasse in Sachen Leistung, hier haben Smartphones mit Qualcomm Snapdragon 810 oder Samsungs Exynos 7420 eindeutig die Nase vorne. Im AnTuTu-Benchmark schafft das Mate S gute 52.000 Punkte. Zum Vergleich: das OnePlus 2 mit einem Snapdragon 810 schafft etwas mehr als 62.000 und Samsungs Galaxy S6 Edge mit einem Exynos 7420 ist mit 67.000 Punkten der absolute Leistungs-König.

androidpit Huawei Mate S 11
Anders als beim Honor 7 nimmt das Mate S keine zwei SIM-Karten auf sondern nur eine SIM- und eine microSD-Karte. / © ANDROIDPIT

Benchmark-Werte sind das eine, viel wichtiger ist aber das allgemeine Gefühl im Alltag eines Smartphone-Nutzers. Nerven einen vielleicht eine ruckelige Darstellung der Homescreens? Ist die Ladezeit von Apps unerträglich lang und heizt sich vielleicht das Smartphone unter Last auf, z.B. bei grafikintensiven Spielen? Fast alles kann man beim Mate S verneinen, bis auf den Punkt der Wärmeentwicklung. Die ist deutlich bei intensiver Nutzung spürbar, aber man verbrennt sich noch lange nicht die Finger am Mate S. Auch Abstürze, bedingt durch einen Wärmestau im Inneren des Smartphones, konnten wir während des ganzen Testzeitraums nicht bemerken. 

Huawei Mate S: Audio

Wie auch schon beim P8 ist das Mate S ein kleiner Blender in Sachen Lautsprecher, denn hinter den unteren Gehäusebohrungen verstecken sich nicht etwas zwei Lautsprecher sondern nur einer. Trotzdem ist der eine Mono-Lautsprecher an der linken Geräte-Unterseite laut und kann von der Qualität her für ein Smartphone durchaus als gut bezeichnet werden.

androidpit Huawei Mate S 19
Von wegen Stereo: Es gibt nur einen Lautsprecher im Huawei Mate S. / © ANROIDPIT

Positiv fällt auch die Sprachqualität auf, diese ist nämlich kristallklar, auch in schwierigen Geräuschumgebungen wie der U-Bahn. Egal, ob in einer ruhigen oder lauten Umgebung, wie zum Beispiel in einem überfüllten Lokal, die Gesprächspartner haben sich niemals über unverständliche Gesprächsqualität beschwert.

Huawei Mate S: Kamera

Huawei ist nicht für herausragende Kameras bekannt, aber seit dem P8 hat Huawei einen Schritt nach vorne gemacht. Einen erneuten Schritt in Sachen Bildqualität hat Huawei mit dem Mate S aber nicht folgen lassen, denn die Chinesen haben ganz einfach die 13-MP-Kamera (IMX278) mit einer Blende von f/2.0 des Huawei P8 ins Mate S transplantiert. Als Unterstützung bei schlechten Lichtverhältnissen sind zwei LEDs mit unterschiedlichen Farbtemperaturen verbaut worden.

Es ist auch nicht verwunderlich, dass das Mate S ähnlich gute Bilder wie das P8 abliefert. Wohl gemerkt: Die Bilder sind gut, aber nicht sehr gut. Ein Samsung Galaxy S6 oder ein LG G4 bieten für den ambitionierten Smartphone-Fotografen mehr.

Selfie-Besessene werden sich über die statten 8 MP der Frontkamera und den nicht zuletzt durch Huawei popularisierten Beauty-Shot-Modus freuen, der selbst aus vom Leben gezeichneten Senioren aalglatte, blutjunge Anime-Charaktere macht. Anfangs werden Euch die Ergebnisse Alpträume bescheren, doch nach ein paar Versuchen werdet Ihr Eure Selfies nicht mehr in Natura sehen wollen.

Praktisch für den Selfie-Fan ist auch der Frontblitz, der auf eine kurze Distanz sehr gut das Bild aufhellen kann. So kann man während einer Party in der dunklen Diskothek praktischerweise noch gut Selfies knipsen, auf denen tatsächlich auch etwas zu erkennen ist. 

Huawai mate s 7
Die Front-LED hellt sehr gut die Person auf. Dieses Bild entstand in einem komplett dunkeln Raum. / © ANDROIDPIT

Huawei Mate S: Akku

Der fest verbaute Akku ist zumindest auf dem Papier betrachtet die wohl größte Schwäche des Mate S. Vor allem, wenn man bedenkt, dass Huawei selber sein neues Flaggschiff als auf dem Mate 7 basierend beschreibt, welches für seinen monströsen Akku von 4.100 mAh bekannt ist. Mit 2,700 mAh Kapazität ist der Mate-S-Akku hingegen unterdurchschnittlich groß oder, wie heutzutage passender scheint, überdurchschnittlich klein.

Dass das nicht zu schlechten Laufzeiten führen muss, beweisen Geräte wie das Galaxy S6, die mit noch kleineren Akkus auskommen, und schon das Huawei P8 mit seinen 2.680 mAh hat uns ins Sachen Laufzeit überrascht. Im Test des Huawei Mate S enttäuschte das Gerät jedenfalls nicht: Nach einem 12-Stunden-Tag normaler Nutzung betrug der Akku immer noch über 45 Prozent. Unter "normaler Nutzung" verstehe ich mehrere geschossene Fotos, ungefähr eine Stunde Telefonieren, das Abrufen von E-Mails, Internet-Surfen, Nachrichten Versenden, Fotos Bearbeiten und natürlich das ein und andere Spiel wie Real Racing 3. 

Geht einem doch mal die Puste aus, dann kann das Huawei Mate S dank Quick Charge binnen 10 Minuten Ladezeit wieder mit Saft für 2 Stunden versorgt werden. Leider verfügt das Mate S aber nicht über kabelloses Laden, wie es zum Beispiel das Galaxy S6 hat. Aber das ist dem Umstand geschuldet, dass der Hersteller ein Metall-Unibody-Gehäuse verbaut hat. 

Huawei Mate S: Technische Daten

Abmessungen: 149,9 x 75,3 x 7,2 mm
Gewicht: 156 g
Akkukapazität: 2700 mAh
Display-Größe: 5,5 Zoll
Display-Technologie: AMOLED
Bildschirm: 1920 x 1080 Pixel (401 ppi)
Kamera vorne: 8 Megapixel
Kamera hinten: 13 Megapixel
Blitz: LED
Android-Version: 5.1.1 - Lollipop
Benutzeroberfläche: Emotion UI
RAM: 3 GB
Interner Speicher: 32 GB
Wechselspeicher: microSD
Chipsatz: HiSilicon Kirin 935
Anzahl Kerne: 8
Max. Taktung: 2,2 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, Bluetooth 4.0

Abschließendes Urteil

Aus ästhetischer und haptischer Sicht spricht alles für das Huawei Mate S. Es ist fast perfekt verarbeitet und auch die Haptik entspricht absolut der Preisklasse. In Sachen Performance gibt es nichts zu beanstanden, auch die allgemeine Ausstattung in Hard- und Software, genau wie die Fotoqualität, geht in Ordnung. 

Leider schwirrte während des Huawei-Mate-S-Tests ständig das Honor 7 in meinem Kopf herum. Das Flaggschiff der Zweitmarke Honor kostet mit 349 Euro fast nur die Hälfte, wartet mit einem Metallgehäuse auf und bietet eine deutlich bessere Kamera. Zusätzlich verpasste Honor dem 7er Modell auch noch einen sehr nützlichen Shortcut-Button (Schnellzugriff per Knopfdruck) an der linke Gehäuseseite, der sich im Alltag durchaus als nützlich erweist. Sicher, die Verarbeitung ist hier nicht ganz so edel, doch unterm Strich schlägt es das Mate S in Sachen Preis-Leistungs-Verhältnis um Längen.

Doch um das Honor 7 geht es hier nicht: Für sich betrachtet, ist das Mate S ein sehr attraktives Smartphone, das einen völlig vergessen lässt, dass es Samsung, HTC und Sony überhaupt gibt. Weiter so, Huawei!

Top-Kommentare der Community

  •   11
    Gelöschter Account 02.09.2015

    Tja,villeicht werde ich harsche Kritik einstecken weil ich immer wieder auf der Rpeistreiberei der Hersteller herumreite.Es tut mir leid aber es wiederstrebt mir einfach zutiefst Deratiges unkommentiert zu lassen.Nachdem ich mich ja bereits wegen mangelndem Preis / Leistungsverhältnis von Samsung und Co abgewandt hatte glaubte ich bei Huawei und den Anderen chinesischen Händlern in dieser Hinsicht deutlich glücklicher zu werden.Scheinbar habe ich mich da aber furchtbar geirrt.Sorry,was Huawei mit dem Mate S da abliefert empfinde ich wieder als bodenlose Frechheit.Die Hardwarespecs kriege ich mit dem Honor 7 deutlich günstiger.( Auch Huawei ich weiss)Trotzdem,Honor will als Marke für sich betrachtet sein.Auch ist der Kirin 935 absolut kein Prozessor der im Zusammenspiel mit der Mali T &28 Flagschiffwürdig wäre.Schaut bei GFX Bench und Futuremark vorbei.Wirklich schlechte Benchmarkergebnisse.Mir reicht es nicht nur eine gute Haptik zu haben.Auch die Hardware muss stimmen.Da ist das Preis / Leistungsverhältnis des Mate S mangelhaft.Dies scheint sich allerdings anzudeuten als generelles Motto bei der IFA.Sony?Auch wieder völlig überteuert.Die Smartwatches,wer braucht die schon.Gerade zu den Preisen.Ausnahme ASUS.Eine Smartwatch für 149 bzw 169 Euro.Das ist ein Wort.Es geht eben auch günstiger.Ohne uns auszuziehen.Sicherlich werden hier viele Kommentare kommen wie : Qualität hat halt ihren Preis.Dazu sage ich : Schau mal bei Xiaomi vorbei oder : Dann kaufs doch nicht.Dazu sage ich : Weniger Gier ist die Lösung seitens der Hersteller denn dann wäre dieser Kommentar gar nicht nötig.Kurz und gut.Lasst uns wach werden und einfach günstigere Alternativen wie z.B. auch ältere Flagschiffe wie aus dem letzten Jahr kaufen.Immer noch mehr wie gut genug.Schluss mit der Preistreiberei.Vielleicht sind ja wenigstens ein paar meiner Meinung.Das ist immerhin ein Anfang.Schönen Abend noch und hoffentlich noch erfreuliche Nes von der IFA für uns alle :-)

  • Matthias 02.09.2015

    Bei HTC ärgert ihr euch über das gleichbleibende Design und wenn es kopiert wird, ist es das edelste was ihr je gesehen habt. :D

  • Uwe 02.09.2015

    Vielleicht nach dem Punkt mal ein Leerzeichen machen.

  • DiDaDo 02.09.2015

    Absätze sind auch ne tolle Erfindung.

  • Matthias 07.09.2015

    Ja aber nur weil der Euro 10-20% Wertverlust hat, krieg ich nicht mehr Gehalt. Das müssten die Hersteller auch berücksichtigen.

186 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • warum um gottesnamen verbauen die in high-end smartphones immer so mickrigen Akkus??? die akkulaufzeit ist DAS ausschlaggebende Argument so ein teil zu kaufen. das bringt mich so zur weißglut!!! hätte mir sogar vielleicht das mate s geholt aber nur wenn es ein fetten akku gehabt hätte.aber so.... NIEMALS!


    • Man bekommt mit fast jedem High-End Smartphone über den Tag. Mehr braucht man nicht. Und falls man mal länger als eine Tag ohne Steckdosen verbringt, gibt es immer noch Powerbanks.


  • @AndroidPit
    Komisch, dass der Artikel aktualisiert wurde, aber keine Erwähnung des Mate S Press Touch. Dieses ist mittlerweile im Shop gelistet und ab 20.1 verfügbar für 799€ (128GB Speicher)


  • Der Test ist schon älter


    • Es geht auch ums Update. Diesmal ist dieses ja sogar tatsächlich interessant.

      Allerdings muss man kritisieren, das man nach dem Inhalt des Updates im text regelrecht mit der Suchfunktion fahnden musste um etwas zu entdecken...


  • Also habe das Mate S nun nach 2 Wochen doch wieder beurlaubt. Was den Akku angeht ist es wahrlich schwer über den Tag zu bringen wenn man es auch aktiv nutzen will. Der fingerprint sensor ist absolut super umgesetzt und auch sonst ist es ja ganz edel. Aber es scheiterte bei mir an den Hürden des Alltags. Da zeigt sich mein S6 einfach konstitutionell stärker. Ein Pluspunkt für Wear ist da, dass der Huawei Watch das genutzte Phone relativ Schnuppe ist.


  • Wer es sich kaufen will und den Preis zahlt ist doch völlig i.O
    Finde sieht wirklich edel aus.
    Verstehe nur nicht das bei jedem neuen Phones was rauskommt immer gemotzt werden muß. Freut euch über die Vielfalt somit ist für jeden Geschmack und Geldbeutel was dabei.


  • Im VMall Shop ist bereits das Mate S Press Touch gelistet mit 128 GB Speicher für 799€
    Ab 20.01.16 erhältlich


  • Sieht gut aus und hört sich auch gut an. Bei der Preisklasse muss ein Smartphone aber für mich das absolut Beste bieten, was auf dem Smartphone-Markt zu haben ist. Ich will dann ein Gerät welches nicht nach einem Monat schon nur noch Mittelklasse ist. Mit einem Smartphone dieser Preisklasse will ich mindestens zwei Jahre zufrieden sein können.
    Wie frustrierend ist es, wenn so viel Mittelklasse verbaut ist, dass nach zwei Monaten schon zehn andere gleich teure aber schon viel bessere Geräte auf dem Markt sind? Entweder richtig gut, oder super preiwert- oder halt das was für den Geldbeutel gerade maximal zu haben ist...


  • Irgendwie haben die Hersteller gerade alle ein Rad am laufen. Bald gibt es keine Smartphone mehr unter 600.00 Euro. Hallo die Dinger kosten mehr als ein handelsüblicher pc. Ich finde das reine abzocke. Da entwickelt sich ja das Iphone zu einem wahren Schnäppchen


    • Ein Mittelklasse-PC mit einem Oberklasse-Smartphone zu vergleichen ist nicht so sinnvoll.


      • Ich habe mir ein Gaming PC, für 250€ gekauft. Auf dem läuft Battelfield 4, absolut Flüssig, mit hoch gedrehter Grafik ... ist das noch Mittelklasse ?


      • Allein eine einigermaßen nutzbare Grafikkarte kostet mehr als dein angeblicher 250€ Gaming PC. Ich glaube du verwechselst hier Konsole und PC.


      • Das sehe ich auch so. Eine XBOX 360 kostet ja so viel. Eine PS4 noch mal 50 Euro mehr im Mittel.


  • Ein unglaublich schickes Teil,wenn es einen App Drawer und einen größeren wechselbaren Akku hätte wär es wohl mein Favorit. Da dieses Features aber leider nicht enthalten sind,kommt es leider für mich nicht infrage.

    Peter


  • Ich warte auf die Variante mit 128 gb.


    • Ich kaufe mir sogar gleich 128 Gigabyte Ram. Ja, ich kann das bei meinem Smartphone und sogar den Akku wechseln.


  • Super review. Freue mich extrem auf das Gerät. Ab wann kann man es kaufen. Oder besteht schon die Möglichkeit, es vorzubestellen


  • Super Bericht, selten so gute journalistische Arbeit gesehen. Es wurden wirklich alle relevanten Aspekte hinzugezogen und auch der Kontrast, zum besseren Verständnis, mit anderen Geräten hat mir sehr gut gefallen. Ich denke diese Anerkennung bekommt ihr viel zu selten. Weil sie in der Wertung des Smartphones untergeht
    👍👍👍


    • Meinst du das etwa ernst oder ironisch? Wenn du es WIRKLICH ernst meinst, dann würde ich dir für dieses Lob an Androidpit.de dich selbst auch loben.


  • Aufjedenfall ein starkes Teil,gefällt mir total gut. Aber der Akku verspricht nicht viel gutes: 2700 mAH und nicht wechselbar? Was ist denn mit den 4100mAH? Und warum verschlechtert man so eine große Stärke? Keine Ahnung was sich Huawei dabei gedacht hat.


  •   7
    Gelöschter Account 15.09.2015 Link zum Kommentar

    ich würde niemals 650€ für das teil zahlen, da gibt es bessere Geräte, da hat man die freie Auswahl und der Support ist zweifelhaft


    •   22
      Gelöschter Account 15.09.2015 Link zum Kommentar

      Lieber so ,wie einer total verbugten und schlecht anugepassten Software.

      Mein P8 läuft wunderbar so.


  • Ich fürchte nur Huawei wird sich mit diesen Preisen schwer tun, vor allem bei der starken Konkurrenz aus dem eigenen Haus, aber auch durch die Tatsache das Huawei eher im Ruf steht Updates eher stiefmütterlich zu behandeln. Die Geschichte vom billigen Smartphone ist hier vorbei und im Premiumsegment muss zu dem Preis dann natürlich das Paket stimmen. Wenn Huawei auch dies wuppt, dann kann man sagen : Willkommen in der Königsklasse.


    •   22
      Gelöschter Account 14.09.2015 Link zum Kommentar

      Gut aber dafür hat huawei verdammt wenig bugs in seiner software und das ist schon sehr lobenswert.


    • Ob die Update-Schnelligkeit wirklich großen Einfluss auf den Absatz hat? Abseits von Techsites hab ich schon oft die Erfahrung gemacht, dass gerade die Leute, die meinen sich in schöner Regelmäßgikeit immer ein Flaggschiff holen zu müssen, nicht mal wissen, dass sowohl auf Samsung- als auch Sony-, LG-Geräten etc. Android läuft. Kitkat würden die z. B. niemals mit ihrem Smartphone in Zusammenhang bringen ;)


  • Bei dem Preis lieber 300€ drauflegen und ein richtig schönes iPhone kaufen.


  • Ich finde, genau wie bei den anderen neuen Huaweis, den Lautsprecher unten auf der linken Seite etwas ungünstig angebracht, da man ihn beim querhalten immer abdeckt. Die rechte Seite wie beim Note 3 währe da viel besser gewesen, oder gleich zwei davon statt nur so tun als wenn da mehr währen. ;)


    • Schadd nur, dass das Note 3 keinen Lautsprecher an der rechten, sondern der Unterseite hat, wie beim Mate S ^^


      • Er meint an der Unterseite rechts. Das Mate S hat den Lautsprecher unten links, S6 etc unten rechts. Wenn man das Gerät dreht verdeckt man den Lautsprecher (gut, andersherum drehen). Aber beim halten in einer Hand verdeckt man ihn,da wäre rechts besser. Ist aber meckern auf hohem Niveau, jedoch für den preis angemessen


      • Wenigstens einer der mich verstanden hat... :D


  • Das ist das schönste Smartphone das ich je gesehen hab... Nicht mal von meinem damaligen HTC One M7 oder SGS 6 Edge war ich so angetan.
    Ich würde es so gerne mal testen bzw. benutzen aber hab jetzt schon was anderes :-/
    Was aber bicjt heisst, dass ich mit dem S6 Edge unzufrieden bin!


    •   58
      Gelöschter Account 22.09.2015 Link zum Kommentar

      "Das schönste Smartphone"? Das Teil sieht doch fast exakt so aus, wie die" Max"-Version Deines geliebten HTC One (M7).


  • Was mich stört ist das es kein App Drawer gibt, und die 5,5 zoll


    • Schau dir mal die App Glextor App Manager an. Vielleicht ersetzt dir das ja den fehlenden Drawer.


  • Contra: Vermutlich späte Software-Updates ??

    Ich bin froh das ich nicht immer zu den ersten gehöre die ein neues Software Update erhalte. Sollen erst mal die anderen "Testen" ;-)


    •   26
      Gelöschter Account 14.09.2015 Link zum Kommentar

      Ich bekomme ein Update und warte dann ab.
      Lieber das eins früh kommt und dann abwarten als das eins spät kommt und man dann nochmal warten muss weil ein Update ja bei jedem Gerät unterschiedlich ist.


      • Das ist durchaus wahr. Aber ich bevorzuge halt lieber Smartphones, die recht schnell und auch lange ein Android-Rollout erhalten. Man denke da an die Geräte von Sony oder Samsung, wobei man sagen muss, dass man bei letzteren mit "Bloatware" zu kämpfen hat.
        Bei Huawei scheint es -noch - so zu sein, dass ein Android-Rollout kommt, wenn das neueste Android bereits in der "Gold-Phase" ist.


      • Interresant, welche Samsung oder Sony Geräte hast du denn schon gehabt?

        Tim


      • Die Geräte von Sony haben deutlich mehr mit Bloatware zu kämpfen, als die von Samsung und das nicht erst seit dem S6.
        Sony versorgt die Geräte deutlich länger mit Updates, als alle anderen und Samsung liefert in diesem Preissegment auch recht schnelle Updates... HTC, LG und Co. sind kein Stück besser


      • Nun ich hatte schon einige Samsung tel. S2, S3 und 4 Note und Note 2 aber es war bisher immer so das andere Hersteller da viel schneller sind z.b. Sony.

        Deshalb ist es mir da nicht so wichtig wie schnell die Hersteller mit dem Rollout beginnen. Man hat auch oft gelesen das das Note 2 Android 5.0. bekommen soll nur bis heute bin ich noch immer auf 4.4

        Also wenn die Kamera vom Mate S gut ist kann ich mir sehrwohl vorstellen das ich mir das Tel kaufe. Ansonsten kaufe ich mir das Mate 7


      • Stimmt *lol*


      • Mit der Bloadware ist aber auch besser geworden, die meiste Bloadware ist mitlerweile von Google wenn man mich fragt.


      • Ich habe mich lediglich über diese Geräte informiert. Bisher hatte ich noch kein Gerät von Samsung oder Sony und ich glaube ich werde mir vielleicht DOCH keines kaufen. Was habe ich davon wenn ich für 450 Euro ein gebrauchtes Sony Xperia Z3 kaufe, aber ein Jahr später mir teure "Rundum-Schutz-Software", die auch Android neben meinem PC "abdeckt", weil es kein Rollout mehr von Android gibt, welches sogar noch für "Blackhat-Hacker" "absolutes Neuland" werden wird, sobald es neu herauskommt?
        Immerhin soll ja das Sony Xperia Z auf "Lollipop" umgestellt werden, habe ich gelesen.


  • Wow, hätte fast schwören können, dass da jemand mein HTC One (M7) in den Händen hält. Halt nur ein bisschen größer.


  •   13
    Gelöschter Account 09.09.2015 Link zum Kommentar

    Das gerät sieht gut aus, jedoch wieder einmal zu groß. Die Größe vieler Geräte hält viele vom Kauf ab. Den auch Größe hat in meinen Augen eine Grenze. Natürlich wird es wieder Abnehmer finden. Ich schließe mich da auf jedenfalls aus.

    Gelöschter AccountDiesel


    • An die Größe kann ich mich eher gewöhnen als an den überzogenen Preis. Ich meine, was ist denn so besonders, dass bereits die "Standard-Version" 700 Euro kosten muss? Also das Gehäuse und der Fingerabdrucksensor alleine können es wohl kaum sein. Ein Honor 7 bekommt man schon für 350 Euro. Und für 100 Euro mehr kann man sich die offiziell erst zum Ende des Jahres erscheinende 64-Gigabyte-Version DIREKT aus China importieren.


  • Design und Features sind schon sehr überzeugend, hoffe dieses Jahr bringt Huawei so ein Gerät noch in maximal 5,2 Zoll. Leider fehlt beim P8 der Fingerabdrucksensor und das Honor 7 kann beim Design nicht ganz mit den Huawei Top-Geräten mithalten.


    • Irgendwo wirst du immer Abstriche machen müssen, alleine schon weil das H7 nur die Hälfte kostet ;)


    •   22
      Gelöschter Account 14.09.2015 Link zum Kommentar

      Wozu benötig man sowas?

      Das P8 läuft absolut flüssig...hmmm


  • Für alle, die sich seit dem letzten neuen Flaggschiff vor 2 Jahren vielleicht über die Preise wundern: finanzen.net bietet Euro-Won und Euro-remnibi 3 Jahresverläufe. Je nach Messungpunkt 10-20% Kaufkraftverlust für den Euro.

    Einfach mal die Schwäche des Euros rausrechnen, dann sieht es gar nicht mehr so "schlimm" aus.

    Die Kirin-Amoled-EMUI Kombo ist überraschend stromsparend, so dass auch 2.700 mAh gefühlte 10% mehr Laufzeit bringen als es der Nennwert suggeriert.

    Achja: Die beigelegten Kopfhörer (deutlich von Apple inspiriert) sind auch nicht ohne. Gut verarbeitet mit Metall - muss man 20 Euro für reinrechnen.


    • Ja aber nur weil der Euro 10-20% Wertverlust hat, krieg ich nicht mehr Gehalt. Das müssten die Hersteller auch berücksichtigen.


      • Ist immer traurig aber ich glaube das interessiert die Banken und co. nicht aber wenn die Geld brauchen müssen wir als Steuerzahler herhalten.

        Naja wie dem auch sei das Mate S ist jetzt auch kein Smartphone was man unbedingt haben muss


    • @Robson Hmm aber der Bildschirm ist mit 5,5" recht groß und nach wie vor der Hauptverbraucher, selbst wenn die Cpu sparsam ist, ist das doch zu wenig?


  • Neues vom Mate S

    Vorgestern war ich auf der IFA und habe den Huawei-Stand besucht. Hier konnte ich das Mate S in Augenschein nehmen, und auch mal in die Hände.

    Von der Optik allein hat man ja nichts, und das was wichtig ist, steckt ja im Inneren des Handys. Ich habe bisher das Mate 7, und war bis auf das viel zu leise Radio ziemlich angetan von dem Gerät. Also war ich wie ihr alle gespannt auf das Nachfolgemodell. Und ich muss sagen, ich bin enttäuscht.

    Kleineres Akku, na das geht ja gar nicht. War ich doch zufrieden mit dem protzigen vom Mate 7. Wenn man das Akku wenigstens tauschen könnet, so es mal seinen Geist aufgibt, da man täglich laden muss, aber der Akku ist fest verbaut.
    Im Vorfeld las man immer, Huawei wird den großen Akku bestimmt auch in das neue Mate einbauen. Schade

    Bildschirm kleiner, also die 6 Zoll finde ich als Brillenträger schon mal super und ich hätte mir einen ebensolchen beim Mate S gewünscht. Das Mate S liegt aber besser in der Hand als das Mate 7. Mit meinen langen Fingern klappt auch die Einhandbedienung besser als beim Mate 7.

    Aber schaut man nun auf die Wlanfähigkeiten, so war ich doch entsetzt. 5 G ist schon mal gestrichen, und die 2,4 G haben nur noch Wi-Fi 802.11b/g/n, also zurück zur Steinzeit. Zu Hause habe ich mich aufgerüstet mit Wlan 5G und 802.11 ac/b/g/n, und kann es dann nicht nutzen weil das Handy es nicht hergibt? Weiss der Himmel was sich Huawei dabei gedacht hat.

    Schaut einfach mal auf die Consumer Seite von Huawei com. Da stehen ausführliche Spezifikationen. Einen Link dazu darf ich leider als Erstschreiben noch nicht reinsetzen.

    Einziger Trost war gestern, dass ein netter Mann vom Huawei Fanclub mein Mate 7 in Augenschein nahm und mir einen wertvollen Hinweis geben konnte, wie ich mein Radio lauter bekomme. Ich habs geschafft und warte nun auf ein echtes Nachfolgemodell. Die Knock-Spielerei, der etwas größere Ram-Speicher lohnen in meinen Augen keinen Umstieg auf das Mate S, wenn man schon ein Mate 7 hat. Die 655 Euro spar ich mir.


  • Was bringt das schönste Handy wenn Huawei nicht in der Lage ist updates zu liefern. Letzter Platz bei den Android Smartphones


  • 2,5 D Glass gabs schon zum Teil beim HTC One X und beim Lumia 800 auch schon komplett ... das hat nicht das IPhone eingeführt und es wird auch nicht seit dem so genannt ... das nannte man schon jahre vorher so
    Außerdem berichten andere Seiten von einem 13 MP sensor welcher nicht der gleiche ist wie im mate 7 sondern der gleiche wie im p8 (Sony imx278 RGBW usw...)
    -Trotzdem guter Bericht/Zusammenfassung ... freue mich sehr das das Mate S, leider ist jedoch der Kirin 935 noch etwas schwach (Kirin 950 unterstützt z.b. 4k Video recording usw... ) ... Das wird ne schwere Entscheidung zwischen Mate S und Xperia Z5 Premium


  • Wirklich sehr schön. Schade, dass es das Mate nur mit 5,5 Zoll gibt. Mehr als 5 würde ich nicht wollen. Von Design sieht es doch eigentlich genau so aus wie das Honor 7, oder nicht?


    • Bei Conrad kannst du dir das Honor 7 ansehen. Die Plastik-Abdeckungen für die Antennen oben und unten sowie die breiteren seitlichen Ränder sind nicht so hochwertig wie das Design des P8.


  • Das Design ist wenig originell, aber Huawei hat ja schon öfter was bei HTC, Sony oder Apple abgeguckt... Langweilig. Mir würde kein Spionage-China-Phone ins Haus kommen, da kann es noch so "edel" daher kommen. Und wie sieht es bei denen eigentlich mit Updates aus? Bekommt man da nach zwei Jahren noch welche?


  • Hmm Force Tocu ist ja mal voll der Schwachsinn. Ich möchte mal behaupten das man bilder viel besser über die gewöhnliche Methode zoomen kann. War ja nur am rum ruckeln. Kann mir selbst bei einer Tastatur nicht vorstellen das man das software Technisch von der erkennung so umsetzten könnte das es genauso schnell reagiert wie wenn man eine Taste 0,5 Sekunden lang gedrückt hält.

    Die denken echt sie sind Apple veraltete Hardware schönes aber auch nichts sagendes Gehäuse ohne eigene Designsprache . Wer bezahlt das denn daführ?


  • Ich weiß immer nicht wo Eure Gedanken sind AndroidPit.Aber so ganz unbefangen seit ihr nicht.Was nützt einen das tollste aussenden Handy wen die Hardware mal voll 2te Klasse ist.Kein großer Akku,kein Force Touch,nur 13M Camera.Soll ich das Teil alle 2 Stunden an die Dose hängen oder wie?


    • Wo genau siehst du hier "Hardware 2. Klasse"?


      • Kamera schwächer als im P8.Akku nur 2700 mAp.Kein USB C.Sowas ist kein Flakschiffkiller nur weil es schick aussieht.Dazu der Preis.Also greif ich den doch lieber beim S6 Edge plus zu was mir aber auch wegen des zu kleinen Akkus nicht zusagt.


      • Nur Full Hd, kein ufs kein ddr 4 mittelmäßige cpu.

        Das nennt man zweite Klasse ^^ oder zumindest sicher nicht high end was man aber bei dem Preis erwarten darf.


      •   25
        Gelöschter Account 03.09.2015 Link zum Kommentar

        Boa Olaf ...ja nur dein s6 Edge ist high end und alle anderen smartphnones sind Mittelklasse...


      • Wo Olaf recht hat, hat er nun mal recht, kennst du ein Handy das hardwareseitig an das s6 Edge ran kommt? Ich denke nicht


      •   25
        Gelöschter Account 04.09.2015 Link zum Kommentar

        Kennst du " wen interessiert die Hardware"? Wenige user ..sonst würde samsung nicht die leihaktion für apple user plus 200 Dollar ,machen.und nun lese mal ganz genau..ALLE HANDYS AUF DEM MARKT SIND BEI WEITEM SCHNELL GENUG ..deine hardwarer merkt man 0 im Alltag ..also rede dein schrotthaufen von Samsung nicht schön.


      • Was nutzt die beste Hardware wenn die Software (TouchWiz) schlecht gemacht ist. Wenn Samsung das nicht in den Griff bekommt, dann werden die in Zukunft noch weniger verkaufen.


      •   25
        Gelöschter Account 07.09.2015 Link zum Kommentar

        Die verkaufen schon weitaus weniger wegen den 2 Eigenschaften die sie seit dem s6 genommen haben.


    • Im Gesamtpaket kann man hier nicht von 2ter Klasse reden.
      Den dicksten Akku, die dickste soc macht noch keine 1ste Klasse.

      Aber ich gestehe natürlich zu dass jeder 1ste Klasse anders definiert.


  • Dieser Preis und dann wird noch nicht mal der Kirin 950 verbaut? Ganz schwache Leistung.


    • Der ist noch nicht verfügbar genau so wie der Snapdragon 820.


      • Hat es denn wenigstens ddr4 ram und ufs speicher oder auch ganz normale standart plörre?


      •   25
        Gelöschter Account 03.09.2015 Link zum Kommentar

        gähhhhhn ufs Speicher und ddr4.ist ja zwingend notwendig für ein Smartphone..denn es sind ja alle unbrauchbar langsam mit normalen Speicher und nur ddr3 .so ein Schwachsinn mit deinem Hardware Hype .braucht kein smartphone..alles Smartphones laufen super , auch ohne diese Ausstattung.


      • Ddr4 ist deutlich schneller und effizienter.
        Ufs 2.0 ist um ein vielfaches besser und schneller, das ist nun mal faktisch theoretisch und in der Praxis bewiesen


      •   25
        Gelöschter Account 04.09.2015 Link zum Kommentar

        darum setzen auch alle Hersteller auf diese Hardware..weil die sooo zwingend notwendig ist und auch das kaufargument schlecht hin ist..wie du siehst interessiert es wenige User ..und Samsung ist der einzige Hersteller der das nutzt ..wahrscheinlich läuft es auch nur mit dieser Hardware einigermaßen flüssig.andere Hersteller brauch diese Hardware nicht und sparen sich die taler.


      • @Spalter

        Warum setzten die anderen nicht darauf? Sie können das selber nicht, was meinste warum es sony so schlecht geht, weil sich da nichts tut, dann brauch man auch kein neues Phone. Wenn es so wäre wie du sagst hätten ja alle ihre alten Phones behalten und wechseln nicht...
        Htc, Lg, und Sony haben gerade extrem rückläufige zahlen.
        Die wollen das selbe Geld und stecken günstigere Komponenten in die Phones.
        Und was rechtfertigt dann den Preis? Genau garnichts. Glaube eher die anderen Hersteller sind gerade nicht in der Lage solche hardware zu verbauen... Wie z.b Cpus die überhitzen. Scheinbar können sie es nicht besser... Samsung schon.
        Und scheinbar interessiert es doch viele deswegen Verkauft samsung ja die meisten Androiden von allen...
        Wie kommts ann as die Plastik Galaxys immer so gut verkauft wurden? Wegen der guten Hardware.

        Dazu kommt das die Hardware ja nicht einfach aufgeblasen ist sonder sehr sehr effizient arbeitet.

        Vorallem nenne mir mal einen Nachteil von einer Leistungsstärkeren Hardware? Genau es giebt keinen Nachteil wenn nur Vorteile.


        Ich sage mal stellt euch einen Diesel vor der 200ps hat, und eine neue Maschiene die 400ps hat und sogar weniger verbraucht.

        So verhält es sich mommentan mit dem s6, und wenn si was wie das mate s sogar mehr kostet ist es eine berechtigte Frage warum es so viel kostet obwohl es nicht ansatzweise das selbe bietet.
        Deswegen meinte ich ja 350-400€ wären angebracht...


      •   25
        Gelöschter Account 04.09.2015 Link zum Kommentar

        Ja dann erkläre mal warum es samsung mit dem s6 nicht anders geht als die genannten Hersteller von dir .trotz der Hardware die keine Sau interessiert?!also kann's ja nicht an der Hardware liegen ..denn nicht umsonst geht Samsung solche Wege mit Leih Aktion NUR für Apple User und 200 dollar wenn die User von Apple zu Samsung wechseln..das würde nämlich kein Konzern machen wenn alles gut läuft..also schlechtes Argument Olaf..zumal kein Handy dieser Welt jetzt zu dieser Zeit nicht solche Hardware benötigt...wie du siehst langt die Hardware aller High-End Geräte.


      • Samsung verkauft sich vor allem deswegen so gut, weil sie Marketingtechnisch ganz weit vorne sind. Viele relativ desinteressierte Nutzer und diese, die absolut gar kein Interesse oder Ahnung bezüglich Smartphones haben / besitzen greifen auf das zurück, was ihnen vormals schon öfter zu Ohren gekommen ist oder sie bei anderen gesehen und / oder empfohlen bekommen haben. Samsungs Smartphones sind Designkrüppel erster Klasse, sie sehen nicht nur langweilig aus, sondern hinterlassen sogar mit Glasrückseite das Gefühl, man halte ein wertigeres Spielzeugsmartphone in der Hand. Bezüglich der Updatepolitik ragt Samsung in keiner Weise aus der breiten Masse der Unfähigen heraus und bietet auch hier keinerlei Kaufargument. Bleibt die zugegebenermaßen potente Hardware der Samsungflagschiffe, die für die Mehrheit der Nutzer nicht vonnöten ist, da sie sie im Alltag kaum bis gar nicht ausnutzen. Daher denke ich, dass ein Smartphone mit ansprechendem Design ( geschmacksabhängig ), einer Hardware, die zumindest in der ( oberen ) Mittelklasse angesiedelt ist und einer guten Updateversorgung gepaart mit einem annehmbaren Preis für die meisten das Optimalste darstellen würde. Spontan würde mir da das Nexus 5 einfallen. Samsung sehe ich persönlich hierbei nicht an fordester Front.

        Gelöschter AccountMarcus J.


  • Bin am Schwanken,ob ich es mir zu lege. Habe mir letzte Woche erst das Mate 7 gekauft. Das Mate S macht mir jetzt aber nicht so Lust, es gleich wieder gegen das Mate 7 zu tauschen. Mal schauen, wenn die ersten tests da sind.


    • Möchte gerne wissen wie du mit dem Mate7 zufrieden bist. Ich selber habe ein Note 2 und will jetzt wechsln. Meine Frage sn dich, wie zufrieden bist du mit der Kamera vom Mate 7 und wie werden die Fotos speziell bei Schwachlicht oder bei Dunkelheit


      • DeinHallo Peter Bailey,
        deine Frage kann ich dir hiermit beantworten.

        Ich habe das Mate 7 mit dem letzten OTA Update.
        Also ich bin in der Nacht in meine völlig dunkle Küche gegangen und habe dann mit automatischem Blitz ein Foto geschossen.

        Das Bild ist absolut klar, also kein Rauschen, es ist so, als ob ich das Bild bei Sonnenschein gemacht hätte. Ich war absolut überrascht, da ich schon etliche Handys hatte von Sony über Samsung, Alcatel, Nokia usw, aber keines hat ein solches Foto bei völliger Dunkelheit geliefert.

        Die Fähigkeit des Mate 7 habe ich nun dazu benutzt, in meinem völlig dunklen Keller, mangels Beleuchtung, durch Fotos mit diesem Handy Dinge wiederzufinden, die ich schon einige Zeit vermisst hatte. Im Scheinwerferlicht einer Tascvhenlampe sehe Dinge halt anders aus als auf einem taghellen Foto.
        Und als Brillenträger schwärme ich auch auf die Lupenfunktion des Mate S, weil man damit unterwegs besonders Kleingedrucktes auf Verpackungen usw. sehr gut lesen kann.

        Weiteres zur Kamera: Die automatische Scharfeinstellung geht sehr flott. Wenn man nicht gerade zitternde Hände hat wird ein Foto in akzeptabler Zeit geschossen. Zum Verfremden der Fotos schon bei der Aufnahme hat man 10 Möglichkeiten, z.B. Schwarzweiss, oder antik, also vergilbte. Dann hat man die Möglichkeit der Panorama Aufnahme, kann Wasserzeichen mit einbringen, auch GPS-Tag, um später die Position mit auf dem Bild zu haben, oder einen Gesamtfokos machen, mit dem man anschließend den Bereich scharf stellen kann, auf den es einen ankommt. Man kann Fotos auch mit dem Fingerabdrucksensor auslösen. Das hat sich bei Selfies sehr bewährt.

        Ich könnte nun noch ein ganzes Buch hierüber schreiben aber ich denke, die Fotoqualitäten habe ich hervorgehoben. Auch die Videos sind ansehbar, habe schon einige über Younow ins Netz gestellt.


      • Hallo ich bedanke mich für die Auskunft. Ich muss sagen das ich mir das mate wahrscheinlich doch kaufen werde, dank deines positiven Berichts.


      • @Faust
        Und wieviel Akku hast du nach wieviel Display on zeit noch drin?

        Hmm die features der Cam sind ja nun wirklich nichts besonderes, bin mal gespannt auf Vergleichbilder zu g4 s6 u.s.w

        Wie ist der Bildschirm, kann er mithalten?
        Kanns mir irgendwie nicht vor stellen das es auf dem Niveau von s6 oder g4 liegen kann.


  • Kein USB Typ C, nächste Handy was mir nicht zusagt. Meine letzte Hoffnung liegt jetzt bei Google und das Nexus Model. Wenn da auch kein USB Typ C dabei ist, bin ich weg von Android >.<
    Nennen sich alle Flaggschiff-Killer 2015 aber alle verbauen den alten USB Schrott >.<


    • Na dann viel Spaß woanders.
      Ich persönlich würde mir gezielt kein Gerät mit USB-C Anschluss kaufen, denn ich habe keine Lust ewig nach einer Lademöglichkeit zu suchen.
      Lademöglichkeiten für Standard Micro USB Anschlüsse, finden sich dagegen an jeder Ecke.


      • Hmm das gegenstück ist doch nach wie vor der normale usb anschluss, ist doch quatsch.
        Kannst auch mit Typ c ganz normal mit jedem Lader laden wenn du ein Kabel hast.


      • "Kannst auch mit Typ c ganz normal mit jedem Lader laden wenn du ein Kabel hast."

        Darum geht es ja, ich will kein USB-C Kabel mit mir herumschleppen.


  •   58
    Gelöschter Account 03.09.2015 Link zum Kommentar

    Typisch Huawei: Alles nur geklaut, vom Gehäusedesign über GUI-Gestaltung und verbaute Technik bis hin zu den abgehobenen Preisen in Samsung/Apple-Dimensionen. Und alles ziemlich halbherzig umgesetzt.

    So sieht es aus, wenn chinesischen Unternehmen die Ideen ausgehen. Kein Wunder, dass die dortige Wirtschaft schwächelt, wenn echte Innovationen praktisch nicht stattfinden und man sich ausschließlich aufs Plagiieren konzentriert.


    • Denn das ist alles nur geklaut,
      das ist alles gar nicht meine,
      das ist alles nur geklaut,
      doch das weiß ich nur ganz alleine,
      das ist alles nur geklaut
      und gestohlen,
      nur gezogen
      und geraubt.
      Entschuldigung, das hab' ich mir erlaubt.


    • Wo du ein Plagiat siehst, sehen andere nur Variationen ein und desselben Themas. Ich empfehle dazu Douglas R. Hofstadter, so gut wie alle seine Bücher.


    • Wo klaut man Technik, wenn die Chips Eigenentwicklungen sind?
      Außerdem musst du es dir ja nicht kaufen, wenn du es nicht magst.


    • Tja Mac Nicht das Image von Apple und nicht die Hardware von Samsung, trotzden so ein Preis.

      Naja wird sicherlichbultra schnell fallen der Preis, kann mir kaum vor stellen das es sich gegen s6 behaupten kann wenn es nicht ganz erheblich günstiger ist.


      • Man nennt das auch Marktwirtschaft. Man kann mit einem Produkt nur den Preis erzielen, den der Verbraucher zahlt. Falls das Mate S sehr häufig für den UVP über den Ladentisch geht, wird der Preis nur langsam fallen. Oder umgekehrt. Wir werden sehen.


  • Sahneschnitte mit Kompromissen. Rein optisch finde ich das Mate S richtig geil und kann mir das als Nachfolger für mein HTC one m7 vorstellen. Ja, das Design ist ähnlich zu den One-Serien. Und trotzdem ist es für mich die Frontseite die sich positiv von HTC unterscheidet. Auch den Fingerabdrucksensor finde ich toll und durchdacht. Es gibt viele Dinge mehr, die mir bei dem Gerät gefallen.

    Leider gibt es eben aber auch die Kehrseite mit den hier schon aufgezählten Punkten. Offensichtlich will kein Hersteller das perfekte Handy in Sachen Design und Preis/Leistung für mich haben. ;-)

    Ein Akku mit 2700mha ist schon knapp bemessen. Die schwierige Updatesituation seitens Huawei ist ebenfalls bislang auch immer ein Manko. Und auch die Kamera ist meiner Meinung nach noch nicht ganz im Highendbereich angekommen. Hier bietet die Konkurrenz in ihren aktuellen Highendgeräten mittlerweile mehr. Bei Premiumpreisen ab 649€ bin ich weniger kompromissbereit. Ein gerechtfertigter Preis liegt meiner Meinung nach bei 549€ im Einstieg. Mal sehen was die Hersteller jetzt noch so bringen bevor ich dann meinen zukünftigen Begleiter wähle. Interessante Alternativen sind für mich noch die neue Me-Serie von Gigaset, das One Plus2 oder evtl. auch die kommenden Nexusgeräte. Auch diese fordern zwar gewisse Kompromisse, die ich aber durch den Preis evtl. verschmerzen könnte.

    Sarah


  • Irgendwie richtig sinnlos Force Touch nur bei der 128GB-Version zu verbauen.


    • Es wird sicherlich daran liegen, dass jene Modelle deutlich teurer in der Produktion sind. Huawei kann diese Geräte vermutlich noch nicht in hoher Stückzahl fertigen, da die Technologie für sie noch sehr neu ist. Deswegen gibt es sie 1. nur im teuersten Modell und 2. eben nur in dem, das die Wenigsten kaufen werden. Von daher sogar sehr sinnvoll ;)


  • Der preis ist nicht ganz gerechtfertigt und ich finde es doof das alle auf das Preisniveau von /ab 649€ gehen. Das geht auch günstiger!


  •   10
    Gelöschter Account 03.09.2015 Link zum Kommentar

    Ich empfinde den Titel als unpassend.
    Vor allem die Vorderseite wurde von mehreren anderen Herstellern besser gestaltet.

    Gelöschter Account


  • Warum zu Geier muss in letzter Zeit immer das Display-Glas hervorstehen.
    Ich finde das nicht gerade ansprechend und die Glasbruchgefahr ist auch noch deutlich höher.


  • Der Akku ist doch wohl ein Witz..... Und nicht mal eine Kamera Verbesserung. Sorry, aber dann kauf ich mir lieber das oppo R7 plus


    • Sehe ich genauso. Der Akku macht es zu einem no go.
      Genauso unverständlich, wie Motorola mit dem moto x style.
      Das Oppo r7 plus kann man übrigens ab Freitag angeblich vorbestellen. Endlich.


  • Stimmt, sieht echt aus wie HTC. Zum Glück ist es das nicht, denn dann hätten ja alle wieder gemeckert und das Design nicht so hoch gelobt. Echt n Witz.

    Tobi


    •   39
      Gelöschter Account 03.09.2015 Link zum Kommentar

      Huawei darf das nur HTC nicht, dann ist es ja langweilig ;)

      Tobi


  • Ich dachte das es das neue HTC one M10 ist 😊


  • Also ich besitze seit ein paar Monaten ein Huawei P8 und seitdem bin ich ein riesen Fan von Huawei!
    Sie bringen wahnsinnig tolles Geräte mit top Hardware und unglaublich guter Verarbeitung und Wertigkeit zu einem genialen Preis! Da kann sich Samsung nur weinend in die Ecke verkriechen.
    Und was ich richtig toll finde ist, dass sie diesen dämlichen Trend mit immer mehr Pixeln nicht mitgehen!!! Wer braucht denn bitte mehr als 400 ppi??


    • Warte ab, diesen Trend werden alle mitgehen.


      • So siehts aus Tenten. Vorallem sieht man en unterschied von Full Hd zu 2k sofort. Naja war früher nichts anderes da behaupteten alle, Full Hd ist Quatsch und man sieht keinen unterschied zu Hd Ready.
        Nehme ich nun ein Galaxy Alpha ( Hd ready ) ein s5 ( Full Hd ) ein s6 ( 2k ) sehe ich bei jedem einen Sprung nach oben.

        Naja und zu der Cam, Teltarif hat gerade einen Kameravergleich aller aktuellen Flagschiffe alle unter gleichen Bedingungen mit stativ im Labor, da Hat Huawei bei schlechtem Licht mit dem One m9 die mit abstand schlechtesten Bilder. Nicht nur schlecht, es sieht richtig grottig im Vergleich aus.


    • Leute, die ihr Smartphone als VR-Gadget nutzen.


      • Da hast du in der Tat Recht! Aber ich behaupte jetzt einfach mal, dass das eine verschwindend geringe Anzahl ist.
        Ich für meinen Teil, wenn ich die Wahl hätte zwischen einem Gerät mit 400 ppi und >500 ppi Display würde mich immer für das 400 ppi Display entscheiden, da die Akkulaufzeit entsprechend besser sein dürfte.


      • Und wenn es nur 10 Leute sind, die es nutzen, dann hat es eine Berechtigung.


      • @Andre dann gucke mal bei Displaymate.com z.b hat das s6 gerade das sparsamste Display, trotz 2k.

        Der Mehrverbrauch der Gpu ist zu vernachlässigen und selbst diese würde trotz der hohen Auflösung sparsamer.

        So pauschalisieren kann man das nicht.


      • Quatsch, das sieht man sofort! Da brauch man keine VR brille.
        Halte ich mein s5 neben mein s6 sieht man einen Brutalen Unterschied.

        Ich kann auf jeden Fall bei Full Hd nich Pixel sehen, bei 2k mit Amoled sieht es einfach aus wie eine plastische Fläche, manchmal sieht es aus wie ein Fotoprint oder ein Dummy wo ein gedrucktes Display drin ist.

        Mit Full Hd ist das noch nicht drin.
        Full Hd kann zwar auch sehr gut sein, ich sage ja nicht das es dann ach wie schlecht aus sieht.
        Aber trotzdem schlechter als 2k. Liegt mein s5 neben meinem s6 sieht man einen ganz enormen Unterschied, das ist einfach so.


  • Was ist mit den Gigaset Smartphones, wird AndroidPit darüber berichten? Wenn nicht warum nicht? Was stört daran? Der deutsche Hersteller? Das ansprechende Design (ja orientiert sich am iPhone aber welches Handy tut das nicht auf die eine oder andere Weise)? Die großzügige Ausstattung? Der vermeintlich günstige Preis?
    Ich habe bisher nur wenig dazu lesen können aber auf AndroidPit gar nichts - sehr schade!!!


    •   39
      Gelöschter Account 03.09.2015 Link zum Kommentar

      Steht auf der Prioritätenliste wohl ganz weit unten, noch weiter hinter Material-Design in App implementieren.


    •   54
      Gelöschter Account 03.09.2015 Link zum Kommentar

      Mein Vorschlag:
      Eine Beschwerdenachricht an die Redaktion senden mit dem Wortlaut "...vermisse einen Bericht über das Gigaset"


    • Schau mal auf teltarif.de. Da steht ein ganz guter Bericht.


    • Wieso wenig darüber gelesen? Bis auf Androidpit haben praktisch alle Android Seiten über die Gigaset Smartphones berichtet.
      Vielleicht ist Gigaset auch einfach nur nicht bereit, etwas für einen Artikel zu bezahlen. ;-)


  •   39
    Gelöschter Account 03.09.2015 Link zum Kommentar

    Ich finde es ehrlich gesagt von vorne betrachtet nicht wirklich edel. Der Rand sieht (zumindest auf den Bildern) meiner Meinung nach fast hässlich aus.

    Gelöschter Account


  • Haben sie es wirklich Force Touch genannt??

    Gelöschter Account


  • Schade das es kein Homebutton hat, ich kann diese Schwarzen Monsterbalken nicht sehen.
    Das Design leidet darunter sehr meiner Meinung nach, außer man besitzt eine schwarze Variante.
    Und zum Abschnitt Display, man sieht sehr wohl einen starken unterschied zwischen FHD und QHD.
    Legt mal ein Note 4 daneben.
    Ansonsten ein schönes Gerät.

    Gelöschter Account


  •   33
    Gelöschter Account 03.09.2015 Link zum Kommentar

    Nujo, ma sehn wat so Ende September noch bringt....


  • Info zum MATE 8 kommt das noch dieses Jahr? MATE S - Akku Fail, da kaufe ich lieber das Mate 7 oder Honor 7 wenn das jetzt alles war.

    Honor 7 Plus? Huawei P8 Handy des Jahres EISA Awards.


  • Das Gerät sieht wirklich gut aus, das steht außer Frage, aber es gibt derzeit einfach zu viele Smartphones mit ähnlichen oder den selben Spezifikationen, jedoch zu einem weit geringerem Preis, sodass zumindest für mich das Mate S nicht in Frage kommt.

    Frk


  • Dieses Smartphone sieht verdammt geil aus!!! Von den Bildern her das beste was ich bis jetzt gesehen habe, da kommt nicht mal Apple ran. Werde mir aber dank AndroidPit auf der IFA ein eigenes Bild davon machen, danke nochmal :)


  • Dieses Smartphone sieht unglaublich gut aus... OMG sieht das Ding da gut aus....


    • Joa, wie ein Smartphone...

      FeeJeeGelöschter Account


      • Eben. Wobei ich die Huawei-Smartphones sehr schön finde. Aber das rechtfertigt nicht diesen überzogenen Preis und die Tatsache, dass Huawei erst "kurz vor knapp" auf das momentan aktuelle Android updatet, kurz bevor dessen Nachfolger kommt.
        Aber immerhin spart man sich Geld, da man sich im Gegensatz zu Honor, welches als Marke zwar günstiger ist, kein neues Smartphone zulegen muss, um das aktuellste Android zu haben. Oder man zahlt 10 Euro für eine "gute" Sicherheits-App pro Jahr und kann dann auch mit einem "China-Android-Feindlichkeiten-Telefon" sorglos umgehen.


  • Es ist das Htcapfelsumsum

    Hmm und dann noch der Preis, bei 350-400€ wäre es ernst zu nehmen ^^

    Die Polierkante ist viel zu dick, dieser teil ist nicht beschichtet und am empfindlichsten. Finde die wesentlich feinere Polierkante beim s6 edge besser, man sieht Kratzer nicht so schnell.
    Note 4 hat auch so eine breite Polierkante und die ist sehr empfindlich.

    Verschraubung wie bei Apple, Cam Optik wie bei Samsung, Antennen wie Htc ja auch der Rahmen ist gemacht wie bei Samsung. Auf dem Foto sieht man den sim deckel mit einer ganz anderen Farbe, sorry beim s6 ist das nicht, da sitzt der sim Schacht viel genauer drin und die oberfläche sieht exakt so aus wie der rest vom Rahmen.


    Bin mal gespannt wieviel dahinter steckt. Glas Qualutät, qualität der Alu Legierung und Beschichtung. Wenn der Screen 5,5 zoll hat, ist die Akku Größe wirklich bedenklich. Oder der Kirin Prozessor bekam eine unglaubliche Modifikation. ^^ kaum vorstellbar.


    Ist etwas für Lexus Fahrer das Handy (:
    die mögen ja auch einen Bmwbenzaudi passt zusammen mit Htcapfelsumsum

    Wo viele Samsung wegen dem Preis viel vor werfen, liefert Samsung wenigstens auch Premium durch und durch. Die Rahmenlegierung und vorallem Beschichtung ist der Hammer, das Glas wirklich sau kratzfest, die Hardware in allen Bereichen am Leistungsstärksten und trotzdem extrem effizient. Die Mobile Sprach und Empfangsqualität vom feinsten. Hammer Micros, Referenzbildschirm.
    Und teils günstiger zu haben.
    Wenigstens hat Samsung absolute Referenz geliefert, und das darf auch etwas kosten.

    Aber das hier ist heiße Luft die teuer bezahlt werden soll. Ein schickes Gehäuse reicht in der Preisklasse nicht aus und wie es sich wirklich schlägt in sachen gebrauchsspuren und robustheit wird man noch sehen. Ich denke das es sein Geld nicht wert sein kann.

    Bei solchen Preisen muss es entweder von Apple sein oder High End und Premium in einem sein.


    • Das Mate S hält bei mir im täglichen Betrieb genauso lange durch wie das S6 Edge, dessen Premium Displayglas ohne Zutun auf einmal einen Haarriss bekam. Soviel zu Premium. FHD auf 5,5 Zoll lässt keine Pixel erkennen, man sieht keinen Unterschied zu QHD. Es ist einfach der Screen Estate, der einem das feinere Display vorgaukelt. Kann mir keiner erzählen, dass er bei 20cm+ Betrachtungsabstand Abstufungen von 400 und 500ppi ausmacht. Viel deutlicher macht sich der Unterschied 400-500 nit bemerkbar und vor allem IPS-AMOLED hinsichtlich Kontrast und Lesbarkeit.

      Den schicken neuen UFS habe ich nie ausgenutzt. In der Praxis ist die microSD oder DualSIM Option die bessere. Die EMUI ist der Knaller, sinnvolle Detaileinstellungen, fast auf einer Stufe mit dem S6. Sony Z3+ hat hier wirklich verkackt, ich hoffe das Z5 behebt die Fehler in der Mailapp, Ruckler, Kamera etc... Es war mir mit 5,2 Zoll auch den Tick zu klein. Die Anfangs spannenden Lederrückseite des G4 kann ich nun nicht mehr sehen.

      Das Mate S hat Saphirglas vor der Kamera, den besten Fingerabdruckscanner (in Hard- und Software) und hübscheste Rückseite - egal von wem geklaut. Der Sound ist übrigens auf BoomSound Niveau.

      Nicht zu vergessen, dass 650 Euro heute die 550 Euro UVP von der letzten Generation markieren weil der Euro eine ganze Menge Kaufkraft lassen musste. Dazu kommt, das wir wohl nen deutlich tieferen Straßenpreis bekommen werden. Die Situation wie Samsung bis S5, dass early adopter ihren Preis in 3 Monaten um 25% purzeln sahen, werden wir aber nicht bekommen, denke ich.

      Welche Android Version läuft, dürfte Huawei Käufern bis dato Schnurz gewesen sein. Alle Bekannten hatten auch nach Monaten oder Jahren mitunter noch den Werkzustand und mussten auf Updates hingewiesen werden. USB Type C? Da kann man sich auch gleich ein Auto kaufen, dass nur mit Flugzeugbenzin betankt werden kann.

      Was wohl fehlt: Force Touch, Reverse Charge, 5Ghz WLAN-ac, IP 68 was ich beim Sony immer mochte+


  • ein Smartphone, auf das ich mit Spannung gewartet habe, aber leider viel zu teuer. Bei mir kristallisiert sich immer mehr das Honor 7 heraus.


    • Bei mir nicht so. Es sei denn, ich investiere Zeit und teilweise auch Geld, um es trotz der fehlenden Möglichkeit bei Honor das "Android-Rollout" mitzumachen, es auch in den nächsten Jahren sicher zu halten.


    • Frank, ich hab mir das Honor 7 kürzlich bestellt, daher kann ich das gut nachvollziehen. Weiß zwar noch nicht, ob ich es dann tatsächlich behalte, aber aus reiner Vernunftsicht gibt es aktuell praktisch kein besseres Smartphone in Deutschland. Falsch machen KANN man da nichts, es sei denn - und hier stimme ich den Kritikern zu - einem sind andauernde, flotte Updates sehr wichtig (was allerdings nichts mit Sicherheit zu tun hat, sondern nur mit Design und Features).


  •   22
    Gelöschter Account 02.09.2015 Link zum Kommentar

    Nie im Leben mehr Huawei ,so schön wie die Geräte auch aussehen, aber da würde ich lieber Wileyfox Swift (Mittelklasse Gerät) für 180€ kaufen mit Cyanogen 12.1 Unterstützung, als wie garkeine Updates irgendwann mehr zu erhalten :D

    Da interessiert mich das Desing gleich Null.

    Betriebssystem: Cyanogen 12.1
    Prozessor: 1,2 GHz / Quad-Core / Qualcomm® Snapdragon™ 410 8916 / Grafikprozessor: Adreno 306
    Speicher: Intern: 16 GB / RAM: 2 GB / Speicherkartensteckplatz: microSD / max. Speicherkapazität: 32 GB
    Display: 5,0 Zoll / HD IPS / Auflösung: 1280 x 720 Pixel / 294 ppi
    Kamera: 13 Megapixel / Blitz: Doppel-LED / Frontkamera: 5 Megapixel / Videoauflösung: 1080p bei 60 Bildern/s / AF Samsung S5K3M2 BSI, / Gesichtserkennung, Touch-Fokus, Null-Auslöseverzögerung, Panorama-Modus, HDR-Modus, Geo-Tagging, automatische Belichtung, Technologie gegen Streifenbildung (Banding), Zeitlupen- und Zeitraffer-Funktion
    Netzwerk: 4G: 800/1800/2600 MHz / 3G: 900/2100 MHz / GSM: 850/900/1800/1900 MHz
    Drahtlose Kommunikation: Bluetooth: 4.0 + A2DP, BLE, EDR / Wifi: IEEE 802.11 b/g/n
    Anschlüsse: 3,5 mm Audioanschluss / Micro-USB
    GPS: Ja, mit A-GPS-Unterstützung
    Sensoren: Umgebungslichtsensor, elektronischer Kompass, Gyroskop, Näherungssensor
    Dual-SIM
    Gewicht: 135 g
    Abmessungen: 141,15 x 9,37 x mm


    • Wen soll das hier interessieren? Kauf es dir, wenn es schon so toll ist und lass uns damit in Ruhe.


      •   22
        Gelöschter Account 03.09.2015 Link zum Kommentar

        Na viele interessiert so was ...besser wie ein billiges I Phone Imitat und Null Update Phone. ;)

        Und immer die gleichen langweiligen News ...den über sowas ausgefallenes wird ja hier hier nicht geschrieben.

        Huwaei sollte lieber seine Flagschiffe aus dem letzten Jahr Updaten (Android 4.4.2) ,machen Versprechen aber halten sie nicht .

        Echt schäbig sowas,für jemand die was sein wollen.

        Und hier noch ein Kaufgrund für so ein Phone, was keinem interessiert angeblich: Das alternative Android von Cyanogen erreicht Version 12.1. Die bringt Stagefright-Patches, Android 5.1.1 und IMAP Idle.

        Frag mal bei Huawei nach ,ob die das auch schon geschafft haben diese Lücke zu schließen? ;)


      •   35
        Gelöschter Account 03.09.2015 Link zum Kommentar

        @ Das Wileyswift wird wohl kaum viele interessieren. Tatsache.


      •   22
        Gelöschter Account 03.09.2015 Link zum Kommentar

        Nur weil es nicht wie ein Huawei Mate 7 aussieht ,oder ein Samsung S6/ Edge/Edge + und es billiger ist ?

        Oder wie kommst du darauf ?

        Es bittet mir für das Geld und ohne Aufpreis ,mehr wie das neue Moto G 2015 (in der Mittelklasse) und interessiert daher sicher mehr Leute, die nicht nur von den Hersteller (Huawei egal ob High End oder Mittelklasse ) und deren nicht eingehaltenen Updateversprechen geblendet werden.

        Und wenn ich ein Premiumprodukt haben möchte, kaufe ich mir kein I Phone Klone ,sondern gleich das richtige I Phone !!

        So und nun nenne mir bitte vernüftige Argumente ,ansonsten kann man die Diskussion auch gleich einstellen hier,das ist Kindergarten sowas ,einfach was in den Raum zu stellen und keine wirklich ernstzunehmenden Argumente hervorzubringen, warum es so sein soll!!

        Aus diesem Alter bin ich raus

        Tatsache


  • Bei HTC ärgert ihr euch über das gleichbleibende Design und wenn es kopiert wird, ist es das edelste was ihr je gesehen habt. :D


  • Auf der Bühne hat Huawei mit dem Mate S Touch Display das Gewicht eines Apfels gewogen. Eigentlich wollte man damit die Messgenauigkeit vorführen, aber ich denke eher, wir haben das zukünftige Smartphone für alle Drogendealer gefunden.


  • Und wann kommt von Euch endlich was zum Gigaset ME?

    Ihr seid zwar nie die Ersten, aber mit Geräten eurer engen Freunde von Huawei reichts doch auch langsam wirklich mal...

    Dank wirklich kompetenten Portalen kann man sich glücklicherweise mittlerweile seit 2 Tagen ausreichend informieren.


    •   58
      Gelöschter Account 03.09.2015 Link zum Kommentar

      Gigaset scheint AndroidPit im Gegensatz zu Huawei nicht zu sponsern...


  • Völlig übertriebener Preis für die Specs und dem angehauchten HTC-Design. Statt neues zu liefern (ausser Forcetouch evtl.) liefern sich die Hersteller nur Preisschlachten nach oben.

    O.S.


  •   11
    Gelöschter Account 02.09.2015 Link zum Kommentar

    Tja,villeicht werde ich harsche Kritik einstecken weil ich immer wieder auf der Rpeistreiberei der Hersteller herumreite.Es tut mir leid aber es wiederstrebt mir einfach zutiefst Deratiges unkommentiert zu lassen.Nachdem ich mich ja bereits wegen mangelndem Preis / Leistungsverhältnis von Samsung und Co abgewandt hatte glaubte ich bei Huawei und den Anderen chinesischen Händlern in dieser Hinsicht deutlich glücklicher zu werden.Scheinbar habe ich mich da aber furchtbar geirrt.Sorry,was Huawei mit dem Mate S da abliefert empfinde ich wieder als bodenlose Frechheit.Die Hardwarespecs kriege ich mit dem Honor 7 deutlich günstiger.( Auch Huawei ich weiss)Trotzdem,Honor will als Marke für sich betrachtet sein.Auch ist der Kirin 935 absolut kein Prozessor der im Zusammenspiel mit der Mali T &28 Flagschiffwürdig wäre.Schaut bei GFX Bench und Futuremark vorbei.Wirklich schlechte Benchmarkergebnisse.Mir reicht es nicht nur eine gute Haptik zu haben.Auch die Hardware muss stimmen.Da ist das Preis / Leistungsverhältnis des Mate S mangelhaft.Dies scheint sich allerdings anzudeuten als generelles Motto bei der IFA.Sony?Auch wieder völlig überteuert.Die Smartwatches,wer braucht die schon.Gerade zu den Preisen.Ausnahme ASUS.Eine Smartwatch für 149 bzw 169 Euro.Das ist ein Wort.Es geht eben auch günstiger.Ohne uns auszuziehen.Sicherlich werden hier viele Kommentare kommen wie : Qualität hat halt ihren Preis.Dazu sage ich : Schau mal bei Xiaomi vorbei oder : Dann kaufs doch nicht.Dazu sage ich : Weniger Gier ist die Lösung seitens der Hersteller denn dann wäre dieser Kommentar gar nicht nötig.Kurz und gut.Lasst uns wach werden und einfach günstigere Alternativen wie z.B. auch ältere Flagschiffe wie aus dem letzten Jahr kaufen.Immer noch mehr wie gut genug.Schluss mit der Preistreiberei.Vielleicht sind ja wenigstens ein paar meiner Meinung.Das ist immerhin ein Anfang.Schönen Abend noch und hoffentlich noch erfreuliche Nes von der IFA für uns alle :-)


    • Vielleicht nach dem Punkt mal ein Leerzeichen machen.


    • Ich kann deinen Standpunkt zwar nachvollziehen, aber vielleicht ist dir entgangen wie es um die Smartphone Hersteller steht. Apple und Samsung sind die einzigen Hersteller die überhaupt nennenswerten Gewinn mit Smartphones erwirtschaften!
      So wie du es darstellst könnte man meinen die bereichern sich alle wegen ihrer überteuerten Produkte an uns, aber dem ist definitiv nicht so. Ok bei Apple könnte das vielleicht etwas passen.
      Und die Chinesen werden zwangsläufig teurer, den wenn sie weltweit tätig werden verlieren sie ihre Vorteile gegenüber den bisherigen Anbietern. Den Vertrieb, Marketing und Service kostet einfach.


  • Der kleine Akku ist einfach ein No-Go, insbesondere wenn inoffizielle Vorgänger ein Akkumonster war.