Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 12 mal geteilt 16 Kommentare

Huawei Mate 9 Lite ist ein umbenanntes Honor 6X

Honor stellte in China kürzlich das Honor 6X vor, welches nun als Huawei Mate 9 Lite beim Mutterkonzern aufgetaucht ist. Das neue Mittelklasse-Smartphone soll wohl die Mate-9-Serie nach unten hin abrunden. Alle Informationen zu dem Smartphone, das vorläufig für den englischsprachigen Markt ausgelegt ist, erhaltet Ihr hier in diesem Artikel.

Entertainment am Smartphone beim Joggen ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 51
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 98
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Es ist für den aufmerksamen AndroidPIT-Leser nichts ungewöhnliches, wenn Huawei chinesische Honor-Smartphones für den internationalen Markt mit dem eigenen Logo versieht. Schon im vergangenem Jahr hat Huawei das eigentlich in China als Honor 7i vermarktete Smartphone als Huawei ShotX internationalisiert. Jetzt steht dem chinesischen Honor 6X ein ähnliches Schicksal bevor.

Huawei Mate 9 Lite alias Honor 6X: Technische Daten

Das Mate 9 Lite besitzt ein 5,5 Zoll großes Display, das in Full HD (1.920 x 1.080 Pixel) auflöst. Im Inneren steckt Huaweis eigener Octa-Core-Prozessor vom Typ Kirin 655. Dabei takten vier Kerne mit maximal 2,1 GHz und die restlichen vier mit 1,7 GHz. Bei der Speicherkonfiguration gibt es zwei Varianten; zumindest auf der englischen Produktseite. Die kleine Version des Huawei Mate 9 Lite besitzt 3 GByte RAM und 32 GByte internen Speicher. Die zweite Variante wird mit der Speicherkombination 4 GByte RAM und 64 GByte internem Speicher ausgeliefert. Leider verschweigt die englische Produktseite noch, ob der Speicher sich per MicroSD-Karten erweitern lässt.

Huawei mate 9 lite 3
Huawei Mate 9 Lite erscheint in China als Honor 6X. / © Huawei

Das Mate 9 Lite alias Honor 6X unterstützt LTE, die genauen Frequenzbänder führt Huawei auf der Internetseite nicht auf. Es ist aber zu vermuten, dass Huawei hier wie beim Mate 9 nahezu alle LTE-Bänder unterstützt. Bei der restlichen kabellosen Kommunikation weist das Mate 9 Lite WLAN nach 802.11b/g/n und Bluetooth 4.1 auf. Über NFC verfügt das Mate 9 Lite nicht. Die Akkukapazität gibt Huawei mit 3.340 mAh an, ohne etwas über die Laufzeit zu verraten.

Huawei Mate 9 Lite: technische Daten im Überblick

Spezifikationen Huawei Mate 9 Lite alias Honor 6X
Hersteller Huawei
Abmessungen 150,9 x 76,2 x 8,2 mm
Gewicht 162 Gramm
Akku 3.340 mAh
Display-Diagonale 5,5 Zoll
Display-Technologie -
Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel
Vordere Kamera 8 MP
Hauptkamera 12 MP + 2 MP
Blitzlicht LED
Android-Version Android 6.x Marshmallow
Benutzeroberfläche EMUI 4.1
RAM 3 oder GByte
Interner Speicher 32 GByte, 64 GByte
Wechselbarer Speicher nicht bekannt
Prozessor / System-on-Chip HiSilicon Kirin 655
Anzahl der Rechenkerne 8
Maximale Taktfrequenz 4x 2,1 GHz + 4x 1,7 GHz
Schnittstellen LTE, Wi-Fi 802.11 b/g/n , Bluetooth, GPS, USB

Huawei Mate 9 Lite alias Honor 6X: Kamera

Das Highlight ist die Dual-Kamera auf der Rückseite des Smartphones, aber die technischen Daten zu den Kameras sind schlechter als der Name Mate 9 vermuten lässt. Der Hauptsensor der Kamera verspricht mit 12 Megapixeln und einer Pixelgröße von 1,25 μm relativ gut zu werden - ganz anders der zweite Bildsensor, denn dieser besitzt nur einen 2-MP-Bildsensor. Damit taugt der zweite Sensor nur, um Schärfentiefe-Informationen für die Hauptkamera zu erfassen. Die Frontkamera des Mate 9 Lite nutzt einen 8-Megapixel-Sensor und sollte demnach mit der Konkurrenz mithalten können.

Huawei Mate 9 lite 1
Auch das Mate 9 Lite kommt mit einer Dual-Kamera. / © Huawei

Huawei Mate 9 Lite alias Honor 6X: Release auch in Deutschland?

Aktuell ist es nicht gesichert, dass Huawei das Mate 9 Lite auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz in den Verkauf bringt. Wir haben eine Anfrage zu einem möglichen Launch in unseren Breitengrade an Huawei gestellt. Sobald wir Neuigkeiten zum Huawei Mate 9 Lite oder Honor 6X erhalten, werden wir Euch hier an dieser Stelle informieren.

Quelle: Huawei

Top-Kommentare der Community

  • Tenten vor 6 Monaten

    So breit und unüberschaubar wie manche hier tun ist Huaweis Angebot ja nun wirklich nicht. Klar, wenn man Huawei und Honor von vornherein ablehnend gegenübersteht, dann mag einen das Angebot überfordern; alle, die Huawei am Markt aufmerksam beobachten, wissen natürlich, dass das Angebot durchaus noch übersichtlich ist. Aber im Androidlager ist es ja üblich, das, was man selbst gerade nicht nutzt, durch den Schmutz zu ziehen.

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Und warum hier euer gejammer? Huawei und Honor müssen von vornherein einzeln betrachtet werden, auch wenns ne Firmentochter ist, Honor zielt idR auf einen anderen Markt. Selbst wenn nicht hat wäre es geschäftlich clever ( Monopolstellung emulieren, siehe auch Saturn und Media Markt ( Gleiche Handelsgruppe, ich glaube Metro ) bei a ist Produkt 1) 50 Euro günstiger und bei b dafür Produkt Zwei ( "gekauft wirds ja im Endeffekt doch bei mir" ) desweiteren sind die einzelnen Produktpaletten übersichtlich geschachtelt. Ein, hardwaretechnisch immer noch gut dastehendes P8 , und für die Sparsameren Androiden das P8 Lite. Nachfolger ist das P9, mitsamt P9 lite und dem dazugehörigen High-end device.

    Das ShotX ist nichts anderes als die damaligen Sony CyberShot Modelle, die speziell den Fokus auf Medienerstellung lenken.

    Daneben gibt es, nennenswert, Nurnoch die Mate reihe und da kann der User sich via Emulator oder einfach im Shop selbst informieren welches er präferiert.


    Und zu EMUI : die UI ist erstmal gewöhnungsbedürftig, ist halt kein pures Android. An bloatware kommt nicht viel mit, die Service Apps wie Garantie usw., Support und die Backup App... Von der Stabilität und Zuverlässigkeit betrachtet gibt es allerdings kein besseres OS im mobilen Segment. Keine Ruckler, kein freezescreen und noch nichtmal einen Selbständigen reboot könnte ich hier vermelden. Die Rom ist zu 100% an die Hardware angepasst.

    Wem das nicht gefällt der kann sich dahinterhängen und den device Tree auf Links drehen und ne custom ROM portent ( Auf meinem P9 lite läuft CM 13.1, das zu 100% meinen Bedürfnissen angepasst ist, sowohl optisch als auch Performancetschnisch.


    Grüße aus dem schönen Köln ;)

  • Wenn ich die Kommentare hier lese, fällt mir dazu nur eins ein: Kindergarten!

  • Insgesamt mag die Menge an Smartphones “unüberschaubar“ sein, aber wenn man immer nur die auf dem jeweiligen Markt verfügbaren Geräte anschaut, ist das gar nicht mehr so unüberschaubar.

  • Tenten vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    So breit und unüberschaubar wie manche hier tun ist Huaweis Angebot ja nun wirklich nicht. Klar, wenn man Huawei und Honor von vornherein ablehnend gegenübersteht, dann mag einen das Angebot überfordern; alle, die Huawei am Markt aufmerksam beobachten, wissen natürlich, dass das Angebot durchaus noch übersichtlich ist. Aber im Androidlager ist es ja üblich, das, was man selbst gerade nicht nutzt, durch den Schmutz zu ziehen.

  • Ich mochte mal huawei/honor aber langsam nerven die echt das ist ja schon wie in samsungs besten tagen als alle paar monate neue galaxy modelle mit ähnlicher ausstattung und ähnlicher größe rauskamen. Und an die sparfüchse huawei und honor verteuern ihre Geräte jedes jahr um mind 50€ also wozu noch einen chinesen mit grässlicher ui und veralteten grafikchip kaufen

    • So grässlich is die UI nicht...ich selbst habe das auch gedacht, aber nachdem ich mein Honor 8 jetzt seid ein paar Monaten verwende ist es nicht so schlimm... Man kann dank Themes echt viel Anpassen, und die Software ist sehr gut auf die Hardware abgestimmt. Nur die Benachrichtigungen und der aggressive Stromsparmodus sind problematisch...

  • Tut mir "lite", die sollten alle mal aufhören mit diesem Mist!

  • Tim vor 6 Monaten Link zum Kommentar

    Huawei ist mittlerweile echt bedeutend schlimmer geworden, als Samsung, was das raushauen von neuen Geräten angeht... und das will eig. echt was heißen...

    • Kerem b vor 6 Monaten Link zum Kommentar

      den Nachteil an der unüberschaubaren Menge von Smartphones die huawei rausbringt, haben dann am Ende die kunden, da man gar nicht mehr bei diesem Wirrwarr beim entscheiden für ein smartphone zurecht kommt.

      • Moritz
        • Blogger
        vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Da hast du echt recht.

      • Peter vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Wo ist da den eine unüberschaubare Menge an Smartphones? Huawei und auch Samsung versuchen nur mehrere Käuferschichten zu erreichen, indem sie auch mittel und niedrigpreisige Smartphones anbieten. Nicht jeder will sich ein 700€ Smartphone kaufen. Der Kunde und Endverbraucher sollte sich schon auch selbstständig informieren und den Markt abchecken welches Modell aktuell gerade so als Kauf in Frage kommt. Wer da unterfordert ist kann sich immer noch im Fachhandel beraten lassen. Ich begrüße die Vielfalt an Smartphones. Könnten ruhig meiner Meinung nach mehr noch sein.
        Andererseits könnte man Apple auch vorhalten das sie viel zu wenig Auswahl produzieren.

      • Tim vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        @Peter
        Das Problem ist nur, das Huawei aktuell für jede Käuferschicht 50 Geräte anbietet und weiterhin Geräte raushaut... Es gibt nicht EIN Gerät für die Mittelklasse mit kleinem, mittleren und großem Display usw., sondern eben 50.

      • Tenten vor 6 Monaten Link zum Kommentar

        Kannst du die 50 bitte mal aufzählen?

  • Huawei haut auch ein Phone nach dem anderen raus.

12 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!