Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

5 Min Lesezeit 57 mal geteilt 126 Kommentare

Huawei Mate 9 bereitet Langzeit-Freude

Nach drei Monaten im Dauereinsatz fällt mein Urteil recht unromantisch aus: Das Mate 9 ist das schnellste Smartphone, das ich je hatte. Die Bilder, die es schießt, sind sehr gut. Und die Akkulaufzeit kommt dem nahe, was ich von meinem alten Nokia gewohnt war.

Smartphone-Meldung: “Nicht genug Speicherplatz verfügbar.”
Kennst Du das auch?
50
50
7141 Teilnehmer

Ich benutze das Mate 9 jetzt seit Anfang November, also seit seiner Enthüllung. Es hatte damals mein Nexus 6P als täglichen Begleiter ersetzt. Nebenher habe ich das Google Pixel im Einsatz, aber ansonsten war und ist das Mate 9 das Zuhause für meine mobilen und persönlichen Daten.

Nun möchte ich ein paar Erfahrungen mit Euch teilen, die ich in diesen Monaten gesammelt habe. Diese betreffen insbesondere...

...die Sprachqualität der Anrufe

In erster Linie ist das Mate 9 ein Telefon. Und schon als solches zieht es das erste Ass aus dem Ärmel. Ich saß damals in der geheimen Vorpräsentation zum Mate 9, in der technische Details zu Audio und Prozessor verraten wurden. Die anwesenden Experten sprachen davon, wie man Sprachqualität und Rauschunterdrückung noch weiter verbessert habe. Im bevölkerten China sicherlich ein großes Thema, doch hier in Deutschland sah ich das Thema eher entspannt. Doch beim ersten Telefonat auf dem Weihnachtsmarkt am Alexanderplatz verstand ich, wovon die Ingenieure sprachen.

AndroidPIT huawei mate9 0422
In dem Loch über der Kamera befindet sich das Mikrofon, das Telefonieren in lauten Umgebungen verbessert. / © AndroidPIT

Wenn Ihr mit dem Mate 9 telefoniert, ist es überall so, als wärt Ihr in Eurem eigenen Büro, im Auto oder in der Telefonzelle: Wie magisch verschwinden alle Nebengeräusche und Ihr hört Euer Gegenüber wie ungestört. Mit keinem anderen Testgerät war die Sprachqualität so auffallend gut. Und dabei habe ich noch nicht einmal VoLTE oder so etwas (das das Huawei Mate 9 auch unterstützen würde).

...die gleichbleibend gute Performance des Mate 9

In derselben Präsentation hieß es auch, dass Huawei einen lernfähigen Algorithmus zum Optimieren des Dateisystems implementiert habe. Begriffe wie "Defragmentierung" in den Slides stimmten mich stutzig, da sie im Zusammenhang mit Flash-Speicher keinen Sinn ergeben. Vielleicht haben die Marketing-Mitarbeiter da die Powerpoint-Folien der Ingenieure bearbeitet?

Wie dem auch sei: Unterm Strich hatten Ingenieure und Marketing-Menschen Recht: Das Mate 9 bleibt schnell. Ich habe das Smartphone ziemlich malträtiert in der Zeit; Apps installiert und deinstalliert oder einfach ignoriert. Bilder gemacht und nie vom Gerät herunterkopiert, sondern einfach darauf belassen. Viel Musik darauf gespeichert. Der Cache wurde voller und voller. Dieses Verhalten zwingt andere Geräte schnell in die Knie. Das Mate 9 hingegen zeigt noch nicht einmal Ansätze verlängerter Ladezeiten.

Opinion by Eric Ferrari-Herrmann
Kurze Ladezeiten sind das A und O bei guter Nutzererfahrung.
Stimmst du zu?
50
50
1135 Teilnehmer

Der angesprochene Algorithmus verhält sich wie eine Ehefrau in den 1960er-Jahren: Bringt mir die Pantoffeln, die Zeitung, das Bier und die Fernbedienung, noch während ich sie darum bitte. Sexismus ist zum Glück out und die Metapher ist völlig unangebracht, aber das Mate 9 verhält sich wirklich so. Das Gerät macht Spaß und ist obendrein moralisch nicht verwerflich.

...die betörend guten Bilder, die es schießt

Es bleibt dabei: Die Fotos, die aus dem Mate 9 kommen, betören auf den ersten Blick. Beim zweiten fallen aber Fehler auf. Vor allem der Fokus-Effekt könnte so geil sein, wenn er denn endlich die Kanten richtig erkennen würde. Das ganze funktioniert so:

Ihr stellt im Fokus-Effekt eine Blende ein, und dann immitiert die Software des Huawei Mate 9 das Verhalten eines Tele-Objektivs. Damit wird nur ein ganz enger Bereich scharfgestellt und alle Objekte vor oder hinter dem Motiv werden unscharf. Auf den ersten Blick sehen solche Fotos umwerfend aus; das Motiv erlangt eine ganz neue Schönheit, wenn alles in seiner Umgebung plötzlich verschwimmt. Auf den zweiten Blick erkennt man jedoch, dass die Unschärfe das Resultat von Post-Processing ist.

IMG 20161209 193611
Was denkt Ihr über die Bilder? Stört die unperfekte Kantenerkennung oder überwiegt der Fokus-Eindruck? / © AndroidPIT

...die endlich brauchbare Akkulaufzeit

Neulich bin ich an einem Freitag aus dem Büro gegangen und habe das Mate 9 vorher komplett aufgeladen. Dann ging ich durchs Wochenende und habe mit dem Mate 9 telefoniert, mich per WhatsApp mit Freunden verabredet, BVG-Tickets gekauft, in Maps nach dem nächsten Baumarkt gesucht. Als am Samstagabend noch rund 70 Prozent Akku drauf waren, fand ich das schon recht gut. Dass nach dem Sonntag noch immer rund 40 drauf waren, fand ich auch gut. Erst am Montagnachmittag habe ich das Mate 9 im Büro an den Ladestrom gesteckt - bei 12 Prozent Restladung!

AndroidPIT huawei mate9 0118
Natürlich verträgt der Typ-C-Anschluss die 15 Watt aus der Power Delivery. / © AndroidPIT

Nach 90 Minuten am PD-Port des Anker PowerPort+ 5 USB-C war das Mate 9 dann voll. Um ehrlich zu sein habe ich das mitgelieferte SuperCharge-Ladegerät nur einmal ausprobiert. Der Unterschied zum Laden am USB-PD-Anschluss betrug nur zehn Minuten; das war mir zu kleinteilig, um eine extra Steckdose für den Huawei-Lader zu opfern. Zum Glück ist das mit den dedizierten Schnelllade-Technologien ohnehin bald ein Thema der Vergangenheit.

Check and Mate?

Huawei hat mit dem Mate 9 wirklich viel richtg gemacht. Leider blicke ich dann doch neidisch auf meine Freundin, wenn sie mit dem Xperia XZ entspannt in die Badewanne geht und mein Mate 9 draußen bleiben muss. Wo soll ich dann bloß hingucken?

Auch ärgere ich mich über das Mate 9, wenn ich mein sekundäres Dauer-Testgerät Google Pixel zücke und dies mit nur einer Hand bedienen kann. Das will ich mit dem Mate 9 auch machen können. Doch selbst nach Aktivieren des Ein-Hand-Modus geht das nicht. Denn der Schwerpunkt ist dann zu hoch, sodass sich das Smartphone über den stützenden Zeigefinger abrollen will. Doch das wäre unerfreulich, denn ich will das Mate 9 noch eine Weile behalten.

57 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Tenten vor 9 Monaten

    Dieser Artikel hat richtig Spaß gemacht, vielen Dank dafür. Von solchen persönlichen Erfahrungen bitte gerne mehr. Witzig geschrieben und auch genügend erklärt und ausgebaut. Klar, das ist kein wirklicher Test, aber ich finde persönliche Meinungen interessanter als Testwerte.
    Mich interessiert das Mate sehr, hauptsächlich wegen seiner Größe. Mit EMUI kann ich gut leben, es hat seine Schwächen, aber auch ausreichend Vorzüge. Mal abwarten, ob sich im Preis noch was tut.

  • Tobias R. vor 9 Monaten

    "Leider blicke ich dann doch neidisch auf meine Freundin, wenn sie mit dem Xperia XZ entspannt in die Badewanne geht und mein Mate 9 draußen bleiben muss."

    Wenn ich sowas schon lese, in der Badewanne hat kein Smartphone was zu suchen, egal wie wasserdicht es auch sein mag, ein Quietsche-Entchen is doch auch was feines... :D

  • Philipp Games vor 9 Monaten

    Wenn ich mit meiner Freundin in die Wanne gehe, weiß ich wo ich hingucke... 😃

126 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • OliverK vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Etwas unsicher habe ich mir im Dezember das S7 edge und das Mate 9 bestellt und über eine Woche (mit pfleglichster Behandlung) verglichen. Das S7 edge konnte mich nicht überzeugen und über mein Note 3 ärgerte ich mich etwas, so dass es nun noch als Navi und Blitzerwarner eingesetzt wird. Also habe ich mich auf das Mate eingelassen und nach 6 Wochen beruflicher und privater Nutzung ... bin ich immer zufriedener. Es ist unmerklich höher als das Note 3 und stellt aber für mich das gut einsetzbare Maximum an Größe und Gewicht dar. Ich habe KEINE Probleme mit dem Gerät gehabt, Push (Outlook, diverse Messenger, Mail und Nachrichten-Apps) funktioniert einwandfrei und ich bin zufriedener als ich anfänglich gehofft habe. Nur die Fingerabdrücke musste ich mal neu einlesen, danach funktionierten sie wieder in allen Lagen (quer, 180° gedreht, sehr schnell und zuverlässig.) Also, ich bin als ehemaliger Note-Fan sehr zufrieden, und werde mir in den nächsten Jahren weder Note 7 noch 8 kaufen wollen oder müssen.


  • Frage an euch... Bei mir hängt das Handy wenn ich die Vorschau für Videos aktiviere im Facebook ..Bei euch auch?


  • Das Mate 9 unterstützt PD??? Dachte die haben ihr eig Kram....Supercharge??? Da werden auch 2 Blitze beim Ladesymbol angezeigt!!!! Also ganz so sicher wäre ich mir da nicht!


  • Takeda vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Ich konnte mir heute mal vom Kumpel das M9 ansehen ich muss sagen so begeistert bin ich davon nicht, was mich aufgefallen ist, ist dass das Display einen gelbstich hat ich habe es gegen ein M8 und mein Note 4 gelegt eindeutig zu sehen dass das M9 ein gelbstich hat. In der sonne ist mein Note 4 viel heller. Darauf hin habe ich gegooglet und habe viele berichte über das Display gefunden auch mit gelbstich, für mich ist das M9 nicht so toll wie alle hier schreiben. Das M10 wird auch teuer werden so das es bald kein unterschied mehr macht ob Samsung oder Huawei vom Preis her.

    Mein Kumpel sagt auch das manchmal Nachrichten nicht gleich an kommen erst viel später oder wenn er die app öffnet, also das Problem mit push ist immer noch.


    • Florian vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      Ja, auch das gelbstich Display ist ein öfter auftretendes Problem.


      • Einstellungen > Display > Farbtemperatur und dort einfach ml "kühl" auswählen.

        Das ist kein Problem, sondern ein echtes Feature.


      • Takeda vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        Alles ausprobiert wird aber nicht besser, etwas ja aber wie auf dem note 4 oder auf das M8 sieht es nicht aus. Wenn man es eine Weile nutzt fällte einem das nicht mehr auf.


  • Florian vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Schön, wie eklatante Probleme hier einfach verschwiegen werden:
    - Immer noch lächerliche Probleme mit Push-Notifications
    - komplett fehlende Verschlüsselung des internen Speichers (obwohl von Google vorgeschrieben)

    Ist zwar ein subjektiver Erfahrungsbericht, aber auch dort sollte man nicht die Augen verschließen, nur weil es sich um ein Huawei Gerät handelt.
    Scheinbar wurdet ihr mittlerweile von Huawei komplett gekauft, sonst würde man hier andere Berichte lesen.


    • Al Pe vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      @Florian: Ich weiß nicht was Du hast, aber ich habe das Mate 9 und das Porsche Mate 9 hier. Bei beiden gibt es keinerlei Push Probleme. Dies sind längst behoben. Die Verschlüsselung gibt es. Augen auf im Menü! Bericht spiegelt die Tatsachen wieder.


      • Florian vor 9 Monaten Link zum Kommentar

        Dann guckt mal ins Forum von Android-Hilfe, welches sehr nah an der Huawei Community ist. Nur weil die Probleme bei euch nicht auftreten, heißt es nicht, dass es diese Probleme nicht gibt. Und die Verschlüsselung gab es mit der bei Release rausgegeben Softwareversion von Huawei eben NICHT, wurde auch dort im Forum vom offiziellen Huawei Community Account so bestätigt.
        Meine Aussagen kommen nicht von ungefähr, aber vielleicht wurde die Verschlüsselung endlich mal nachgeliefert.
        Die Pushprobleme gibt es dennoch täglich in diversen Foren.

        Links zu meinen Aussagen kann ich hier leider nicht posten(mein Nutzer ist wohl zu neu), gerne per PN.


      • Ich habe das Mate 9 als Daily Driver, und sorry, es gibt keine Probleme mit Push Notifications. Wenn es bei EMUI in der Vergangenheit Probleme gab, dann lagen die meist am Stromsparmodus. Der ist aber bei EMUI 5 und Nougat komplett geändert worden und funktioniert einfach.

        Ach, und natürlich überfordert es den einen oder anderen Anwender, zu verstehen, dass man die Benachrichtigung auf einer Per-App-Ebene konfigurieren kann. Da gibt es u.U. Presets, die man mal anschauen sollte.

        Die pauschale Aussage "funktioniert nicht" ist aber ebenso wie die Gelbstich-im-Display-Aussage schlicht falsch.


    • schön, wie wieder einer große Töne spuckt aber scheinbar null Ahnung hat


    • Frk vor 9 Monaten Link zum Kommentar

      Peinlich, Florian....


  • Ich hatte am Samstag endlich mal Zeit, dass Mate9 bisschen zu begrapschen ;) Echt ein tolles udn verdammt flottes Gerät. Ich war sehr erstaunt über die Geschwindigkeit. Liegen doch Welten zwischen meinem aktuellen LG G3 und dem Mate 9. In dem Moment wo man auf eine App drückt, ist sie schon da. In 1-2Wochen gehört es dann endlich mir. ;)


  • Leon R. vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Mir ist es mit seinen 5,9 Zoll einfach zu groß. Schade eigentlich, denn der Rest stimmt, und dass begeistert mich!


    • Das geht mir ähnlich. Eigentlich wäre das Mate 9 Pro mein (fast) perfektes Telefon, wenn man mal von dem blöden Edge-Display absieht. Aber das gibt es ja hierzulande (noch?) nicht. Vielleicht kann das P10 die Lücke füllen. Ich warte und hoffe.


    • Nicht immer nur auf die Zoll schauen. Es ist z Bsp eig genauso gross wie mein Z Play mit 5,5 Zoll ;)


  • Rudi vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    Nutze das Mate 9 seit November und bin immer noch begeistert!


  • Jens K. vor 9 Monaten Link zum Kommentar

    dank für den lockeren bericht. das mate hat doch eine nano-beschichtung? ich wart mal ab, ob das p11 rundum versiegelt ist ;)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu