Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Huawei Mate 30: Kommt es nach Deutschland oder nicht?

Huawei Mate 30: Kommt es nach Deutschland oder nicht?

Morgen wird Richard Yu in München die neue Mate-30-Serie vorstellen. Es wird ein wichtiges Ereignis sein, nicht nur, weil Huawei, wie die Gerüchte und Teaser-Videos der Marke selbst verraten, viel zu zeigen hat, sondern auch, weil die Auswirkungen des US-Embargos immer deutlicher werden. Im Moment scheint es, dass die Mate 30 Serie in Mitteleuropa, einschließlich Deutschland, nicht vermarktet werden darf.

Wird das Mate 30 in Deutschland zu kaufen sein oder nicht? Eine Frage, die sich als Folge des US-Verbotes stellte, das es dem chinesischen Hersteller nicht erlaubt, neue Smartphones mit vorinstallierten Google-Diensten auf den Markt zu bringen. Ein brandneues Huawei Mate 30 Pro ohne den Play Store und das gesamte App-Paket von Google wäre für europäische Nutzer nicht so interessant. Für den chinesischen Markt ist die Situation etwas anders, da dort neue Geräte problemlos mit alternativen Dienstleistungen, an die die Nutzer gewöhnt sind, verkauft werden können.

Laut LetsGoDigital wird die gesamte Mate-30-Serie (zu der auch Mate 30, Mate 30 Lite, Mate 30 Pro, Mate 30 Porsche Design gehören sollten) nicht in die Regale der Shops in Mitteleuropa, einschließlich Deutschland, gelangen. Neben Deutschland bleiben auch beispielsweise Frankreich und Italien im Ausland, zwei Länder, in denen Huawei seit langem seine Smartphones anbietet. Dem Magazin zufolge ist es nicht sicher, dass die neuen Huawei-Smartphones nicht in anderen osteuropäischen Ländern ankommen werden.

mate30 pro livestream
Was macht Huawei morgen in München? / © Hauweiwei

Das Magazin schreibt: "LetsGoDigital hat von einem Huawei-Insider erfahren, dass der Huawei Mate 30 in "Central Europe" nicht verfügbar sein wird. Dies gilt für die gesamte Mate 30 Serie, einschließlich der Modelle Lite und Pro. Huawei erkennt, dass die Einführung eines teuren High-End-Smartphones ohne Google-Apps in Europa praktisch nutzlos ist. Es besteht noch eine geringe Chance, dass die neuen Mate-Modelle in einigen europäischen Ländern eingeführt werden. Dabei handelt es sich um Ad-hoc-Beschlüsse, die auf den neuesten Entwicklungen basieren."

Es sei darauf hingewiesen, dass es sich um Gerüchte handelt, zu denen der Hersteller noch keine Erklärung abgegeben hat. Alles scheint, als sei alles noch in der Entscheidungsphase. Morgen Nachmittag werden wir mehr dazu wissen, wenn um 14:00 das Event in München startet.

Quelle: Letsgodigital

Empfohlene Artikel

19 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Kann mir kaum vorstellen, dass Huawei auf so einen wichtigen Markt verzichtet. Das wäre eine Art Kapitulation. Selbst wenn Google Apps nicht vorinstalliert sind, wird es möglich sein solche Apps selbstständig zu installieren


  • Per DHL als Import.


  • Das M6 Tablet ist ja auch nicht zu uns gekommen.... so wird es bei der Mate 30 Serie auch sein...


  • Ich hoffe das es nach Deutschland kommt. Google Apps kann doch wirklich jeder ohne viel Aufwand installieren.

    Sarah


    • @Ralf Kastl, möchte man meinen, aber das nachinstallieren kann nicht jeder so einfach. Dazu kommen noch die " ich mach sowas aus Prinzip nicht". Viele Kunden wollen für 1000€ ein Smartphone das allerhöchsten Ansprüchen entspricht.


      • Was bei so einem Preis auch absolut verständlich ist. Wenn ich so viel bezahle, möchte ich nicht mal mehr den kleinsten Finger Krumm machen.


  • Wenn das Design so kommt wie oben auf dem Bild, ist es für mich eines der schönsten im Jahre 2019.


  • Stellt sich nur die Frage, mit welchen Geräten wollen sie es dann versuchen? Huawei wird den europäischen Markt gewiss nicht verlassen wollen, also müssen sie irgendwann mal ein neues Gerät bringen und da hätte ich die neuen Flaggschiffe eigentlich für die beste Wahl gehalten. Darauf stürzen sich garantiert sämtliche Medien. Binnen kürzester Zeit würde es auf YouTube Anleitungsvideos geben, wie man den PlayStore installiert.
    Ob das auch bei einem Einsteigergerät der Y-Reihe so wäre ist eher fraglich. Außerdem dürften gerade die Zielgruppen der günstigen Geräte sich mit so etwas besonders schwertun.


    • Für die Masse ist das trotzdem uninteressant. Sowas muss Huawei übernehmen. Ein Smartphone, bei dem man erst über Anleitungen auf YouTube alles bekommt, was man bei anderen Herstellern von Haus aus kriegt, ist hier zum Scheitern verurteilt.

      Allerdings wäre das Mate30 Pro wirklich die beste Möglichkeit, damit anzufangen, das stimmt. Wobei Huawei dann die Vorstellung enorm ungünstig platziert hat. Am gleichen Tag gehen nämlich die iPhones in den Verkauf und entsprechend liegt der Fokus eher darauf.


      • Da solche Termine sicher lange im Voraus gemacht werden, war der ursprünglich wohl absichtlich so gelegt, um Apple etwas entgegen zusetzen. Mit solchen Problemen hatte da noch niemand gerechnet.


      • Naja aber es sollte bekannt sein, wann Apple seine Geräte vorstellt und dass sie immer eine Woche darauf in den Handel kommen. MMn war das von Anfang an keine gute Idee von Huawei.


    • Wenn man die Dinge selbstständig installieren muss. Wird der normal Käufer weg brechen. Der normale wird sich dies nicht antun.


      Dazu sind die Iphons ja bereits bestellbar. Auch da haben sie Potenzial Käufer verloren.

      Clever wäre eine Vorstellung vorm, Beginn der Vorbestellung der IPhones gewesen.

      Damit würde sich Huawei selbst ins aus Schießen


  • Abwarten und Tee trinken.
    Wenn die Mates dann doch nicht erscheinen, geht die Welt nicht unter.
    Mein Mate 20X benutze ich dann einfach weiter.
    Nächstes Jahr sieht die Welt dann anders aus.
    Seit wann ist es außerdem ein Problem im weltweiten Onlineshops, ein Smartphone zu beschaffen, welches hier nicht angeboten wird?

    Sarah


  • Ich habe es nie so ganz glauben wollen und immer an eine Einigung in letzter Minute geglaubt- aber das war es denn wohl für neue Modelle im Allgemeinen... Schade.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!