Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
Huawei Mate 20 Pro: Nächstes Android-Update unterwegs
Huawei Mate 20 Pro Hardware Apps 4 Min Lesezeit 68 Kommentare

Huawei Mate 20 Pro: Nächstes Android-Update unterwegs

Update: Neues Update

Die Software auf einem Android-Smartphone muss laufend aktualisiert werden, um Probleme zu beheben, Sicherheitslücken zu schließen oder neue Features auszuliefern. Hier erfahrt Ihr, wie der aktuelle Stand bei den Android-Updates für das Huawei Mate 20 Pro ist.

Aktuellstes Android-Update für das Huawei Mate 20 Pro:

Android-Versionen in Deutschland Patch-Datum Security-Level Android 9 Pie
9.0.0.210(C432E10R1P16) 04.04.2019 März 2019 9.0

Erstes Update für das Huawei Mate 20 Pro in 2019

Das nächste Update für das Huawei Mate 20 Pro ist da, und diesmal ist es ein wenig kleiner ausgefallen. Der Download ist etwa 180 MByte groß und beinhaltet einzig und allein das monatliche Sicherheits-Patch von Google. Trotzdem gilt natürlich: Sicherheitsupdates gehören prompt installiert, um das Smartphone aktuell zu halten. Wie gewohnt wird das Update in mehreren Schüben ausgeliefert und landet nicht gleichzeitig auf allen Smartphones. Habt also ein wenig Geduld.

Ürbigens: Es gibt auch ein paar Tipps und Tricks, um schneller an Android-Updates für Huawei-Smartphones zu gelangen. Schaut doch mal rein!


Zu den Kommentaren


Bisherige Updates zum Nachlesen: Erstes Update für das Mate 20 Pro 2019

Huawei macht munter weiter mit den Updates für das Mate 20 Pro. Mit dem rund 340 MByte großen Paket wird die Build-Nummer auf 198 erhöht, aber natürlich nicht nur das. Das Paket beinhaltet wie üblich den aktuellen Sicherheitspatch von Google für Android 9 Pie. Darüber hinaus hat Huawei einige weitere, nicht näher bezeichnete generelle Verbesserungen durchgeführt. Echte neue Funktionen hat das Huawei Mate 20 Pro mit dem zweiten Android-Update im Jahr 2019 jedoch nicht bekommen, allerdings ebenso keine neuen vorinstallierten Apps.

Huawei liefert derzeit das erste Update für das Mate 20 Pro in 2019 aus. Das rund 590 MByte große Paket, mit der Build-Nummer 187, beinhaltet unter anderem den Android-Sicherheitspatch vom Januar 2019. Außerdem soll das "Anruferlebnis in bestimmten Szenarien" verbessert werden und es wird Huawei Wallet als vorinstallierte App hinzugefügt. Wie üblich gilt: Das Update wird in mehreren Schüben ausgeliefert und landet nicht gleichzeitig auf allen Smartphones. Habt also ein wenig Geduld, wenn auf Eurem Huawei Mate 20 Pro noch kein Android-Update angezeigt wird.

Letztes Update 2018

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, doch Huawei spendiert den Besitzern des Mate 20 Pro noch ein letztes Schmankerl kurz vor Silvester. Das aktuelle Top-Smartphone des chinesischen Hersteller bekommt derzeit den aktellen Sicherheitspatch von Android per OTA-Update spendiert. Damit wird das Mate 20 Pro noch sicherer, denn die Aktualisierug behebt gleich 49 Sicherheitslücken in Android. Acht davon werden von Google als "kritisch" eingestuft. Das Patch ist rund 125 MByte groß und wird wie üblich in mehreren Schüben an die Geräte ausgeliefert.

Bluetooth-Probleme am Mate 20 Pro nach Update

Huawei hat Anfang Dezember ein neues Update für das Mate 20 Pro auf die Reise geschickt. Nach der Installation des 559 MByte treten bei einigen Nutzern und auch auf unserem Testgerät Probleme bei der Bluetooth-Verbinung mit manchen Kopfhörern auf. So verliert der Kopfhörer während der Musikwiedergabe in unregelmäßigen Abständen kurz den Kontakt zum Smartphone, verbindet sich nach einigen Sekunden aber automatisch wieder. Das passierte vor dem Update auch bei stundenlanger Verbindung nicht. Nachdem die Verbindung abgebrochen und wiederhergestellt wurde, muss die unterbrochene Musikwiedergabe manuell wieder gestartet werden.

Abseits der Bluetooth-Probleme bringt das Android-Update für das Mate 20 Pro einige positive Veränderungen mit sich. Der Sicherheitspatch von November 2018 steckt ebenso in dem Paket wie wie Optimierungen für Face Unlock und den Fingerabdrucksensor. Beide sollen jetzt besser und schneller arbeiten. In der Praxis ist allerdings höchstens ein minimaler  Unterschied zu bemerken. Zudem hat Huawei die Ortung in Google Maps verbessert sowie ein Problem bei der Anzeige von Benachrichtigungen für die Google-Messages-App behoben.

Das erste Update zum Start

Der Verkauf des Mate 20 Pro startete am 26. Oktober, drei Tage später hat Huawei damit begonnen, das erste große Update für das Smartphone auszuliefern. Das rund 370 MByte große Paket fügt unter anderem neue Filter und Effekte in der Kamera-App hinzu und führt die AI-Zoom-Funktion  für die verbesserte Aufnahme von Mini-Videos ein. Außerdem behebt Huawei das nervige Knacken im Lautsprecher des Mate 20 Pro und die sporadisch auftretenden Verbindungsabbrüche. Auch weitere kleine Bugs gehören zum Paket dazu, ebenso wie der Sicherheitspatch von Oktober 2018.

Das Wichtigste im ersten großen Update ist jedoch die Korrektur an der Gesichtsentsperrung. Huaweis neues Feature 3D Face Unlock hatte ein Problem damit, ähnlich aussehende, aber unterschiedliche Personen zu erkennen. Im schlimmsten Fall führte das dazu, dass eine fremde Person das eigene Smartphone entsperren konnte. Nach dem Update ist dieses Verhalten nicht mehr zu beobachten.

Update nur mit eingelegter SIM-Karte

Eine generelle Anmerkung für Huawei-Smartphones: Updates kommen beim chinesischen Hersteller nur dann verlässlich an, wenn eine aktive SIM-Karte im Smartphone steckt. Wer das Mate 20 Pro ohne SIM nutzt, wird also in der Regel keine Updates erhalten.


Dieser Artikel wird fortlaufend aktualisiert und mit den Informationen zu den jeweiligen neuesten Updates erweitert. 

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Knecht Ruprecht vor 5 Monaten

    Der Kunde kann ja wählen. Einfach das Ding nicht kaufen. Wer es dennoch kauft weiß auf was er sich einlässt.

  • NilsD vor 4 Monaten

    Der einzige der da wohl nicht ganz hintersteigt bist du, indem du selber meintest nichts mehr von Huawei holen zu wollen und auf der anderen Seite hier aber dauernd das 8x anpreist als wäre es die Weltsensation überhaupt. Da musst du nochmal drüber nachdenken Jüngchen ;-)

  • Saibot vor 6 Monaten

    Wie bei jedem OS.

  • NilsD vor 6 Monaten

    Finde nicht das sie sich still freuen sollen, im Gegenteil. Ein Sicherheitsfeature bei einem Gerät der Luxusklasse muss einfach verlässlich sein, egal welcher Hersteller.

68 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Zeige alle Kommentare
Dank ist diese Seite frei von Werbebannern