Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

4 Min Lesezeit 46 Kommentare

Huawei Mate 10 Pro vs. OnePlus 5T im Vergleich: Alternative gesucht

Das Huawei Mate 10 Pro ist 240 Euro teurer als das fast gleich ausgestattete OnePlus 5T. Wenn man auf 64 GByte Speicher verzichtet, wächst die Differenz auf 300 Euro. Ist das Huawei sein Geld wert? Vieles spricht dagegen. Steffen und Eric haben sich Mate 10 Pro und OnePlus 5T im Vergleich angeschaut.

Die Doppelkameras der beiden Hersteller sind in etwa gleich gut. Huawei kommt mit AI-Spielereien wie Porträt-Modus und Live-Nachbearbeitung daher. Die zweite Kamera bei Huawei hat einen Monochrom-Sensor, OnePlus versucht es mit einem besonders für schwaches Licht geeigneten Modul. Beide Kameras sind gut, aber keine der beiden reicht an die des Pixel 2 oder des Galaxy Note 8 heran.

AndroidPIT huawei mate 10 pro vs oneplus 5t 5870
Die Porträt-Modi lassen Eure Models immer besonders sexy aussehen. / © AndroidPIT

Die Sprachqualität der Huawei-Mate-Smartphones ist traditionell eine Wucht und quasi exklusives Kaufargument. Hintergrundgeräusche werden komplett weggefiltert und laute Umgebungen sind kein Problem mehr. Auch cool: Die Gehäuselautspecher schalten im Querformat in den Stereo-Modus um. Gar nicht geil: Huawei hat den Headphone-Jack gestrichen und keine Begründung dafür geliefert, mit der ich zufrieden bin. Denselben Spritzwasserschutz bekommt OnePlus ja auch trotz Klinkenanschluss hin (auch wenn es sich ihn nicht zertifizieren lässt).

AndroidPIT huawei mate 10 pro vs oneplus 5t 5866
Nur OnePlus bietet noch den Kopfhöreranschluss. / © AndroidPIT

Huaweis Software bietet mehr Ballast als die von OnePlus. Eigentlich sollte so etwas Geschmackssache sein. Aber vor allem der Zustand, in dem sich die Software auf den Testgeräten des Mate 10 Pro befindet, ist objektiv nicht in Ordnung. Wenn die Nutzeroberfläche so einfriert, dass man eingehende Anrufe nicht annehmen kann (inzwischen auf zwei Testgeräten passiert), wird es kritisch. Zum Glück hat Huawei Geräte mit dieser Firmware noch nicht verkauft. Und zum Glück ergeht es den meisten Testern offenbar besser als uns, wie interne Umfragen ergaben.

OnePlus verärgert aufmerksame Kunden anders: Es installiert Apps, die Nutzer im Hintergrund ausspionieren und ungefragt Daten an Server im Ausland senden. Diese und andere Fehler sind Fahrlässigkeiten in der Software, die aufgrund ihrer Datenschutz-Komponente gravierender als die bloßen Qualitätsmägel der Huawei-Software sind.

AndroidPIT huawei mate 10 pro vs oneplus 5t 5848
Die beiden OLEDs liefern beste Kontraste und Farben. / © AndroidPIT

Bei der Performance lassen sich beide Geräte nicht lumpen. OnePlus lässt sich von Qualcomm beliefern, Huawei baut seinen eigenen Chipsatz. Beide sind in etwa gleich schnell und bieten Untereinheiten für künstliche Intelligenz auf dem Chip. Auch die Gaming-Performance ist bei beiden Geräten vergleichbar. VR bietet hingegen keiner der beiden Hersteller. Auch schade: Beide verzichten auf eine Erweiterung per Speicherkarte.

AndroidPIT Huawei Mate 10 Pro Easy Projection 1
Ihr könnt das Huawei Mate 10 Pro als PC-Ersatz verwenden. / © AndroidPIT

Das neue Super-Feature des Huawei Mate 10 Pro ist die EasyProjection: Schließt einen handelsüblichen HDMI-Adapter an den Typ-C-Anschluss an, um auf einem PC-Monitor oder einem anderen Großbildschirm zu arbeiten. Zusammen mit Bluetooth-Peripherie verwandelt sich das Mate 10 Pro dann in einen rudimentären Desktop-Arbeitsplatz. Die Umsetzung ist zwar noch ein wenig meh aber immerhin vorhanden und somit ausbaufähig.

AndroidPIT huawei mate 10 pro vs oneplus 5t 5876
Huaweis Kamera wird von KI gestützt. / © AndroidPIT

OnePlus hat beim 5T erstmals Face Unlock implementiert. Das funktioniert super und bietet einen echten Komfortgewinn. Die Technologie mag nicht so ausgefeilt sein wie etwa bei Apple – sie arbeitet nur zweidimensional –ist aber unheimlich schnell und entsperrt quasi ohne Verzögerung. Austricksen lässt sich das OnePlus 5T im Test trotzdem nicht mit einem Foto oder Video und schon gar nicht mit einem fremden Gesicht.

Die Akkulaufzeit des Mate 10 Pro ist die Wucht. Huawei verspricht 1,8 Tage und hält dieses Versprechen ein. Dies erkauft es sich nicht mehr durch aggressives Schließen von Apps, die eigentlich im Hintergrund weiterlaufen sollten. Das war eine der Schwächen, die ich bei früheren Huawei-Geräten ein wenig argwöhnisch betrachtet hatte. Wenn der Akku dann leer ist, ist es sowohl mit dem originalen als auch mit Power-Delivery-Netzteilen pfeilschnell wieder aufgeladen.

AndroidPIT huawei mate 10 pro vs oneplus 5t 5856
Huawei macht den Rücken mit Glas zerbrechlich, tröstet jedoch nicht mit Qi-Charging. / © AndroidPIT

Der Akku des OnePlus 5T hält ähnlich lange, vor allem der Stand-by-Verbrauch ist sehr niedrig. Kabelloses Laden gibt es auch hier nicht. Dafür hat es mit dem beiliegenden Dash-Charge-Netzteil die schnellste Schnellladetechnologie am Smartphone-Markt im Schlepptau.

OnePlus 5T oder Huawei Mate 10 Pro: Was soll ich kaufen?

Das Huawei Mate 10 Pro ist mit knapp 800 Euro erheblich teurer und bietet dagegen kaum Vorteile. Der Easy-Projection-Betrieb hätte ein Kaufargument werden können, würde Huawei die Software schnell genug mit den nötigen Verbesserungen versorgen.

OnePlus hat beim 5T ordentlich aufgetrumpft und schlägt selbst Konkurrenten wie dem iPhone X oder dem Note 8 mit seiner Gesichtserkennung ein Schnippchen. Dafür sorgt es mit seiner Software immer wieder für negative Schlagzeilen, die man nicht ignorieren darf. Insofern würde ich aktuell nach einer Alternative für beide Geräte Ausschau halten; was in dem Preissegment kein Problem ist.

Vom Preis-Leistungs-Verhältnis her wäre das OnePlus 5T der Sieger. Da es jedoch etliche Angebote mit dem Huawei Mate 10 Pro in Verbindung mit einem Mobilfunkvertrag gibt, werden etliche Kunden den Preisvorteil des OnePlus nicht sehen; zumal OnePlus nach wie vor auf Direktvertrieb setzt und damit seine Zielgruppe verkleinert.

OnePlus 5T vs. Huawei Mate 10 Pro: Technische Daten

  OnePlus 5T Huawei Mate 10 Pro
Abmessungen: 156,1 x 75 x 7,3 mm 154,2 x 74,5 x 7,9 mm
Gewicht: 162 g 178 g
Akkukapazität: 3300 mAh 4000 mAh
Display-Größe: 6,01 Zoll 6 Zoll
Display-Technologie: AMOLED AMOLED
Bildschirm: 2160 x 1080 Pixel (402 ppi) 2160 x 1080 Pixel (402 ppi)
Kamera vorne: 20 Megapixel 8 Megapixel
Kamera hinten: 16 Megapixel 20 Megapixel
Blitz: Dual-LED Dual-LED
Android-Version: 7.1.1 - Nougat 8.0 - Oreo
Benutzeroberfläche: Oxygen OS Huawei EMUI
RAM: 6 GB
8 GB
6 GB
Interner Speicher: 64 GB
128 GB
128 GB
Wechselspeicher: Nicht vorhanden Nicht vorhanden
Chipsatz: Qualcomm Snapdragon 835 HiSilicon Kirin 970
Anzahl Kerne: 8 8
Max. Taktung: 2,45 GHz 2,36 GHz
Konnektivität: HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 5.0 HSPA, LTE, NFC, Dual-SIM , Bluetooth 4.2
27 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

  • Tim vor 4 Monaten

    "OnePlus hat beim 5T erstmals Face Unlock implementiert. Das funktioniert super und bietet einen echten Komfortgewinn."
    Sehe ich komplett anders. Was bringt mir bitte eine so schnelle Entsperrung, wenn ich einfach nur die Uhrzeit checken wollte oder wissen möchte, was das für eine neue Nachricht war? Wenn jedes mal sofort das Gerät entsperrt wird, ist das mMn eher störend und nicht hilfreich.
    Das ist der Hauptgrund, wieso man bei Apple erst noch nach oben wischen muss... OnePlus wollte mal wieder nur besser und schneller als Apple sein, und verbockt es mMn eher.
    Die Kamera beim OP5T finde ich auch mehr dämlich, als sinnvoll... Vor allem er neue zweite Sensor. Welches Psydo-Genie ist bitte auf diese Idee gekommen? Für eine LowLight-Kamera eine höhere Auflösung/Kleinere Pixel und keinen OiS verwenden. Ja, ich weiß, die haben ihre "Super Pixel Technologie" oder wie auch immer die das nennen, aber was soll das bitte? Es wäre Tausend mal intelligenter gewesen, direkt einen 5MP-Sensor in gleicher Sensor-Größe zu verbauen, statt 20MP, die dann digital zu einem kleineren Bild zusammengefügt werden, was in jedem Fall SCHLECHTER ist, als eben eine Hardware-basierte Lösung...

    Dennoch gewinnt mMn das OP5T.
    Warum?
    1. Es hält bei fast 20% kleinerem Akku ähnlich lang. Wie ich shcon mehrfach sagte: Nur eine hohe Akkukapazität bringt nichts, wenn die Software Schrott ist. Hallo, Huawei.
    2. Es hat noch die Klinke und gewinnt damit sowieso automatisch.
    3. Huawei liefert eine anfällige Glasrückseite aber kein kabelloses Laden. Absolutes No-Go.

    Das Mate10 Pro ist ein Reinfall sondergleichen. Das normale Mate10 ist wesentlich besser. Ich hab nach wie vor keine Ahnung, was bitte dieses "Pro" rechtfertigen soll. Das 2:1 Format? Ich lach mich weg.

46 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Leute - das Mate 10pro ist wirklich super!! Möchte ich seit Montag 04.12 nicht mehr missen! Rundum genial /schnell /chic und lässt einen nie im Stich - egal wie man es nutzt! Und HUAWEI pflegt seine Mates - siehe Mate 9!Gespannt ob Samsung S8(+) überhaupt 8.0 bekommt - die Kunden sollen doch das S9(+) kaufen um "aktuell" zu bleiben!? Schreibe gerade vom Mate 10pro - auch DAS macht SPAß!!


  • Takeda vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Ich finde das Huawei vom aussehen her besser, technisch fehlen mir bei beiden etwas. Daher kommt keins von beiden für mich in frage.


  • Axel S. vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Ihr habt etwas entscheidendes vergessen. Das Mate wird mit Oreo ausgeliefert und damit wird Project Treble unterstützt. Halte ich für nicht ganz unwichtig


  • kein sd Karten Slot , beide Geräte uninteressant.


  •   20

    Guter Bericht. Aber was sind denn nun die alternativen um die 500 Euro? Brauche unbedingt Dual Sim.


    • schau mal auf eglobal central vorbei da gibts es fast alle aktuellen flagschiffe als dual sim variante (iphone und pixel ausgeschlossen)


  • Was soll denn diese geniale Umfrage im Bericht ? " OnePlus' Face-Unlock ist attraktiver als Huaweis Easy Projection. " ???

    Ihr könntet auch Fragen : " Was würdet Ihr lieber kaufen : Holzlatten oder Fleischwurst ?"

    Ich finde ja die Nachfrage wie die Nutzer das eine oder andere Feature im Vergleich sehen nicht verkehrt, aber sollten doch bitte die Punkte in einem Verhältnis stehen. Ihr macht ja öfters eher mal sinnfreie Umfragen, aber das ist ein Tiefpunkt.

    Interessanter wäre wohl die Frage gewesen wer Face Unlock im Vergleich zum Fingerprintscanner wirklich will, oder ob die Leute Retina Scan als sicherer ansehen. Das hätte dann einen Sinn ergeben.

    Mein Vorschlag für Morgen : "Was hättet Ihr lieber, einen Qualcomm Chipsatz oder ein rotes Ladekabel ?"


  • Nerdy vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Schöner Vergleich, jedoch würde mich Benchmark-Werte noch interessieren, auch wenn Benchmarks zum Teil reichlich sinnlos sind. Ich finde mit dem 5T hat Oneplus einen echten Volltreffer gelandet.
    Jedoch warte ich auf das Oneplus 6, das hoffentlich in einer ähnlichen Optik, Project Treble und mit einem Hardware-Update daher kommt.


  • APLNS vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    ich weiß nicht wie man so viel scheiße berichten kann. und dann in fast jeden Bericht. Das 5T ist lediglich schneller aber in keinsterweise besser als Face ID. Aber für Android Pit Redakteur muss man ja nur ein IQ von 10 haben.


  • APLNS vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    ich weiß nicht wie man so viel scheiße berichten kann. und dann in fast jeden Bericht. Das 5T ist lediglich schneller aber in keinsterweise besser als Face ID. Aber für Android Pit Redakteur muss man ja nur ein IQ von 10 haben.


  • Ein schöner Vergleich.👍
    Das OP5T ist für mich klar vorne... auch wegen der Klinke und dem 835er, der eine bessere Unterstützung für Custom Roms bedeuten sollte, die dann auch jegliche Spionage unterbinden können.
    Ansonsten beides gute Geräte, auch wenn OP den viel besseren Preis hat.


  • Huawei ist einfach zu teuer. OnePlus hat fast dasselbe und viel billiger. Eigentlich Galaxy S8 ist für 530€ ist auch eine gute Alternative.


  • Wie sieht es denn mit dem Service bei One+ aus?
    Also, wenn mal was kaputt geht?
    Muss ich nach China fliegen oder gibt es hier in Deutschland eine gleich gute Service- Abdeckung wie bei Huawei?
    Ich traue mich nicht sowas zu kaufen auch Meizu oder Mi und wie die Geräte alle heißen.

    Würde mir wenn ich schon nen Geldscheißer in der Ecke sitzen hätte das Huawei Mate 10 pro kaufen. Sieht auch viel schöner aus.


    • Santa24 vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Hatte ein defektes Display mit einem OP2. OnePlus über die offizielle Webseite kontaktiert, Kostenvoranschlag bekommen, Kreditkarte hinterlegt, Reparatur beauftragt. Habe einen ups Versandschein bekommen, das Gerät damit nach Polen geschickt (hier repariert OnePlus in Europa) und fünf Werktage später dass reparierte Gerät wieder mit uns zurück bekommen. Kreditkarte wurde mit 99,- belastet und das war's. Einfach und schnell, prima Service, habe inzwischen das dritte Gerät von One plus und den Kauf nie bereut.


    • OnePlus macht das über Partner in Polen. Über die Webseite beantragst du ein Reparatur und nach ca. 2 Wochen kriegst das Gerät zurück. Sind dabei auch echt preiswert, wenn es kein von der Garantie abgedeckter Schaden ist.


  • Optisch klar das Mate 10 pro leider ist es wohl überteuert :( schade das honor das 9 pro ehr nach dem normalen Mate 10 baut statt nach dem pro oder light


  • Beim Face Unlock kann man einstellen das man erst den Lockscreen sieht und diesen dann weg wischt


  • definitiv das Mate 10 pro aber ich warte noch ab wie das u11 plus abschneiden wird


  • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    "OnePlus hat beim 5T erstmals Face Unlock implementiert. Das funktioniert super und bietet einen echten Komfortgewinn."
    Sehe ich komplett anders. Was bringt mir bitte eine so schnelle Entsperrung, wenn ich einfach nur die Uhrzeit checken wollte oder wissen möchte, was das für eine neue Nachricht war? Wenn jedes mal sofort das Gerät entsperrt wird, ist das mMn eher störend und nicht hilfreich.
    Das ist der Hauptgrund, wieso man bei Apple erst noch nach oben wischen muss... OnePlus wollte mal wieder nur besser und schneller als Apple sein, und verbockt es mMn eher.
    Die Kamera beim OP5T finde ich auch mehr dämlich, als sinnvoll... Vor allem er neue zweite Sensor. Welches Psydo-Genie ist bitte auf diese Idee gekommen? Für eine LowLight-Kamera eine höhere Auflösung/Kleinere Pixel und keinen OiS verwenden. Ja, ich weiß, die haben ihre "Super Pixel Technologie" oder wie auch immer die das nennen, aber was soll das bitte? Es wäre Tausend mal intelligenter gewesen, direkt einen 5MP-Sensor in gleicher Sensor-Größe zu verbauen, statt 20MP, die dann digital zu einem kleineren Bild zusammengefügt werden, was in jedem Fall SCHLECHTER ist, als eben eine Hardware-basierte Lösung...

    Dennoch gewinnt mMn das OP5T.
    Warum?
    1. Es hält bei fast 20% kleinerem Akku ähnlich lang. Wie ich shcon mehrfach sagte: Nur eine hohe Akkukapazität bringt nichts, wenn die Software Schrott ist. Hallo, Huawei.
    2. Es hat noch die Klinke und gewinnt damit sowieso automatisch.
    3. Huawei liefert eine anfällige Glasrückseite aber kein kabelloses Laden. Absolutes No-Go.

    Das Mate10 Pro ist ein Reinfall sondergleichen. Das normale Mate10 ist wesentlich besser. Ich hab nach wie vor keine Ahnung, was bitte dieses "Pro" rechtfertigen soll. Das 2:1 Format? Ich lach mich weg.


    • Wie man mit Face Unlock nun umgeht ist jedem selbst überlassen. Einige mögen es direkt so schnell ins Smartphone zu gelangen, andere wie du hassen es. Ob ich es mögen würde müsste ich testen.

      Dennoch muss man OnePlus für Face Unlock loben! Denn:
      - Es ist sehr schnell
      - Es ist sicher, da es nicht durch Bilder oder Videos entsperrt werden kann
      - Es erkennt auch, ob man drauf schaut
      - Es funktioniert sogar im Dunkeln mit ich glaube es waren ca. 50% Displayhelligkeit
      - Und das alles, obwohl es über die normale Frontkamera funktioniert


      • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        "Es ist sicher, da es nicht durch Bilder oder Videos entsperrt werden kann"
        Ist es nicht... Das sagt OnePlus sogar selbst... man kann es ausschließlich zum entsperren des Gerätes benutzen, für sonst NICHTS, während man bspw. den Iris-Scanner von Samsung auch für Samsung Pay, zum Anmelden auf Webseiten usw. Nutzen kann
        Und der erkennt auch, wenn man drauf schaut und funktioniert im Dunkeln, also nunja


      • Steffen Herget
        • Admin
        • Staff
        vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Der Iris-Scanner von Samsung ist in jedem Fall die deutlich sicherere Methode, keine Frage. Das Entsperren mit der Iris-Erkennung dauert aber viel länger und ist deutlich unkomfortabler.

        Was das schnelle Entsperren angeht: Mit dem optionalen Always-on-Display hast Du die Möglichkeit, beim Hochheben des Smartphones direkt Uhrzeit und Benachrichtigungen anzuzeigen und dann per Tap to Wake ins System zu kommen. Geschmackssache, aber klappt gut.

        Bei der Low-Light-Kamera geb ich dir recht, das wäre in meinen Augen mit einem weniger hochauflösenden Sensor mit großen Pixeln deutlich besser zu lösen gewesen.


      • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Es ist unkomfortabel, ja, aber mMn immer noch besser, als eben sofortiges entsperren, sobald man aufs Display schaut... und wenn es funktioniert, ist der Iris-Scanner auch sehr schnell... was kümmern einen 0.2sek mehr?

        Und wegen dem erhöhten Verbrauch will auch nicht jeder ein AOD benutzen., zumal man dort auch nur sieht, was für eine App eine Benachrichtigung geschickt hat, aber nicht, welcher WhatsApp-Kontakt bspw.


    • Zu Punkt 1, vor allem 2 und auch 3 ein... 👍


    • Wenn man nicht weiss, wovon man spricht und sein subjektives Bedürfnis für einen inzwischen unnötigen Klinkenstecker als entscheidendes Ausschlussfeature für sein Abschließendes Urteil herausbläst, sollte man einfach mal die Klappe halten. Überhaupt erschließt sich mir nicht ganz, von welchen Softwareschwächen hier die Rede ist, wenn die getesteten Geräte nichteinmal final wären.


  • Ole vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Da wähle ich doch das Mate 10 ohne "pro", kostet 539€ über eBay in schickem Mocca-Braun, hat 4GB 64GB, ist deutlich kleiner als das OP5T bezogen auf die Ausmaße, ich kann die lästigen on-screen-buttons ausblenden wenn ich möchte und das Handy komplett ohne diese bedienen, habe auch einen KHA und sogar einen SD-Karten Slot, und die Kamera des Mate 10 ist nachweislich besser als die des OP5T.


    • Sarah vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      Das neue honor 9 pro könnte auch einen Blick wert sein. Technisch ist es nahe am Mate 10 aber das 18:9 Display wie beim Mate 10 Pro. Metallbody, Klinkenanschluss und SD-Slot sowie preislich wohl viel näher am One plus 5T.


  • Ich finde, dass die Rückseite des Mate Pro die schönste im Vergleich zu sämtlichen Topgeräten ist.


    • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

      ist aber auch die dümmste. Wenn man schon eine Glasrückseite verbaut, dann gefälligst auch kabelloses Laden - den einzigen Vorteil einer solchen Rückseite.


      • Peter vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Die beste Rückseite mit eingearbeiteten Qi Laden hatte das Nokia Lumia 830. Sehr dünnes, abnehmbares Polycarbonat.


      • Steffen Herget
        • Admin
        • Staff
        vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Hätte ich mir auch gewünscht, und ich verstehe nicht, warum viele Hersteller das schicke, aber anfällige Glas verwenden, aber dabei auf Qi verzichten. Als alter Lumia-920-Fanboy finde ich außerdem, dass Polycarbonat durchaus eine Alternative sein kann, die man auch ansehnlich und hochwertig verwenden kann.


      • Tim vor 4 Monaten Link zum Kommentar

        Polycarbonat ist halt "Plastik" und deshalb ja natürlich Billig... So ist doch die Logik... Und ihr macht es teilweise auch nicht besser, mit Aussagen wie "das Alu-Gehäuse wirkt sehr hochwertig".
        Nur wegen solcher Geschichten mussten Samsung und Co. zu Glas und Alu wechseln, weil es die Masse eben daraus gefordert hat...
        Ich hab auf mein Note8 auch direkt nach dem Auspacken und bevor ich es überhaupt eingeschaltet habe einen dbrand-Skin gepackt, einfach weil ich die Schnauze voll hab, von diesem aalglatten, anfälligen und verschmierten Glas.. Auf kabelloses Laden hingegen verzichte ich nicht.


    • ja, schick ist es und für mich auch das Schickste. Aber in Alu würde es mir noch besser gefallen. Es reicht wenn eine Seite des Telefons zerpringen kann.


  • Karl E vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Optisch ist das Mate 10 pro für mich wirkich ansprechender, der Rest ist ziemlich ähnlich ..... Design und Preis sind also die entscheidneen Faktoren, und da ist klar, 800 gegen 500 €, ist eigentlich gar keine Frage.....


  • Ich würde mich für das Mate 10 Pro entscheiden.😉


  • C B vor 4 Monaten Link zum Kommentar

    Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, als wenn hier jemand etwas voreingenommen wäre ...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu