Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

Kommentar 4 Min Lesezeit 45 Kommentare

Huawei, HTC und LG setzen aus: Der MWC 2018 gehört Samsung allein

Nun ist die Katze also aus dem sprichwörtlichen Sack. Nach HTC und LG verzichtet auch Huawei darauf, zum MWC 2018 sein neues Top-Smartphone zu präsentieren. Damit überlassen drei der namhaftesten Konkurrenten dem Marktführer die Bühne. Doch ganz alleine ist Samsung dann auch nicht.

Mit der Einladung von Huawei zu einem Flaggschiff-Event in Paris mit Richard Yu, die mittlerweile auch uns erreicht hat, herrschte unausgesprochene Klarheit: Das P20 kommt nicht nach Barcelona, sondern wird rund einen Monat später präsentiert. Stattdessen wird man sich zum MWC 2018 auf einen anderen Bereich konzentrieren, Gerüchte deuten auf ein neues Tablet hin. Was auch immer es sein wird: Man wird den Eindruck nicht los, als wollte Huawei verhindern, neben Samsung unterzugehen. Das ist sicher nicht der alleinige Grund, aber es würde mich wundern, wenn das nicht in die Entscheidung mit eingeflossen wäre.

Die Verspätung hat viele Gründe

Gründe für diese Entscheidung nennt Huawei natürlich öffentlich nicht. Es dürfte sich aber um eine Kombination aus mehreren Auslösern halten. Es ist möglich, dass der Nachfolger des Huawei P10 einfach nicht rechtzeitig fertig geworden ist. Auch kann es sein, dass die Massenproduktion noch nicht weit genug voran geschritten ist, um möglichst schnell nach der Präsentation den Verkauf starten zu können - sechs Wochen oder mehr will Huawei den Kunden nicht mehr zumuten. Zudem könnte es ein Problem für die Partner und Provider darstellen, wenn beide Android-Schwergewichte am selben Tag ihr jeweils neues bestes Pferd im Stall aus dem Hut zaubern.

Dass der eigentlich Plan von Huawei anders ausgesehen hat, dürfte schon angesichts der Location klar sein, die der Hersteller für den MWC 2018 gebucht hat. Das Centre de Convencions Internacional de Barcelona ist genau der Ort, an dem Samsung das Galaxy S6 und das Galaxy S7 präsentiert hat. Die riesige Halle - die Huawei nur zum Teil belegen wird - bietet einen hervorragenden Rahmen, um Gäste in vierstelliger Zahl unterzubringen. Zuletzt platzten die viel zu kleinen Hallen, die Huawei in Barcelona nutzte, aus allen Nähten.

Androidpit MWC 18 shutterstock 587343356
Der MWC 2018 wird zu Samsung-Festspiel. / © AndroidPIT, Shutterstock

Das Huawei P20 feiert Premiere in Paris

Nun werden die Gäste von Huawei also kein Smartphone gezeigt bekommen, stattdessen lädt man einen knappen Monat später nach Paris ein. Das kann Vorteile haben, etwa die ungeteilte Aufmerksamkeit der Medien oder die Möglichkeit, das neue Produkt nach der Präsentation schneller auf den Markt bringen zu können. Gleichwohl wird das Galaxy S9 dann schon zu kaufen sein, was Samsung Zeit gibt, sich einen ordentlichen Vorsprung zu erarbeiten.

Neben Huawei fehlen auch LG und HTC bei den Smartphone-Wettkämpfen in Barcelona. Das überrascht jedoch weniger. LG hatte das bereits angedeutet und zuletzt auch offiziell gemacht, HTC hat seit Jahren kein Top-Smartphone mehr in Barcelona vorgestellt. Beide Hersteller sind zudem finanziell angeschlagen und haben stark an Marktanteil und Relevanz verloren - ganz anders als Huawei, das sich anschickt, Platz Zwei hinter Samsung dauerhaft zu erobern. Und zwar mit Ambitionen nach oben.

MWC 2018: Die Chance der Außenseiter

Doch es gibt noch Hoffnung für die Messe in Barcelona. Sony wird wie gewohnt mit einer Pressekonferenz den ersten Messetag eröffnen und dabei aller Voraussicht nach den Nachfolger des XZ Premium, das vermutlich Xperia XZ Pro heißen wird, zeigen. Sony ist schon lange im Elektronik-Geschäft und schert sich dabei kaum um die Konkurrenz - der eigene Namen zieht nach wie vor. Diesen Vorteil will auch HMD Global mit den neuen Nokia-Smartphones ausspielen. "Etwas Großes" haben die Finnen für den MWC angekündigt. Ein neues Flaggschiff also, vielleicht gar mit gleich fünf Kameras auf der Rückseite. Dazu kommen Firmen wie Motorola, Xiaomi, Wiko, Asus, Alcatel und einige mehr.

Langweilig wird es also trotzdem nicht auf dem Mobile World Congress 2018, im Gegenteil. Doch Samsung wird sich schon jetzt ins Fäustchen lachen. Die frühe offizielle Ankündigung, das neue Flaggschiff mit nach Barcelona zu bringen, hat offenbar Wirkung gezeigt und die Konkurrenz beeindruckt. Nun müssen erst einmal die Koreaner und dann auch die anderen liefern - und das wird dieses Jahr richtig spannend!

Auf welche Neuheiten zum MWC 2018 seid Ihr am meisten gespannt - und bitte nicht alle nur "Samsung!" sagen! ;)

16 mal geteilt

Top-Kommentare der Community

45 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Ich freue mich nur auf das Mi7 von Xiaomi. Auf dieses Design bin ich sehr gespannt. Ich besitze das Mi6 und es ist mit Abstand das Beste Smartphone das ich je hatte. Von der Performance besser als ein S8 und das für 400€. Auf lange Sicht kann selbst Huawei einpacken. Langsam genau so überteuert wie die anderen und den Honor mist kann man vergessen.


  • Nun gut die Überschrift zum Artikel passt nicht ganz, wie der Autor selber in der Anleitung zugibt. Warum dann?


  • Karl E vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Auf Samsung bin ichh nicht gespannt, selbst wenn nur 50 % der Gerüchte wahr sind, ist es langweilig und dann noch das Design, langweilig und laut den letzten inoffiziellen Bildern sogar auch vorne hässlich.

    Ich bin gespannt was HMD und Sony bringen und auf interessante Nischenprodukte.


  • @Peter

    www.computerbase.de/2018-02/smartphone-absatzzahlen-q4-2017/

    Macht aber nichts Peter ,jeder kann sich mal vertun .😉👍


    • Peter vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Kai Schulz, ich bin dir auch nicht böse wenn du nur das liest was für dich persönlich die beste Antwort ist 😉

      http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/diginomics/absatz-des-iphone-x-im-weihnachtsquartal-2017-gut-15429028.html

      Irren ist menschlich und Statistiken kann man fälschen. Und ja, jeder kann sich mal irren 😉


      • Ich glaube mal kaum das es gefälscht ist,aber ja rede es dir zu Recht wie du es brauchst ,mir ist es egal .🤔

        Selbst Nokia -HMD Global wird dieses Jahr spannender werden ... .als Samsung ,davon darf man wohl ausgehen ,alles andere ist ehr 😴😴

        Lieber Peter ,wenn dein Link noch funktionieren würde ,wäre es sehr schön .

        So macht dein Ausage nur wenig Sinn und hat keine Aussagekraft .😉

        Wenn Samsung mal pünktlich Updates bringen würde und nebenher pures Android verwendet wäre ich sogar bereit ,*sofort* von Apple zu Samsung zu wechseln .

        Ok das sofort ist wohl ehr Ironie .

        Aber so sind die für mich und bleiben weiter uninteressant .

        Dann doch lieber ein reines Pixel Phone und alles wird gut .


      • Peter vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Mir istbes völlig egal welcher Hersteller wieviel Smartphones verkauft. Ich bin von keiner Marke der Firmenboss. Tatsache ist das es im Netz verschiedene Aussagen gibt zu den Verkaufszahlen vom iPhone x. Und das die Produktion halbiert wurde. Ich denke das Apple erhofft hat mehr iPhone x zu verkaufen, aber trotzdem mit den Verkaufszahlen zufrieden ist. In den nächsten Monaten erwartet man nicht mehr so viele Käufe, deswegen die Halbierung.


      • Weil viele sich ehr das 8 plus geholt haben und die meisten ,inklusive mir mit dem 7Plus zufrieden sind .

        Man könnte fast sagen ,das X kam zum jetzigen Zeitpunkt sogar viel zu früh und viele mögen eben den Hombutton,der beim X gänzlich fehlt .

        Ich werde dann mal Ende 2018/Anfang 2019 zum 8 Plus greifen mit 256GB und abwarten und hoffen ,das dann irgendwann der Hombutton unter dem Glas kommt .

        Sollte allerdings mein 7Plus bis dahin noch völlig intakt bleiben ,auch vom Akku her ,sehe ich auch bis dahin keinen Grund zwingend etwas Neues haben zu müssen.

        Bisher läuft es gut ,ich bekomme regelmäßig Updates dafür und der Speicher ist völlig ausreichend mit 128GB .

        Das macht eben die Unterschiede aus ,zu diesen Androidbüchsen (Samsung und co.) .

        Die nicht einmal nach einem halben Jahr nach erscheinen , vernünftig mit Updates versorgt werden.


  • Ich glaub wenn Sony abgesprungen wäre wären alle Happy


  • Mr. N vor 2 Wochen Link zum Kommentar

    Die warten nach meiner Meinung alle nur auf den Preis den Samsung aufruft um ihren Preise zu kalkulieren.
    Und gespannt bin ich Eher auf Nokia .


  • Samsung ist so ziemlich der einzige der mich nicht interessiert - mMn völlig überzogene Preise und so wie Apple - nur noch wirklich was für Fanboys. Bin gespannt was die "kleineren" zu bieten haben. 😁 Und nun... Beschimpft mich... 😂


  • Das Huawei Mate 9 hat Android 8 mit dem Sicherheitsupdate vom Januar. Welcher Hersteller kann da mithalten, ausgenommen von Google mit den Pixelphones?
    Weitere Sicherheitsupdates werden 1 bis 1,5 monatlich erscheinen.

    Un zu den Smartphoneverkäufe muss man sich klar vor Augen führen, warum Samsung so viel verkauft. Beigaben zu TVs, Überschwemmung der Märkte mit teilweise minderwertigen Smartphones usw. Masse statt Klasse.


    • H.E. vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      "Das Huawei Mate 9 hat Android 8 mit dem Sicherheitsupdate vom Januar. Welcher Hersteller kann da mithalten"

      Kann ich Dir sagen - ................ z.B. Sony. XZ aus dem Jahre 2016 hat auch Android 8 und Sicherheitsupdate vom Januar 2018.


    • Mr. N vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Nokia machts gerade am besten ist mit den google handys am besten. Haben schon 8.1.


  • So etwas kann sich schlagartig ändern, wenn es schlimm kommt. Ist zwar bei Samsung nicht zu erwarten - aber einen Fauxpas hat es ja beim Note bereits gegeben. HTC, vor einigen Jahren mit an der Spitze, hat es sich im Grunde mit einem Modell versaut. HTC M7 und M8 waren noch sehr erfolgreich, obwohl beim M8 - witzigerweise - gerade die DualCam damals auf Kritik stieß, weil man Bokeh-Effekte für unnütze Spielereien hielt und die 4 Ultrapixel für zuwenig. Doch das M9 stieß den Konzern dann in den Abgrund - überhitzender Prozessor, der gedrosselt werden musste, zu wenig Unterscheidungsmerkmale zum Vorgänger (und die wenigen, die es gab waren meist Verschlimmbesserungen), trotz 20 MPix schlechte Kameraleistung und das eigentliche Topp-Modell, das M9 Plus, nicht in Europa sondern in Asien und Amerika auf dem Markt.

    Damals war man der Meinung, dass Europäer 5,2 Zoll UHD-Displays nicht annehmen würden, weil zu groß, beließ es für Europäer bei 5,0 Zoll und Full HD - was für eine riesige Fehlentscheidung. Auch hatte das Plus die bessere Kamera und sah besser aus. HTC-Sprecher Nappenbach überschlug sich dann mit Scheinbegründungen, warum das M9 besser sei und schob nach anhaltendem Misserfolg das M8S hinterher, ein in der Leistung reduziertes M8, aber mit 13 MPix-Kamera. Ebenso ein Fehler wie die Billigvariante des M9. Auch die Minis wurden aufgegeben.

    Trotz der guten HTC 10 und HTC 11 erholte sich die Firma bis heute nicht - auch wohl deshalb, weil die neueren Modelle nicht mehr HTC-typisch eigenständig aussahen/ -sehen. Es fehlten die früheren Alleinstellungsmerkmale und der mit dem M7 eingeführte Boom-Sound schwächelte. Der Markt ist immer bereit, einen Hersteller abzustrafen, wenn der nicht liefert. Auch Samsung kann das passieren, trotz vieler Fans. Huaweis sind noch nicht elegant genug, um hier an die Spitze zu schwimmen. HTC könnte mit wirklichen Innovationen schon punkten - Touchränder sind das aber nicht. Mehr Eigenständigkeit und eine Renaissance des früheren Charmes würden da besser ankommen.

    HTC´s große Stärken waren immer Stil, Eigenständigkeit, die tolle Sense-Oberfläche und nicht zuletzt Innovationen, die die Smartphonewelt aufwirbelten. Samsung hat diesen Part in den letzten Jahren mit dem S6, S7, und S8 sowie den Notes übernommen. Die frühere immer gleiche Plastikriege wurde beendet. Hochwertigkeit zog ein und nicht zuletzt das Edge-Design brachte viel Image-Gewinn. Trotz Verzicht auf Wechselakku und zunächst auch auf einen Kartenslot wurde es ein Erfolg - das Wagnis hat sich ausgezahlt. Wer nicht wagt, kann heute nur mitschwimmen, aber nicht gewinnen.


    • Peter vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Trotzdem ist für mich wegen des nachteiligen Designs von Samsung ab dem s6 Samsung aus dem Rennen. Kann da keine Hochwertigkeit erkennen, zumindest nicht am Gehäuse. HTC war mal echt gut.. Das liegt aber auch schon Jahre zurück mit dem HTC Sensation. Dann kam Mainstream Unibodygehäuse, und somit war der weg frei auch für HTC Wegwerfprodukte auf den Markt zu bringen.


      • Takeda vor 2 Wochen Link zum Kommentar

        Peter, so ging es mit auch nach dem Note 4, dass S6 und alles danach ist nichts mehr für mich. Bei HTC hatte ich vom MDA 2 und 3 bis HTC Desire Z, ab unibody war es vorbei mit HTC so wie jetzt Samsung. Bis jetzt gibt es kein Handy in der oberklasse, was ich kaufen würde, der wow Effekt bleibt immer noch aus.


    • Vor allem muss HTC zuerst an den Preis denken. HTC ist nicht mehr Top, um so höhe Preise zu machen. Wäre ihre Handys kleiner, dünner, mit zwei Kameras und noch 100-150€ weniger kosten, werden sie wieder berühmt und oft verkauft.


  • Ich glaube eher, das Huawei schon drauf und dran ist Samsung zu überholen. Gute Qualität, gute Preise, gutes Design.


    • Tim vor 2 Wochen Link zum Kommentar

      Die sind gerade erst einmal hauchdünn, für wenige Wochen an Apple vorbei. Bis die bei Samsung sind, dauert es noch eine ganze Weile. Samsung ist mit recht großem Abstand auf Platz 1, nicht nur knapp.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu