Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 14 mal geteilt 38 Kommentare

Einsteiger-Smartphone Honor Holly vorgestellt: Den Preis entscheidet Ihr

Huawei hat ein neues Smartphone aus seiner günstigen Honor-Reihe vorgestellt. Highlight des Honor Holly sind nicht etwa die technischen Daten, sondern der Fakt, dass Ihr den Preis aktiv mitbestimmen könnt. Wie das genau funktioniert, erklären wir Euch hier.

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 22545
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 18574
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
honor holly detail
Honor Holly: Ihr bestimmt den Preis. / © Huawei

Preis und Verfügbkarkeit

Das Honor Holly wird ab dem 23. Februar verfügbar sein, die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 139,99 Euro, aber je nachdem, wie viele Interessierte sich auf hihonor.com/pricehacker registrieren, sinkt dieser Preis. 20 Tage Zeit bleiben, bevor dann am 23.02.2015 der endgültige Verkaufspreis gemeinsam mit dem Marktstart des Honor Holly genannt wird.

honor holly komplett
Honor Holly: Ein günstiges Einsteiger-Smartphone. / © Huawei

Technische Daten

Das Honor Holly ist zumindest von den technischen Daten ein durchaus empfehlenswertes Einstiegs-Smartphone, das vor allem in Kombination mit dem noch sinkenden Preis viele Käufer finden könnte.

CPU Quad-Core, 1,3 GHz
RAM 1 GB
Interner Speicher 16 GB
System Android 4.4 KitKat
Display 5 Zoll, 1.280 x 720 Pixel, 294 ppi
Kamera 8 MP (Rückseite), 2 MP (Front)
Besonderheiten Dual-SIM

Die vollständigen technischen Daten lagen zum Veröffentlichungszeitpunkt des Artikels noch nicht vor. Wir reichen sie aber nach, sobald wir sie haben.

Top-Kommentare der Community

38 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Selbst wenn es auf 120 Euro kommt, bleibt es für mich uninteressant. In der Preisklasse habe ich das Microsoft Lumia 530 für mich entdeckt. Die österreichische Version mit Dual-Sim natürlich.
    Für Android ok, aber meiner Meinung nach noch nichts besonderes.
    Die Idee, zu schauen wie hoch das Interesse der potenziellen Kunden ist, ist aber klasse.

  • sieht aus wie das Nexus 4

  • Starkes Phone zu guten Preis. Nur die Mali 400 ist schon angestaubt.

  • Fast die Ausstattung wie mein "altes Lieblingsteil" das Galaxy Nexus vor ein paar Jahren :-O

    • Ich Fand das GN eine Katastrophe.Die Kamera war absoluter Müll und der soc war absolut Überfordert mi dem 720p Display. Dazu ist das Display massiv eingebrannt. Und Vom Weißwert will ich garnicht anfangen.Aber Zum Flashen Top.

      • Du musst ja ein Montagsgerät erwischt haben. Hatte keine deiner beschriebenen Probleme. Und dass ein AMOLED ein schlechten Weißwert hat, beweißt Samsung nicht erst mit dem GN.

  • Bei gebrauchten sind die Rahmenbedingungen generell ganz andere als bei Neuware .Man kann Glück damit haben.....aber es bleibt eben bei kann.Wenn überhaupt sollte das im engeren privaten Bereich bleiben oder aber gewerblich bei einem An-Verkauf Händler des vertrauen.Wenn jemand sehr Risiko freundlich veranlagt ist bleibt noch der Flohmarkt.Aber nur weil die meisten mittlerweile Strom am Stand haben und damit eine Funktion Kontrolle ermöglichen lässt.Vor Überraschungen ist man dennoch nicht zu 100% befreit.Ohne Kontrolle würde ich jedem davon nur abraten.In meiner Zeit waren sicherlich die angebotenen E-Waren zu über 90% defekt.Menschenkenntnis ...ist hier eine Illusion....darüber sollte sich jeder im Vorfeld bewusst sein.Letztendlich müsste zudem das Risiko im Preis sich wieder finden lassen...das ist selten genug.

  • Das LG G3 16GB (D855) ist heutzutage ein sehr gutes Exemplar auf dem Occasion Markt das für unter 200 Euro zubekommen ist. Warum sollte ich für 200 Euro ein neues aber viel schlechteres Smartphone kaufen. Irgendwie ist das völlig unlogisch. Mein LG G3 16GB habe ich jetzt schon mehrere Monate und habe es für 230 Euro bzw. für 280 Schweizer Franken gekauft. Klar, ich habe auch über einen Monat im Internet gesuch, bis ich dieses Angebot gefunden habe. Wenn man Zeit hat und nicht sofort ein Smartphone braucht sind solche Angebote im Internet auffindbar. Und es werden immer mehr und sie werden immer günstiger.

    • Ach, nur weil du Glück hattest, kann sich das jeder einfach so von der Stange kaufen? Du schreibst quatsch! Zumal man auch mit weitaus weniger gut zurecht kommen kann. Des Weiteren legen viele vielleicht auch Wert darauf die volle Garantie zu haben, zumal die ersten 6 Monate sowieso die wichtigsten sind.

      Aber gibt ja immer irgendwelche Leute die Blödsinn schreiben, so ist das.

    • ich dachte UNTER 200€ ... du musst dich aber mal entscheiden!

  • Mein Moto G zB ruckelt überhaupt nicht. und das hat vergleichbare Daten. Man muss nicht immer das beste Smartphone haben um zufrieden zu sein. Und als Einsteiger Phone ist das absolut ausreichend. Mann muss sich auch erst orientierten ob zB Android etwas für einen ist. Und jüngere Kinder die noch nicht so pfleglich mit solchen Dingen umgehen sind damit bestens bedient. :)

    •   58

      Sehe ich genau so. Das Moto G ist jeden Cent wert. Huawei hat mal wieder eine neue Vorlage kopiert und seine scheußliche Android-Vergewaltigung im iOS-Look drauf geschmissen...

  • Ein Einsteiger Smartphone ist heutzutage ein LG G3 16GB und alles was unter diesem Niveau ist, ist meiner Ansicht nicht mehr tragbar. Ein gut gebrauchtes LG G3 16GB bekommt man für unter 200 Euro. Wiso soll man sich für 130 Euro ein neues aber viel schlechteres Smartphone kaufen, wo nur ruckler und andere negative Auswirkungen hat.

  • Wieso liegt das smartphone auf der Seite?

  • 98 % Moto G 2013

  • Hört sich Interessant an. Aber die ersten Testberichte möchte ich mir schon ansehen bevor ich zu einem anderen Smartphone Wechsel.

Zeige alle Kommentare
14 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!