Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

2 Min Lesezeit 43 Kommentare

Huawei: Display mit Kopfschuss statt Notch

So schnell kann's gehen: Da ist die Notch der Trend des Jahres, da setzt Huawei zum Kopfschuss an: Ein Medienbericht legt nahe, dass Huawei noch in diesem Jahr ein Smartphone mit einem Loch im Display veröffentlichen will.

Ein Bericht von etnews sagt voraus, dass Huawei noch in diesem Jahr ein Smartphone mit Kopfschuss veröffentlichen wird. Statt einer Notch am oberen Rand soll kein komplettes Loch im Display stecken. Durch dieses Loch kann die Selfie-Kamera nach vorne sehen, drum herum bleiben aber ein paar sicht- und nutzbare Pixel erhalten.

Eine Skizze von etnews lässt außerdem erkennen, was mit den verschiedenen Sensoren geschieht, die gemeinhin in der Notch verbaut werden:

huawei display hole headshot
Huawei plant ein Display mit Kopfschuss. / © etnews

Das Display mit Loch soll die Größe von 6 Zoll erreichen und in einem Smartphone im vierten Quartal verbaut werden. Ist vielleicht die nächste Mate-Generation gemeint? Durchaus vorstellbar. Sensoren und der Lautsprecher finden ganz schmal über dem Display Platz.

Ein spannendes Detail ist die gekennzeichnete Platzierung des Fingerabdrucksensors. Die Grafik platziert ihn hinter dem Displayglas, wie auch beim vorhergehenden Design mit Notch. Das war beim Mate 10 im Porsche Design der Fall. Fällt der Schuss ins Display also ebenfalls nur im Luxus-Segment?

Ist Euch ein Loch im Display lieber als eine Notch?

Quelle: etnews

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern

Top-Kommentare der Community

  • Sascha Zimmer vor 2 Monaten

    Zwei Notches sind besser als einer, und mein nächstes Telefon braucht mindestens 7 Kameras. Anschlüsse und Knöpfe hingegen sind überflüssig! Dafür natürlich ein berührungsempfindlicher Rahmen, der je nach Stärke des Drucks eine WhatsApp an Muttern schreibt, bei Amazon eine Waschmaschine bestellt oder die Kontoüberweisung an die Witwe des nigerianischen Prinzen ausführt -- für die Unkosten, weil ich die 350 Mio. ja brauche, um das Ding überhaupt bezahlen zu können. Nur Loser trauern noch auswechselbaren Akkus oder SD-Karten-Slots nach...

  • Felix K. vor 2 Monaten

    Ironie und Sarkasmus musst du wohl erst noch zu verstehen lernen 🤦🏻‍♂️

  • Marc Kersten vor 2 Monaten

    Soll so eine Überschrift originell sein??? Ist "Kopfschuss" irgendwie witzig? Mann, Mann, Mann...

  • Klaus Trofob vor 2 Monaten

    Cool ... Loch im Display ... dann kann man sich das Ding als smarten Bilderrahmen an die Wand nageln.

  • ChrisBlack2k vor 2 Monaten

    Es gab doch mal ein Smartphone mit einem kleinen Display auf der Rückseite womit man die Hauptkamera auch für Selfies optimal nutzen konnte. Mit diesem Konzept könnte man sich die Frontkamera sparen

43 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Das Loch ist für den ,natürlich zusätzlich zu erstehenden , wahlweise 6K oder 33 1/3 D Holobeamer vorgesehen. Die Piercingfraktion wirds freuen, denn damit kann man die Stahlpiercings nun endlich durch die ab sofort in den Piercingshops erhältlichen Holorings und sticks mit Prismaeffekt tauschen, das freut das Portemonnaie selbst vom Piercer umme Ecke und die genervten Flughafenmitarbeiter der Metalldetektionseinheit. Der nebenbei eintretende Erleichterungeffekt kann dann mit dem ebenfalls bald erhältlichen aufschnappbaren Lithium-Teslion Akku ausgeglichen werden.
    Damit dann auch genügend Ki für die Holosuite bereitsteht, in der man den Todesstern um sich scharrt und mitten drin statt nur dabei ist..



    Was der Comment soll ? In etwa so sinnvoll wie ein Loch im Display.. es sei, der eine oder andere hätte ein bisserl geschmunzelt ;)


  • Die für mich beste Lösung bietet imho das mate rs ... Ich nutze es intensiv täglich und möchte es so schnell nicht in der Versenkung verschwinden lassen ...


  • Das Mate 10pd hatte weder notch noch fp-front(inscreen)sensor.
    Da ich es in Benutzung habe, denke ich, ich weiß wovon ich spreche.


  • Huawei mit Kopfschuss? Eine interessante Vorstellung :D Ich neige ja zu sagen, alles ist besser als ne Notch, doch warte ich erst mal ab, wie das dann wirklich in Echt aussieht. Mann könnte das Loch doch dann so nennen wie der Punkt, den viele in Indien da auftragen wo das "Dritte Auge" liegt... oder noch besser wir nennen es das "Dritte Auge" von Huawei, gut das ist jetzt vielleicht ien Kopfschuss .... :D


  • Da dürfte sich schnell Staub sammeln..


  • olwi vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Dieses Patent mit Löchern im Display hat Samsung bereits am 12. Mai 2017 eingereicht


  • Warum lässt man das hässliche Ding nicht einfach ganz weg. Kenne keinen der diese Selfikamera wirklich nutzt. Die haben eh alle mindere Qualität.

    H G


  • David vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Frage mich schon länger warum die Hersteller nicht einfach ein kleines Loch für die Kamera Linse lassen. Das fällt bestimmt kaum noch auf. Wobei ich die Tage Mal bei einem G7 die Notch "ausgeblendet" habe und ich muss sagen, es sah viel besser aus als ich dachte.


  • Im Prinzip ist mir Latte ob Notch oder Loch... Solange der Gesamteindruck stimmig ist... Ich für meinen Teil finde die paar MM Display links und rechts neben der Kamera völlig unnötig...


  • Bis jetzt ist alles nur theoretisch...mal schauen was rauskommt.

    Sarah


  •   15
    Gelöschter Account vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Das ist aber ehrlich gesagt auch nicht wirklich viel besser als die scheiß Notch... -.-


  • Mich persönlich würde dieses Loch ungemein stören... MfG


  • Peter vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    In der Skizze sieht das so aus als wären alle Sensoren in dem kleinen Loch untergebracht. Plus die Frontkamera. Huawei wird sich da was gedacht haben. Wird dieses Loch dann auch zu verbergen sein wie die Notch? Noch zu viele Fragen um hier Urteilen zu können.


  • Finde die Idee nicht schlecht!


  • Ob Kopfschuss oder oben liegende Rektalöffnung, ob Loch zum Nageln oder Nagelloch- irgendjemand fühlt sich immer berufen seine persönliche Humorbegrenzung als Überpädagogik darzustellen und die typische deutsche Betroffenheitskultur zur Schau zu tragen... Ich finde die Überschrift witzig....
    :-)
    Aber Ironie und Sarkasmus ist halt nicht jedermanns Sache...


  • Zwei Notches sind besser als einer, und mein nächstes Telefon braucht mindestens 7 Kameras. Anschlüsse und Knöpfe hingegen sind überflüssig! Dafür natürlich ein berührungsempfindlicher Rahmen, der je nach Stärke des Drucks eine WhatsApp an Muttern schreibt, bei Amazon eine Waschmaschine bestellt oder die Kontoüberweisung an die Witwe des nigerianischen Prinzen ausführt -- für die Unkosten, weil ich die 350 Mio. ja brauche, um das Ding überhaupt bezahlen zu können. Nur Loser trauern noch auswechselbaren Akkus oder SD-Karten-Slots nach...

Zeige alle Kommentare

Empfohlene Artikel

Dank ist diese Seite frei von Werbebannern