Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 8 mal geteilt 29 Kommentare

Huawei: Nach Bildern nun Daten des Ascend P7 bekannt

Der Nachfolger des “chinesischen iPhones”, Ascend P6, hat die Zulassungsbehörde TENAA passiert, weshalb wir nun aus ziemlich offizieller Quelle die technischen Daten der große Hoffnung von Huawei kennen.

Ist Dir eine Schnellladefunktion wichtig oder egal?

Wähle Schnellladen oder egal.

VS
  • 12903
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Schnellladen
  • 6977
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
AndroidPIT Ascend P7 Tenaa
Nicht bedeutend vom Vorgänger zu unterscheiden: das Ascend P7. / © Huawei/Tenaa

Eins steht anhand der durchgesickerten Bilder fest: Wenn Huawei mit dem Ascend P7 vom Design her irgendwen kopiert, dann sich selbst, nämlich den Vorgänger. Bekanntermaßen wurde dieser in der Presse weitestgehend mit dem iPhone verglichen, was dem P6 einen Ruf als Design-Smartphone eingebracht hat. Darüber hinaus war es günstig und technisch adäquat. 

Doch was ist vom Nachfolger zu erwarten? Laut TENAA (und dort wird man es wohl wissen) wird es ein fünf Zoll großes Full-HD-Display geben, einen HiSilicon-Quad-Core-Prozessor aus dem Hause Huawei mit 1,6 GHz Taktung, 2 GB RAM und einen internen Speicher von 16 GB, der jedoch per microSD um das Doppelte erweitert werden kann. 

Link zum Video

Die Hauptkamera wird mit 13 Megapixel auflösen, die Frontkamera mit gigantischen acht. Der Akku fällt wie schon beim Vorgänger mit 2.460 mAh wieder knapp aus. Andererseits ist das immer noch mehr als beispielsweise ein Nexus 5. Zu guter Letzt wird das P7 mit Android 4.4 und dem Huawei-Aufsatz EmotionUI 2.0 laufen.

Offiziell vorgestellt wird das Ascend P7 am 7. Mai in Paris. Wir sind für Euch vor Ort dabei.

Via: Huawei Blog Quelle: TENAA

8 mal geteilt

29 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   25

    Optisch ist das Gerät ansprechend. UI na ja, kenn ich bessere (Geschmackssache). Rest kann und will ich mir kein Urteil erlauben.

  • Der Ram reicht, der hauseigene Hisilicon-Prozessor ist jedoch ähnlich schlecht wie die Dinger von Mediatek.

  • einem*

  • warum auch immer 2gb RAM für ein Smartphone zu wenig sein sollen.

    Man hat es hier noch immer mit einer (!) Smartphone zu tun und nicht mit einem PC. Hier sind im Normalfall 2gb völlig ausreichend.

    Beim Akku verstehe ich es vollkommen, wenn man immer einen größeren haben will, aber bei RAM und Prozessor ist es zurzeit nicht mehr so wichtig...

    Diese Kommentare, dass ein Smartphone min. 3gb RAM haben muss, sind fast schon lächerlich...

  • von hinten sieht es genau so aus wie das xperia z1 :O

  • Klasse! Mein p6 bietet super usability und Laufzeiten. Weiß gar nicht was viele haben. Wobei ich zum daddeln mein nexus7 habe. Das p6 ist mein taschenlexikon und halt Telefon. Oder ich arbeite einfach genug am Tag anstatt das phone in der Flosse zu haben :-D

  • Nur 32 GB microSD Erweiterung in 2014 halte ich für einen schlechten Scherz.

  • Mein Huawei hatte auch keinen Riesenakku drin, dafür aber eine gewaltige Laufzeit. Sehr gut gemacht. Hätte es vor drei Monaten ein Huawei gegeben, dass meinen Anforderungen gerecht wird hätte ich niemals wieder zu Sony gewechselt. Bin trotzdem zufrieden. Aber Huawei ist und bleibt toll. Leider etwas breite Ränder beim P7

  • Ja..Frank lässt stark nach.

  • @Frank...????? Huawei mate ? Könnte noch zig nennen die zumindest die gleichen mAh stärke aufbringen wie der Durchschnitt.Und gerade Huawei hat hervorragende Laufzeiten auf Grund seines Manager den er ja nicht hat....laut deiner an mache. Ironie aus.

  • also der Knopf erinnert an Sony oder?

  • naja, zumindest optisch haut es mich nicht vom Hocker....5 Zoll sind mir mittlerweile auch zu wenig. Wenn der Preis allerdings stimmt, wird es schon seine Käufer finden.

  • kann es sein das sich nicht so viel zum p6 geändert hat ?
    Gut Kamera , aber ich fand das p6 damals sehr interessant , das einzige was mich vom kauf abhielt war der Prozessor / z.b bei m c 4 ging es paar Minuten gut und dann riegelte sich automatisch die Display Helligkeit ab , immer weiter bis es nicht mehr spielbar war / ich will nicht behaupten das der Prozessor schlecht ist , aber ich vermute auch der ist nicht fürs zochen

  • Immer dieser Schwachsinn mit den 3GB... Android räumt den Ram von alleine und keine App benötigt auch nur im Ansatz So viel Ram

  • ja wenn es ein Samsung Gerät ist sind 2gb ram zu wenig. 😉
    Also ich habe bei meinem G2 mit kitkat noch 44% freien ram. Das iPhone 5 hat nur 1gb ram und läuft wie Butter

  • Das Teil hat voll die fetten Ränder

  • nur 2 GB^^

  • 2 GB sind zuwenig ich will ein Smartphones mit min. 3gb ram

  • Dann werde ich wahrscheinlich beim p6 bleiben ;)

  • Sieht nicht schlecht aus. Leider hat es nur 2gb RAM also ist es leider nix für mich

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!