Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
34 mal geteilt 50 Kommentare

Huawei Ascend P7 im Test: Endlich winken die Schleuderpreise

Der Smartphone-Hersteller Huawei präsentierte im Mai 2014 mit dem Ascend P7 ein Smartphone, das durch ein elegantes Design bestach. Nun steht das P8 (ohne "Ascend") vor der Tür und noch immer bleibt das P7 ein Hingucker. Unser Test soll zeigen, was das nahezu ein Jahr alte Huawei noch auf dem Kasten hat.

Dual-SIM oder Metall-Unibody - was ist DIR wichtiger?

Wähle Dual-SIM oder Metall-Unibody.

VS
  • 6412
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Dual-SIM
  • 9280
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Metall-Unibody

Bewertung

Pro

  • Design
  • UI (subjektiv)
  • Fotoaufnahme

Contra

  • Teilweise ärgerliche Bugs im Interface

Huawei Ascend P7: Preis und Verfügbarkeit

Im Zuge des anstehenden Release des Huawei P8 werden Restposten des noch immer ansehnlichen Ascend P7 verscherbelt. Bei GetMobile wird es für läppische 260 Euro angeboten; wenngleich es nicht sofort lieferbar ist. Vielleicht sagen Euch aber Alternativen wie das Sony Xperia Z1 Compact oder das Honor 6 eher zu; ansonsten lohnt sich ein Blick in die Liste der besten Android-Smartphones bis 300 Euro.

Huawei Ascend P7: Design und Verarbeitung

Nimmt man das Ascend P7 zum ersten Mal in die Hand, fällt sofort das geringe Gewicht auf. Es ist sehr leicht, jedoch hat man nicht das Gefühl, dass es fragil oder zerbrechlich ist. Das Frontglas besteht aus Gorilla Glass, die Rückseite wiederum hat eine diskrete, metallische Textur, die ebenfalls mit einer Glasplatte abgedeckt ist.

huawei p7 side sim sd

huawei p7 corner

Schlanke Linie: das Huawei Ascend P7 ist 6,5 mm dünn. / © ANDROIDPIT

Das Ganze ist in einem stilvollen Aluminium-Rahmen gesetzt, der am unteren Ende abgerundet ist. An der Oberseite findet man den 3,5mm-Kopfhöreranschluss sowie noch zwei weitere Slots an der rechten Seite, die je nach Land über zwei Steckplätze für Micro-SIM und microSD/Nano-SIM verfügen. Drei SD-Karten in zwei Steckplätzen? Das geht, da einer davon mit der Micro-SIM kompatibel und der andere horizontal mit einer Nano-SIM und vertikal mit einer microSD kompatibel ist.

huawei p7 sim sd

Einer der Kartenleser ist kompatibel mit Nano-SIM und microSD. / © ANDROIDPIT

Vom Design her erinnert der untere Teil des P7 ein bisschen an das Xperia Z2 von Sony, der obere Teil ruft Erinnerungen an das iPhone 5s von Apple ins Gedächtnis. Darüber hinaus ist das Ascend P7 sehr elegant und ergonomisch. 

huawei p7 front low

Alles in Allem ist das Design sehr gut gelungen. / © ANDROIDPIT

Huawei Ascend P7: Display

Das Ascend P7 verfügt über ein 5 Zoll großes Display, das in Full HD, also mit 1.920 x 1.080 Pixeln, auflöst. Auch in der Praxis überzeugt das Display:. Alles ist sehr klar aufgelöst, es gibt ausgewogene Farben sowie eine Temperatureinstellung, die es einem erlaubt, die Farben des Displays den äußerlichen Gegebenheiten anzupassen.

01
Der vereinfachte Modus (links) und Optionen für die Farbtemperatur. / © ANDROIDPIT

Die Helligkeit des Displays macht es dem User möglich, das P7 auch draußen bei Sonnenlicht zu benutzen, ohne groß zu spiegeln. Der Blickwinkel ist aber nur durchschnittlich.

huawei p7 screen

Das Full-HD-Display des P7 ist sehr gut. / © ANDROIDPIT

Huawei Ascend P7: Besonderheiten

Wie schon zuvor berichtet, ist das Huawei Ascend P7 in einer Version mit Doppel-SIM erhältlich. Einer der Slots hat sowohl für eine microSD-Karte als auch für eine Nano-SIM-Karte Kapazität. Die Dual-SIM-Version erscheint aber leider offiziell nicht in Deutschland.

Huawei Ascend P7: Software

Huawei hat seine Benutzeroberfläche Emotion UI mit dem Ascend P7 vollständig überarbeitet. Da es immer noch ohne App-Drawer auskommt, erinnert das Design ein wenig an iOS von Apple. Icons, Kamera-Shortcut und Sperrbildschirm erinnern stark an das mobile Betriebssystem von Apple. Mittlerweile hat Huawei bereits Emotion UI 3.1 auf dem P8 ausgerollt und schon das Ascend Mate 7 lief mit Version 3.0. Ob das Ascend P7 hier noch aufgerüstet wird, bleibt abzuwarten, wetten würden wir jedoch nicht drauf.

Der User kann aber aus zahlreichen Designs wählen, um das Handy individuell zu gestalten, seien es die Buttons oder der gesamte Look.

02
Die verschiedenen Designs des Ascend P7. / © ANDROIDPIT

Unterm Strich gehört das Interface von Huawei aber eindeutig zu denen, die man entweder hasst oder liebt. Ich persönliche finde es in der Anwendung sehr angenehm, allerdings bin ich auch kein Freund des App-Drawers. Die Icons sind groß und erlauben es einem, sie schnell und einfach wiederzufinden. 

03
Der Telefon-Manager ist so eingestellt, das System automatisch zu optimieren. / © ANDROIDPIT

Besonders erwähnt muss noch der Webbrowser werden: Die Navigation im Web geht zwar leicht von der Hand, beim Zoomen von Websites kommt es aber mitunnter zu leichten Rucklern.

Huawei Ascend P7: Performance

Das P7 reagiert sehr flüssig, jedoch gibt es bei unserem Testmodell ein paar Bugs, die die Benutzung von Zeit zu Zeit stören. Einige von Huawei eingebaute Apps umfassen: Ein Dateimanager, Themes, ein Musik-Player und ein Spiegel, auf dem man pusten kann, um so zu simulieren, als sei er vom Wasserdampf beschlagen. Eine nette Spielerei, mehr aber auch nicht.

huawei ascend p7 antutu benchmark

Im AnTuTu-Benchmark rankt das Huawei Ascend P7 unter dem HTC One M7. / © ANDROIDPIT

Leider liegt der Prozessor hinter der Konkurrenz zurück (bereits zum Zeitpunkt des Erscheinens im Jahr 2014 war das). Nach schweren Anstrengungen oder stromfressenden Spielen braucht das P7 ein paar Sekunden, um wieder vollkommen fuktionstüchtig zu sein. 

Huawei Ascend P7: Kamera

Bei der Kamera kann das Ascend P7 punkten. Die Qualität der Außenkamera mit ihren 13 MP ist sehr klar und scharf.

huawei ascend p7 camera HDR

© ANDROIDPIT

huawei ascend p7 camera HDR no

© ANDROIDPIT

Ebenso sehr überzeugend ist die Frontkamera mit 8 MP. So gibt es zum Beispiel einen speziellen Panorama-Modus, mit dem man so genannte "Groufies", also Gruppen-Selfies, machen kann. Das Resultat lässt sich sehen und der Groufie-Modus ist einfach zu bedienen, ohne das Bild zu verwackeln. 

huawei ascend p7 camera groufie

Groufie. / © ANDROIDPIT

Um das perfekte Selfe aufzunehmen, hat Huawei rechts oben ein kleines Fenster eingebaut, in dem man sich sehen kann, wenn man direkt in die Kamera schaut.

huawei ascend p7 camera selfie window

Selfie-Modus. / © ANDROIDPIT

Und auch unter schwierigen Lichtverhältnissen schlägt sich das P7 großartig. Die Fotos sind immer noch klar und ohne Grauschleier oder Rauschen, wie man es von anderen Smartphones oft gewohnt ist. 

huawei ascend p7 camera in low light

 © ANDROIDPIT

Huawei Ascend P7: Akku

Das Ascend P7 hat einen 2.500 mAh-Akku, was für ein 5-Zoll-Phone mittelmäßig ist und im Vergleich zur Konkurrenz etwas hinterherhinkt. Laut Hersteller hat der Akku eine Laufzeit von 400 Stunden Standby oder fast 850 Minuten Telefonie im 3G-Netz.

Huawei Ascend P7: Technische Daten

    • Typ:
    • Smartphone
    • Modell:
    • P7-L10
    • Hersteller:
    • Huawei
    • Abmessungen:
    • 139,8 x 68,8 x 6,5 mm
    • Gewicht:
    • 124 g
    • Akkukapazität:
    • 2500 mAh
    • Display-Größe:
    • 5 Zoll
    • Display-Technologie:
    • LCD
    • Bildschirm:
    • 1920 x 1080 Pixel (441 ppi)
    • Kamera vorne:
    • 8 Megapixel
    • Kamera hinten:
    • 13 Megapixel
    • Blitz:
    • LED
    • Android-Version:
    • 4.4 - KitKat
    • Benutzeroberfläche:
    • Emotion UI
    • RAM:
    • 2 GB
    • Interner Speicher:
    • 16 GB
    • Wechselspeicher:
    • microSD
    • Chipsatz:
    • Keine Angabe
    • Anzahl Kerne:
    • 4
    • Max. Taktung:
    • 1,8 GHz
    • Konnektivität:
    • HSPA, LTE, NFC, Bluetooth 4.0

Abschließendes Urteil

Huawei hat mit dem Ascend P7 ein Smartphone auf den Markt gebracht, das sicher viele begeistert hat; uns inbegriffen. Das Design ist sehr gut gelungen, es ist leicht und liegt gut in der Hand. Das Interface ist Geschmackssache und man hasst es entweder, oder liebt es. Das Telefon funktioniert sehr gut, trotz anfänglicher Bugs, die von Zeit zu Zeit auftreten. Die Frontkamera ist auf jeden Fall ein Kaufargument des Ascend P7. Zwar wurde der Markt nicht revolutioniert so wie es Huawei vorneweg ankündigte, jedoch hat die chinesische Firma ein solides Smartphone produziert. Nutzer, die Wert auf leistungsstarke Prozessoren legen, könnten sich mit diesem Telefon zwar limitiert fühlen, jedoch wird sich die Mehrheit an dem P7 erfreuen, vor allem jene, die eine Leidenschaft für Selfies haben.

huawei ascend p7 camera tag

Selfies lassen sich zusätzlich mit Schrift aufpeppen. / © ANDROIDPIT

Top-Kommentare der Community

  • Michael P. 11.05.2014

    Und genau das ist es, was einfach nicht geht!
    Für teures Geld vom Unternehmen quasi zum Beta-Tester degradiert werden und darauf zu hoffen, dass sich der Hersteller dazu herablässt die Fehler zu beheben!

    Ein Gerät muss tadellos funktionieren, wenn es aus der Box kommt!
    Ist das nicht der Fall hat der Hersteller seine Kunden "verarscht"!

    So sehe ich das!

  • Florian F. 11.05.2014

    Danke für den ausführlichen Test.
    Hmmm...da kommt man sehr ins Grübeln zu Huawei zu wechseln..

50 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Naja , würde , nesonders bei Technik, nicht gleich zum nächst billigsten Angebot greifen..habe da schon oft genug den fehler gemacht und musste mir schon nach ein paar Monaten wieder ei neuses erät holen. Alsp vergleichen, vergleichen..geht bei mir immer schnell mit z.B Vergleichapps von meinprospekt.de.

  • Hab im Juni 2014 von meinem gelebten S2 aufs P7 gewechselt...... Und habe diese Entscheidung nie breut. Das P7 ist einfach ein richtig geiles Telefon, dass Preis Leistungs Verhältnis ist unschlagbar.
    Mein bester Freund hat das S5 damals gekauft, im direkten Vergleich hat das S5 auf dem Papier zwar die besseren Specs, aber im Alltag merkt man nichts davon. Das P7 hau eine völlig zufrieden stellende Performance UND sieht dabei noch sexy aus und fühlt sich auch so an...... Wenn ich das S5 von meinem Freund in der Hand habe, und danach das P7......oh man, was für ein Unterschied! Das P7 ist um Welten edler als das S5, sowohl was die Optik, als auch was die Haptik angeht......
    Micro Ruckler kommen vor, so wie bei allen Android Geräten, habe noch nie ein Gerät in der Hand gehabt, bei dem es nicht an und zu zu minimalen Rucklern kommt.....

    Wenn ich heute ein neues Telefon kaufen müsste..... Ich würde wieder das P7 nehmen!

  • Meine Freundin und ich haben beide das p7 und sind beide echt zufrieden damit. Wir nutzen beide keinen anderen Launcher. Es gibt ja mehr als genug themes für das Handy. wir haben auch beide EMUI 3.0 drauf. Alles läuft wirklich rund und zufriedenstellend. Einziger Kritikpunkt wäre der leicht höhere Akkuverbrauch im Gegensatz zur Firmware die vorher drauf war. Android 5 wird auch kommen wurde schon von Huawei offiziell bestätigt. Für mich nach dem LG GT 540 dem S3 und dem One S das beste Gesamtpaket welches ich bisher hatte!!!

  • Mein P7 hat bereits Ende Februar ein Update auf EMUI 3.0 erhalten. Bin auch sonst sehr zufrieden damit, ich konnte bisher auch keine auffälligen Bugs oder Ruckler feststellen. Ich benutze aber auch lieber einen alternativen Launcher (in meinem Fall den KK Launcher), welcher bei mir auch sehr flüssig läuft. Also Alles in Allem besitzt das P7 meiner Meinung nach das beste Preis-Leistungsverhältnis überhaupt.

  •   44

    Der Preis des P7 liegt seit 3-4 Monaten bei 260 € und hat so gar nichts mit dem Nachfolger P8 zu tun. Wenn ihr also schon einen alten Artikel aufwärmen und aus der Versenkung rausholen müsst, dann doch bitte mit einem vernünftigen Argument, und nicht mit einer dreisten Falschaussage.

  •   58

    "Da es immer noch ohne App-Drawer auskommt, erinnert das Design ein wenig an iOS von Apple. Icons, Kamera-Shortcut und Sperrbildschirm erinnern stark an das mobile Betriebssystem von Apple. "

    Die GUI-Elemente wurden zum Teil 1:1 von iOS 7.x "übernommen".

    "Mittlerweile hat Huawei bereits Emotion UI 3.1 auf dem P8 ausgerollt und schon das Ascend Mate 7 lief mit Version 3.0. Ob das Ascend P7 hier noch aufgerüstet wird, bleibt abzuwarten, wetten würden wir jedoch nicht drauf."

    Das Gerät ist gerade mal ein knappes Jahr alt und schon ist unklar, ob das bis vor einer Woche noch topaktuelle Spitzenmodell von Huawei dieses Update überhaupt noch bekommt? Na das nenne ich mal einen tollen, vertrauenswürdigen Hersteller...

    "Bei der Kamera kann das Ascend P7 punkten. Die Qualität der Außenkamera mit ihren 13 MP ist sehr klar und scharf."

    Und wie ist die Innenkamera? ;-)

    "Leider liegt der Prozessor hinter der Konkurrenz zurück (bereits zum Zeitpunkt des Erscheinens im Jahr 2014 war das)."

    Bitte, ein wenig mehr Deutsch. Danke.

    Ansonsten ist es doch nun wirklich lächerlich, einen mittlerweile fast ein Jahr alten Artikel noch einmal heraus zu kramen, nur um Huawei, auf deren Geräte der Schreiber wohl abfährt, ein wenig zu puschen...

  • "Ascend Mate 7 lief mit Version 3.0. Ob das Ascend P7 hier noch aufgerüstet wird, bleibt abzuwarten, wetten würden wir jedoch nicht drauf."

    Wenn ich mich recht erinnert kam bei meiner Mum glaube ich vor kurzem das Update auf 3.0 zumindest hat sie die Lollipop Touch Buttons :o

  • Muss man den Wechsel von Wlan zu 3G immer noch bestätigen, oder kann das P7 das mittlerweile selbst?

  •   26

    Also um ehrlich gesagt finde ich dies nicht so.
    So lange Huawei keine alternative SoC´s in ihren smartphones verbauen sehe ich da auch kein richtiges erfolg für huawei.
    Selbst Samsung bietet ihren SoC + die von Qualcomm an so das man sich entscheiden kann und die von Samsung ist um einiges besser in sachen performence.

  • Huawei mausert sich immermehr zum ernsthaften Verfolger bei den Top-Geräten.

    Schön für alle Leute die beim Kauf auch aufs Geld schauen...

    • Ernstahfter Verfolger?
      Sehe ich nicht so....
      Einmal Huawei ...und nie wieder
      Huawei....
      Das Mate 7 war eine absolute Katatrophe....Gedenksekunden beim Starten gewisser Apps, viel zu leise Lautsprecher ...aber
      vor allem hat mich die Sprachqualitàt beim telefonieren
      gestört, die war unterirdisch...
      Irrelevant ob ein Smartphone
      100 oder 300 Euro aufwärts kostet,
      Das telefonieren mit einer guten Sprachqualität, sollte jedes Smartphone beherrschen.
      Der fehlende Appdrawer hat mich mit der Zeit auch genervt.
      Und dann Ios Abklatsch auf einem Androiden...
      wenn ich IOS mag , dann hole ich mir ein IPhone...
      Naja, also für meine persönlichen Bedürnisse/ Erfahrungen,
      war Huawei ein Fehltritt.

  • Sieht aus wie ein Xperia.
    Würde mir dann lieber Sony kaufen

  •   25

    Komisches Fazit:
    ✓Design
    ✓UI (subjektiv)
    ✓Fotoaufnahme

    Design? Interessiert mich nicht. UI? Kann man wechseln. Fotoaufnahme ist wohl das einzige relevante. Andere Kriterien wären: Akkulaufzeit, läuft alles flüssig, kann man den Akku wechseln.

  • Warum wird denn eigentlich nie etwas zu der Sende/Empfangsstärke gesagt? :-(
    Bin ich der einzige, der mit seinem Smartphone auch noch hin und wieder ordentlich telefonieren will?
    Zu 99% geht es bei solchen Bewertungen immer nur um Design und Prozessor...

    • Danke für deinen Kommentar. Da ich den Artikel nur übersetzt und nicht verfasst habe, konnte ich diese Punkte natürlich nicht berücksichtigen. Ich werde das aber an den Verfasser für zukünftige Hands-Ons weitergeben.

  • ist denn der hübsche artikelverfasser schon vergeben? ;)

  • schöner test,...
    mich würde aber interessieren, ob ihr euch auch anderer chinesen annehmt? als beispiel nenne ich mal das oppo find 7a (und da gibt es ja noch ein paar andere nette phones von dort,...)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!