Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
6 Min Lesezeit 18 mal geteilt 32 Kommentare

Huawei Ascend P6 vs. Ascend P7: An den richtigen Schrauben gedreht

Huawei hat vergangene Woche das Ascend P7 vorgestellt, den Nachfolger des vielbeachteten iPhone-Klons Ascend P6 (zur Meldung). Auf den ersten Blick fallen die Änderungen gering aus, doch bei genauerem Hinsehen wird klar, dass Huawei an entscheidenden Stellen nachgebessert hat. Wo die Unterschiede zwischen beiden Geräten liegen und wo Huawei seiner Linie treu bleibt, zeigt unser Vergleich. 

ascendp6 p7 9
© AndroidPIT

Design und Verarbeitung

Von vorne gleichen sich beide Ascend-Modelle, deutlichster Unterschied ist die Gehäusegröße. Das P7 kommt mit 5-Zoll-Display, das P6 bringt es auf 4,7 Zoll. Ein Blick auf die Rückseite zeigt die Unterschiede: Das P6 hat einen Rücken aus gebürstetem Aluminium, beim P7 setzt Huawei auf beiden Seiten auf Glas, ähnlich wie Sonys Xperia-Z-Reihe.

ascendp6 p7 8
Glas oder Alu? Der Geschmack entscheidet, ob man das P6 oder das P7 lieber mag. / © AndroidPIT

Die Seiten offenbaren weitere Unterschiede: Der Kopfhöreranschluss ist von der Seite an die Geräteoberseite gewandert (eine gute Entscheidung!), der USB-Steckplatz ist von der Ober- zur Unterseite gewechselt. Der Power-Button, der beim P6 noch länglich war und ans iPhone erinnerte, ist jetzt rund und mittig platziert - abermals ähnlich wie bei Sonys aktuellen Modellen. So scheint für das P7 eher Sony Pate gestanden zu haben, während beim P6 noch Apples iPhone das deutlichste Vorbild war.

ascendp6 p7 2
Apple und Sony haben beim Design von Huaweis Flaggschiffen Pate gestanden. / © AndroidPIT

Die Verarbeitung ist bei beiden Geräten tadellos, durch sein kühles Aluminium, das minimal flachere Gehäuse und die kompaktere Bauweise wirkt das P6 trotzdem etwas edler, aber dieser Eindruck ist subjektiv.   

ascendp6 p7 4
Das P6 (oben) ist etwas kleiner und minimal flacher als das P7. / © AndroidPIT

Display

Von HD auf Full HD und von 4,7 Zoll auf 5 Zoll - das Display des P7 ist nicht nur größer, sondern bietet auch die höhere Pixeldichte. Das P6 kommt auf 312 ppi, das P7 auf 441 ppi. Sichtbar sind diese Unterschiede freilich nicht oder nur mit viel bösem Willen.

ascendp6 p7 5
Quasi gleich auf: Die Displays vom P6 und vom P7 unterscheiden sich nur unwesentlich. / © AndroidPIT

Interessanter ist ein Vergleich von Helligkeit und Farbdarstellung: Das P7 hat das deutlich kältere und klarere Farbbild, beim P6 wirken weiße Bereiche etwas milchig. Die Blickwinkelstabilität ist nahezu gleich gut, Kontraste sind beim P7 kräftiger als beim P6. Diese Unterschiede fallen aber alle nicht schwer ins Gewicht, größter Unterschied ist die Displaygröße. 

Benutzeroberfläche und Software

Die optischen Änderungen an der Benutzeroberfläche sind dezent, aber wirkungsvoll. Emotion UI 2.3, die Benutzeroberfläche des P7, bietet neben optisch leicht veränderten Themes vor allem bei den Schnelleinstellungen ein neues Bild mit dezenteren, flacheren Schaltflächen, die das UI stilvoller erscheinen lassen.

Ascend p7 p6 screenshot 1
Die Schnelleinstellungen des P7 (links) und des P6 (rechts). / © AndroidPIT

Die Anpassung der Helligkeit ist als Extra-Schaltfläche unterhalb der Quick-Settings hinzugekommen, außerdem gibt es jetzt eine schwebende Schaltfläche, die Schnellzugriff auf wichtige Funktionen ermöglicht und als halb verdeckter Kreis von der Bildschirmkante aus zugänglich ist. Dafür fehlt leider der nützliche Button für den Schnellzugriff auf verschiedene Lautstärke-Profile. 

Ascend p7 p6 screenshot 2
Der Schnellzugriff auf verschiedene Lautstärke-Profile (links) fehlt beim P7. Dafür hat dieses die sogenannte "Schwebende Schaltfläche". / © AndroidPIT

Einige Funktionen und Apps sind neu, zum Beispiel eine Lupe oder der Telefonmanager, der die Leistung des Geräts optimieren soll und unter anderem daran erinnert, wenn leistungsintensive Apps im Hintergrund weiter laufen, auch wenn sie nicht aktiv genutzt werden. Beim P6 sind diese Optionen in der Energieverwaltung verborgen.

Im Einstellungsmenü sind ebenfalls Optionen hinzugekommen: "Vernetzte Apps" zeigt alle Apps, die die mobile Datenverbindung oder das WLAN nutzen und erlaubt für jede App, ihr die entsprechenden Rechte zu entziehen. Mit dem "Startbildschirmstil" kann man zwischen Standard- und Einfacher Anzeige wechseln, mit "Bitte nicht stören" lassen sich Ruhezeiten festlegen.

Ascend p7 p6 screenshot 3
Standard- oder Einfacher Modus (links)? Auch Ruhezeiten können beim P7 eingestellt werden. / © AndroidPIT

Neu ist auch das Schnellzugriffspanel, das man direkt aus dem Lockscreen durch einen Wisch von unten nach oben erreicht. Hier wird bei aktiviertem Wetter-Widget das Wetter für die nächsten vier Tage angezeigt, außerdem gibt es einen Schnellzugriff auf Kalender, Rechner, Taschenlampe und einen Spiegel - der hässlich-kitschige Rahmen lässt sich übrigens leider nicht entfernen. 

Ascend p7 p6 screenshot 4
Kontroll-Panel im Lockscreen: Hier stand wiederum Apple Pate. Der Spiegel ist neu - und kitschig. / © AndroidPIT

Insgesamt sind die Änderungen an der Benutzeroberfläche dezent, aber nützlich, überflüssige Funktionen sind kaum hinzugekommen.  

Kamera

Wie alle Hersteller legt Huawei großen Wert auf die Kamera. Tatsächlich ist diese im P7 wirklich gut gelungen, neben interessanten Funktionen wie dem Selfie-Panorama ("Groufie"), der Audionotiz zu einer Aufnahme oder dem Wasserzeichen, mit dem man Text in ein Foto einfügen kann, ist vor allem die Bildqualität überzeugend.

ascendp6 p7 7
Die gute Knipse des P6 hat Huawei noch einmal besser gemacht. / © AndroidPIT

Mit maximal 13 Megapixeln hat das P7 zudem die höhere Auflösung. Auch die Frontkamera kann überzeugen: Mit 8 Megapixel hat das P7 eine der höchstauflösenden Frontlinsen auf dem Markt, die Bildqualität ist im Vergleich zum P6 noch einmal höher. Für besonders schnelle Schnappschüsse lässt sich die Kamera des P7 direkt aus dem Lockscreen starten: Einfach die Lautstärke-leiser-Taste zweimal drücken - das funktioniert aber nicht, wenn man gleichzeitig Musik hört. 

Ascend p7 p6 screenshot 5
Die Kamera-Einstellungen sind beim P7 umfangreicher (links). / © AndroidPIT

Ausstattung

Das P7 ist das erste Huawei-Flaggschiff, das LTE-fähig ist. Außerdem hat das P7 einen NFC-Chip an Bord. Beide Geräte haben einen Steckplatz für microSD-Karten, eine internationale Version des P7 unterstützt zudem Dual-SIM. Das besondere: Der Schacht für die zweite SIM-Karte schluckt auch microSD-Karten. Diese Variante wird in Deutschland aber nicht angeboten. Der interne Speicher des P7 ist mit 16 Gigabyte zudem doppelt so groß wie vom P6. Der sehr schmale Akku des P6 (2.000 mAh) wurde etwas vergrößert, das P7 hat jetzt 2.500 mAh - auch das ist aber ein Wert, der für ein 5-Zoll-Smartphone an der Untergrenze liegt. Ein Ultra-Energiesparmodus soll ähnlich wie beim S5 oder beim HTC One (M8) dabei helfen, die Laufzeit zu verlängern.   

Performance

Beide Geräte spielen leistungstechnisch nicht in der Königsklasse. Im Allgemeinen reagieren sie zügig und ohne große Verzögerungen auf Eingaben, doch immer wieder kommt es zu kleinen Rucklern und Denkpausen, die das Benutzererlebnis beeinträchtigen. Im direkten Vergleich scheint das P6 an manchen Stellen sogar schneller und flüssiger zu sein als sein Nachfolger. Das dürfte aber vor allem an der Software liegen, die besser auf die Hardware abgestimmt werden könnte. Den etwas stärkeren Prozessor merkt man dem P7 jedenfalls nicht unbedingt an. 

Technische Daten 

  Ascend P6 Ascend P7
System Android 4.2.2, Emotion UI 1.6 Android 4.4.2, Emotion UI 2.3
Display 4,7 Zoll, 1.280 x 720 Pixel 5 Zoll, 1.920 x 1.080 Pixel
Prozessor Quad-Core, 1,5 GHz Quad-Core, 1,8 GHz
Arbeitsspeicher 2 GB 2 GB
Interner Speicher 8 GB 16 GB
Konnektivität 3G, WLAN, Bluetooth  LTE, WLAN, Bluetooth, NFC
Kamera 5 MP (vorne), 8 MP (hinten) 8 MP (vorne), 13 MP (hinten) 
Akku 2.000 mAh 2.500 mAh
Abmessungen 132,6 x 65,5 x 6,18 mm 139,8 x 68,8 x 6,5 mm
Gewicht 120 g 124 g
Preis 244,88 € (Amazon.de, Stand 12.05.) 419 Euro (UVP)

Fazit 

Das Ascend P7 bringt an entscheidenden Stellen Verbesserungen: Der interne Speicher ist größer, die Kamera leistungsstärker, die Software um ein paar Optionen erweitert. Seiner Linie bleibt Huawei trotzdem treu, P6 und P7 folgen der gleichen Design-Sprache. Das P6 hat seine Vorteile in den kompakteren Abmessungen und dem hochwertigeren Gehäuse, auch wenn diese Einschätzung freilich rein subjektiv ist. Eindeutige Vorteile beim P7 sind die Unterstützung von LTE und NFC, der größere Akku und die deutlich erweiterten Funktionen der Kamera-App. 

32 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • nein danke!


    auf iPhone optik habe ich keine lust.

  • Das ist alles recht und schön aber von Kundenorientierung merke ich als Nutzer des Huawei Mate leider nicht allzuviel. Ich warte noch aufs 4.3 oder besser gleich 4.4.2 Update.

  • @Rick Benner Ich hab mir einen KitKat Custom-ROM geflasht, da es bei der normalen b506 noch ein paar Probleme gibt. Ich kann nur empfehlen mal bei XDA Developers in den Ascend P6 Bereich zu gehen. Dort sind alle möglichen ROMs zur Auswahl ;)

  • S4...2600mAh...HTC.4,7Zoll ...2300mAh..,da sollen 2500mAh auf einmal unteres Mittelmaß sein.Das war wohl nix.

    •   44

      Wir haben 2104, das war wohl nix...

    • Die Geräte, die du nennst, sind beide aus 2013. Inzwischen sind die großen Hersteller weiter und haben Akkus, die die 2.500-mAh-Grenze hinter sich lassen.

      • allerdings haben andere auch keine 6,5mm Tiefe.
        Ich finde das besser, als wenn man zB 8mm mit 3000 gemacht hätte.

        "Mittelmaß" sollte man schon mit Blick auf die Maße des Telefons bewerten, finde ich. Denn man baut es nicht aus Jucks dünn, sondern weil man es möchte. 2500mah für 6,5mm sind klasse

        Ein vernünftiger Mittelweg finde ich als jemand, der flache Phones mag

  • Ja das stimmt

  • ihr habt das wichtigste vergessen: der Kopfhörer Anschluss :ooo

  • Schönes Ding wiedermal! Hatte gehofft, es kommt bald mal ein Mate 2.

  • @Rick Benner, Die b 507 kannst du wie jede andere auch einspielen. Das Update selbst kann man glaube ich bei Huawei Blog bekommen. Einfach mal googeln. Ich warte aber noch auf das offizielle da mache Nutzer Probleme mit dem mobilen Internet haben.

  • huawei gefällt mir immer mehr, das P6 haben einige in meinem Freundeskreis ( komischerweise nur Frauen). Bei mir hat es zwar nie das "haben will" Gefühl ausgelöst aber ich spiele gerne damit rum :)

  • Das einzige Manko was ich dem Vorgänger abgewinnen kann ist der zu kleine akku bzw der zu hohe Verbrauch bei vermehrter nutzung... Hoffe nur das die 2.3 ui Version samt kitkat endlich offiziell erscheint

  • Christof V es gibt z.b. das HTC One M7 (Max)

    •   44

      Das One Max ist jetzt nicht gerade das Flagschiff von HTC, davon abgesehen kam es mit der aktuellsten Software auf den Markt.

      •   11

        Hör einfach nicht drauf. Manche Leute wollen es einfach nicht lernen und haben dazu keine Ahnung.

  • @Tilman , wie hast du das gemacht ?:)

  • Da ich auf meinem P6 eh schon KitKat mit EMUI2.3 installiert habe, sehe ich keinen triftigen Grund auf das P7 umzusteigen. Mal sehen, was das One Plus One für Bewertungen bekommt ;)

  • Den Softwarevergleich würde ich noch aufschieben bis das P6 auch 4.4.2 hat. Soll ja bald kommen die chinesische Version kann man schon flashen.
    Ansonsten gefällt mir die stärkere Abrundung der unteren Ecken beim P7 gut. Die Größe war beim P6 besser.

Zeige alle Kommentare
18 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!