Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
4 Min Lesezeit 6 mal geteilt 16 Kommentare

Huawei Ascend G6 im Hands-On: Das P6 Mini

Das Huawei Ascend G6 ist der inoffizielle Nachtrag zum vielbeachteten P6. Das Design ist ganz ähnlich, die Hardware allerdings etwas abgeschwächt - man könnte es auch das Ascend P6 Mini nennen. Was dran ist und was drin steckt, zeigt unser Hands-On.

Eine zweimal 12 Megapixel Dual-Kamera ist bei einem Smartphone für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 63
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 115
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal
ascend g6 8
Wie das P6, nur kleiner: Das Ascend G6. / © AndroidPIT

Design und Verarbeitung: fast wie das P6

Wer das P6 mochte, wird auch am G6 Gefallen finden. Das Gehäuse ist ganz ähnlich designt, vom Rahmen im Metall-Look über die abgerundete Unterseite bis zum unpraktisch platzierten Kopfhörerstecker.

ascend g6 2
Hingucker: Das untere Ende des Gehäuses ist abgerundet. / © AndroidPIT

Das G6 ist etwas kleiner als das P6 und im Verhältnis nicht ganz so schlank, trotzdem liegt es gut in der Hand. Das flache, kantige Gehäuse vermittelt einen hochwertigen Eindruck, der matte Kunststoff fühlt sich gut an. Anstelle des Alurahmens muss beim G6 Kunststoff herhalten, der aber nicht billig daherkommt. Die Verarbeitung ist hervorragend, alle Teile sitzen passgenau, das G6 wirkt stabil und wertig.

ascend g6 1
Die Verarbeitung und Materialwahl des G6 sind erstklassig. / © AndroidPIT

Display

Das Display kommt von der Helligkeit nicht ganz an High-End-Geräte wie das HTC One (M8) heran, ist aber ausreichend hell, um Inhalte auch im Freien ablesen zu können.

ascend g6 5
Das Display des Ascend G ist für seine Preisklasse gut. / © AndroidPIT

Im Direktvergleich zum LG G2 Mini, das in einer ähnlichen Preiskategorie angesiedelt ist, hat das G6 das etwas hellere Display, das G2 Mini aber die etwas stabilere und bessere Kontrastdarstellung bei schrägen Betrachtungswinkeln. Die Auflösung von 960 x 540 Pixeln (qHD) ist für ein 4,5-Zoll-Display in Ordnung, bei genauerem Hinsehen erkennt man zwar einzelne Bildpunkte, das fällt aber nicht weiter ins Gewicht.

Performance

Ein Quad-Core-Prozessor von Qualcomm (Snapdragon 400) mit 1,2 Gigahertz treibt das G6 an, 1 Gigabyte Arbeitsspeicher stehen ihm zur Seite. Das ist ausreichend für ein Mittelklasse-Smartphone, und in meinem Kurztest konnte ich zu keinem Zeitpunkt Schwachpunkte in der Performance ausmachen. Das G6 reagiert gleichmäßig und zügig auf Befehle, Apps öffnen und schließen ohne Verzögerung, auch im Browser bewegt sich das G6 flüssig und zielstrebig. Bei der Darstellung von komplexeren 3D-Grafiken kommt es mitunter zu Mikrorucklern, im Benchmark-Test AnTuTu erzielte das G6 rund 16.500 Punkte. Das ist ein guter Wert für ein Mittelklassegerät, aktuelle Top-Smartphones erzielen aber rund das Doppelte.

Software

Huawei bringt auf dem Ascend G6 seine Oberfläche Emotion UI (EMUI) 2.0 Lite zum Einsatz, Basis ist Android 4.3 Jelly Bean. Vom Look her unterscheidet sich die Software vor allem durch den fehlenden App-Drawer von der klassischen Android-Benutzeroberfläche.

g6 screenshot 1
Der Homescreen des G6 und der "Werkzeugkoffer" mit einer Reihe von vorinstallierten Apps. / © AndroidPIT

Besondere Features gibt es beim G6 kaum, Gestensteuerung oder andere Komfort-Funktionen fehlen. Mit dem Emotion UI kommen eine Reihe von vorinstallierten Apps, darunter ein Diktiergerät und ein FM-Radio sowie ein Telefonmanager zum Optimieren der Leistung. Der Homescreen ist standardmäßig mit kachelförmigen Widgets belegt, vom Ansatz her ist Emotion UI ansonsten mit Apples iOS vergleichbar.

g6 screenshot 2
Schnelleinstellungen und Telefonmanager des G6. / © AndroidPIT
g6 screenshot 3
Der Homescreen mit den Widget-Kacheln und ein paar alternative Themes. / © AndroidPIT

Kamera   

Das G6 hat eine 8-Megapixel-Kamera, im 16:9-Format reduziert sich die Auflösung auf 6 Megapixel. Die Bildqualität ist gut, vor allem bei hellem Tageslicht kann sich die Kamera des G6 sehen lassen. in geschlossenen Räumen nimmt die Bildqualität deutlich ab, aber auch hier sind noch annehmbare Aufnahmen möglich. Die Frontkamera ist ebenfalls gut, sie hat mit 5 Megapixeln mehr Auflösung als bei den meisten anderen Smartphones und liefert akzeptable Ergebnisse.

g6 screenshot 4
Blick durch den Sucher mit ein paar Aufnahmemodi. / © AndroidPIT

Im Einstellungsmenü der Kamera-App finden sich die wichtigsten Optionen. Nettes Detail: bei Panorama-Schwenks muss man das Smartphone im Hochformat halten, wodurch man in der Vertikale einen größeren Betrachtungswinkel bekommt. Leider wollen die Panorama-Aufnahmen selbst nicht immer gut gelingen, unsaubere Übergänge und verwackelte Linien tauchen fast immer auf.

Ausstattung und Preis

Das G6 kommt in zwei Varianten, eine mit und eine ohne LTE. Ein Mittelklasse-Smartphone ohne LTE ist zu verkraften, problematisch ist aber der kleine interne Speicher: Mit 4 Gigabyte kommt man sehr schnell an seine Grenzen, zumal davon nur 1,83 Gigabyte zur Verfügung stehen. Einen Steckplatz für microSD-Karten (bis zu 32 GB) gibt es zwar, trotzdem sind 4 GB zu wenig. Der fest verbaute Akku hat eine Kapazität von 2.000 Milliamperestunden, ein Wert, der in Ordnung geht. Im Handel erhältlich ist das G6 noch nicht, bei Amazon kann es aber bereits vorbestellt werden, die weiße Ausführung kostet der derzeit 204,95 Euro (Stand 16.04.2014). 

ascend g6 9
Das Ascend G6: Bis auf den kleinen internen Speicher ein guter Allrounder. / © AndroidPIT
  Huawei Ascend G6 
System Android 4.3, EMUI 2.0 Lite
Display 4,5 Zoll, qHD (960 x 540 Pixel, 245 ppi)
Prozessor Snapdragon 400, Quad-Core, 1,2 GHz
RAM 1 GB
Interner Speicher 4 GB + microSD
Akku 2.000 mAh
Kamera 8 MP (hinten), 5 MP (vorne)
Konnektivität LTE (optional), HSPA+, WLAN, Bluetooth 4.0
Abmessungen 130 x 65,0 x 7,5 mm
Gewicht ca. 115 g 

Fazit

Beim G6 muss man sich zuerst die Frage stellen: Gefällt mir das Design und das Interface? Denn hier setzt sich Huawei am deutlichsten von der Konkurrenz ab. Kann man beide Fragen bejahen, gibt es eigentlich wenig, was gegen das G6 spricht. Es ist hervorragend verarbeitet, die Performance ist gut, das Display wird den Ansprüchen gerecht und die Kamera schießt gute Fotos. Das größte und eigentlich einzige Manko ist der kleine interne Speicher.

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Finde geil das es verschiedene Styles rauskommen mit verschiedenen formen mein ich.... Kommt auf geschmacksache an... Aber sonst gute handy finde ich... Es gibt natürlich besser aber das is alles geschmack sache.

    Weiter so Huawei! ;)

  • Schön das das Gerät einen SD Slot hat nur warum nicht gleich einen für die großen Karten. Im Jahre 2014 sollte das Standard sein.
    20 Euro mehr und man bekommt ein S3. Das Gerät würde ich nur geschenkt nehmen.

  • Bist du dir da sicher das dass der P6 mini ist ? Weil ich vor kurzem gelesen hatte das dass P7 zeitgleich auch mit einem mini kommen soll.Ich weiss das der P7 noch nicht auf dem Markt ist,trotzdem. Irgendwie kommt mir das ein wenig seltsam vor.Habe mal eben im Netz geschaut.. da ist auch vom P7 mini die Rede.Ich denke hier hast du dich vertan.

    • Nein, es ist nicht das P6 Mini. Huawei bezeichnet es nicht als solches, doch es sprechen einige Gründe dafür, es als eine Art spätes "P6 Mini" anzusehen, wie ich im Artikel auch schreibe. Die Bezeichnung selbst kommt allerdings von mir :-)

    • Ich habe noch einmal recherchiert, und tatsächlich ist das Gerät, das diverse andere Seiten als P7 Mini vorstellen, nahezu komplett identisch mit unserem G6 - der einzige (nicht ganz unerhebliche) Unterschied liegt in der Unterstützung von LTE und dem größere internen Speicher (8 GB statt 4 GB). Der Preis für das P7 Mini soll bei rund 300 Euro liegen, das G6 soll laut Huawei rund 250 Euro kosten, ist aber derzeit schon deutlich günstiger (siehe Link im Artikel).

  • Bin gespannt auf das p7 :-) Bis auf den Speicher macht huawei sich langsam.

  • Echt schade, dass das "kleine" P6 nen besseren Prozessor hat als mein Mate und das P6...

  • Gibt es einem Grund dieses Smartphone für den doch relativ hohen Preis zu kaufen? Das Moto G kostet selbst in der 16 GB Variante weniger.

  • Pfui Deibel ist das häßlich

  • Das ist ja Materialverschwendung... das ist ja verboten so was herzustellen.

  • Der Prozessor ist ja sogar besser als beim normalen P6. Schlecht

  • @Johannes Wallat
    Handel musst du gross schreiben

  • Guter Bericht. Das Smartphone gefällt allerdings nicht so. Bleibe vorerst meinem HOX+ treu, obwohl das M7 mich sehr reizt. Allerdings möchte ich nicht mehr als 130 mm Länge.

  • es ist so hässlich

  • Warum erreicht mein One Mini nur rund 15000 im antutu Benchmark? :(...... Leider hat das g6 nur 4GB Speicher....

6 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!