Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.

Huami Amazfit GTS Hands-on: Bekanntes Design zum kleinen Preis

Huami Amazfit GTS Hands-on: Bekanntes Design zum kleinen Preis

Auf der IFA 2019 in Berlin hat Huami seine neue Smartwatch Amazfit GTS vorgestellt. Sie sieht der Apple Wach Series 4 zum Verwechseln ähnlich, bietet aber auch einiges für ihren Preis. Wir haben sie bereits getragen und uns einen ersten Eindruck verschafft.

Amazfit GTS: Preis und Verfügbarkeit

Die Amazfit GTS setzt sich direkt an die Spitze der Smartwatch-Produkte von Huami. Die auf der IFA vorgestellte GTS ist in sechs verschiedenen Farben erhältlich: Desert Gold, Lava Grey, Steel Blue, Obsidian Black, Vermillon Orange und Rose Pink. Jede Farbvariante wird mit einem eigenen, passenden Armband geliefert. Im Gegensatz zu einigen anderen Smartwatch-Herstellern hat sich Huami mit dem GTS für eine einheitliche Größe entschieden.

Die Smartwatch wird Ende September in Europa zum Preis von 129,99 Euro erhältlich sein. Huami vertreibt seine Wearable-Produkte inzwischen in mehr als 60 Ländern, also solltet Ihr auch hierzulande danach Ausschau halten. Der Preis ist angesichts der Verarbeitungsqualität sehr gut.

4 watches
Vier der sechs verschiedenen Farben. / © Huami/Amazfit

Ein vertrautes Design

Es wäre zu entschuldigen, wenn man die GTS aus der Ferne für eine Apple Watch Series 4 hält. Was das Design inspiriert hat, ist klar, aber die Amazfit-Uhr fühlt sich nicht so wie Apples Smartwatch an.  Sobald man sie aufhebt, merkt man sofort, wie leicht sie ist. Die Uhr wiegt ohne Armband 24,8 Gramm. Huami wies darauf hin, dass die Uhr 17,5 Prozent leichter ist als das 44-mm-Modell der Apple Watch Series 4. Außerdem ist sie 12,1 Prozent dünner.

AndroidPIT huami amazfit gts thickness
Die GTS ist dünner als die Apple Watch Series 4. / © AndroidPIT

Trotz des erschwinglichen Preises fühlt sich die GTS nicht zu billig an. Das Gehäuse ist aus Metall und Polymer gefertigt und fühlt sich solide an. Die Rückseite ist ziemlich grob und fühlt sich billiger an, was beim Tragen aber nicht auffällt. Das Armband ist aus Silikon und bequem genug.

Der einzelne Knopf auf der Seite zeigt, wo Kosten eingespart wurden. Beim Klicken fühlt er sich widerstandsfähig genug an, aber er dreht sich wie eine Krone. Erwartet nicht, dass Ihr damit durch Menüs scrollt.

Die GTS verfügt über einen Beschleunigungssensor, ein Gyroskop, einen geomagnetischen Sensor, Luftdruck, Umgebungslicht sowie den Huamis BioTracker PPG, um die Herzfrequenz zu messen. Auch GPS ist integriert, was besonders für Jogger praktisch ist. Mit dem Smartwatch verbindet sich die Uhr via Bluetooth 5, außerdem ist sie bis zu 5 ATM wasserdicht.

Hochauflösendes AMOLED

Huami, die auch Wearables wie das Mi Band an Xiaomi liefern, hat bei der GTS großen Wert auf das Display gelegt. Es handelt sich um ein 1,65 Zoll großes AMOLED-Panel mit einer Auflösung von 348 x 442 Pixel (340PPI). Der Huami-Chef sprach während der Ankündigung auch Samsung und Apple an und sagte, dass die GTS die höchste Auflösung aller Smartwatches derzeit habe. Das Glas selbst ist Corning Gorilla Glass 3, das an den Kanten gebogen ist. Ihr wisst schon, wo dies auch so aussieht.

Das Display selbst ist sehr angenehm, die Farben sehen gut aus. Wir müssen abwarten, wie es sich unter den verschiedensten Bedingungen verhält,  etwa in der Sonne oder beim Sport. Es gibt insgesamt sechs Anzeigebereiche auf dem Zifferblatt, von denen sich fünf individuell gestalten lassen. Nur der linke obere Bereich mit der Uhrzeit muss dort bleiben, wo er sich befindet. Ihr könnt auch das gesamte Zifferblatt auf einmal anpassen und aus verschiedenen Voreinstellungen wählen. Neue Ziffernblätter könnt Ihr ebenfalls herunterladen. Die Uhr passt Ihr über die Amazfit-App an. Wir werden uns während des Tests noch ausführlicher damit auseinandersetzen.

androidpit huami app
Die Amazfit-App erlaubt es, die Uhr zu konfigurieren. / © AndroidPIT

Ununterbrochene Herzfrequenzüberwachung

Der Herzfrequenzsensor BioTracker PPG ist Huamis Antwort auf den wachsenden Bedarf an dieser Art von Gesundheitsfunktionen. Anstatt wie Apple oder Withings EKGs anzufertigen, verfolgt Huami einen langfristigen Überwachungsansatz. Der BioTracker misst Eure Herzfrequenz konstant und liefert 24 Stunden lang Messwerte. Natürlich muss man den Preis der Amazfit GTS bedenken und die Ergebnisse etwas kritisch betrachten, aber es ist cool, dass Huami hier etwas anderes ausprobiert. Wir haben es schon oft geschrieben, aber es sei hier nochmals erwähnt: Eine Smartwatch ersetzt natürlich keinen Arzt.

AndroidPIT huami amazfit gts front
Es gibt 12 Sportmodi zur Auswahl. / © AndroidPIT

Für Fitness-Fanatiker gibt es zwölf Sportmodi, die sowohl Indoor- als auch Outdoor-Aktivitäten abdecken. Einige von ihnen wurden für das Fitnessstudio entwickelt. Huami stellt jedoch auch eine Reihe von Sportuhren her. Wer wirklich seine Sportübungen überwachen möchte, würde sich vermutlich nicht für die GTS entscheiden. Es ist trotzdem ein Plus, diese Funktionen mit der GTS nutzen zu können. Alle Funktionen, die man von einer Smartwatch erwartet sind hier zu finden, auch die Schlafüberwachung.

10 Tage mit einer einzigen Ladung

Die Huami Amazfit GTS ist mit einem 220 mAh großen Akku ausgestattet.  Im Uhrenmodus, der bei ausgeschaltetem Gerät nur eine Digitaluhr bietet, soll die GTS 46 Tage durchlaufen, wenn man im Schnitt 100 Mal pro Tag nach der Uhrzeit schaut. Mit permanent eingeschaltetem GPS soll es für 25 Stunden reichen. Bei normalem Betrieb sollen ganze zehn Tage bis zur nächsten Ladung drin sein. Wir werden im Test überprüfen, ob dies hinkommt.

AndroidPIT huami amazfit gts side
Die GTS ist so konzipiert, dass sie den ganzen Tag über getragen werden kann. / © AndroidPIT

Vorläufiges Urteil

Die Huami Amazfit GTS ist sicherlich ein interessantes Wearable und hat mehr zu bieten, als nur den günstigen Preis. Die Uhr wurde mit dem IFA Product Technical Innovation Award 2019 ausgezeichnet und Ihr könnt sehen warum. Ob sie auch im täglichen Betrieb überzeugt, müssen wir noch herausfinden. Wir freuen uns aber darauf, sie zu testen.

Empfohlene Artikel

12 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!

  • Hat die Uhr ein Always-On-Display Modus? Die Amazefit BIP hat dies ja...ist für mich ein Kaufkriterium...Konnte bisher nichts dazu im Netz finden.


  • Ständig diese Herzfrequenzüberwachung - ich hätte schon längst eine Smartwatch, wenn man diesen Kram wenigstens optional deaktivieren könnte...möchte nicht ständig solche Dinge sehen, wenn ich nur die Uhrzeit wissen oder Nachrichten überprüfen möchte!


  • Mit der bisherigen AmazefitBip komme ich gut 21 Tage weit..
    Wollen wir mal sehen.


  • Finde es lustig das ihr schreibt das Huami das Design von Apple abgeschaut hat obwohl Apple selbst von der Sony Smart Watch kopiert hat.


  • Einen internen Speicher für Musik hat die Uhr nicht, oder?


    • Kein Verweis auf diese Funktion auf der offiziellen Webseite. Also wohl kein Streaming von der Uhr.


  • schön, dass aus dem JointVenture zwischen Huawei und Xiaomi (Huami) endlich Produkte auf den Markt kommen. Das Betriebssystem wird wahrscheinlich HarmoMiUi sein. Freu mich schon auf das erste Phone Redmi P40.


  • Schönes Teil, zu einem vernünftigen Preis. Sollte sich Apple eine Scheibe abschneiden


  • In Europa verfügbar....bedeutet das auch in Deutschland oder nur mal wieder unsere lieben Nachbarn?
    Ansonsten gute Standardkost zum akzeptablen Preis.


  • Zitat: "Im Gegensatz zu einigen anderen Smartwatch-Herstellern hat sich Huami mit dem GTS für eine einheitliche Größe entschieden." // "Huami wies darauf hin, dass die Uhr 17,5 Prozent leichter ist als das 44-mm-Modell der Apple Watch Series 4. Außerdem ist sie 12,1 Prozent dünner." Was ist eigentlich so schwierig, bei einer Vorstellung eines Gerätes, gleich welcher Art, einfach die Abmaße anzugeben ? Soll der 'noch' geneigte Leser sich jetzt in die Weiten des Internets begeben, die Abmaße des genannten Apple Watch ermitteln, danach den Taschenrechner zücken und die warscheinlichen Maße der vorgestellten Uhr selbst ausrechnen ? Sorry Leute - das wird hier langsam anstrengend. Dann laßt es doch sein - so kommt Ihr auf keinen grünen Zweig mehr.

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!