Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
16 mal geteilt 6 Kommentare

HTC Vive: HTCs und Valves Antwort auf Gear VR vorgestellt

In Kooperation mit der Software-Entwickler Valve, die die meisten wohl durch die Gaming-Plattform Steam kennen dürften, hat HTC heute auf dem MWC in Barcelona eine Virtual-Reality-Brille vorgestellt, die auf den Namen HTC Vive hört.

htc vive teaser
HTC Vive: Die VR-Brille von HTC und Steam. / © HTC

Die VR-Brille von HTC und Valve wird direkt mit dem PC verbunden und unterscheidet sich dadurch am stärksten von Samsungs Gear VR, bei der das Galaxy Note 4 als Bildschirm dient. Der Grund dafür ist, dass HTC und Valve ein besseres 3D-Erlebnis liefern wollen, außerdem arbeitet man auch mit Partnern wie Google und HBO zusammen. HTC Vive ermöglicht eine 360-Grad-Lösung, mit der man sich frei im virtuellen Raum bewegen kann und eine Grafikqualität mit 90 Bildern pro Sekunde. In Kombination mit drahtlosen Controllern soll man voll und ganz in die virtuelle Welt eintauchen können.

Preis und Verfügbarkeit

Die Developer Edition soll noch im Frühling 2015 verfügbar gemacht werden, eine Version für Endkunden soll Ende 2015 folgen. Preise wurden noch nicht genannt.

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   30

    Das wird meine werden...

  • Bin ich der einzige, bei dem die Seite sowohl mobil als auch über WLAN in der App immer sagt das etwas schiefgelaufen ist?

    • Ging mir bis vor kurzem genau so... Nach Deinstallation und Neuinstallation nach Reboot läufts wieder 😊
      Lag wahrscheinlich an den Artikeln im Minutentakt

    •   22

      ging mir auch so,
      schätze das durch den mwc alles überlastet war.
      aber leider KEINE meldung von apit😒
      das hätte man vorher wissen😒können.

  • Toll aber bis da bei uns Kunden wirklich was Brauchbares bei raus kommt gehen noch Monate ins Land.Bis dahin gibt es garantiert noch andere.Das Rennen beginnt.

  • Tolles Single Equipment. 😀
    Mal im ernst. Ich hatte noch nie eine VR-Brille auf. Und bin neugierig.
    Mal sehen wohin das entwickelt. Zum Spielzeug oder was wirklich brauchbaren für jeden normalen Haushalt.

    Generell könntet ihr mal einen Artikel bringen, wo derzeitige Preise der jeweiligen Hersteller und Anwendungen dabei sind.
    Oder ist es nur für Architekten und Konstruktion brauchbar ?

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!