Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

2 Min Lesezeit 44 mal geteilt 18 Kommentare

HTC und Google: Übernahme steht offenbar kurz bevor

Immer mehr Hinweise deuten darauf hin, dass noch in dieser Woche die Übernahme von HTC durch Google bekannt gegeben werden wird. Sowohl an der Börse als auch im Hauptquartier in Taiwan gibt es verdächtige Aktivitäten zu verzeichnen.

Was ist Dir lieber als Back-up? Externer privater Speicher oder Cloud im Internet?

Wähle Externer Speicher oder Internet-Cloud.

VS
  • 9052
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Externer Speicher
  • 3284
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Internet-Cloud

Schon lange gilt HTC als potenzieller Übernahmekandidat, nun könnte es ganz schnell gehen. Wie die China Times berichtet, bereitet man sich im HTC-Hauptquartier in Taiwan auf eine große Ankündigung vor. Im zweiten Stock der Firmenzentrale wird ein großes Auditorium hergerichtet, aller Voraussicht nach für eine Versammlung der Mitarbeiter. Auch Ausrüstung für eine TV-Übertragung wird offenbar aufgebaut. HTC-Chefin Cher Wang ist ebenfalls vor Ort, obwohl sie eigentlich eine Reise nach Japan geplant hatte, so das Blatt weiter. Die Frage, ob es tatsächlich um eine Übernahme durch Google oder eine engere Kooperation beider Firmen geht, lässt die Zeitung offen.

Unterdessen hat die Taiwan Stock Exchange mitgeteilt, dass die Aktien von HTC am 21. September aus dem Handel genommen werden, weil "wichtiges Material" veröffentlicht werde.

Der bekannte Leaker Evan Blass hat sich inzwischen zu diesem Thema zu Wort gemeldet. Demnach sollen Mitarbeiter morgen über Details der Verkaufsgespräche zwischen HTC und Google informiert werden. Google werde einige Hardware-Abteilungen kaufen, HTC bleibe aber als Marke bestehen.

Offenbar wird Google also nicht die komplette Firma HTC übernehmen. Mindestens die VR-Sparte Vive wird bestehen bleiben. Details sind zur Stunde aber unklar. In einer Stellungnahme hat HTC mitgeteilt, zu Gerüchten keine Stellung zu beziehen - dies ist allerdings eine Antwort auf den Bericht der China Times. Dass die Aktien vorläufig aus dem Handel genommen werden, ist offenkundig aber kein Gerücht, sondern von der örtlichen Börse bekannt gegeben.

Konkretisierende Stellungnahmen von HTC oder Google gibt es aktuell nicht. Sobald wir weitere Informationen erhalten, erfahrt Ihr es sofort.

44 mal geteilt

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:



    • Pit123 vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Das war's für HTC; ein aufstrebendes, innovatives und junges Team wird nun schrittweise untertauchen... 🙍 Der große Bruder Google wird diesen förmlich schlucken....


  • Google juckt eine Fehlinvestition nicht. Für den Markt heißt das nur ein weiterer Mitbewerber verabschiedet sich. Google wird scheitern.


  • Es ist immer Schlecht wenn ein großes Unternehmen ein kleineres schluckt und in der Regel kommt dabei unterm Strich nichts gutes für das übernommene Unternehmen raus. Ich hoffe aber HTC bleibt mit Google erhalten und wird im Konzern weiter geführt.


  • Ich hatte noch vor Veröffentlichung des U11 das Gefühl, dass sich HTC etwas "berappelt" und endlich mal wieder Land sieht.

    Aber natürlich sind die enormen Verluste der Vergangenheit nicht durch ein Smartphone-Modell oder VIVE auffangbar (obwohl HTC erst im Juli zufriedenstellende Zahlen gemeldet hat) , somit sind die zum jetzigen Zeitpunkt wohl leider wirklich in der Situation, sich GOOGLE ausliefern zu müssen.

    Ich befürchte - schon aus der jungen Historie, wie man von Seiten GOOGLEs mit übernommenen Unternehmen umgegangen ist - dass sich HTC über kurz oder lang komplett verabschieden wird.

    Was ich persönlich sehr schade fände.


  • Th K vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Dann wird es wie Motorola ausgesaugt und wieder verschleudert, die Masche ist doch bekannt, nicht erst seit Google.


  • Pit123 vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Mit dem HTC U11 haben sie bereits ein sensationelles (Kamera, Sound, Bluetooth, Mobile Daten...!!) und smartes Smartphone auf den Markt gebracht, was SEHR lange Updates bekommen wird...was im Moment sogar für unter 600€ tu haben ist!

    Google sollte dieses kleine Unternehmen in Ruhe lassen...im Gegensatz zu euch hier halte ich nichts von der Übernahme und bin sehr skeptisch!...


    • NoName vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Sind sehr lange für dich 2 Jahre wie bei allen anderen Herstellern?


      • Pit123 vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        Lieber NoName,

        wir haben dieses Thema nun ausführlich mehrmals in Foren und Kommentaren diskutiert!

        1. HTC liefert nach Google wie schnellsten UND effektivsten Updates! Kamera, Bluetooth und Squeeze Funktionen wurden per Updates erweitert!!
        2. HTC U11 ist eines von zwei Smartphones, welches bereits das super schnelle 1000mb Internet ab 2019/2020 unterstützen.
        3. Deren Phones sind wirklich "smart" ;-) : Bluetooth 5, Squeeze Funktion(en), Bester Audio Sound (s. youtube hidden sound tests on Smart phones!), Hochwertige Kopfhörer, BESTE Kamera aller Zeiten etc..

        <<< das alles bei einem Kleinen Unternehmen aus Taiwan! 📌📌📌


      • 7root vor 2 Monaten Link zum Kommentar

        "Liefert nach google die schnellsten und effektivsten Updates" - schnell ist was anderes. (Siehe OnePlus, die mittlerweile BlueBorne gefixt haben und wo Android O schon fast fertig ist oder Nokia)

        "Welches das super schnelle 1000mb Internet unterstützen" - mag sein, hab keine Ahnung davon

        "Das smarteste Smartphone" squeeze ist nicht wirklich meins, aber jeden das Seine. Bester Audio Sound bringt nix wenn die lautsprecher unten sind. Seit dem 10 ist HTC tot will ich mal behaupten, durch die unten sitzenden Lautsprecher. Hochwertige Kopfhörer - oh ja! Da kann ich zustimmen. Die bete Kamera aller Zeiten - nein. Die beste Smartphone-Kamera ja, aber nicht die beste Kamera aller Zeiten (als Hobby-Fotograf kann man sich bei sowas die Augen auskratzen)

        Und "das kleine arme Unternehmen" ist HTC mit einer Aktiengesellschaft und über 14.000 Mitarbeitern schon gar nicht


  • Sicher eine spannende Zukunft für beide Seiten. Sehr interessant.


  • MaWe vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    @ Steffen Herget

    „Wir bleiben dran! :)“

    So lobe ich mir das👍😉


  • Also wird Google in manchen Bereichen bei HTC aufräumen, nur nicht so ne Nummer wie bei Motorola abziehen...

    Macht ja auch Sinn das HTC zum Teil gekauft wird, nachdem die ersten Pixel schon von HTC waren und in Zukunft jedes Jahr Pixel Phones erscheinen werden 📱


  • MaWe vor 2 Monaten Link zum Kommentar

    Geht es wie damals bei Motorola wieder nur um die Einverleibung sämtlicher Patente oder wirklich um das fortführen der Handysparte durch Google? Wäre nicht uninteressant zu wissen.


    • Steffen Herget
      • Admin
      • Staff
      vor 2 Monaten Link zum Kommentar

      Das wird tatsächlich interessant. HTC ein sehr gute Entwickler und auch Sparten, die man aus dem Unternehmen heraus lösen könnte, etwa Vive oder eben den Mobile-Bereich. Es gäbe durchaus nachvollziehbare Gründe von Google, hier zuzugreifen. Wir bleiben dran! :)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu