Im Rahmen unserer Websites setzen wir Cookies ein. Informationen zu den Cookies und wie Ihr der Verwendung von Cookies jederzeit widersprechen bzw. deren Nutzung beenden könnt, findet Ihr in unserer Datenschutzerklärung.
HTC und das Louvre lassen Euch die Mona Lisa neu entdecken
Virtual Reality 1 Min Lesezeit 6 Kommentare

HTC und das Louvre lassen Euch die Mona Lisa neu entdecken

Es ist bereits 500 Jahre her, dass Leonardo da Vinci gestorben ist. Passenderweise ehrt das Louvre-Museum den Künstler mit einer Hommage. In Zusammenarbeit mit HTC präsentiert das Museum seine erste Virtual-Reality-Aktion: Man kann die Mona Lisa lebendig werden sehen.

Unter dem Titel "Mona Lisa: Beyond the Glass" erlauben es HTC und das Louvre Besuchern, mit dem berühmten Gemälde im virtuellen Raum zu interagieren. Eben jenseits des Schutzglases. Basierend auf neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen soll sich das Gemälde wie nie zuvor erleben lassen. Unter anderem sollen sich im virtuellen Raum Details erkennen lassen, die dem bloßen Auge verborgen bleiben und auch Details zu den eingesetzten Techniken gibt es.

monalisa 2
(Wieder)Entdecken Sie die Mona Lisa in einem Wohnmobil. / © Louvre-Museum

Habt Ihr vielleicht sogar ein Vive-Headset zu Hause? Dann könnt Ihr Euch die virtuelle Ausstellung nämlich auch herunterladen, ohne nach Paris fliegen zu müssen. Die über Viveport angebotene Version ist gegenüber der Museumsvariante erweitert und bietet auch einen Rundgang im Museum und weitere Werke von da Vinci.

Die Retrospektive zu Leonardo da Vinci ist vom 24. Oktober 2019 bis 24. Februar 2020 im Saal Napoléon des Louvre für die Öffentlichkeit zugänglich.

Quelle: HTC

6 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!
Neuen Kommentar schreiben:
Alle Änderungen werden gespeichert. Änderungen werden nicht gespeichert!